Springe zum Inhalt

der_alex

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    524
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

257 Sehr gut

1 folgt dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    xyz
  • Studiengang
    Trollalarm
  • Geschlecht
    x

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das dürfte helfen: "Ab dem 1. Oktober 2016 dürfen Kunden ihre online geschlossenen Verträge auch online kündigen. Eine schriftliche Kündigung mit Unterschrift ist nicht mehr erforderlich." „Gemäß Art. 229 § 37 EGBGB gilt die neue Vorschrift nur für Verträge, die nach dem 30. September 2016 entstanden sind.“ https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/internet-neue-medien/gesetzesaenderung-online-vertraege-duerfen-online-gekuendigt-werden
  2. schwedi, warum sollte die HR die Ausschreibung ändern...? Wenn inhaltlich die Anforderungen sich nicht ändern... 😴 dann wird die Ausschreibung intern als auch extern gerne >>15 Jahre wieder verwendet. Digitales Recycling -> Co2 neutral
  3. Laut meinen Erfahrungen ist es so: "Masterarbeit bei Unternehmen X" interessiert keinen Recruiter wirklich. Dur wirst nur im Bewerbungsgespräch darauf angesprochen, warum du von "Unternehmen X" nicht übernommen wurdest... die wollen dadurch rausfinden ob es an dir lag, dass das Unternehmen dir keinen Vertrag angeboten hat oder nur kein Budget für deine Einstellung vorhanden war.
  4. Sebastian, theoretisch hätte die Person das dem Unternehmen auch mitteilen können und alternativ mitteilen: wenn ihr wollt, dann komme ich den ersten Tag und die kommenden 13 Tage.... Hat das für euch wirklich Sinn oder können wir das anders klären? Die Strafzahlung bei nicht Antreten ist rechtlich OK - jedoch ist die Höhe oft falsch - also zu hoch bemessen. Weil hier die Regelung der Probezeit als Maßstab gilt, falls die Person den Job angetreten hätte. Evtl. Kosten für neue Stellenausschreibungen und Gespräche etc. wären dann auch so entstanden, somit kann die Firma nicht alle Kosten aufbürden- das bemängeln die Arbeitsgerichte oft und reduzieren dann die Höhe der Summe im Urteil auf das richtige Maß.
  5. Bewertungen von Unternehmen als Mitarbeiter oder Bewerber sind bei https://www.kununu.com/de/comcave-college5 besser aufgehoben. Kannst ja deinen Text da noch reinstellen, hat bisher nur ein Azubi das Unternehmen bewertet
  6. Bei der Wilhelm-Büchner Hochschule wirst du fündig, viel Theorie und relativ wenig Labore. Master Elektrotechnik https://www.wb-fernstudium.de/kursseite/master-studiengang-elektrotechnik-meng.html oder Master Mechatronik https://www.wb-fernstudium.de/kursseite/master-studiengang-mechatronik-meng.html Du könntest dir einiges anrechnen lassen für den Master, probiere es aus
  7. Ich habe den LL.B. gemacht vor einigen Monaten an der HFH. Meinst du die Arbeitgeber rollen einem den roten Teppich aus, nur weil du Studium X oder Y hast? Ich erzähle es kaum in der Firma weiter, es wissen nur wenige. Das Studium habe ich gemacht um eine "Art der rechtlichen Selbstverteidigung zu erlernen". Wollte mich gegen arbeitsrechtlicher Willkür schützen und im Kaufrecht etc mehr wissen; rausgekommen ist mein Abschluss als LL.B. Jedoch nicht um täglich darinnen zu arbeiten und Anwälten zuzuarbeiten oder ähnliches. Die Einsatzmöglichkeiten des LL.M oder LL.B. sind in der Vertragsprüfung, Teamleitung, überall wo es auf wirtschaftliche und vor allem rechtliche Themen ankommt. Gebrauchen kann ich es beruflich als Projektleiter ( Ich habe den LL.B. gemacht vor einigen Monaten an der HFH. Habe Ingenieur studiert + Master Wirtschaftsingenieur. Meinst du die Arbeitgeber rollen einem den roten Teppich aus, nur weil du Studium X oder Y hast? Ich erzähle es kaum in der Firma weiter, es wissen nur wenige, denn manche verschreckt es eher... Das Studium habe ich gemacht um eine "Art der rechtlichen Selbstverteidigung zu erlernen". Jedoch nicht um täglich darinnen zu arbeiten und Anwälten zuzuarbeiten oder ähnliches. Die Einsatzmöglichkeiten des LL.M oder LL.B. sind in der Vertragsprüfung, Teamleitung, überall wo es auf wirtschaftliche und rechtliche Themen ankommt. Gebrauchen kann ich es beruflich als Projektleiter (mit wirtschaftlicher Gesamtverantwortung) in der Autoindustrie bei einem Zulieferer teilweise in der Vertragsprüfung (Letter Of Nomination) und bei handelsrechtlichen Gepflogenheiten, einbringen von Verständnis für Validierungsthemen dem Team gegenüber um Haftung zu minimieren, Kaufrecht & Mängelrecht bei Lieferanten, Sachenrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht etc. Beruflich am wichtigsten hilft mir nun, dass ich die Haftungsfallen kenne wie Schadenersatz, Produkt-und Produzentenhaftung und somit meine Arbeit dahingehend lenken kann und positiv beeinflussen. Das ist jedoch nur ein netter Zusatz, meinen Job machen andere Kollegen natürlich ohne den LL.B. genauso gut. Brauchen tue ich es nicht wirklich für meine Aufgaben. Wir haben ja auch Juristen bei uns in der Firma, da könnte ich ja ebenso anklopfen. Der Zusatztitel führt nicht automatisch zu mehr Geld. Bei XING sind einige die den LL.M. gemacht haben und deren Job seit dem sich nicht geändert hat. Somit muss jeder genau planen, inwieweit das rechtliche Fachwissen zum bereits vorhandenem (technischen) Studium zu einer anderen Laufbahn oder höheren Position ermöglicht.
  8. Bist ja hier anonym...kannst somit sagen was Sache ist. Sonst weiß ja keiner ob sich gewisse Jobs lohnen oder nicht. Auch die anderen Dinge wie Unzufriedenheit etc hast du ja auch hier publiziert...
  9. Wie hoch ist denn der Verdienst jetzt und später?
  10. der_alex

    Betreuung von Nhad

    HI Anita, die NHAD hat mittlerweile die Pforten geschlossen, neue Kurse sind dort nicht mehr buchbar und die Ansprechpartner sind alle weg. Schade. Schau mal hier, da geht es um die Schließung- letzte Info war aus Feb 2018:
  11. der_alex

    Danke Leute

    Was macht dein Bein und wer hat dir helfen können? Was war die Ursache?
  12. Wie sind die Verdienstaussichten als Psychologe - ohne PP1 oder KJP 1 - in einer Klinik? Was erhält ein Einsteiger, was jemand nach 5 Jahren?
  13. Ich habe an der Aktion vor 2 Wochen mit 3333€ Rabatt teilgenommen + iPAD
  14. 3333€ Rabatt gab es vor ca. 2 Wochen...
  15. Nein, ist nicht sinnvoll. Entweder Techniker und später das Studium und sich einiges vom Techniker anrechnen lassen... bei machen Hochschulen gehen bis ca. 60 Credits als Anrechnung wenn die Fach-Richtung die gleiche ist. Oder direkt das Studium beginnen. Bei 2 verschiedenen Studiengängen - wie du es vor hast - geht dir ganz schnell die Luft und Zeit aus. Es ist einfach zu viel. Alleine die Frage zeigt, dass dir nicht klar ist, dass alleine ein Studium & Vollzeit arbeiten für die meisten schon heftig anstrengend ist, ja oft kaum machbar ohne kurz vor dem Umfallen zu sein! Also, erst das eine beenden und dann das nächste planen... Die WBH hat viele Klausurtermine, so kannst du flexibel reagieren. Nur lernen und zwar ganz viel - musst du alleine... -->Ich mache aktuell 3 Studiengänge gleichzeitig - lasse mir dafür jedoch viel Zeit und bin nicht auf die Ergebnisse beruflich angewiesen. Ist nur zum Spaß für mich, und leider habe ich kaum Zeit für eines alleine derzeit, weil beruflich zu stark eingespannt... mir also bitte nicht nachmachen! Lies einfach mal einige Blogs hier, dann wird die klar: ein Studium ist kein Sprint, es ist ein Marathon. Und kurz vor der Linie stehen bleiben und abbrechen ist keine Option.
×
×
  • Neu erstellen...