Springe zum Inhalt

maddes86

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    56
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

121 Sehr gut

1 folgt dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    BWL
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Zusammen, da ich mal wieder Lust auf FI hatte und meinen Blog nicht ganz beerdigen will, melde ich mich zurück mit einem kurzen Update zu meinem Studium. Seit meinem letzten Eintrag konnte ich Handelsrecht, Statistik und Marktforschung abschließen. Damit stehe ich nun bei 63% Gesamtfortschritt und noch 8 ausstehenden klassischen Klausuren (+BA). Mein Schnitt liegt bei 1,6, was für mich völlig ok ist. Ja, ich gestehe: Ich bin noch immer deutlich zu langsam für die Regelstudienzeit! Aber: Dank dem IUBH-Modell mit einer kostenlosen Überziehungsmöglichkeit von 3 Jahren wird das schon klappen. Immerhin habe ich damit bis Anfang 2022 Zeit. Und das sollte doch nun wirklich machbar sein. 🤣 --------------------------------------------------------------------------------------- Ich möchte gerne noch einen Satz zu Statistik loswerden, weil es hier Besonderheiten gab. Die IUBH hat für verschiedene Module ein Pilotprojekt SPRINT angeboten, in welchen mit sehr engmaschigem Support durch den Tutor und häufigen Sprechstunden/Tutorien eine gezielte Hinführung für die nächste Klausur innerhalb von 4 Wochen erfolgte. Das Testprojekt war kostenlos und hat doch recht gut funktioniert. Der Tutor hat sich richtig Mühe gegeben und der engere Kontakt mit den Mitstudenten innerhalb SPRINT hat auch geholfen. Alle ca. 15 Teilnehmer haben die Prüfung bestanden und auch viele 1,x waren dabei (zumindest in Statistik). Insgesamt durchaus erfolgreich und für die IUBH sicher eine Möglichkeit für zukünftigen Zusatzumsatz in schwierigen Modulen. Die intensive Betreuung will halt auch bezahlt werden. Außerdem ist Statistik noch nicht auf die Möglichkeit zur Online-Klausur umgestellt worden, weshalb ich mal wieder - so richtig oldschool - in das Prüfungszentrum fahren und vor Ort meine Prüfung schreiben musste. Das wirkt plötzlich total unnötig und nervig, wenn man sich an die Online-Klausuren gewöhnt hat. Bei möglichen Online-Klausuren gehe ich mittlerweile doch etwas anders vor: - Ich bereite mich wie gewohnt auf die Klausur vor mit Skript, Vod-/Podcasts, Tutorien etc. - An einem Tag mit ausreichend freier Zeit (vorzugsweise Sonn- oder Feiertag) wiederhole ich das komplette Skript nochmal und beantworte die verfügbaren Online-Tests - Und direkt im Anschluss schreibe ich online die Klausur. Je nach Umfang des Moduls kann das am frühen, am späten oder auch mal am sehr späten Abend sein. Die Möglichkeit, direkt an die Klausur zu gehen hat sich für mich vollends bestätigt! In meinen Augen ist die Online-Klausur ein klares +++ für die IUBH! --------------------------------------------------------------------------------------- Jetzt freuen wir uns erstmal auf unseren ersten Nachwuchs, der in wenigen Wochen geboren wird. Und dann erfolgt gelegentlich ein Update zu den Herausforderungen eines Studiums mit einem Neugeborenen und höchstwahrscheinlich fehlendem Schlaf. 😴 Viele Grüße, Maddes
  2. Hallo Tsamda, vll. möchtest du auch mal in meinen Blog schauen. Ich habe das ganze auch mal kurz aus der Sicht eines MS-Kranken beleuchtet und die Möglichkeiten für beeinträchtigte Studenten beschrieben. Grundsätzlich gibt es ja bei einigen Anbietern richtige Vollzeitvarianten mit einer Studiendauer von 36 Monaten, welche dann sicher die beste Wahl wäre. Anrechnung ist aber natürlich ein wichtiger Punkt, der die Kosten und auch die Studiendauer reduzieren kann. Viele Grüße!
  3. Hallo Zusammen, ich hatte eben einen Moment Zeit und wollte irgendwie hier mal wieder vorbeischauen. Da sah ich das Datum meines letzten Eintrags - 09.03.17. OK, das ist lange her. Ehrlicherweise weiß ich aber trotzdem nicht, was ich hier wahnsinnig viel erzählen soll? Das bringt mich schon zu der Überlegung, ob ich hier ein wirklich geeigneter Blogschreiber bin? Keine Ahnung. Mein Fernstudium läuft ganz normal weiter, Modul für Modul... Ohne ernsthafte Probleme mit oftmals fehlender Lust, aber es läuft. Inzwischen habe ich 55% meines gesamten Studiums abgeschlossen und stehe bei einem Schnitt von 1,7. Die letzten 3 Ergebnisse waren alle >2,0. Das nervt etwas, aber es könnte schlimmer sein. Auffällig ist schon, dass das auch gleichzeitig meine ersten Onlineklausuren waren. Warum ich hier offensichtlich schlechtere Ergebnisse abliefere, ist echt eine offene Frage. Insgesamt finde ich die Möglichkeit perfekt für mich. Es stehen - glaube ich - noch 11 Klausuren und die Thesis an. Langsam sehe ich Licht am Ende des Tunnels. Das 4. Semester ist vorbei und ich bin noch immer langsamer als vorgesehen. Stören kann mich das aber nicht. Ich bin überzeugt, dass jeder Fernstudent sein Tempo, seine Techniken und seine Organisation finden muss. Ein Patentrezept kann ich mir hier nicht vorstellen. Über den Sommer war es teilweise wieder recht taff. Die Arbeiten um das neue Haus haben schon sehr gefordert und verdammt viel Zeit in Anspruch genommen. Aber nun sind wir winterfest und die groben Dinge sind fertig. Einen großen Garten anlegen (bzw. erstmal mit grobem Gerät das Gelände herstellen) habe ich def. extrem unterschätzt. Beruflich bin ich mittlerweile für zwei Divisionen des Mutterkonzerns tätig und dadurch deutlich internationaler unterwegs. Ich darf hier alle Tochterfirmen der Divisionen in Europa "beraten und betreuen". Die Firmen sind von Litauen bis Portugal in allen größeren Ländern Europas verteilt. Hilft das für das Studium? Nö. Aber auch das kann man organisieren. Hier helfen die Lernmedien der IUBH schon extrem. Im Auto? Podcasts Im Flieger oder Zug? Vodcasts und aufgezeichnete Tutorien auf dem Tab Am Arsch der Welt im Hotel ohne vernünftiges Internet? Alles o.g. incl. Skripte und Musterklausuren offline auf dem Tab Das läuft gut! In diesem Sinne bis irgendwann und allen ein gutes Gelingen! Maddes
  4. Was natürlich auch typabhängig sein kann. Wenn man die kurzen 2 ECTS-Prüfungen zusammenfasst und mehrere auf einmal schreibt, geht das sicher auch weniger zäh. Ich persönlich möchte mich aber immer auf ein Modul konzentrieren und nur im Notfall mehrere gleichzeitig bearbeiten. Dann resultiert ein langsamer Fortschritt daraus. Ich finde es charmant, dass z.B. bei der Euro-FH dann die Module einfach komplett wegfallen und nicht interessieren müssen. Aber ansonsten kann ich die IUBH mittlerweile voll empfehlen!
  5. Gute Frage. Kann ich nicht beantworten, da ich selbst - glücklicherweise - keine solchen gravierenden Einschränkungen habe. Vll. kann das ein Vertreter der IUBH ausführen, falls er hier mal vorbei kommt?
  6. Hallo ihr Lieben, ich wollte nun mal einen neuen Aspekt anreißen, der mich selbst stark beeinflusst, aber nach außen fast immer unsichtbar bleibt. Ich habe seit 2010 die Diagnose MS (https://www.multiplesklerose.ch/de/ueber-ms/multiple-sklerose/krankheitsbild/?gclid=CIj8paKQydICFUkQ0wodWGYKGQ) und muss mich seitdem (wie viele tausende andere) mit diesem Krankheitsbild beschäftigen. Nun verläuft die Krankheit absolut unterschiedlich und komplett unplanbar, was generell eine der größten Herausforderungen darstellt. Bei mir persönlich ist der Verlauf bisher recht zahm...ich kann mich also nicht beschweren. Vielen anderen geht es aber ganz anders. Eine große Anzahl von jungen Erwachsenen leidet unter einer hohen Schubzahl und tlw. bleibenden Schädigungen; oftmals v.a. des Bewegungsapparates. Was hat das alles nun eigentlich mit einem Fernstudium zu tun? Ich würde sehr gerne Bekannte und Unbekannte aus z.B. MS-Foren etwas über eine Kombination aus Krankheit und Studium erzählen. Ich möchte Ihnen sagen, dass eine solche Kombination total sinnvoll sein kann; dass dadurch eine Zukunft und eine Perspektive aufgezeigt werden kann; dass vll. auch eine Ablenkung von der Krankheit mit einem neuen motivierenden Ziel Erleichterung bringen kann! Ich würde hier gerne eine Lanze für die IUBH brechen, die ja durchaus ab und zu mal in der Kritik steht: Der weitgehende Verzicht auf Präsenzphasen, die vielfältigen Lernmaterialien und Onlinevorlesungen und speziell die Möglichkeit vieler Online-Klausuren kann für Betroffene eine rießen Chance und Erleichterung darstellen. Die beschwerlichen Wege und aufwendige Organisation für Fahrten bleibt aus und der Student kann in seiner gewohnten Umgebung Schritte in die Zukunft machen. Ich glaube, dass diese Möglichkeiten bei vielen Menschen noch gänzlich unbekannt sind! Vll. kennt ihr auch Betroffene, die bislang über solche Möglichkeiten nicht nachgedacht haben?! Ich freue mich auf euer Feedback. Wie kann man das verbreiten? Seit ihr vll. ganz anderer Meinung? Viele Grüße, Maddes
