Springe zum Inhalt

der_alex

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    479
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von der_alex

  1. Es geht doch um die Überprüfung der Studenten: Klausuren, Multiple choice, Komplexe Fallaufgaben etc. Was geht schneller zu überprüfen für die Korrektoren? Genau das wird dann getan. Fallaufgaben benötigen die meiste Zeit, deshalb gibt es diese selten im Studium. Bei manchen Hochschulen gar nicht. Egal ob staatlich oder privat. Im Juristischen Bereich gibt es immer Klausuren, also hoher Korrekturbedarf.
  2. Weshalb stellst du diese Fragen nicht beim Anbieter ZAR selbst? Andere Dinge hast du dort auch telefonisch erfragt...oder melden die sich nicht zurück?
  3. @pike Bringt der Studiengang dir im Vertrieb das was du dir erhofft hast? Wurden Seminare zum Verkaufen wie Rhetorik und Einwandsbehandlungen etc. abgehalten, oder gab es nur trockene Theorie aus den Scripten? Was würdest du alternativ empfehlen anstelle obigen Studiums?
  4. der_alex

    Arbeitsrecht

    Ich hatte Arbeitsrecht im Wirtschaftsrecht Studium, der Laudius Kurs Arbeitsrecht ist wirklich ordentlich fürs Geld, wenn dieser über Groupon gekauft wird. Alternativen wären die Bücher der Fallag Reihe oder Alpmann, welche im Jura Studium üblich sind.
  5. Wissen ist eine Sache, dieses anwenden eine andere. Die Unterscheidung ist wichtig, denn im Berufsleben ist das Können (inkl. Anwenden, Umsetzen und der nötigen Kompetenz) das wichtigste. Wissen bedeutet nicht automatisch auch das Können. Wer kompetent umsetzen kann - also wer das Können beherrscht - der weiß jedoch auch die nötigen Inhalte. Hier die anschauliche Kompetenztreppe nach North, falls die noch keiner kennt: https://www.tixxt.com/de/mit-norths-treppenmodell-wissensmanagement-verstehen/
  6. Das ist ein Neuanmelder mit nur einem Beitrag... die fragen IMMER erst bei uns im Forum die banalsten Dinge, anstelle den Kopf einzuschalten und an der Quelle direkt zu Fragen! Ich antworte diesen Neuanmeldern bei solch offensichtlichen sinnlosen Beiträgen nicht mehr. PS: Trollalarm PPS: ein "Intelligenztest" wäre gut, um Trolle fernzuhalten
  7. Du schreibst, dass bei der Apollon das praxisnäher ist als bei der SRH. Könntest du bitte ein oder mehrere Beispiele dafür aufzeigen, damit ich mir ein Bild machen kann? Danke. Finde die Apollon auch interessant, da ich nicht aus dem Gesundheitsbereich komme, denke ich, dass sich auch hier immer Beispiele aus dem Gesundheitsbereich immer wieder vorkommen und nicht andere Beispiele statt dessen.
  8. Nun, die HFH ist da etwas lahm... viele Vertiefungsmodule sind seit vielen Jahren noch nicht komplett ausgebaut. Die Vertiefungsmodule bestehen aus 5 Einzelmodule, davon sind viele nicht komplett fertig, sondern bestehen nur aus 3 von 5 Modulen... --> wenn ich mich Insolvenz oder Arbeitsrecht als Vertiefungsmodul interessiert, dann will ich alle 5 Module absolvieren können und nicht nach 3 stoppen! Die HFH bemüht sich auch nicht die Planung bekannt zu geben, ob und bis wann alles fertig wird. Dieses hindert mich auch dort weiter zu studieren nach meinem fertigen Bachelor.
  9. Ich rufe mal dort an und kläre das mal für dich.
  10. Ich verzeihe Ihnen nicht... Die CDU hat extrem viele Gesetze zur Verabschiedung gebracht, wohlwissend, dass diese gegen unser Grundgesetz verstoßen...immer und immer wieder, trotz Juristen in den eigenen Reihen und trotz öffentlicher Diskussion. Und ja, viele Gesetze wurden vom Bundesverfassungsgericht gekappt. Also eine Regierung, die Gesetze gegen vorhandene Gesetze wissentlich beschließt... Die Problematik alleine sind nicht die beiden Artikel 11 und 13, sondern dass das Internet erstmalig zensiert wird. Und wenn diese beiden Artikel sich erst etabliert haben, können weitere Maßnahmen ergriffen werden. Bis wir öffentlich nichts mehr sagen können ohne Repressalien zu befürchten. So richtig hat das keiner in dieser Diskussion hier angesprochen.
  11. Ich informieren meinen Betrieb nur, wenn es für den Betrieb und auch für mich vorteilhaft sein könnte. Ist das Studium fachfremd, weil ich es interessant finde, oder evtl. darin später arbeiten möchte, dann nicht. Will keine schlafenden Hunde wecken... so etwas erzähle ich maximal einzelnen vertrauenswürdigen Kollegen.
  12. So, habe die Studienanmeldung eingereicht für den Master Mechatronik (M.Eng.) . Rückmeldung wird sicherlich bald kommen. Ich muss noch einige Module aus dem Bachelor Mechatronik nachholen, da ich Maschinenbau Bachelor vorher studiert habe. Freue mich aufs Lernen wieder.
  13. Hör einfach auf diese Interna zu verbreiten. Falls es wirklich so sein sollte, dann sind die Studenten halt clever und helfen sich...das ist bei anderen staatlichen Hochschulen auch so. Nur wer sich drüber beschwert zeigt seine geistige Einstellung. Das alles hier zu verbreiten ist absolute Blockwartmentalität. Erst profitieren, dann drüber meckern. Miese Einstellung!
  14. Da für die Ethik ganz oben steht, fühlst du dich nach langer Zeit ganz ganz schlecht, gibst sicherlich zu betrogen zu haben und schickst postwendend deinen Abschluss der IUBH zu, oder? Was soll sonst deine Antwort hier? Selbst wenn es so etwas gibt, behält man es für sich. Wenn ich aus einer Klausur in der Schule oder Studium rausging, fragten die anderen auch mich was dran kam. Und ich habe immer geantwortet... es war schon immer so: Studenten halten zusammen gegen die Hochschule. Tu also nicht so scheinheilig! Erst profitieren und dann anschwärzen. Uncool von dir. Und die IUBH stellst du dabei in ein sehr schlechtes Licht. PS: die Wilhelm-Büchner-Hochschule hat auch seit vielen Jahren nur Einsicht vor Ort, da einige geistige Dilettanten die Klausuren an andere Professoren gesendet haben, um deren zweite Meinung zur schlechten Note einzuholen... und wurden auch gleichzeitig irgendwo online gestellt zur Diskussion wo wie was falsch sein könnte... Das wurde auch so offiziell als Grund genannt von der Hochschule.
  15. Das wichtigste nach deinem Studium ist - meiner Meinung - dass du frei sprechen kannst, auf einem sehr hohem Niveau. Rhetorik! Das ebnet dir alle Wege für diverse Tätigkeiten ausserhalb der klassischen Bandbreite. Dann wirst du halt Kommunikationstrainer oder Redner, wenn du möchtest. Die Jobs für Geschichtsexperten dürften überschaubar sein.
  16. beijing meint das sicher anders, nicht im Sinne von "erkaufen". Es gibt dann evtl. zusätzliche Seminare oder soetwas, falls die Hefte alleine nicht langen, vielleicht meint er soetwas. Uni Hagen ist sicherlich ein ganz dickes Brett, da würde ich mich auch nicht dran trauen... eher eine FH, die haben bessere aufgearbeitete Hefte, kannst Abends die Dozenten anrufen oder anschreiben... und das ganz geht schneller vonstatten, kann also schneller das im Berufsleben anwenden. Allerdings kannst du die FUH erstmal ja testen...und dann weiter entscheiden. Der Preisvorteil ist sehr hoch.
  17. Sehr schön, jetzt kann der User 2 in 2 Beiträgen gleichzeitig seine Text-Mauerwerke einbringen.
  18. Hier gibt es eine kostenlose Möglichkeit um den Ton aus youtube videos herunterzuladen: https://y2mate.com/de/ Selber nutze ich den kostenlosen jdownloader dafür. Video und ton liegen dann in einem Ordner. Muss nichts dafür tun... https://www.chip.de/downloads/JDownloader-2_32267845.html Einfach nur den die app starten und den link kopieren. Fertig....
  19. Ich habe mir das Video auch angeschaut. Die Wandlung vom Saulus zum Paulus war nett zu erfahren, leider wurde kaum auf den Grund eingegangen und wie er das "wissenschaftlich" verifizieren konnte und wie er das nun "wissenschaftlich" nutzt in seiner Praxis. Wenn der werte Herr in der Medizin nun beweisbare Labortests nachweisen kann, dass Informationen im Wasser oder Produkt enthalten sind, aber kein Wirkstoff - der Nobelpreis ist ihm sicher! Auf mich macht er auch einen selbstherrlichen Eindruck. Das Studium kann dennoch zum Erlernen der Grundlagen - Knochen, Nerven, etc - sehr gut geeignet sein. Für mich somit interessant, da ich den Heilpraktiker auch im Blick habe.
  20. Wie ist die Gehaltsbandbreite bei Sozialpädagogen - nur mit Bachelor? Auf diversen Seiten hört man nix gutes übers Gehalt... deutlich weniger als 3000€ Brutto. "...Im Durchschnitt verdienen Sozialpädagogen rund 2.500 Euro brutto im Monat. Das Einstiegsgehalt für Absolventen nach dem Studium liegt bei durchschnittlich 2.250 Euro brutto monatlich." https://www.karrieresprung.de/jobprofil/Sozialpaedagogen Stimmt das so? Ein Industriemechaniker bekommt mehr nach seiner Ausbildung....
  21. Dachte auch, dass die Noten schlechter sein würden. Sind ja besser als an meiner Fachhochschule...der WBH.
  22. Ohne die schlechte Note wäre ich beim Schnitt von 2,0. So stehe ich bei 2,1. Der Schnitt ist mir nicht so wichtig, die Note sieht einfach schlecht aus und ich müsste das ja "erklären", bei einem evtl. Gespräch. Zum Glück mach ich das Studium nur für mich und ich bewerbe mich damit nicht. Bin Ingenieur und das Studium kann mir bei Arbeitsrechtlichen Streitigkeiten gut weiterhelfen, falls diese auftauchen.
  23. der_alex

    Leute gibts...

    Problematisch nur für den Einreicher, nicht für mich. Auch an andere Hochschulen ist es üblich, dass Hausaufgaben von mehreren Studenten gemeinsam gelöst werden, um Zeit zu sparen. Z.B. bei vor der Matheprüfung, da müssen gaaanz viele Hausaufgaben gemacht werden, bevort man zugelassen wird zur Prüfung. Da jeder die gleichen Aufgaben hat, teilt man sich diese ein, gemeinsam ist man schneller.
×
×
  • Neu erstellen...