Springe zum Inhalt

Kryptobox

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    80
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

61 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wie die Vorredner schon erwähnten, ist Interesse das Wichtigste. Und dann folgt die Verfügbarkeit d.h. 15 Stunden/Woche solltest du schon dauerhaft während 3 bis 4 Jahren freischaufeln können. Bei manchen Fächern ist es sogar mehr. Gruss
  2. Ich werde mal die Akad kontaktieren und nachfragen, ob es eine Liste gibt. Melde mich, sobald ich Neues habe.
  3. Es gibt zwei gute FB Gruppen, einmal IUBH für Wirtschaftsinformatiker und einmal für Wirtschaftsingenieure. Diese beitreten und dann stöbern, du findest sicherlich, was du brauchst. Diese Gruppe hat Ableger in Whatsapp, Slack, ... alles ist in der Gruppe zu finden.
  4. Also mittlerweile findet man diese Info auf der Webseite https://www.akad.de/studienberatung-und-kontakt/so-funktioniert-das-akad-fernstudium/ Finde ich jedenfalls eine sehr positive Entwicklung. Das spart jede Menge Fahrerei.
  5. Prüfungsorte IUBH : https://care-fs.iubh.de/files/Documents/Pruefungsamt/Pruefungszentren_01.2019.pdf Erfurt ist dabei. Der Studiengänge Informatik & Medieninformatik werden seit 01/2019 an der IUBH angeboten. Viele Kurse bestehen aber schon länger in den Studiengänge Wirtschaftsinformatik bzw. Wirtschaftsingenieur, sind also nicht so neu. Klausuren oder B-Aufgabe : steht alles im Modulbuch An der WBH gibt es auch ein reines Informatik Studium, da allerdings mit 180 CP statt 210 bei AI. Vielleicht passt das besser. Mit einem Bsc Informatik in der Tasche braucht man sich um Stellenangebote keine Sorgen zu machen und die Situation wird sich sicherlich noch verschärfen in den nächsten 10 Jahren, Stichwort „Babyboomer“. Gruss
  6. Was Felxibilität angeht sollte die IUBH am Besten sein, Jeden Monat Präsenz Prüfung an den externen Standorten und Möglichkeit Online Prüfungen abzulegen. Anmedlung zur Präsenz Prüfung ca. eine Woche vorher, zur Online Prüfung quasi sofort. WBH: extern 4 Termine im Jahr, Anmeldefrist 6 Wochen! vorher. Alternativ jeden Monat Klausur in Pfungstadt (demnächst Darmstadt). Je nachde, wo man wohnt, ist das schon eine ordentliche Strecke
  7. Wirtschftsinformatik an der IUBH IT System Kaufmann, pauschale Anerkennung 29CP, https://www.iubh-fernstudium.de/wp-content/uploads/IT-Systemkaufmann-_frau-IHK-WINF-1.pdf Geprüfter Handelsfachwirt IHK, 22 CP, https://www.iubh-fernstudium.de/wp-content/uploads/Geprüfte_-r-Handelsfachwirt_-in-IHK-WINF-1.pdf 29CP aus IT System Kaufmann & 8 aus Handelsfachwirt (Logistik, Finanzierung) + normalerweise 5CP (Selbst- und Zeitmanagemet) wegen Berufserfahrung Eventuell noch 5 CP Projektmangement. Einfach einreichen, worst case bekommst du es nicht anerkannt. Wichtig : Anerkennung vor Einschreiben beantragen, sonst bekommst du keine Kostenreduktion Gruss
  8. @Fernstudent1986 Was studierst du wo?
  9. Betriebswirt : Kein akademischer Abschluss. Wenn du so oder so einen Bachelor machen möchstet, dann würde ich keine Zeit/Geld mit Betriebswirt vergeuden, sondern direkt einsteigen. Wenn dir der Aufwand Sorgen macht, dann wähle halt das 72 Monate Modell, kostenlos auf 90 Monate verlängerbar. PS : Als Fachinformatiker bekommst du pauschal 24 ECTS anerkannt, dass macht die Sache noch etwas leichter. Siehe hier : https://www.iubh-fernstudium.de/wp-content/uploads/Fachinformatiker_-in-für-Systemintegration-IHK-WINF-1.pdf
