Springe zum Inhalt

hasencl

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    71
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

87 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    B.A. Betriebswirtschaftslehre
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

137 Profilaufrufe
  1. hasencl

    Neustart

    Hello liebe Leute, da bin ich wieder. :-) nachdem ich mir eine kleine Auszeit wegen Umzug und privater Dinge bis maximal Dezember '16 nehmen wollte, bin ich dann doch bis heute irgendwie in der Auszeit stecken geblieben, da ich noch gesundheitlich flach lag und immer noch mit ein paar Sachen zu kämpfen habe. Nichtsdestotrotz, wird seit gestern wieder gelernt. Den Februar Termin schaffe ich leider nicht mehr und werden am 25.03.2017 wieder mindestens eine Klausur schreiben. Ich merke, dass die Auszeit mein Lerntempo gedrosselt hat. Die Input-Zeit des Lernstoffs ist länger als in der "Klausur am Fließband"-Periode. Daher nehme ich mir als realistisches Ziel eine Klausur im März zu schreiben und wenn die Möglichkeit besteht, dann noch eine dazu zunehmen. Plan für die nächsten Monate: März -> Klausur Unternehmensführung; April ->Unternehmensplanspiel; Klausuren Buchführung und KLR bis spätestens Mai. Dann werden ich die Endgegner: Mikro, Makro und Mathe machen aber da schätze ich den Aufwand höher. Das war auch schon mein Lebenszeichen und Update. lg
  2. hasencl

    Fazit

    Hi @Jeany89 , lieber spät als nie, mein Kommentar. Guter Aufbau und sehr Detailreich dein Fazit. Ich kann deine Eindrücke und Anmerkung voll und ganz unterschreiben. Viel Erfolg bei deinem neuem Studien-Abenteuer Fernuni Hagen. lg
  3. hasencl

    Update

    Hi Markus, da gebe ich dir recht. Aber ein wenig Ärger darüber hilft auf der Spur zu bleiben. Ansonsten würde bei mir glaubig der lässige Student auf Dauer wieder rauskommen. :-)
  4. hasencl

    Update

    Hallo Zusammen, mal wieder ein kleiner Update-Eintrag nach langer Zeit: Ich habe die Online-Klausur in BUB2 nicht geschrieben. Warum? Ich war zeitlich so extrem in Arbeit und im privaten Bereich gefordert, sodass ich keine Zeit zum Lernen hatte. Daher war die Entscheidung klar nicht daran teilzunehmen, da es keinen Mehrwert gebracht hätte. Und um einmal eine Online-Klausur mitgemacht zu haben, war mir der Aufwand einfach nicht wert. Es hat mich mehr als geärgert von meiner ursprünglichen Planung abgewichen zu sein und zwei Monate keine Prüfungsleistung abgelegt zu haben. Ich habe am 17.09.2016 das Modul Unternehmensgründung und Innovationsmanagement geschrieben. Aufgrund der Belastung in der Arbeit und im privaten Bereich war die Vorbereitung zwar nicht die Beste aber ich denke die Klausur sollte bestanden sein. Ich werde jetzt mit den Vorbereitungen für das Modul Unternehmensführung beginnen, sodass ich am 22.10.2016 die Klausur ablegen kann. Zusätzlich überlege ich, ob ich das Unternehmensplanspiel im November belegen soll. Aufgrund des geplanten Umzugs und der Arbeiten die noch in unserem neugebauten Haus im Dezember anfallen werden, kann ich den Dezember als Prüfungsmonat wohl auch nicht wahr nehmen. Der Plan ist noch BUB2 oder KLR2 im November zu schreiben, sodass in 2017 nur noch die Klausuren Wirtschaftsmathe, Mikro, Makro und BUB2 oder KLR2 zu machen sind. Das ist der momentane Stand der Dinge. LG
  5. Hallo, da bin ich wieder. Ich dachte, dass es wieder Zeit für einen kleinen Blogeintrag ist. Momentan gibt es nicht viel über das Studium. Der Grund ist simpel durch meine Zwangspause im Juli `16, bin ich in einer Spirale der Faulheit abgestürzt. Haha ?Nein, ich glaube nach diesen 5 Monaten durchpowern in allen Lebensbereichen + Studium, mussten die Akkus wieder geladen werden. Das ist auch vollkommen ok für mich. Aber jetzt wieder zum Studium: Ich habe die Möglichkeit in der Testphase der Online-Klausuren der IUBH, die BUB2 Klausur zu schreiben. Eigentlich eine feine Sache, wenn man besteht. Aber auch wenn man nicht besteht, dann zählt es nicht als Fehlversuch. Eigentlich ganz gut, aber ich muss die Online-Klausur bis zum 21.08.2016 gemacht haben. Allerdings habe ich auch noch null gelernt. No Risk No Fun. Ich sehe es aber auch nicht so eng, wenn passt, dann passt. Ansonsten hat mir die Verschnaufpause wirklich richtig gut getan. Ich werde mich langsam wieder auf das Tagespensum vor der Auszeit hochpushen aber in angemessener Weise. See you next time….
  6. hasencl

