Springe zum Inhalt

MarioB

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Über MarioB

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  1. Wow, vielen Dank für die tollen Hinweise. Jetzt hab ich über die Feiertage was zu tun! Diese Zertifikate klingen auch recht gut, allerdings erscheint es mir nützlich, irgendeinen gängigen Abschluss zu erwerben. Werde das alles mal sacken lassen...
  2. Danke Euch allen. Der Studiengang in Kaiserslautern sieht gut aus. Vielleicht kann mir trotzdem nochmal jemand von den BWLern hier einen Tip geben, welche Unis/Hochschulen in Sachen BWL am renommiertesten sind (Jura zB nicht abschließend Freiburg, Heidelberg, München, Regensburg). Gerne auch eine blacklist (bloß nicht an die Uni/Hochschule XYZ). Habe nichts gegen einen LLB, aber steht der nicht unter dem Master? Habe kein Problem damit, die Jurafächer nochmal abzusitzen. Entscheidend ist, dass der BWL Stoff gut vermittelt wird und ich da ganz viel mitnehme.
  3. Vielen Dank für die ersten Hinweise! In der Tat, mir geht es darum, die Weiterbildung durch einen anerkannten und üblichen akademischen Grad abzuschließen. Um präzise zu werden: Ich würde auch bzw. insbesondere ein berufsbegleitendes Programm machen und weiß ad hoc nicht einmal, wo der Unterschied zu einem Fernstudium ist. Jedenfalls würde ich gelegentliche Präsenztage sogar begrüßen. Wenn jemand aus der Masse an Angeboten Empfehlungen für einen qualitativ hochwertigen Studiengang hat, wäre ich seeehr für Tipps dankbar!
  4. MarioB

    BWL Weiterbildung

    Moin, ich bin Volljurist mit nun einigen Jahren Berufserfahrung und möchte mich berufsbegleitend betriebswirtschaftlich weiterbilden. Idealerweise kommt dabei auch ein anerkannter Titel rum, aber das ist Nebensache (genauso wie Kosten). Meine Ziele sind, die wirtschaftlichen Vorgänge in einem Unternehmen zu verstehen, also Bilanzen, Liquiditätsplanung, Unternehmensbewertung, evt. financial Modelling, Controlling, gerne auch weitere Vertiefung im Investment Banking. Nun habe ich bei ersten Recherchen gelernt, dass ein MBA entgegen meiner ersten Annahme wohl doch nicht das Richtige für mich ist, weil diese Programme ja eher generalistisch angelegt sind und lediglich eine 25 % Vertiefung in einzelnen Fächern vorsehen. Ich möchte indessen keinen MBA Titel haben, wenn sich dahinter eine "Mogelpackung" verbirgt und Kenner mich auslachen (sowas habe ich bspw über Münster gelesen, Vaduz hat ein ähnlich spezialisiertes und eigentlich hochinteressantes MBA (!) Programm)! Teilt Ihr meine Einschätzung, dass in dieser Situation ein berufsbegleitender Master eher als ein MBA das richtige wäre und wenn ja, welche Hochschulen sind die besten? Kam gerade zufällig auf Steinbeis (Montabauer), das hört sich inhaltlich gut an. Hat jemand weitere Tipps? Wie gesagt, Geld ist weniger wichtig, es soll inhaltlich gut und idealerweise dafür auch bekannt sein (i.e. renommiert). Englisch oder deutsch sollte das Programm sein. Danke vorab! Besten Gruß MB
×
×
  • Neu erstellen...