Springe zum Inhalt

Hans84

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

11 Gut

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Studiengang
    BWL
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo zusammen, heute habe ich Post von der WBH erhalten, demnach bietet mittlerweile auch diese Hochschule einen Master Studiengang im Gebiet Wirtschaftsingenieurwesen für Wirtschaftswissenschaftler an. Hat sich schon jemand damit auseinander gesetzt. In wie weit unterscheidet sich dieses Studium vom AKAD Angebot?
  2. Hans84

    Berufsberatung / Studiengangberatung

    Ja, das ist richtig. Dann werde ich ihr dazu raten. Ist wohl am einfachsten. Obwohl sich natürlich in einem persönlichen Gespräch auch vieles gut klären lässt. Danke schon mal.
  3. Hans84

    Berufsberatung / Studiengangberatung

    Hallo zusammen, ich schreibe hier diesmal sozusagen im Auftrag einer Freundin (Mitte 30). Sie arbeitet in einem Steuer- und Rechtsanwaltsbüro und hat hierzu auch bereits ein Studium im Bereich Finanzen/Steuern abgeschlossen. Leider ist sie dort nicht wirklich glücklich und strebt daher evtl. einen Jobwechsel an. Leider fällt es ihr etwas schwer ihre Fähigkeiten und Interessen einzuschätzen bzw. kennt Sie natürlich auch nicht alle Anforderungen der Jobs und möchte nicht den falschen Berufsweg einschlagen. Daher hat Sie mich gefragt ob ich jemanden kenne der möglichst unabhängig Berufsberatungen anbietet oder geeignete Studiengänge empfehlen könnte. Denn sie wäre auch erstmal zu einem berufsbegleitendem Studium bzw. zu einer Weiterbildung bereit um gewisse Voraussetzungen zu schaffen. Leider kenne ich hierzu niemanden, bzw. konnte ich bisher nur Anbieter für jüngere Leute finden, also eher zur Beratung für Ausbildungsplätze. Könnt ihr mir Beratungsplätze für Beruf und Studium empfehlen, z.B. aus dem Raum Köln / Frankfurt / Koblenz? Vielen Dank.
  4. Oh, diese Info hatte ich nicht - Vielen Dank. Über den Mail Kontakt hatte ich es so verstanden das es sich um Pflicht Veranstaltungen handelt. Stellt sich halt die Frage wie (Prüfungs)-relavant die Inhalte der Seminare sind. Eigentlich nehme ich immer gerne an solchen Veranstaltungen teil, aber vielleicht wäre dann halt nicht der Besuch von jedem Seminar notwendig. Zu manchem Themen hat man ja bereits praktische Erfahrungen usw. Habe auch mal angefragt ob es Skripte zu den Seminaren gibt.
  5. Hallo, so hatte ich dies bei der telefonischen Beratung auch verstanden. Die Zertifikate wurden von der AKAD bewusst etwas gestreckt im Vergleich zum Master, Prüfungen und Inhalt sind aber identisch, es spricht aber nichts dagegen den Kurs schneller abzuschließen, also im vergleichbaren Zeitraum wie beim Master. Die monatlichen Kosten sind beim Zertifikat dafür etwas geringer, denke in Summe bleibt es zumindest in etwa gleich. Was mich doch noch etwas abhält sind die Seminare, diese finden nur in Stuttgart (> 300 km) statt. Die Prüfungen wären auch quasi bei mir vor der Tür möglich (50 km). Sind die Seminare Pflichtveranstaltungen? Habe mal durchgezählt und wenn mich nicht alles täuscht sind es beim Zertifikat "Innovation und Nachhaltigkeit" in Summe sechs Seminare für die ich Urlaub nehmen müsste (Veranstaltungen werktags) und entsprechend weit fahren müsste. Hatte eigentlich gedacht das meiste würde online oder per Studienbrief ablaufen. Im kommenden Jahr ist mein Urlaub nämlich leider verdammt knapp...
  6. Bin aktuell noch etwas unentschlossen und habe mich noch nicht für den Master im Wirtschaftsingenieurwesen eingeschrieben. Habe jetzt überlegt zunächst über das Zertifikatsstudium "Innovation und Nachhaltigkeit" an der AKAD einzusteigen. Der Inhalt ist Bestandteil vom Master und könnte zu 100% anerkannt werden wenn man mit dem Master weitermachen würde. Sollte mir z.B. das Fernstudium nicht liegen, hätte ich zumindest ein Zertifikat vorzuweisen oder aber nicht unnötig viel Geld ausgegeben. Hat schon jemand an einem solchen Zertifikat teilgenommen bzw. anschließend mit dem Master weitergemacht? Ist diese Vorgehensweise zu empfehlen oder gab es Probleme? Danke.
  7. Hallo, hatte nach der Präsentation meiner Bachelor-Thesis noch ein längeres Gespräch mit dem Prof. und dieser riet mir zum Master. Seit dem bin ich schon länger darüber am Grübeln und denke 2 - 3 Jahre würde ich schon noch irgendwie hinbekommen. Ist halt schwierig zu sagen wie sich zukünftig privat und beruflich alles entwickelt. Mit steigender Verantwortung im Job und wahrscheinlichem Nachwuchs in den Nächsten Jahren benötige ich halt etwas Flexibilität und das Geld sitzt dann auch nicht mehr so locker. Aber die Situation wird wahrscheinlich auch zukünftig nicht einfacher oder vorhersagbarer, also daher denke ich besser jetzt als aufschieben. Die WBH habe ich zum Wirtschaftsingenieur angeschrieben, dort erfülle ich mit meinem Bachelor of Arts in Business Administration jedoch nicht die Voraussetzungen zum WIng. AKAD würde wohl funktionieren und liegt mir vom Modulhandbuch her mit technischen Themen wie Automatisierungstechnik usw. auch sehr gut. Zum Studium der Wirtschaftsinformatik an der FernUni habe ich auch noch gelesen das dort selbst gute Schüler oftmals nur mit einer 3,x abschließen, kann das jemand bestätigen?
  8. Hallo remis, habe gerade deinen Thread hier entdeckt. Habe eine vergleichbare Ausgangssituation und interessiere mich für diesen Studiengang. Hast du dich mittlerweile dafür oder dagegen entschieden und mit welchen Gründen? Oder kann sonst noch jemand etwas über diesen Studiengang bzw. Alternativen dazu sagen? Thx.
  9. Hallo zusammen, also ich habe noch einmal drüber nachgedacht und kann mich immer mehr mit dem Master Fernstudium anfreunden. Es wäre halt schön wenn die finanzielle Belastung nicht allzu groß wäre und der Studiengang relativ flexibel gestaltet werden könnte (Haus- Familienplanung...). Tendiere zu Studiengängen die Technik und Wirtschaft kombinieren, wie z.B. Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieur. Bei vielen Anbietern scheint mein Bachelor of Arts hierzu jedoch nicht ausreichend, meine weiteren Qualifikationen wie Elektrotechniker und Informatik-Betriebswirt können offensichtlich in den meisten Fällen nicht angerechnet werden. Bei der TH in Mittelhessen ist es zwar möglich den Master als Wirtschaftsingenieur mit meinen Voraussetzungen zu beginnen, jedoch gefallen mir die Inhalte nicht so recht, der technische Anteil scheint mir dort relativ gering zu sein. Die FernUni Hagen bietet ansonsten noch die Fachrichtung Wirtschaftsinformatik an, dort wäre es mir ebenfalls möglich das Studium zu beginnen, wenn auch erst durch das vorherige Abschließen von vier zusätzlichen Modulen. Habt ihr bereits Erfahrungen mit den genannten Studiengängen bzw. Anbietern und könnt ihr mir vielleicht noch Alternativen nennen? Vielen Dank.
  10. Hans84

