Zum Inhalt springen

Wandor

Communitymitglied
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

11 Gut

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Liebes Forum, ich habe neullich schon einen Thread erstellt, und mich nun entschieden nach meinem Bachelor in Sozialer Arbeit berufsbegleitend HR Managment im Master zu studieren. Ich werde mich höchstwahrscheinlich bei der Fresenius immatrikulieren, die Zugangsvoraussetzungen für den berufsbegleitenden Master erfülle ich. Nun stellt sich mir die Frage wie ich den Master am besten absolvieren. Ich arbeite im Moment als stellvertretende Leitung in einem Kindergarten, und bin für den Personalbereich zuständig. Hab mich auch ums Recruiting gekümmert, wenn wir neues Personal gebraucht haben. Allerdings kann ich mich hier nicht mehr weiterentwickeln, da unsere Einrichtung doch relativ klein ist, und außerdem möchte ich mal in anderen Bereichen außerhalb von Kindertageseinrichtungen tätig werden. Bin jetzt am überlegen wie meine Zeit im Master am sinvollsten nutzen könnte. Da ich berufsbegleitend studiere kann ich leider keine Werkstudentenjobs annehmen (und den Master in Vollzeit zu absolvieren geht nicht, da dieser andere Zugangsvoraussetzungen hat, die ich nicht erfülle) Ich habe mir überlegt eventuell das 1-2 Semester noch bei meiner jetztigen Stelle bleibe, und im Anschluss 2-3 Praktika im Zeitraum von mindestens 6 Monaten zu absolvieren, um mehr Berufserfahrung zu sammeln. Die sind ja oft bezahlt und so hätte ich auch ein einkommen. (Wenn auch geringer, was nicht so schlimm wäre.) Erscheint den mein Plan den Master zu absolvieren sinnvoll? Und vielleicht hat jemand noch ein bisschen Input für mich wie ich das am besten gestalten könnte? :) Würde ich mich sehr freuen!!
  2. Ja es stimmt das ich schon ein bisschen drin bin, aber es ist im Moment noch nicht meine Hauptaufgabe. Ich habe jetzt nach Abschluss des Studiums gemerkt das mir der Bereich Rund um das Personal einfach mehr Spaß macht. Dazu hatte ich als stellvt. Leitung ja schon einige Aufgaben dazu. Erscheint denn ein Master im Personalmanagment nach einem Studium der Sozialen Arbeit schlüssig? Leider kann ich dazu nicht sonderlich viel mehr in meinem Betrieb übernehmen, da wir doch eine relativ kleine und überschaubare Einrichtung sind. Ich würde auch zukünftig gerne mal in anderen Betrieben außer Kitas arbeiten, daher meine Überlegung zum Master in HR. Das Problem ist das ich nur mit meinem Studium Sozialer Arbeit wahrschienlich nicht so weit komme in dem Bereich. Bin im Moment am Überlegen den Master berufsbegleitend zu absolvieren, und mich danach auf passende Stellen zu bewerben, oder jetzt schon zu versuchen eine Stelle zu bekommen. Es gibt zb Übergeordnete Träger von Kitaketten, die suchen immer wieder Personalreferenten oder ähnliches. Hier hätte ich zumindestens die nötige Fachexerpertise dazu, da ich das jetzt schon auch zum Teil erledigt habe.
  3. Hi Leute, hab schon vor ungefähr einem Jahr mein Studium der Sozialen Arbeit abgeschlossen, und arbeite seitdem noch in einem Kindergarten als stellv. Leitung. Da ich mich gerne weiterentwickeln möchte, überlege ich im Moment meine nächsten Schritte. Ein Aufgabenbereich der mir im Rahmen dessen zugefallen ist, ist der Bereich des Personals. Ich war für alle Angelegenheiten zuständig, die das Personal betreffen, also Betreuung, Planung, Beschaffung von neuem Personal etc. Ich hab gemerkt das mir dieser Bereich sehr viel Spaß macht, und mich mehr interssiert als z.b die Gruppenarbeit im Kindergarten. Daher würde ich mich gerne dahingehend weiterbilden. Hab überlegt berufsbegleitend einen Master im Personalmanagment zu absolvieren, und dann evtl. mich auf Stellen im Personalmanagment zu bewerben. Gibt ja viele soziale Einrichtungen wo es beispielweise Personalreferenten benötigt. Erscheint dieser nächtste Schritt denn sinnvoll, bzw. hab ich mit so einem Lebenslauf überhaupt Chanchen Fuß zu fassen? Villeicht kennt ja auch jemand einen besseren Weg? Ich könnte auch Personalmanagment als Bachelor studieren, aber das wär ein langer Weg da ich das nur berufsbegleitend absolvieren könnte. Ich muss zudem auch erfragen ob ich mit einem B.A. Sozialer Arbeit überhaupt zum Masterstudiengang zugelassen werde, das ist von FH zu FH unterschiedlich. Eine weitere Möglichkeit wäre auch Werkstudentenjobs anzunehmen, während ich meinen Master absolvieren, da kommt es etwas auf die Bezahlung an da ich dazu meine aktuelle Stelle kündigen müsste. (Ich kann auf jeden Fall eine Zeit geringeres Einkommen überbrücken) Würd mich auf jeden Fall über ein bisschen Input freuen LG
×
×
  • Neu erstellen...