Springe zum Inhalt

dumdidum

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

12 Gut

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Bei der University of the People hat sich hinsichtlich meiner Eingangsfrage etwas Neues ergeben.
  2. Hallo, ich habe eine Frage an Prof. Städler: Zielgruppe sind laut der ersten Folie Absolventen von IHK-Ausbildungsgängen. Nun mache ich gerade eine zweijährige Umschulung an einer Ergänzungschule, die mit einem "staatlich anerkannten Wirtschaftsinformatiker" abschliesst. Das ist kein IHK-Abschluss. Laut Einstufung im europäischen Qualifikationsrahmen liegt diese Ausbildung in der Stufe EQ6 und ist einem Bacholor in der Hinsicht gleichgestellt. Es ist jedoch keine universitäre Ausbildung. Wie verhält es sich bei diesem Abschluss mit der Möglichkeit einer Anrechung und somit Verkürzung der Studiendauer? mfg dumdidum
  3. 500€/Monat ist schon ein nicht unerheblicher Betrag. Der wäre meiner Meinung nach nur dann gerechtfertigt, wenn man dafür eine umfassende UND individuelle Betreuung durch Dozenten bekäme.
  4. (http://uopeople.edu/groups/accreditation). Auf Nachfrage bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen teilte man mir mit: Ein Bachelor der University of the people würde hierzulande also nicht anerkannt werden.
  5. Hallo! In der Anabin-Datenbank gibt es derzeit noch keine Infos darüber, wie die Abschlüsse der University of the People eingestuft werden. Der Eintrag über diese Universität fehlt gänzlih. Hat schonmal jemand versucht diesen Abschluß anerkennen zu lassen? Gibt es da bereits Erfahrungen oder Informationen zu? Gruß
×
×
  • Neu erstellen...