  7. Hallo liebe Leser, da mein letzter Eintrag nun schon wieder eine ganze Zeit zurück liegt,wollte ich euch mal wieder ein Update zu meinem Studium geben. Soweit hat sich alles weiter stabilisiert, das Studium und das Lernen erscheinen mir total normal und Aufregung vor einer Prüfung gibt es auch nicht mehr. Alles gut, denke ich! Mittlerweile sind 9 Klausuren geschrieben, was aber leider nur 33 ECTS entspricht. Der Fortschritt ist einfach zäh, weil die Klausuren für die halb angerechneten Module jeweils nur mit 2 ECTS zählen. Natürlich kommen da dann eigentlich die 3 angerechneten ECTS dazu, aber in meiner Betrachtungsweise zählen diese nicht als meine eigene Leistung. Trotzdem muss man sich für die 2 ECTS in den Stoff reindenken, Dinge aus Teil 1 wiederholen und teilweise nochmal ansehen.... -> Ich bin mittlerweile fest davon überzeugt, dass ein Anrechnungssystem wie z.B. bei der Euro-FH für den Studenten deutlich angenehmer ist. Incl. der Anrechnung fehlen mir noch 105 ECTS bis zum Schluss. An einer 10 ECTS Vertiefung als Fremdsprache arbeite ich aber noch parallel und komme damit hoffentlich bis Ende März durch. ---------------------------------- Noch ein Wort zu dem in früheren Einträgen beschriebenen internationalen Management-Programm: Die vollen Wochen sind mittlerweile abgeschlossen und wir arbeiten in kleinen Teilgruppen an unseren Projektthemen. Diese dürfen Ende März dem kompletten Senior-Management des Konzerns präsentiert werden. Das Programm wird von der Vlerick Business School in Koordination mit unserem Corporate-HR durchgeführt. Die Lernwochen fanden an den Vlerick Standorten in Gent, Leuven und Brüssel statt. Die Dozenten waren zum Teil Professoren von Vlerick und zum Teil externe Gastredner, Buchautoren etc. Das Programm war überragend gut organisiert! Die Inhalte waren ebenfalls sehr gut, die Professoren allesamt hervorragend! Vlerick bietet auch einen Vollzeit-MBA an seinen Standorten an. Falls jemand sowas ernsthaft in Betracht zieht, kann ich die Hochschule nur empfehlen. Nicht günstig, aber jeden € wert. ---------------------------------- ich werde gleich noch einen Eintrag mit einem ganz neuen Aspekt verfassen, der vll auch interessant sein kann. Bis bald, Maddes
  8. Hallo Zusammen, eigentlich gibt es bei Amazon ja fast alles und ich kauf da auch fast alles...nur ne Familienpackung Motivation habe ich noch nicht entdeckt. Das Jahr war ziemlich krass gefüllt mit diversen Events, allerdings ist mit den großen Momenten auch meine Motivation verflogen. Eigentlich läuft es gar nicht so schlecht, wenn ich das Jahr insgesamt betrachte. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass ich viel zu langsam bin und mir neue Module irgendwie schwer fallen. Mich aufzuraffen macht mir echt Probleme. Ende November ist mein zweites Semester vorbei und dann habe ich lediglich 29 ECTS abgelegt. Zusammen mit der Anrechnung von 42 ECTS habe ich dann also 71 Punkte abgeschlossen und noch immer eine hübsche 3-stellige Zahl vor mir. Vermutlich gibt es in (fast) jedem Studium solche Phasen, trotzdem wäre ich euch dankbar, wenn ihr euer ganz persönliches Motivationsgeheimnis mit mir teilen würdet! Viele Grüße und eine schöne Woche! Maddes
  9. Moin ihr Lieben, am Samstag habe ich Mikro 2 geschrieben, da Teil 1 durch den Fachwirt anerkannt wurde. Ich fand die Prüfung sehr einfach. Vll. sogar eine Nummer zu einfach. Nach 25 Minuten (von 45 Minuten, da nur 2 ECTS) konnte ich abgeben. Mikro fand ich vom Niveau her (auch im Skript) keinesfalls schwieriger als im Fachwirt. Hier war der Unterschied zwischen theoretischen Inhalten wiedergeben und Situationen anwenden plötzlich sehr deutlich. Egal, denn die gute Note nehme ich gerne mit. ? ---------------------------- Nun gehts weiter mit Wirtschaftspolitik: Da dieses Modul nach der Prüfung im November von einer Prüfung auf eine Hausarbeit umgestellt wird, möchte ich gerne vorher noch die Klausur ablegen. Vermutlich werde ich das im Oktober nicht schaffen, da ich jetzt erstmal eine komplette Woche in Belgien zur Weiterbildung bin und direkt anschließend der Umzug ansteht. Damit ist das realistische Ziel definiert: Prüfung im November! Der Stoff ist für mich ziemlich interessant, da ich doch ein gewisses Interesse an politischen Themen habe. Die Podcasts habe ich schon mal durch, aber im Skript findet sich doch eine Menge mehr an Stoff. Bis bald und eine schöne Zeit, Maddes
