Springe zum Inhalt

ZFUW

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

12 Gut

1 folgt dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Fernstudium Anbieter
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo "Melon", in unserer Prüfungsordnung haben wir eine exemplarische Übersicht beigefügt. Als einschlägig gelten zum Beispiel berufliche Erfahrungen in den Bereichen: - Personalführung, -verantwortung, - Personalauswahl- und -verwaltung, - Qualitäts- und Projektmanagement, - Changemanagement, - Reorganisation von Unternehmen/ Organisationen. Insbesondere folgende exemplarische Tätigkeiten können dazu angeführt werden: - Personalreferent, - Bildungsreferent, - Aus- und Weiterbildungspädagoge, - Berufspädagoge, - Betriebspädagoge, - Arbeits- und oder Betriebspsychologe, - Organisationsentwickler, - Personalauswahl. Ich hoffe, Sie haben damit einen kleinen Eindruck. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie Ihre berufliche Erfahrungen einordnen sollen, stehe ich gerne auch telefonisch zur Verfügung. Viele Grüße Andrea Ulitzsch
  2. Hallo "OldSchool1966", Sie haben sich einige Mühe gemacht und im Hochschulgesetz von RLP recherchiert - leider bezieht sich jedoch § 19 HochSchG auf die Zulassung zu einem konsekutiven Masterstudiengang, weiterbildende Masterstudiengänge werden in § 35 weiter beschrieben, dort ist eine solche Ausnahme nicht vorgesehen. Damit bleibt Ihnen für unseren Studiengang "Personal und ORganisation" tatscählich nur die Wahl zwischen 1. Warten bis zum SS 2017, wenn Sie die einjährige Berufstätigkeit im Anschluss an den erworbenen Bachelorabschluss nachweisen können, oder 2. Zum WS 16/17 die Eignungsprüfung ablegen. Dazu müssen Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung mit 5-jähriger einschlägiger Berufstätigkeit oder Fachhochschulreife oder die Meisterprüfungmit 3-jähriger einschlägiger Berufstätigkeit nachweisen. Herzliche Grüße Andrea Ulitzsch
  3. Hallo "Mandarine"! Portfolios sind Mappen, in dem jeder individuell zu einem bestimmten Thema Dokumente - schriftlich, audiovisuell etc. - zusammenträgt. Dabei können individuelle Schwerpunkte gesetzt und die jeweiligen beruflichen Hintergründe berücksichtigt werden. Dokumentiert werden dabei nicht nur die Ergebnisse, sondern auch die einzelnen Schritte. Ich hoffe, Sie haben nun einen kleinen Eindruck! Viele Grüße Andrea Ulitzsch
  4. Hallo "jennys", danke für diesen Hinweis - das ist in der Tat ein Fehler auf den Seiten der Uni und wid korrigiert. Die Infos auf diesen Seiten des ZFUW stimmen: https://www.uni-koblenz-landau.de/de/zfuw/personal-organisation Der Studiengang ist sozialwissenschaftlich orientiert und schließt daher wie vermutet auch mit einem Master of Arts ab. Viele Grüße Andrea Ulitzsch
  5. Gern! Was Ihre weiteren Fragen angeht: Bei Fernstudiengängen sind die Studierendenzahlen nicht so starkt begrenzt und wir freuen uns über jede Einschreibung. Geplant ist der Studiengang mit 70 Studierenden. Im Hinblick auf die Doppeleinschreibung gibt es von Seiten der Uni Koblenz bei Weiterbildenden Studiengängen keine Begrenzung. Es ist also von unserer Seite durchaus möglich, sich in den Studiengang Personal und Organisation einzuschreiben und gleichzeitig in einem Studiengang einer anderen Universität immatrikuliert zu sein. Wegen der Anrechnung von möglichen Fehlversuchen muss dies allerdings bei der Bewerbung um einen Studienplatz angezeigt werden. Und: Die jeweilige andere Universität hat eventuell andere Regeln, also bitte im Zweifelsfall auch dort informieren! Viele Grüße Andrea Ulitzsch
  6. Hallo zusammen! Gerne möchte ich Ihre Fragen zu unserem neuen Studiengang "Personal und Organisation" aufgreifen und ein paar weitere Informationen zum Thema „Studien- und Prüfungsleistungen“ zur Verfügung stellen: Grundsätzlich müssen im Verlaufe des Semesters in jedem Modul Kontrollaufgaben bearbeitet werden, die über die Zulassung zur Modulprüfung entscheiden. Jedes Modul – mit Ausnahme von Modul 1 – endet mit einer solchen Modulprüfung. Mögliche Prüfungsformen sind: · Hausarbeit (6 Wochen, max. 18 Seiten) · Klausur (120 min.) · Portfolio (semesterbegleitend, max. 15 Seiten) · benotete Einsendearbeiten (6 Wochen) Vorgesehen ist in jedem Semester eine ausgewogene Mischung an Prüfungsformen, d.h. die drei Module eines Semesters werden mit unterschiedlichen Prüfungsleistung abgeschlossen. Es gibt die Varianten · Einsendearbeit + Klausur + Hausarbeit o. Portfolio · Einsendearbeit + Hausarbeit + Portfolio Da der Studiengang sich aktuell noch im Akkreditierungsverfahren befindet, liegen Prüfungsordnung und auch Modulhandbuch bisher nur im Entwurf vor, insofern sind Änderungen natürlich noch möglich. Die ausstehende Akkreditierung hat im Übrigen aber keine Auswirkungen auf den geplanten Studienbeginn im April 2016 – wir haben eine Ausnahmegenehmigung des Bildungsministeriums RLP und dürfen auch ohne Akkreditierung starten! Ich freue mich über weitere Fragen und stehe Ihnen gerne auch unter ulitzsch@uni-koblenz.de zur Verfügung. Viele Grüße Andrea Ulitzsch
×
×
  • Neu erstellen...