Springe zum Inhalt

MichiBER

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    472
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1.090 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Wilhelm Büchner Hochschule
  • Studiengang
    Innovations- und Technologiemanagement (M.Sc.)
  • Wohnort
    Berlin
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

894 Profilaufrufe
  1. Ich hatte ca. einen Monat vor dem Projektbeginn im Forum Ausschau gehalten und dort gesehen, dass manche für diesen Zeitraum (für den Beginn) noch Leute fürs Team suchen. Dann waren wir 2 Zweiergruppen und hatten uns über Whatsapp zu einer 4er Gruppe zusammengetan. Keiner von uns hatte ein Thema, aber wir wollten als Team zusammenbleiben. Das hat ja zum Glück geklappt Hab einfach Glück gehabt.
  2. Hey Leute, heute steht für unser Projektteam der nächste Meilenstein an. Die Dokumente für QB2 sind abgearbeitet und hochgeladen worden. Im Laufe des Tages wird unser Teamleiter mit der Tutorin telefonisch zusammenkommen, um mit ihr die Dokumente durchzugehen. Ich hoffe, dass wir zur nächsten Phase durchgewunken werden. Das wäre dann QB3, wo die Konzeptionierung weiter detailliert werden soll. Ein QB4 gibt es bei uns nicht (da wir kein physisches Produkt haben, sondern "nur" ein Konzept). In ziemlich genau einem Monat soll dann der Endbericht abgegeben werden. Wiederum ein Monat später halten wir in Pfungstadt (oder Darmstadt) die Präsentation zum Projekt. Dann ist wieder ein Modul vom Studium geschafft. 💪 Das zwischenmenschliche innerhalb des Teams ist nach wie vor sehr gut und angenehm. Auch hier gibt es zum Glück weder Verweigerer, noch Egoisten, die keine Infos preisgeben wollen. Läuft also Nebenbei bin ich stets bemüht, zwischen diesen Temperaturen und darauf folgenden, heftigen Gewitterschüben noch etwas zu lernen. Lean Six Sigma ist noch immer ein Thema. Ich habe gerade mal 1 Heft von 4 geschafft. Der Inhalt liest sich überraschend gut (überraschend deshalb, weil ich schon gaaaanz andere Hefte durcharbeiten musste). Bis denne und ein schönes Wochenende Euch (hier sollen es morgen bis zu 36°C werden, ich werd' bekloppt)
  3. Ich glaube, dass es den meisten so ergeht bzw. dass die Hefte so aussehen wie von Dir beschrieben. Natürlich habe ich auch in die Hefte gekritzelt, aber ich brauche meine Ordnung hihi Für mich persönlich ist es so, dass bei mir die Laune wahrscheinlich runter gehen würde, wenn mein Heft so zerschlissen aussehen würde. Wenn es noch so neu aussieht, dann hab ich mehr Interesse, es sorgfältig durchzulesen.
  4. Das denke ich auch. Geh' motiviert ran an die Klausur und Du wirst überrascht sein, was Du alles (wider Erwarten) noch an Definitionen und dergleichen im Kopf hast Ich drück' Dir die Daumen.
  5. Hey Leute, aus Jux habe ich mal die Mühe auf mich genommen und die Studienhefte modular zusammengetragen sowie im Zimmer ausgelegt. Ich war überrascht, dass es doch sooo voll wurde hihi Man soll hier ja auch mal lustige Momente auflisten Das war eine kleine Zeitreise. Hab jedes einzelne Heft in die Hand genommen und noch einmal vor Augen bekommen, was für einen Stress bei diesen Heften oder was für ein erfreuliche Nachrichen zu jenen Heften/Klausuren man hatte. Die Formelsammlungen werde ich alle behalten. Vielleicht auch die eine oder andere benotete Einsendeaufgabe, die ich postalisch zurückbekommen habe. So ganz kalt lässt es mich ja doch nicht Die beiden dicken Brocken sind Mathe und Elektrotechnik. Und nebenbei sei noch erwähnt, dass noch ein paar Hefte im Keller ihr Dasein fristen...
  6. Na Willkommen und viel Erfolg. Freu mich schon auf Deine Berichte
  7. Freut mich, dass es Dir mit den Karteikarten schneller in den Kopf geht. Das kann ich bestätigen, dass das einfache Abtippen in den PC nicht den gleichen Erfolg mit sich bringt, wie das Schreiben der Karteikarten
  8. Wenn ich in Study Online mal nach Terminen und den daran geknüpften Adressen Ausschau halte, dann sehe ich 3 verschiedene Status (ps: hab selbst mal im Duden nachgeschaut...nicht Stati, sondern Status als Mehrzahl. Verrückt.^^): - Bis 17.7. Pfungstadt - Bis 28.9. "Ort wird noch bekannt gegeben" - Ab danach Darmstadt
  9. Ja, ich tendiere unter anderem deswegen zur 1.Klasse in der Bahn (hab mir ja bereits vor Jahren die 1. Klasse Bahncard besorgt). Allerdings hast Du doch was interessantes zu erzählen gehabt hihi Nee, mal im Ernst: Das ist wirklich suboptimal, wenn man sich während der Fahrt wirklich gar nicht konzentrieren kann, weil es nur solche Meckerliesen gibt. Tut mir ja voll leid für Dich. Beim nächsten Mal einfach in den Hintern beißen hihi
  10. Hey, nur, weil die Interpretation der Mitschülerin anders ist als Deine, heißt es ja nicht, dass Deine "falsch" oder gar "schlecht" wäre Die Erörterung und ich = rotes Tuch. Das lag mir damals noch nie und werd ich wohl auch nie beherrschen. Mit Geschichte würde ich mich ebenfalls etwas schwer tun. Aber als Berliner komm' ich z.B. nicht um Dein gesagtes Thema drum herum Das wird schon gut gelaufen sein. Wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück
  11. Na Mensch, super Musste für das Kolloquium nach Pfungstadt, oder findet es schon im neuen Gebäude, in Darmstadt, statt?
  12. Da bist Du nicht die Einzige mit der fehlenden Motivation. Schließ' Dich uns an, wir sind erfahrende Motivations-Jäger Mach Dir mal einen Tag frei, um den Kopf frei zu bekommen. Der Anfang (die ganze Literaturrecherche und dergleichen) macht einfach keinen Spaß, das ist richtig. Aber umso schöner wird es, wenn Du dann weiter bist und die ganzen Themen verinnerlicht hast Was ist denn Deine Motivation für das Durchziehen des Masters? Welche Ziele verfolgst Du? Die Arbeitsstunden zu reduzieren käme für mich wahrscheinlich nie infrage. Einen kompletten Tag frei zu haben hat für mich persönlich einen höheren Stellenwert. Denn da kann ich mich voll und ganz auf das Lernen konzentrieren. Wird schon. Ein Ende des Studiums ist doch auch bald in Sicht
  13. Hey, das alles mal raus zu lassen, find ich absolut richtig. Vor allem an einem Mecker-Montag Mach Dir das Wochenende komplett frei für's Lernen. Setze Dir feste Zeiten ("um 9 Uhr sitze ich am Samstag - gut gefrühstückt - am Schreibtisch"). Zwei Wochen sind zwar nicht mehr allzu viel Zeit, aber dennoch sollteste Dir zwischendurch einen komplett lernfreien Tag einpflegen. Das lädt den Akku Vor Kurzem hatte ich die gleiche Situation (2 Wochen Zeit, kaum Motivation für das Lernen für die Klausur). Das Gruppenprojekt ist mir auch keine Freude (nur die Tatsache, es durchführen zu müssen, die Gruppe ist super). Vielleicht kannst Du Dich im Forum schon ein bisschen umhorchen und Kontakte knüpfen. Das hatte mir sehr geholfen, beim Bachelor und Master schon sehr früh gute Leute zu finden Viel Erfolg und Kraft Dir weiterhin. Wird schon.
  14. Das ist dann natürlich verständlich. In diesem Fall würde ich es auch nicht weitergeben. Das ist nur in der PDF- Version der Fall, dass meine Daten auf jeder Seite drin stehen.
  15. Supi, dass es recht flott von der Hand ging dieses Mal. Das Warten auf das Ergebnis ist tatsächlich immer eine nervige Angelegenheit, aber was will man machen. Weiter so!
×
×
  • Neu erstellen...