    Kleine Zweifel und Unlust

    Hallo Lena, ob es die richtige Entscheidung war, wirst du bald erfahren. Ich hatte einen ähnliches Gedankenspiel als ich mich von der FOM exmatrikuliert habe und quasi von vorne bei der IUBH begonnen habe. Die Mehrheit der Leute hat mich für bekloppt erklärt aber im nachhinein war es definitiv für mich die richtige Entscheidung und das Studium läuft deutlich besser. Wie du schon schreibst: der Mehrwert sind die Erfahrungen und das Zeitmanagement. Im Grunde ist wirklich nur der Verlust Geld, der Einzige Nachteil. Ich wünsch dir viel Erfolg bei deinem weitern Weg außerhalb der AKAD.
  7. Also ich hab das noch vor mir. Aber ich stelle mir immer ein schönes Feuer vor für die Unterlagen ausgenommen der B.A.. Ist wahrscheinlich ein schöner befreiender Abschluss, wenn die Unterlagen in Flammen aufgehen und nur die Asche zurückbleibt.?
  8. Hi Chepre, welcome back. Ich habe auch eine 3 Wochen Pause gemacht und versuche mich wieder zu motivieren. ;-) du bist nicht allein. Ich habe auch ein komplette Planung in Excel, die auch als Informationsdatenbank zu den einzelnen Fächern dient. Wobei die Planung ständig angepasst wird und eine Klausur doch früher als geplant geschrieben wird, weil es sich anbietet. Ich denke, dass ich ohne die Planung bzw. Excel gar nicht zurecht kommen würde. Ehrlich gesagt, hat auch erst nach Erstellung das Studium wirklich Tempo aufgenommen weil man einfach strukturierter ist und ein kompletten Überblick hat. Meine Tabelle ist auch riesig aber ich hab alles auf einen Blick und kann Filtern wie ein Irrer. :-D
  9. Hallo Zusammen, nach meiner kleinen Auszeit von ca. 3 Wochen wollte ich mich wieder zurückmelden. Ich war auf Kuba und habe die Lernunterlagen daheim gelassen. Was ist passiert? WiPo aus Mai ist bestanden. *freu* Die Statistikklausur aus Juni ist noch offen. Aber sollte bestanden sein. Jetzt werde ich mich langsam aber sicher auf den Augusttermin vorbereiten müssen. Ich habe mich für Mikro entschieden wegen der Vorbereitungszeit. Bleiben dann noch BUB2, W-Mathe, KLR2, Makro, UG & Inno, UF und das Planspiel, die mich vom Start der BA abhalten. Ich wollte erst alle Prüfungsleistungen fertig haben bevor ich mit dem Schreiben der BA beginne. Mein Plan ist max. zwei Klausuren in das Jahr 2017 mitzunehmen. Ich habe dieses Jahr innerhalb von 5 Monaten 8 Klausuren geschrieben neben 2 größeren privaten Projekten und der Arbeit, sodass ich Ende Juni echt fertig war. Dennoch versuche ich jetzt ab August das Tempo wieder aufzunehmen, um 2017 fertig zu sein. Ich denke für Wirtschaftsmathe werde ich mir dann auch eine längere Vorbereitungszeit in 2017 gönnen aber im April 17 soll dann auch der Start der BA sein. Werde jetzt ab morgen mit der Unterlagen-Prep. für August beginnen. Ich dachte weil ich jetzt 5 Monate ohne Pause durchgepowert habe würde mir der Wiedereinstieg ohne Probleme gelingen aber ich merke wie schnell ich mich wieder ans Faulenzen gewöhnt habe. :-D
  10. hasencl

    Finally Done

    Congrats. Und gute Eingewöhnung in das normale Leben :-D
  11. hasencl

    Im Urlaub lernen?

    Hi, die Frage der Fragen. Ich schleppe auch immer die Sachen mit. Ich hab mir angewöhnt bei einem Strandurlaub bzw. wenn man am Strand liegt, anstatt einem Buch dann in einem Skript zu lesen ohne das es dem wirklichen Lernen für eine Klausur entspricht sondern eher dem des Lesens eines Buches. Aber wenn man dann wieder zu Hause ist und wirklich die Vorbereitungen für die Klausur startet ist man schneller als sonst unterwegs weil man ein wenig vorgearbeitet hat. Lernen tue ich im Urlaub auch nur wenn ich Lust habe, was natürlich nicht durchgängig ist. Was auch gut so ist.
  12. Hi Hep2000, das liest sich sehr gut. Ich freu mich für dich, dass dir die selbst gewählte Auszeit so gut tut und dich wieder in die Bahn gebracht hat. Manchmal ist genau das was man braucht. Bezüglich Gruppenarbeit: Ich glaube alle Gruppenarbeiten die ich gemacht habe liefen gleich ab ein Teil macht alles und der Rest wartet auf die Ergebnisse und freut sich über eine Note ohne was getan zu haben. Lg
  13. Das hört sich jetzt vielleicht total esoterisch an aber man sollte das eigen Wohlbefinden auch nicht außer Acht lassen. Ich denke, dass das Gefühl Unwohl oder unzufrieden zu sein sich auch in seinem Handeln bzw. Ausstrahlung niederschlägt. Du musst ja einen Weg für dich finden und dann wird der Rest auch laufen.
  14. hasencl

    Motivationsloch

    So ein Motivationsloch, grade wegen einer Veränderung in eine Vollzeitstelle ist doch normal. Du musst dich schließlich auch erst dran gewöhnen und deinen Rhythmus finden. Wenn sich alles eingegroovt hat wie wann kann ich Lernen, wann bin ich produktiv mit dem Lernen und wie, was warum, dann geht das auch wieder aufwärts. Und mal eine kleine Pause um sich zu ordnen, hat noch niemanden umgebracht. Du machst das schon.?
  15. ich denke viele überbewerten, die Meinung der Personaler bezüglich Regelstudienzeit. Je nach Job ist in einem Lebenslauf, eine längere Zeit mehr als gerechtfertigt. Ansonsten könnte auch der Eindruck entstehen den Job für das Studium zu vernachlässigen. Ich habe selbst mehrfach positive Erfahrungen gemacht sogar den Abbruch FOM, trotz über der Regelstudienzeit, zum Wechsel IUBH hat sich nicht negativ ausgewirkt. Alle erklärbar. Ich glaube, dass die Personaler eher die Bereitschaft neben dem Job ein Studium zu machen höher ansiedeln als am schnellsten fertig zu sein. Man darf nicht vergessen ein Studium neben der Arbeit ist "Freizeitvergnügen" aber ein Vollzeitstudium ist etwas anderes, da muss ich natürliche Progress machen.
×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung