Springe zum Inhalt

RikSt

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    48
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

81 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Wings
  • Studiengang
    Wirtschaftsinformatik
  • Wohnort
    Ansbach
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

363 Profilaufrufe
  1. Halli Hallo, es ist ja mittlerweile sogar über ein Jahr her, seitdem ich mich das letzte Mal in diesem Blog gemeldet habe. Ich hatte im letzten Jahr sehr sehr viel um die Ohren. (aber dazu mehr im Blogeintrag) In Zukunft möchte ich aber wieder regelmäßiger hier vorbei schauen. Tja, was ist also alles im letzten Jahr passiert? Studium: Im Studium läuft es soweit ganz gut. Ich hatte zum Beginn bei der IUBH vor jeden Monat den Prüfungstermin in Nürnberg wahrzunehmen. Das konnte ich aber leider nicht ganz einhalten, da privat und auf der Arbeit einiges auf mit zugekommen ist. Online habe ich bereits zwei Mal eine Klausur geschrieben. Das habe ich aber nicht aus Bequemlichkeit oder sonstiges gemacht, sondern schlicht und einfach aus dem Grund, weil die regulären Prüfungstermine der IUBH nicht ganz in meinen Terminkalender gepasst haben. Folgende Module habe ich abgeschlossen: BWIR01 - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten IGIS01 - Grundlagen industrieller Softwaretechnik IMT101 - Mathematik für Wirtschaftsinformatiker 1 IOBP - Grundlagen objektorientierter Programmierung mit Java - Datenstrukturen und Java Klassenbibliothek IPMG01 - IT Projektmanagement IREN01 - Requirements Engineering An folgenden Modulen bin ich aktuell dran (hier sind die Klausuren sogar bereits angemeldet): BREC00 - Recht1 + Recht2 (Klausurtermin --> November) IDBS01 - Datenbankmodellierung und Datenbanksysteme (Klausurtermin --> Dezember) Folgende Module habe ich noch bestellt und das Material bereits zuhause liegen: IQSS01 - Qualitätssicherung im Softwareprozess IREN01 - Spezifikation Im Moment habe ich einen Gesamtdurchschnitt von 2,09 worüber ich mich sehr freue. Sobald die beiden Klausuren für dieses Jahr absolviert sind, habe ich so ziemlich genau 50% meines Studiums abgeschlossen. Arbeit: Ende 2016 wurde mir in der Arbeit ein relativ großes Projekt zugewiesen, in dem es darum geht ein älteres Warenwirtschaftssystem gegen eine neuere, leistungsfähigere Software zu ersetzen. Da wir selbst als Industrieunternehmen zwar eine relativ große Entwicklungsabteilung haben, eine eigene Lösung jedoch kapazitätstechnisch niemals stemmen könnten, stehe ich als Projektleiter einem anderen Projektleiter beim Softwarelieferanten gegenüber. Vom Fortschritt her sind wir ganz gut dabei. Wobei der Löwenanteil noch im Laufe dieses Jahres umgesetzt werden soll. Bisher sieht auf jeden Fall alles vielversprechend aus und wir sind auf einem sehr guten Kurs. Wobei sich die ganzen Arbeitsweisen und das Zwischenmenschliche mittlerweile super eingespielt hat, sodass man sagen kann, das Gröbste sollte nächstes Jahr im Februar geleistet sein. Danach geht es dann in die Dauerhafte Softwarebetreuung meinerseits, da Mitte nächsten Jahres auch ein physikalischer Lagerumzug geplant ist, der ja auch datentechnisch betreut werden muss, werde ich wohl auch auf längere Sicht gesehen mich mit dem Thema auseinandersetzen. Privat: In meinem Privatleben war auch einiges geboten. Wir hatten ja letztes Jahr ein Haus gekauft und waren das ganze Jahr ziemlich beschäftigt mit den Renovierungs- und Sanierungsarbeiten. Mitte des Jahres haben wir ja dann Zuwachs bekommen, in Form eines zuckersüßen kleinen Labradors. Zuckersüß ist er immer noch, aber auf jeden Fall nicht mehr so klein. Auf Trab hält er uns aber nach wie vor. Die Renovierungsarbeiten in der Mietswohnung bei uns im Haus haben wir Ende letzten Jahres abgeschlossen. Ca. im September bin ich dann auch aktiv in ein ausgedehnteres Lauftraining gestartet, da ich es dieses Jahr endlich wissen wollte. D. h. dass ich dieses Jahr mittlerweile drei Halbmarathons und zwei Marathons gelaufen bin. In Zukunft bleibe ich da auch auf jeden Fall dabei, da ich doch gemerkt habe, dass mir das als mentaler Ausgleich, neben den Themen die im Studium und auf der Arbeit anstehen, doch sehr viel gibt. Wie gesagt, ich gelobe Besserung und versuche mich zukünftig etwas öfter hier zu melden. In diesem Sinne wünsche ich allen Kolleginnen und Kollegen hier einen schönen Tag. Viele Grüße
  2. Sehr interessanter Bericht. Vielen Dank dafür. Da ich ja den Wechsel auch vollzogen habe, (jedoch genau anders herum) kann man mal sehen wie unterschiedlich die Menschen die Vor- und Nachteile abwägen. Für mich war die Flexibilität genau das, was mich im nachhinein fragen lies: Warum hast du dich damals überhaupt für die Wings entschieden? Aber ich kann das schon verstehen, dass du einen geregelten Semesterablauf brauchst. Ich habe während meiner Zeit bei der Wings viele Kollegen gehabt, die genau wegen diesem geregelten Ablauf auch zur Wings gegangen sind, da man ja auch gezwungen ist, sich nach den Semesterferien etc. zu richten. Die Gefahr, dass man sich ungewollt selbst du sehr unter Druck setzt ist da auch nicht so groß. Was den Unterschied im Inhalt angeht, kann ich das irgendwie nicht bestätigen. Allerdings kann ich da nur über die Wirtschaftsinformatik berichten. Ich würde nicht behaupten, dass bei der Wings die Inhalte praxisbezogener waren. Dort wurde genauso aus Büchern gelernt (nicht mal aus Studienskripten, die extra für die Fernstudenten waren). Und dieser Stoff wurde dann in der Klausur auch einfach nur abgefragt. Also würde ich nicht sagen, dass mich die Wings besser auf den Arbeitsalltag vorbereitet hat als die IUBH jetzt. Gruß Erik
  3. RikSt

    Tolle IT -.- nur ärger

    Ja, wenn man den Kollegen eine Mail schreibt, dann dauert es schon mal zwei drei Tage bis eine Antwort kommt. Das habe ich auch so erfahren müssen. Außerdem kommt mir das auch bekannt vor, dass nur die Hälfte der Fragen dann ausreichend beantwortet werden. Was ich dir aber sehr empfehlen kann, ist der Live Chat, der von der IUBH angeboten wird. Hier wurde mir immer (im Gegensatz zum Mail-Verkehr) gut bis sehr gut geholfen und vor allem wurde auch immer Prompt eine Lösung gefunden. Den Mitschrieb des Chat-Verlaufs bekommst du dann als Mail automatisiert zugeschickt. Wie gesagt, da kann ich echt nur positives berichten.
  4. Grüß dich, ich habe aktuell beide Kurse gebucht. Eine Musterklausur wird bei mir bei beiden leider nicht angeboten. Bei mir sind in der Bib lediglich diese Materialien vorhanden:
  5. Also ich war in Nürnberg im Oktober und jetzt im November zur Prüfung anwehsend. Es war schon viel los, aber ich habe mich zu keinem Zeitpunkt gestöhrt gefühlt. Bei mir in der Reihe wurde auch immer wieder gefragt, wenn sich jemand dazu gesetzt hat, wie lange man den schreibt. Sodass es wirklich innerhalb der (meiner) Reihe wirklich nicht zu der Situation kam dass jemand aufstehen musste um jemandem Platz zu machen. Also wenns nach mir geht muss nichts geändert werden. Wenn ich eine Klausur schreibe, dann tauche ich eh ziemlich ab. und wenn ich eine 180 Minuten Klausur schreiben sollte, dann setz ich mich von Anfang an, direkt in die Mitte der Reihe. Alles andere wäre ja blödsinn. Zum Thema Niveau an der IUBH kann ich auch nur sagen, dass ich es kein bisschen leichter empfinde als vorher bei der Wings. Eher im Gegenteil. Bei der Wings wird in der Präsenzveranstaltung vor der Klausur noch vom Dozenten alles wichtige besprochen (er kennt ja die Klausur). Das enfällt bei der IUBH. Dort sind dafür die Materialien um Welten besser. Irgendwie kommt mir das (rein subjektive Wahrnehmung) auch oft so vor, als würde das Niveau der IUBH abgewertet werden. Ich kann mir nicht erklären an was das liegt. Über die Wings habe ich so eine Einstellung eher selten gehört.
  6. Das läuft ja super! Sehr spannendes Thema. Bin echt schon gespannt wie es weiter geht! Bis dahin viel Glück beim Kolloquium.
  7. Ich hatte nach der Technikerschule und vor dem Fernstudium auch so meine Bedenken bezüglich Mathe. (war einfach nie so mein Lieblingsfach) Aber jetzt, wenn man das ganze Thema auch freiwillig angeht, kann es durchaus auch Spaß machen, wenn der Groschen dann mal gefallen ist. Allerdings muss ich sagen habe ich auch für kein anderes Modul so einen umfangreichen Lernaufwand betrieben. Im Nachhinein hat sich das aber auf jeden Fall gelohnt. Also kann ich da @Markus Jung nur Recht geben: wenn man sich mit Mathe schwer tut, dann wirklich üben, üben, üben....dann wird das schon. Man darf nur nicht die Hoffnung verlieren und die Motivation abreißen lassen.
  8. RikSt

    Hurraaaaa es geht los!

    Willkommen hier. Sehr interessante Situation bei dir. Welchen Studiengang hast du denn überhaupt gewählt? Ist denn die Arbeitsplatzsituation in China so angespannt, dass du wirklich jegliche Hoffnung verloren hast? Kann mir wirklich vorstellen dass das auf Dauer schon sehr deprimierend sein muss. Bin auf jeden Fall gespannt wie es bei dir weiter geht.
  9. Ich habe in meinem Starterpaket leider keinen Kalender gehabt. Aber halb so wild. Wie hier schon erwähnt sind die Termine in Care einsehbar: Prüfungstermine 2017: 21.01.2017 (alle Studienzentren außer Bad Honnef) 18.02.2017 (alle Studienzentren) 25.03.2017 (alle Studienzentren außer Basel, Bad Honnef und Offenbach) 29.04.2017 (alle Studienzentren) 20.05.2017 (alle Studienzentren außer Erfurt und Offenbach) 17.06.2017 (alle Studienzentren außer Kiel) 08.07.2017 (alle Studienzentren) 26.08.2017 (alle Studienzentren) 16.09.2017 (alle Studienzentren außer Bad Honnef) 21.10.2017 (alle Studienzentren) 18.11.2017 (alle Studienzentren) 09.12.2017 (alle Studienzentren außer Offenbach)
  10. Ja genau, das war ich. Da hatte sich wohl bei dem Dozenten ein Fehler in der Klausur eingeschlichen. Deswegen musste die Dame mit mir reden. Ja, kann mich denke mal nicht beklagen. Ist ganz ut gelaufen. Als nächstes ist dann Einführungin das wissenschaftliche Arbeit dran. Selbst und zeit Management wurde mir angerechnet .
  11. Sehr interessant zu lesen. Danke dafür. Ich habe am Samstag ebenfalls in Nürnberg und ebenfalls meine erste Klausur für die IUBH geschrieben. Bei mir war es "Grundlagen industrieller Softwaretechnik" Deinem Bericht ist nichts mehr hinzuzufügen. Ich habe natürlich den direkten Vergleich zur Wings. In bezug auf die Klausuren wird hier auch ein ganz anderes Konzept verfolgt. Dazu werde ich aber selbst auch mal einen Blogeintrag verfassen. Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch und weiterhin gutes Gelingen.
  12. ja genau, das ist ein ThinkPad. Hatte ganz überlesen, dass es bei dir ja nach CHF geht. Ich habe mein yoga 460 etwas billiger über Campuspoint bestellt. Musst du mal schauen. Lenovo hat allgemein ein ganz interessantes Campus Programm. Da lässt sich als Student auch noch der eine oder andere Euro (bzw. CHF) sparen.
  13. Ich habe mir anfang des Jahres das Lenovo Yoga 460 gekauft. Damals wurde in Deutschland sogar noch die Version mit dedizierter Grafikkarte verkauft. Aber da du auf die GraKa eh keinen Wert legst, könnte es eventuell interessant für dich sein.
  14. Ja, stimmt. Hab mir alles schon genau angeschaut. Bin gerade in der Vorbereitung zu Mathe 1. (wurde mir nicht angerechnet) Denke ich werde diese Klausur mal von daheim aus absolvieren.
  15. Ich hab mich auch für die 30 Tage kostenlos entschieden und bin jetzt bei Tag 3. Es wurde ja schon der teilweise sehr trockene Humor angesprochen. irgendwie ist das genau mein Ding. Wenn das so weiter geht und meine Motivation keinen Durchhänger hat dann ist das Konzept für mich wirklich sehr interessant. Die Lektionen sind nicht wirklich schwer (bis jetzt auf jeden Fall nicht) und die 15 minuten täglich empfinde ich als sehr kurzweilig. Jetzt wird auf der Arbeit in der Mittagspause halt nicht mehr bei Facebook geschaut, sondern Gymlish gemacht. Ich benutze es bisher übrigens ausschließlich über die Android App und bin bisher mit der Bedienung und der Performance mehr als zufrieden.
×
×
  • Neu erstellen...