  10. Nur hast du dich vermutlich nicht bei FB darüber ausgelassen?! ?
  11. Die Kritik richtet sich (so meine Wahrnehmung) zumeist auf die Struktur der Seite. Also z.B. "Wo finde ich denn jetzt meine Notenübersicht und meine Prüfungsanmeldung" etc. Fragestellungen, die ich nicht hatte weil die Zuordnung für mich logisch war.
  12. HeyHo, nachdem ich in meinem letzten Eintrag von dem etwas schwierigen Weg zurück in den Studentenalltag berichtet hatte, bin ich wohl über den Berg. ? --------------------------------------- Vergangenen Samstag habe ich die Prüfung in Dienstleistungsmgm. abgelegt und bin eigentlich recht zufrieden damit. Ich bleibe aber dabei: Furchtbares Skript! Fließtext ohne Ende und irgendwie einfach nix für mich. Ich konnte (oder wollte) mir schlichtweg viele Dinge nicht merken. Direkt im Anschluss habe ich mich an Mikroökonomie 2 gemacht (Teil 1 wurde mir anerkannt) und direkt festgestellt, dass mir der Stoff deutlich besser liegt. Das Skript und die ergänzenden Medien sind imho von deutlich höherer Qualität. Allerdings ist auch von Teil 2 vieles bereits aus dem Fachwirt bekannt und dadurch sicher auch einfacher und vertrauter. Da das Modul gut lief, habe ich fix die Tests erledigt und mich direkt für die Klausur am 17.09. angemeldet. --------------------------------------- Noch ein Wort zur IUBH: Vor einigen Wochen hat die IUBH ihr Campus-Management-System Care auf neue Beine gestellt, was in Anbetracht der alten Website sicher nötig war. Für das Design und die Strukturierung wird die IUBH speziell bei Facebook recht harsch kritisiert. Aus meiner Sicht wurde die Funktionalität deutlich verbessert und nach kurzer Eingewöhnung gefällt mir auch die Struktur der Seite ganz gut. Ok...etwas old-fashioned vll. und sicher kein Rennpferd, aber aus meiner Sicht trotzdem eine gute Entwicklung. Mittlerweile freue ich mich auch auf die bald kommende Möglichkeit zur Belegung von Online-Klausuren. Ich wurde zwar nicht in die Testphase eingeladen, aber Anfang 2017 soll dieses Konzept step-by-step in den normalen Betrieb ausgerollt werden. Mal sehen, das könnte spannend werden! ? Ich wünsche euch eine gute Zeit und bis bald, euer Maddes
  13. Jepp, alles bereits gelaufen. Danke!
  14. Hallo liebe Leser, mich gibt es noch, deshalb hier mal ein kleines Update. Für das Studium ist quasi nichts passiert in den letzten Monaten, da ich mit und zeitlich doch recht gut ausgelastet war. Recht schnell hat sich gezeigt, dass der anvisierte Klausurtermin im Juli nicht zu halten ist. Nun habe ich mich Ende August für Dienstleistungsmgm. angemeldet (furchtbares Skript, furchtbares Zeug...) und hoffe, dass ich bis dahin den Stoff noch irgendwie rein kriege. Der Weg zurück in den Alltag des Studiums nach einer längeren Pause und vielen schönen Momenten fällt tatsächlich enorm schwer. Ich werde euch zukünftig wieder etwas regelmäßiger auf dem Laufenden halten. Zumindest sieht das mein Plan so vor. ? Bis dahin und viele Grüße, Maddes
  15. Schönes Fazit. Danke! Und mit Dienstleistungsmgm. kann ich dir aus aktueller leidvoller Erfahrung nur beipflichten...das Skript und die Podcasts hängen den bisherigen Modulen weit hinterher.
×
×
  • Neu erstellen...