    FerUni Hagen Master Wirtschaftsinformatik WS 2015 / 2016

    Hallo zusammen, ziehe auch ein Master Studium in dieser Fachrichtung für das kommende Semester in Erwägung. Wie läuft es denn bisher, wie ist der Anspruch und der notwendige Aufwand?
  11. Hallo, vielen Dank für die Rückmeldung. Also Lust habe ich eigentlich nicht mehr wirklich. Es stellt sich halt die Frage wie meine Aussichten mit den aktuellen Abschlüssen sind. Bin halt durch das BWL Studium trotz des Informatik Schwerpunkts etwas weg von der Technik gekommen. Und sollte ich im aktuellen Unternehmen keine Perspektiven aufgezeigt bekommen werde ich mich wohl umsehen müssen. Müsste das ganze demnach zeitnah beginnen um meine berufliche Entwicklung voranzutreiben und bald eine passende Stelle antreten zu können. Daher möchte ich auch keinen Kurs besuchen der 15 Monate oder länger geht. Dann würde ich eher in Richtung Bachelor in einer technischen Richtung oder den Master in WING tendieren, denn dafür ist mir der Unterscheid beim Zeitaufwand zu gering. Folgende interessante Weiterbildungen habe ich noch an der WBH entdeckt, dauern jeweils 9 Monate: http://www.wb-fernstudium.de/akademische-weiterbildung/engineering-management/prozessmanagement/ http://www.wb-fernstudium.de/akademische-weiterbildung/engineering-management/qualitaetsmanagement/ Kennt ihr diese und wie schätzt ihr sie ein?
  12. Hallo zusammen, ich bin nun mit dem Bachelor fertig, habe das ganze nebenberuflich gemacht und würde mich nun gerne in Richtung Prozessoptimierung / QM weiterbilden. Hatte auch mal in Richtung Bachelor / Master in WING gedacht, aber da habe ich keinen Nerv mehr für. Habe einen Weiterbildungskurs gefunden (AKAD Prozessoptimierung), aber das dauert mir eigentlich auch zu lange, möchte nach 5 Jahren Studium nebenbei endlich mal wieder Freizeit haben... Aber sollte dieser Kurs über die zwölf Monate zum Beispiel einen humanen Lernaufwand haben, wäre es natürlich trotzdem eine Möglichkeit. https://www.akad.de/weiterbildung/details/fernstudium/lehrgang/referent-in-produktionsoptimierung-akad/ Habe ein Semester Maschinenbau studiert (2010) und daher bereits Erfahrung in Fertigungstechnik, Werkstoffkunde, Technischem Zeichnen. Bin ausgebildeter Industrie-Mechatroniker, st.g. Elektrotechniker, Informatik-Betriebswirt. Das ist allerdings teilweise schon etwas her und arbeite mittlerweile eher im kaufmännischen Bereich wodurch eine Auffrischung notwendig wäre. Könnt ihr mir vielleicht was passendes empfehlen? Vielen Dank schon mal.
×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung