Springe zum Inhalt

MichiBER

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    394
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

892 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Wilhelm Büchner Hochschule
  • Studiengang
    Innovations- und Technologiemanagement (M.Sc.)
  • Wohnort
    Berlin
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

743 Profilaufrufe
  1. Hey Leute, ich bin heilfroh, dass sich nach dem blöden Tief von neulich endlich was getan hat 🙂 Kurz nachdem ich beschlossen hatte, mich nicht mehr um den Erhalt des Notenbescheids meiner letzten Klausur zu kümmern, kam der kurze Zeit später von ganz alleine. Es wurde eine 2,0 *freu* Damit kann ich wirklich leben. Die Trocknungsgeräte, die wegen dem Wasserschaden an der Decke für einen "wundervollen" Dauerton in meiner Bude gesorgt haben, sind endlich weg. Die Geräte mussten sogar eine Woche länger als geplant hier verweilen, da die erste Messung der Feuchtigkeit leider nicht gut ausfiel. Der nächste Schritt ist dann das Malern. Bis das realisiert wird, wird sicherlich einige Zeit ins Land gehen, da dies ja "nur" was für die Optik ist. Die Hochzeit meines besten Kumpels ging vor 2 Tagen super über die Bühne und gilt somit auch als "endlich abgehakt". Und soeben hat mich der Blogeintrag von @Vica inspiriert und motiviert, mal ein paar Mindmaps zu erstellen (vielleicht auch so schön farbig ), um endlich mal wieder in Sachen Klausur voran zu kommen Zu guter Letzt freue ich mich, die nächsten paar Tage von der Arbeit fernbleiben zu können Bis denne und frohe Ostern
  2. Sehr schöner und interessanter Blogeintrag. Das sieht echt super aus. Kannst Du mir bitte auch welche erstellen? Ich würde Dir dafür sogar einen Kaffee brühen *lach* 😅 Das kommt mir sehr bekannt vor, leider. Dem stimme ich zu. Es sieht sehr geordnet aus, jedoch frage ich mich, ob ich mich zu diesem Mehraufwand hinziehen lassen kann. Wie viel Zeit hast Du für das alles ungefähr investiert? Mir gefällt der Zeitaufwand, um das alles zu bekritzeln, auch nicht so wirklich, aber für mich sind Karteikarten eine sehr effiziente Methode, um das Gelesene in den Kopf zu bekommen (und zu behalten).
  3. Gut zu erfahren, dass ich nicht der Einzige war, der zunächst nicht wusste, welchen Master man nun nehmen möchte. ;-) Zwei Masterstudiengänge parallel laufen zu lassen klingt interessant, wenn man den Faktor Zeit betrachtet (lieber bereits nach 2 Jahren fertig werden als nach 2+2 Jahren). Allerdings kommt mir dann die Frage auf, wie Du das dann finanziell regeln möchtest. Zwei Masterstudiengänge kosten mehr, als ich Miete zahle. Dafür ist ja fernstudium-infos.de schließlich da :) Ich bin mal gespannt, wie Du Dich dann schlussendlich entscheidest. :)
  4. Danke für die vielen interessanten und hilfreichen Kommentare Leute. @thewulf00 Normalerweise nehme ich mir dann 1-2 Tage absolute Ruhe und mache, was überhaupt nicht mit dem Studium zu tun hat (Wohnung säubern, sich auf die Couch pflanzen, bummeln gehen, am PC/ an der Playse spielen). @Matthias2021 Prinzipiell sehe ich das auch so, allerdings habe ich beim Master das Problem, kein richtiges Ziel zu haben, um mich fürs Studium zu motivieren (hab durch den Bachelor die drei mir wichtigen Punkte bekommen: mehr Geld, mehr Abwechslung, Gleitzeit) @KanzlerCoaching Die letzte Klausur wird bestimmt bestanden sein, Ich bin da halt nur ein wenig wie auf heißen Kohlen und will's wissen. Ja, das Wetter erlaubt es jetzt mittlerweile, sich draußen gemütlich an ein Café zu setzen. Das nehme ich in den nächsten Tagen mal wahr. @Markus Jung Ich habe mir 2 Fachbücher zu diesem Thema besorgt. Das Problem ist "nur", dass ich derzeit nicht so wirklich durchblicken kann, was man mir in den Heften erklären wollte. Ich möchte vermeiden, etwas für die Klausur irrelevantes zu lernen. Letzten Endes zählt ja nur das, was in den Heften steht. Ich nerve die WBH seit knapp 2 Wochen mit mehreren Anrufen pro Woche. Die Antwort, die ich jedes Mal höre, ist, dass es ja "ungewöhnlich lange" dauert und die Klausur "doch eigentlich schon angekommen" sein sollte. Was soll ich dazu noch sagen? Ich hab mich jetzt damit abgefunden und lasse die Note irgendwann einflattern. Somit nehme ich mir (hoffentlich) einen Stresspunkt aus meiner Motivationstief-Liste heraus. Genau das mit den Kopfhörern habe ich mir auch gedacht *grins* Genau heute ist mein neuer Kopfhörer angekommen Was das Paket anbelangt: Ein Nachforschungsantrag seitens des Senders wurde vor 4 Tagen bei der DHL eingereicht. Heute bekam ich auf Anfrage den Hinweis, dass der Beleg über den Verlust des Pakets wohl nächste Woche beim Versender eintreffen wird. Erst dann können sie mir die (neue) Ware erneut zukommen lassen (solange sie diesen Beleg nicht haben, kann es ja sein, dass das Paket doch noch von irgendwo her auftaucht)
  5. Oje, das kann man ja wirklich nicht gebrauchen. Ich wünsche Dir eine gute und schnelle Genesung
  6. Hey Leute, der April scheint ja wahrhaftig willkürlich zu sein. Allerdings meine ich hierbei nicht das Wetter, sondern das Ding mit der Motivation. Aktuell besteht wieder ein Motivationstief. -.- Am 25.5., also in ca. 40 Tagen soll die nächste (und zugleich letzte) Klausur geschrieben werden. Die Hefte sind seit knapp 2 Wochen durch. Allerdings habe ich es bis heute nicht zu Stande gebracht, mir die ausgedruckten Übungsklausuren oder die dafür besorgte Fachliteratur durchzugehen. Schon bei der letzten Klausur fiel mir der fehlende Druck auf. Wenn ich am Abend sehe, dass ich erneut nicht gelernt hab, dann bin ich verärgert und nehme mir vor, am Folgetag nun wirklich wirklich wirklich zu lernen. Dann kommt wieder was dazwischen und erneut sitze ich am Abend da und denke mir "warum?". Dies verärgert mich derart, sodass ich erst recht was anderes mache (mit so einem Kopp kann ich erst recht nicht sachlich lernen). Ein kleiner Teufelskreis. Ich glaub, so nach mittlerweile 7 Jahren Studium (2012 mit dem Bachelor angefangen) will ich einfach nicht mehr. Natürlich ziehe ich den Master noch voll durch, aber dann kann mich das Studium mal. Mögliche Erklärungen, weshalb derzeit das Motivationsloch besteht: Die Hefte waren grottig schlecht, weswegen ich mich nicht mit dem Thema befassen möchte Die Note zur letzten Klausur ist noch nicht eingetroffen (+6 Wochen Wartezeit) Zuhause gröhlen seit 2,5 Wochen die Trocknungs-Geräte in meiner Wohnung herum (Wasserschaden an der Decke) Mein PC hat sich verabschiedet Das Paket mit den Teilen zum neuen PC hängt seit dem 5.4. irgendwo fest und keiner weiß, wo. Ein Nachforschungsantrag ist schon voll im Gange. Hatte noch nie so einen Ärger mit der DHL. Auf der Arbeit geht es momentan drunter und drüber. Ich schnappe voller Meetings und sonstigen Aufgaben hechelnd nach Luft (zum Beispiel findet heute Nachmittag um 17:15 Uhr ein Call mit unseren amerikanischen Kollegen statt, weswegen ich daheim noch für 1-2 Stunden am Laptop sitzen werde) Ein Ernährungsplan wurde erstellt. Ich hab bemerkt, dass ich recht wahllos esse. Nun futtere ich nur noch zwischen 11-18 Uhr (auf der Waage hat es sich bereits bemerkbar gemacht) Hat jemand ne Glaskugel, die mitteilt, wann das Hoch wiederkommt? Bis denne
  7. MichiBER

    Motivation ...

    Das ist immer wieder ärgerlich, wenn das Motivationstief vorbeischaut. Ich habe davon auch gerade Besuch. Aber man kommt irgendwann auch wieder raus
  8. MichiBER

    Projektstart

    ääähh... nein, ich denke nicht *grins* Wann wird bei Dir das Projekt voraussichtlich starten (so ganz grob)?
  9. MichiBER

    Projektstart

    Hey Leute, heute stand der Projektstart an, weswegen ich ja "sehr gerne" die ca. 580 km von Berlin nach Pfungstadt auf mich genommen hab, um in der Uni zu sein. Zusammen mit der Kommilitonin, die mit mir in der Gruppe ist, sind wir vom Hotel zur Uni gefahren. Dort haben auch schon die beiden anderen Kommilitonen auf uns gewartet. Somit war das Quartett komplett. Nur leider nach wie vor ohne Thema. Die Tutorin, welche uns während des gesamten Projekts begleiten wird (3 Monate für die Durchführung, 1 Monat Pause, dann die Präsentation), hatte schön erklärt, wie das Projekt ablaufen wird (absolut identisch mit dem Projekt vom Bachelor). Es stellte sich heraus, dass keiner der 16 anwesenden Kommilitonen ein Thema hatte. Und noch interessanter wurde es, als wir die Tutorin freundlich darauf hinwiesen, dass uns die Hochschule telefonisch und schriftlich versichert hatte, dass Seitens der Hochschule Themen vorgeschlagen werden, wenn man keine eigenen Themen hätte. Theoretisch. Die Tutorin meinte dazu nur "Ja, es stimmt, dass die Uni das sagt, ... aber nein". Super -.- Da läuft etwas grundlegend falsch bei der Absprache. Wir vier haben dann mächtig Brainstorming betrieben ("Wo gibt es Schnittstellen/ Parallelen in unseren Berufen oder Studiengängen?"). Dann kam einem von uns endlich eine Idee. In seiner Firma läuft derzeit ein Projekt, wobei ein Prozess automatisiert werden soll. Klasse! Prozessoptimierung, Zeitersparnis, Kostenersparnis. Das passt doch. Darf ich vorstellen: "Untersuchung der Anforderungen und Konzeptionierung eines automatisierten Spritzgussprozesses" Die Bezeichnung unseres Projektes sollte schon professioneller klingen, da dies auch auf dem Abschlusszeugnis stehen wird. Daher haben wir uns gegen eher banal klingende Überschriften wie "Automatisierung eines Spritzgussprozesses" entschieden. Wir empfanden es als optimal, dass der Kommilitone, bei dem dieses Projekt auf der Arbeit realisiert wird, auch der Projektleiter wird, da er sich damit am besten auskennt. ich erhielt die Aufgabe des Administrators, da ich noch vom Bachelor-Projekt die geforderte Ordner-Strukturierung und deren Verwaltung kenne (ich erinnere mich noch gut daran @Basaltkopp ). Danach haben wir "mega kreativen Köpfe" tatsächlich noch eine ganze Weile für unseren Gruppennamen gebraucht. Da dies nur intern verwendet wird, ist es ziemlich relativ, wie der heißt. Wir haben uns auf "Currywurst" geeinigt. Ich glaub, da bin ich nicht ganz unschuldig (so als Berliner) *lach* Die Termine für die Abgabe des Endberichts (17.7.) und für die Projektpräsentation (17.8.) stehen schon fest. Wir haben uns zunächst auf einen (mindestens) wöchentlichen Rhythmus geeinigt, wo wir uns als Gruppe bei Skype zusammentun wollen, um den jeweils aktuellen Stand der Dinge zu besprechen. Um 10 Uhr hatten wir uns heute getroffen, gegen 13:15 Uhr war der Spuk auch schon wieder vorbei. In Summe waren das ein Urlaubstag und ein Gleitzeittag, an denen ich unser Team kennengelernt hab, mit dem wir erfolgreich ein Thema gefunden haben. Das wird schon werden. Tschakkaaaaaa
  10. Nur nicht unterkriegen lassen. Es ist doch völlig Wurscht, wie lange Du für eine Prüfungsvorbereitung benötigst. Hauptsache, DU fühlst Dich sicher und bestehst die Klausur. Weiter so :)
  11. Hey Leute, da bin ich nun, in einem kleinen Hotelchen befindend in der Nähe von der Uni und sitze meine Zeit ab. Morgen steht der Projektstart an. Weswegen für die nächsten 4 Monate gut was ansteht (3 Monate für die Durchführung des Projekts und nach weiteren 4 Wochen kommt die Projektpräsentation). Heute Abend treffe ich eine Kommilitonin, mit der ich mich für die benötigte Gruppe zusammengetan hab. Zu meinem Glück hat sie einen befahrbaren Untersatz und nimmt mich morgen zur Uni mit, wo wir die beiden anderen Kommilitonen antreffen werden, mit denen wir dann eine 4er Gruppe bilden werden. Bedauerlicherweise haben wir noch kein Thema. Mal schauen, was die Uni an verwertbaren Themen anbieten kann. Das Lernen für die Klausur am 25.5. ist ein wenig ins Stocken geraten. Wahrscheinlich bin ich auch nur deshalb ein wenig ruhig, was die Klausur anbelangt, weil ich alle Hefte durch habe und die dort enthaltenden Texte absoluter Müll waren, weswegen ich nicht die große Lust verspüre, mich intensiv mit der Thematik zu verfassen (ich weiß, gerade deshalb ist es eigentlich wichtig). Die Übungsklausuren habe ich mir mitgenommen. Ich hoffe, dass mir das etwas bringt. Zudem hat sich mein PC nun gänzlich verabschiedet und die neuen PC-Komponenten kommen seit 3 Tagen seitens DHL nicht aus'm Knick. Der heutige Anruf dort hatte was...interessantes: Die Dame am Telefon meinte zu mir, dass die Pakete seit 3 Tagen hängengeblieben sind. Der Grund sei nicht im System aufgelistet und sie schreibt ins System, dass ich die Pakete gerne erhalten möchte und vielleicht werden die Pakete in den nächsten Tagen ins Zustellfahrzeug verladen. Man bilde sich selbst seine Meinung dazu. Bis denne
  12. Im Bachelorstudium habe ich stellenweise ein ziemliches Tempo vorgelegt. Der Vorteil war, dass ich somit auch in einer guten Zeit das gesamte Studium gepackt hatte. Nachteilig war, dass ich selten mit den gleichen Kommilitonen lernen konnte, da sie nicht so schnell voran kamen wie ich. An die Module gehe ich systematisch heran: - Hefte lesen - Übungsklausuren durchgehen - ggf. Fachliteratur kaufen/ausleihen/online lesen Aber so manchmal (wie es gerade der Fall ist) habe ich durch die Arbeit relativ wenig Zeit fürs Lernen, weswegen sich das "gute, lange Lernen" ein bissl hinzieht. Teilweise bis zur letzten Woche vor der Klausur. Manchmal brauche ich diesen Druck.
  13. Genieße das geile Wetter mal schön. Das mit Mathe ist echt blöde, aber vielleicht hat's ja doch irgendwie gereicht :)
  14. MichiBER

    Monatsrückblick 3/12

    @Basaltkopp oh, ok... Dann werde ich die Handbremse anziehen, damit wir auf jeden Fall die gemeinsame Absolventenfeier durchziehen können *grins*
  15. Na zunächst einmal meinen Glückwunsch zur Hochzeit. Eine wundervolle, gemeinsame Zeit wünsche ich Dir/Euch. Yoa, ich würde auch sagen, dass der Mathe-Kurs plus Hochzeitsvorbereitung/-durchführung ziemlich schwer zu verbinden sind. Aber das eine haste jetzt ja hinter Dir Bist Du in Kürze weg, in die Flitterwochen? Wie kommst du mit Mathe voran?
×
×
  • Neu erstellen...