Springe zum Inhalt

BBetti

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hello Vielen Dank für deine Antwort. Es hat sich nun eh erledigt. Nachdem ich gegrübelt, gegoogelt und noch mehr gehrübelt hab, bin ich wieder bei meinem ursprünglichen Wunsch gelandet: Rechtswissenschaften! Ich werds einfach mal versuchen. Wollte ich ja ursprünglich eh schon immer. Werde mich nun bis Oktober ausruhen bzw die Latein Ergänzungsprüfung nachmachen und ab Oktober das MM Diplomatudium der Rechtswissenschaften in Linz beginnen lg Bettina
  2. Vielen Dank für deine Antwort. Ja, ich beginne wieder von vorne zu überlegen. Es wäre halt so angenehm anhand eines Fernstudiums zu studieren. Ich möchte meinen jetzigen Job während der Studienzeit nicht aufgeben. Außerdem bin ich eher der Typ, der leichter/lieber zu Hause alleine lernt (liegt ja auch nicht jedem). Rechtswissenschaften an der JKU sind auch mit Präsenzphasen verbunden.... Werde mich nochmals genauer informieren. LG
  3. Da hast du recht. Für viele Studiengänge ist das Land von nicht so großer Bedeutung. Da für mich aber nur die Spezialisierung in Wirtschaftsprüfung & Steuern in Frage kommen würde und ich nicht weiß wie groß der Unterschied von Deutschland zu Österreich ist, hardere ich mit mir
  4. Vielen Dank für deine Antwort. Ich möchte nicht "Recht" (also Rechtswissenschaften/Jus) studieren, sondern Wirtschaftsrecht. Ich stelle mir allerdings die Frage, ob mir der Bachelor in Wirtschafsrecht mit Wirtschaftsprüfung & Steuern hier in Österreich weiterhelfen wird. Wobei ich mir aber auch denke: Warum gibt es in Wien ein Studienzentrum, aber es würde einem nichts nützen?! Liebe Grüße
  5. Halli Hallo in die Runde Ich bin neu hier und suche Hilfe Nachdem ich endlich meine Berufsreifeprüfung nachgeholt habe und letztes Jahr im Oktober meine letzte Prüfung hatte, überlege ich nun den Bachelor in Wirtschaftsrecht mit Spezialisierung auf Wirtschaftsprüfung & Steuern zu machen. Jedoch bin ich hin- und hergerissen. IUBH oder doch Euro-FH? Vielleicht kann mir hier jemand genauer erzählen, wie/was/an welcher Uni abläuft. Wichtig ist mir, dass ich nicht irgendwo zwecks Prüfungen in der "Gegend" herumfahren muss. Recht wäre mir, wenn ich alle Prüfungen in Wien ablegen kann. Präsenzphasen gestalten sich bei mir eher schwierig. Ich habe einen 40 Stunden Job, die Möglichkeit auf 30 Stunden zu reduzieren und mehr Zeit fürs Studium zu haben, ist eher aussichtslos Weiß jemand wie das aussieht, wenn ich an der IUBH Wirtschaftsrecht studiere, aber die österreichischen Gesetze benötige? Irgendwie ist mir das noch nicht ganz logisch Bezüglich der Kosten: Ich würde die 48-Monate-Variante nehmen. Über die 36-Monate trau ich mich nicht drüber Hat hier jemand Erfahrung aus Österreich.... zwecks Fördermöglichkeiten trotz 40 Stunden Job? Ich danke euch im Voraus! AUFGEREGT!!! - ICH WILL DAS MACHEN Liebe Grüße Bettina
×
×
  • Neu erstellen...