  10. Ich denke Wirtschaftsinformatik passt, da ist die IUBH sehr gut aufgestellt. So hast du eine gute Mischung aus Informatik und Wirtschaft Themen. Math ist in Winf machbar, es gibt Math1 mit viel diskrete Mathematik und eine tolle Tutorin, Math2 ist vorallem Graphen, ein recht interessantes Themengebiet. Bei der IUBH muss die Theorie aber auch deren Anwendung sitzen, Beweise sollte man verstehen, werden aber nicht abgefragt. Zu Winf gibt es Austauschgruppen auf diverse Kanäle. Die Zeitmodelle und die Online Prüfungen machen die Geschichte sehr flexibel, da sollte jeder sein Glück finden. Meine Erfahrungen mit der IUBH waren im Rahmen mehrere Flexkurse auf jeden Fall sehr positiv. Du solltest bei deiner Wahl aber nicht deine Interessen ausser Acht lassen, denn Motivation ist ein wichtiger Faktor bei einem FS Vorhaben, sicherlich wenn man Vollzeit arbeitet. Digital Business wäre mir zu weit weg von der Informatik. Informatik ist breiter und man hat nur wenige wirtschaftliche Themen (finde ich bessser, für dich eher hinderlich) und sicherlich anspruchsvoller in Math, da Statistik und Grundlagen der Informatik (mit sicherlich eine Menge Bezug zu Math) dazu kommt. Als Vorbereitung kannst du dir den OMB+ Online Kurs mal anschauen, ich fand den extrem gut gemacht. Einige Kapitel wirst du aber nicht brauchen (Geometrie, Ableitungen, Diefferentialrechnen). Für Math2 ist der kostenlose Kurs „Mathematik der Algorithmik“ an der OpenHPi sehr passend, der ist aber schon echt anspruchsvoll. Wünsche dir viel Eerfolg bei der Studienwahl
  11. Welches Berufsbild versteht du unter Administrationsschiene? IT Manager, Führungsposition ? oder eher Sysadmin?
  12. @Angelus : Was hat der bei der IUBH nicht gefallen? Ich hatte dort im Rahmen eines Flex den Kurs IMT01 (Mathematik für Wirtschaftsinformatiker) und fand das Skript sehr gut. Aktualität finde ich weniger wichtiger als Fehlerfreiheit. Belege gerade Grundlagen der Informatik an der WBH im Rahmen eines Professional Software engineering Zertifikat. Die Skripte sind so voller Fehler, dass sie kaum zu gebrauchen sind. Da lobe ich mir die Skripte der IUBH, zumindestens die, die ich in den Händen gehabt habe (Math1, BWL, Softwaretechnik, Projektmanagement)
  13. Die Ersten, die im Januar gestartet sind, habe sicherlich zuerst die Standardmodule belegt (Math 1, Wiss. Arbeiten, BWL usw..) Die sind mit den WIngs und Winfs gleich. Dennoch würden mich Rückmeldungen freuen, da ich mich auch für diesen Studiengang interessiere, ist aber erst was für das kommende Jahr Gruss
  14. Vergiss die Vergangenheit, aber lerne aus deinen Fehlern Stelle dir zwei Zeitpläne auf - Einen grossen über das komplette Studium inkl. Thesis (Plan1) - Einen pro Monat oder x Wochen (bei dir soweit du über deinen Schichtplan verfügst) (Plan2) Investiere genügend Zeit für Plan 1, er ist die Basis und sollte nicht mehr angepasst werden. Achte bei diesem Plan auf Urlaub und andere Aktivitäten. In diesem Plan legst du zuerst fest, wie lange du für jedes Modul benötigst inkl. Lernen und Klausur/Hausarbeit schreiben. Dabei fliessen deine Vorkenntnisse, dein Interesse aber auch die Anzahl CP bzw Seiten im Skript ein. Dann bestimmst du, wieviel Zeit du im Schnitt pro Monat bzw. Woche am FS arbeiten kannst. Beispiel: Nachtschichtwoche = 5 Stunden, Früh,Spät je 10 Stunden, Freie Woche =20 Stunden. Macht pro Monat 5+10+10+20=45, macht 11 Stunden im Schnitt pro Woche. Bitte realistisch sein! Einmal festgelegt füllst du deinen Kalender auf. Wichtig bei diesem Plan - Er sollte sportlich sein (vorallem am Anfang, da ist man am meisten motiviert). - Er sollte realistisch sein und es dir erlauben, einen Vorsprung gg über diesen Plan auszubauen (nichts ist motivierender) - Sehe Pufferzeiten vor. Beispielsweise Sonntags habe ich frei Du siehst dann relativ schnell, wann du fertig sein würdest. Das ist deine Deadline. Liegt diese zu weit nach hinten, so kläre mit der FS ab, wir Verlängerungen aussehen könnten (Möglichkeit, Kosten). Mache nicht den Fehler und denke zu optimistisch, nur am eine verdammte Deadline einzuhalten. Das bringt nichts Investiere genügend Zeit in diesen Plan, es ist elementar wichtig. Rechne mit in einigen Tagen, bevor er eine konkrete Form annimmt. Der zweite Plan ist dann einfacher. Er achtet auf deine Schichten, WE, Urlaub und so weiter. Esgibt nur eine Regel: Plan 1 muss eingehalten werden. Und das Wichtigste zuletzt: Fang jetzt an! Gerne höre ich wieder von dir LG
×
×
  • Neu erstellen...