Springe zum Inhalt

RasPi

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

19 Gut

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Anbieter
    FernUni Hagen
  • Studiengang
    Informatik
  • Wohnort
    Bayern
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Danke, beim betreuenden Lehrstuhl teilte man mir auch nur mit, dass alles durch Gesetze und Ordnungen geregelt ist und sie keinen Spielraum haben... Selbst eine Anfrage beim Dekan führte nur dazu, dass diese erneut an das Prüfungsamt weitergereicht wurde und man mir dort nochmals das Sachlage ausführlich geschildert hatte. Dadurch wird es für mich wieder etwas enger, die in der Probezeit benötigten ECTS zu erreichen... Ich werde die Prüfung/LN am Samstag zur Übung wohl trotzdem mitschreiben, jedoch hierfür nicht mehr lernen. Zumindest bekomme ich beim Bestehen eine entsprechende Bestätigung, die ich ja auch beim Arbeitgeber als "Fortbildungsnachweis" abgeben kann. Ich sehe diese einzelnen "Scheine" mittlerweile wertvoller an, als das komplette Studium - von dem ich eh nicht weiß, ob ich es jemals bis zum Ende schaffen werde..
  2. Nach einem Telefonat mit dem Prüfungsamt stellte sich heraus, dass ich mich tatsächlich für die "falsche" Prüfungsform angemeldet hatte. Eine Änderung zum jetzigen Zeitpunkt ist dort natürlich leider nicht mehr möglich... Mir wurde auch bestätigt, dass die beiden Prüfungen tatsächlich absolut identisch sind. Diese Tatsache macht den Fehler natürlich noch ärgerlicher. Mir wurde gesagt, dass die Art der Prüfung auf der Prüfungsverwaltungsseite "Info über angemeldete Prüfungen" lediglich mittels der Pr.Nr. unterschieden werden kann. Ich wäre sogar bereit gewesen, kurzfristig nach Hagen zu einer mündlichen Ersatzprüfung zu fahren (einfache Strecke über 500km), was jedoch leider auch nicht möglich ist.. Für mich ist das absolut übertriebener Formalismus, welcher einem das Fern-Studium nicht gerade einfacher macht... Seht ihr noch irgendeine Möglichkeit, dass ich die Prüfung am Samstag doch noch irgendwie als "Prüfungsklausur" schreiben könnte??
  3. Vielen Dank für eure Antworten! Ich werde mich natürlich morgen auf jeden Fall gleich beim Prüfungsamt melden. Wie stehen denn die Chancen, eine möglicherweise falsche Anmeldung zum jetzigen Zeitpunkt (nach Ende der Frist) tatsächlich noch korrigieren zu lassen? Soweit ich weiß sollten beide Prüfungsformen bei diesem Kurs tatsächlich identisch sein. Ich finde es leider sehr verwirrend, das es hier oft verschiedene Prüfungsformen gibt. Ich bin darauf gekommen, dass ich mich möglicherweise falsch angemeldet habe, da bei mir im Prüfungsportal unter "Anmeldung zu den Fachprüfungen" keine Markierung auftaucht, unter "Studiengangsübergreifendes Prüfungsangebot -> [999] ohneFach/Fachricht/Studg. -> LN Kurse Mathe/Informatik", jedoch bei besagter Prüfung ein "AN" für Angemeldet markiert ist. Da ich die Anmeldung schon im Dezember vorgenommen hatte, kann ich mich leider nicht mehr sicher erinnern, was ich damals wirklich ausgewählt hatte. Möglicherweise zeigt das Portal hier auch etwas falsch an!?
  4. Vielen Dank für die Antwort. Ja, die Frist ist bereits abgelaufen. Im Prüfungsamt konnte ich heute leider niemanden mehr erreichen. Jedoch bin ich mir auch nicht ganz sicher, ob ich mich tatsächlich nur für den LN angemeldet habe. Auf der Seite "Info über angemeldete Prüfungen" ist das ja nicht wirklich ersichtlich. Woran erkenne ich denn die Art der Anmeldung mit Sicherheit?
  5. Hallo zusammen, ich habe mich vermutlich (zumindest laut Prüfungsverwaltungsseite) fälschlicherweise für einen LN (Leistungsnachweis) am 10.02.18 angemeldet (Kurs "Sicherheit im Internet"). :-( Laut Prüfungsordnung müsste ich m.E. jedoch eine "Prüfungsklausur" für meinen Studiengang B.Sc. Informatik schreiben?! Was kann ich nun machen, damit der Kurs trotzdem zählt (ECTS)? Spielt die Art der Anmeldung überhaupt eine Rolle bzw. kann das notfalls am Prüfungstag vor Ort entsprechend geändert werden? Den Unterschied zwischen LN und Prüfungsklausur habe ich immer noch nicht verstanden. M.E. handelt es sich dabei doch meist eh um die selbe Prüfung mit anderem Titel, oder? Viele Grüße!
  6. Jetzt bin ich aber total verwirrt! Du hast doch vor gut einem Jahr geschrieben, dass ich mir JEDES Modul für die 80 ECTS in der Probezeit anrechnen lassen kann: Was ist denn überhaupt der Unterschied zwischen einem Leistungsnachweis und einer Klausur? Für mich war das bisher im Grund das selbe. Ich belege einen Kurs, welcher beispielsweise einen Workload von 300h hat, schreibe am Ende des Semesters eine Prüfung/Klausur/LN/"was auch immer" und bekomme dadurch meine 10 ECTS gutgeschrieben. Ist das ungefähr korrekt? Und was meinst Du denn mit "X-Schreiben"? Das Informationsheft des jeweiligen Kurses? Die mündlichen Prüfungen wollte ich nach Möglichkeit vorerst meiden, da diese meines Wissens nach nur in Hagen stattfinden und daher für mich ein recht lange Anreise bedeuten würden.
  7. So, meine Belegung fürs kommende Semester steht nun. Ich werde mich dann an den folgenden Kursen versuchen: - 01895 Management von Softwareprojekten - 01866 Sicherheit im Internet I (erster Teil) - 01793 Software Engineering I - 01658 Theoretische Informatik B Vor allem bin ich auf 1895 und 1793 gespannt. Im besten Fall kann ich so 30 ECTS im SS17 sammeln (realistisch gesehen gehe ich aber eher von 10-20 aus). Ich werde dann über meine Erfahrungen mit diesen Kursen berichten. Leider habe ich nun auch noch die Anmeldefrist für die Prüfung des Kurses „Übersetzerbau“ in dem Semester verpasst – mein Fehler, mir war nicht klar, dass diese bereits so früh endet. Obwohl ich bei der Prüfung wahrscheinlich eh wenig Chancen gehabt hätte, aber einen Versuch wäre es allemal wert gewesen… Damit muss ich nun tatsächlich noch mindestens 50 ECTS in 4 Semestern schaffen, um die Probezeit zu überstehen. Natürlich bleibt danach immer noch die Zugangsprüfung als Notlösung, wobei mich ehrlich gesagt die „Klausur zu einem allgemeinen, gesellschaftspolitischen Thema“ am meisten abschreckt. Gibt es denn irgendwo Beispiele, wie solche Prüfungen in der Vergangenheit ausgesehen haben – welche Themen beispielsweise gefragt wurden? Viele Grüße und Danke nochmal für eure ausführlichen Antworten und eure Unterstützung!
  8. Vielen Dank für eure ermutigenden Antworten!! Sehr gerne würde ich nun auch das Modul Grundpraktikum Programmierung (01584) belegen, jedoch erfülle ich die formalen Voraussetzungen noch nicht ganz. Was passiert eigentlich, wenn ich mich trotzdem für diesen Kurs anmelde? Darf ich diesen bearbeiten, bekomme die ECTS aber erst nach Erfüllung aller Voraussetzungen, oder wird meine Anmeldung abgewiesen? Ansonsten wären diese Kurse meine Favoriten für das kommende Semester - v.a. auch nach Lektüre der sehr informativen Liste von Stefan: - 01895 Management von Softwareprojekten - 01866 Sicherheit im Internet I (erste Hälfte im SS) - 01793 Software Engineering I Zusätzlich würde ich natürlich 01658 (Theor.Inf belegen, um zumindest den Kurs vollständig vorliegen zu haben. Wann ich mich letztendlich an der mündlichen Prüfung versuche, entscheide ich dann später. Ansonsten habe ich gerade noch einen Kurs entdeckt, welcher sich m.E. nach wirklich „leicht verdienten“ Credit Points anhört: - 01744 PC-Technologie Sollte einen Versuch wert sein, oder? Nochmal zu dem zeitlichen Aufwand, welchen ich in das Fernstudium stecke. Meine „komplette Freizeit“ war vielleicht etwas übertrieben, jedoch habe ich neben meinem Job (40h++) und dem Lernen fürs Studium für Hobbys irgendeiner Art im Grunde keine Zeit mehr zur Verfügung. Den Anspruch auf besonders gute Leistungen verfolge ich dabei keineswegs. Momentan wäre ich schon froh, irgendwann einfach nur den Abschluss zu bekommen. Vermutlich tue ich mir auch einfach recht schwer mit dem Lernen von so stark theorielastigem Stoff. Eine Fern-Fachhochschule mit praxisnahem Ansatz würde wohl besser zu mir passen. Nur leider konnte ich keine passenden Alternativen finden. Eine teure, private Fern-FH kommt für mich leider nicht in Frage. Bezüglich der Zugangsprüfung habe ich mich nochmal ein wenig eingelesen. Diese könnte ich ja notfalls immer noch versuchen, falls es mit den erforderlich ECTS in der Probezeit nicht mehr klappen sollte. Die Prüfung schon vorher abzulegen erscheint mir riskant, da in den FAQs geschrieben steht, dass das Probestudium nicht mehr fortgesetzt werden kann, falls die Prüfung endgültig nicht bestanden wurde! Leider wurde ich bei meiner Einschreibung als Beruflich Qualifizierter mit fachlicher Eignung nicht anerkannt, da meine Berufsausbildung nicht in der Liste der für das Informatikstudium fachlich entsprechenden Ausbildungsrichtungen angegeben ist. Dort werden z.B. Fachinformatiker, Systeminformatiker, Staatlich geprüfter informationstechnischer Assistent, usw. aufgelistet, nicht jedoch der IT-Systemelektroniker, welchen ich damals gemacht hatte.. Wenn mir hier jemand einen Tipp geben könnte, wie man sich diese Ausbildung + entsprechende Berufspraxis doch noch als fachliche Eignung für den Studiengang anerkennen lassen könnte, wäre ich natürlich sehr Dankbar!
  9. Hallo und ein gutes Neues Jahr zusammen! :-) Sorry, dass ich mein altes Thema erneut aufwärme, aber ich stehe nun wieder vor dem selben/ähnlichen Problem, passende („einfach studierbare“) Kurse für das SS17 zu finden. Die von mir im WS belegten Kurse waren für mich leider beide ein Reinfall. Sowohl „Theoretischen Informatik A“ (01657), als auch „01810 Übersetzerbau“ empfand ich als extrem kompliziert, zeitaufwändig und teilweise sogar recht unverständlich. Spaß machen mir die beiden Kurse jedenfalls keineswegs… Ich kann mir momentan auch noch nicht so recht vorstellen, die Klausur für den Kurs Übersetzerbau im März überhaupt irgendwie zu bestehen, obwohl ich mich täglich mit dem Stoff versucht habe zu beschäftigen (Das Projekt der Einsendeaufgaben war absolut unmöglich für mich)… Ein klein wenig besser hat es da schon bei „Theoretischen Informatik A“ ausgesehen, wobei ich wenigstens fast alle EA‘s bestanden hatte. Es kann doch nicht sein, dass man praktisch die komplette Freizeit (neben VZ Job) für Kurse „im Wert von“ 15 ECTS verbraucht, und dann doch nicht besteht. Da fragt man sich schon langsam, ob dieses Studium noch in irgendeinem Verhältnis zum „Nutzen“ steht… Immerhin bin ich seit mehr als 10 Jahren in der technischen Entwicklung (v.a. SW Bereich) tätig. Das Ergebnis dieses Studiums wäre eigentlich schon Grundvoraussetzung für meinen Job. Genug gejammert, ich stehe halt nun wieder vor der Entscheidung, wie ich weitermachen soll, damit ich zumindest (relativ sicher) diese Probezeit überstehe. Da ich in den letzen beiden Semestern zumindest alle geschriebenen Klausuren auf Anhieb bestanden hatte, bin ich nun bei 35 ECTS (bzw. 30, falls Softwaresysteme nur komplett gewertet wird). Ich benötige ja 80 ECTS in maximal 8 Semestern. Das derzeitige (vermutlich erfolglose) Semester, sowie das vor 6 Jahren vergeudete Semester hinzugezählt, bleiben mir nur noch maximal 4 Semester übrig, in welchen ich mindestens 50 ECTS sicher erreichen müsste. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir noch jemand, der möglichst selbst Erfahrungen mit dem Studiengang gesammelt hatte, Tipps geben könnte, wie am besten weitermachen sollte? Hier nochmal die Auflistung, der von mir bisher (auf Anhieb) bestandenen Kurse: - Einführung in die imperative Programmierung (01613) - Mathematische Grundlagen (01141) - Datenstrukturen I (01661) - Einführung in die objektorientierte Programmierung (01618) - Datenbanken I (01671) Ich weiß, dass es sehr von den persönlichen Vorlieben, Interessen und Fähigkeiten abhängt, ob einem ein Kurs liegt oder nicht, aber vielleicht gib es doch noch die ein oder andere Empfehlung für die Belegung von „leichten“ Kursen (möglichst mit schriftlicher Prüfung!)? Oder würdet ihr mir vielleicht sogar eher raten, dieses Studium ganz aufzugeben? Viele Grüße!
  10. Hallo Stefan, Vielen Dank auch für Deinen Post! Die Infos zu den von Dir genannten Kursen sind sehr hilfreich für mich. Vor allem Deine Ausführungen zu 1810 hören sich recht interessant an! Der Bezug zu Theoretischen Informatik ist dabei natürlich durchaus von Vorteil.. Ich habe nun diesen Kurs belegt und bin schon sehr gespannt auf den Stoff. :-) Anwendungsorientierte Mikroprozessoren schaue ich mir dann eventuell im nächsten WS an. Viele Grüße!
  11. Hallo nochmal, ich würde mich freuen, wenn mir jemand noch kurz seine Erfahrungen zu den oben genannten Kursen geben könnte. Insbesondere der erstgenannte (01706 Anwendungsorientierte Mikroprozessoren) würde mich interessieren - ist dieser "machbar"/umfangreich?
  12. Hallo zusammen! Ich wollte mich nun nach fast einem Jahr wieder melden und euch über meinem aktuellen Stand des Studiums informieren. Dank eurer Empfehlungen bin ich ja dabei geblieben und habe weitergemacht!! Im WS2015 habe ich dann diese beiden Klausuren geschrieben und bestanden: - Einführung in die imperative Programmierung (01613) - Mathematische Grundlagen (01141) Im SS2016 habe ich dann diese Klausuren ebenfalls erfolgreich geschrieben: - Datenstrukturen I (01661) - Einführung in die objektorientierte Programmierung (01618) Das Ergebnis von Datenbanken I (01671) ist noch ausstehend, sollte aber (hoffentlich) auch bestanden sein. Was mir noch nicht ganz klar ist: Der LN von Datenbanken I (01671) war ja nur ein Teil des Moduls „Softwaresysteme“. Heißt das nun, dass ich durch Ablegen dieses LN zumindest 5 ECTS gesammelt habe, oder gibt es nur die kompletten ECTS, wenn beide Einzelmodule PLUS mündliche Prüfung abgeschlossen wurden? Dies könnte – falls es später knapp wird – noch entscheidend für meine Probezeit sein... Zu meiner weiteren Belegung: Da die Belastung neben Vollzeitjob für mich bisher schon ziemlich hoch war, habe ich für das nun beginnende WS2016 erst mal nur „Theoretischen Informatik A“ (01657) belegt. Einen weiteren (möglichst interessanten bzw. wenig belastenden) Kurs wollte ich jetzt eventuell noch kurzfristig nachbelegen. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir von eurer früheren Studienerfahrung hier noch eine Empfehlung aussprechen könntet? Ins Auge gefasst hätte ich z.B. einen der folgenden Kurse: - 01706 Anwendungsorientierte Mikroprozessoren - 01810 Übersetzerbau - 01277 Einführung in Computergrafik (letztmals im WS 2016/17 belegbar) Computersysteme I/II steht natürlich auch noch aus, welches ich aber eher auf die Zeit nach dem Probestudium schieben wollte. Viele Grüße!
  13. Wow, vielen Dank für Deine ausführlichen Antworten!! :-) DAS hat mir auf jeden Fall schon sehr geholfen und wieder Mut gemacht, das Studium weiter durchzuziehen. Auch die Tipps bezüglich der Lerntechniken werde ich mir sicherlich zu Herzen nehmen.
  14. Hallo zusammen, wie ich in meinem ersten Post bereits geschrieben hatte, habe ich mich im WS2015 erneut für ein Fernstudium (BSc Informatik; Teilzeit) an der FernUni Hagen eingeschrieben. Da ich bereits im Jahr 2011 für ein Semester dort eingeschrieben war, habe ich nun bereits zwei Semester der Probezeit / des Probestudiums (ohne Abi, etc.) 'verbraucht'. Laut Prüfungsordnung müssen ja mindestens 80 Leistungspunkte in 4-8 Semestern erreicht werden, um die Probezeit erfolgreich zu bestehen, und anschließend überhaupt regulär in den Bachelorstudiengang eingeschrieben zu werden. Nun frage ich mich langsam, ob das überhaupt noch zu schaffen ist, da ich ja bisher noch keinerlei Credipoints sammeln konnte? Ich werde im Februar 2016 versuchen, zumindest die beiden Prüfungen 01141 (Mathematische Grundlagen) und 01613 (imperative Programmierung) erfolgreich abzulegen. Diese sollten meines Wissens nach zusammen 15 ECTS entsprechen (10 + 5). Wobei ich trotz mehrmonatigem, intensivem Lernens bei Mathe noch so meine Zweifel habe... Nun wäre meine Frage, welche zukünftige Kursbelegung ihr mir empfehlen würdet, um zumindest die nötigen ECTS für die Probezeit noch zu erreichen? Bisher belegt hatte ich im WS2015: 01613 Einführung in die imperative Programmierung 01801 Betriebssysteme und Rechnernetze sowie noch von 2011: 01141 Mathematische Grundlagen 01608/01609 Computersysteme I/II (noch nicht begonnen durchzuarbeiten) Ich hätte mir gedacht, dass ich nun fürs Sommersemester folgende Kurse auswähle: 01661 Datenstrukturen I (als zweiten Teil von 01613) 01618 Einführung in die objektorientierte Programmierung 01671 Datenbanken I (zweiter Teil von 01801) Könntet ihr mir evtl. eine sinnvollere Belegung empfehlen, um möglichst schnell die benötigten CPs zu erreichen? Alles andere könnte ich ja dann nach der Probezeit 'in Ruhe' angehen.. Viele Grüße!
  15. Vielen Dank! Ich weiß ja bereits grob, was auf mich zukommt. Wird schon werden! Die Höhe einer möglichen Gehaltsverbesserung durch ein erfolgreich abgeschlossenes Studium hängt ja in erster Linie von dem Ausgangsgehalt und des in Zukunft angestrebten Jobs ab. Da erstgenanntes schon nicht ganz schlecht ist, und ich mit Sicherheit auch keine Führungsposition o.ä. anstreben möchte, wird sich da bei mir vermutlich nur geringfügig etwas ändern. Dieser Sprung wäre möglicherweise durch die zusätzlichen Berufserfahrungsjahre sowieso früher oder später drin gewesen... Jedoch erhoffe ich mir, wie gesagt, durchs Informatikstudium neue und interessante Aufgabengebiete, sowie bessere Aussichten im Falle eines Firmenwechsels. Außerdem habe ich ein langjähriges Interesse am Gebiet der Informatik, und sehe das Studium daher ebenso als persönliche Bereicherung an.
×
×
  • Neu erstellen...