Springe zum Inhalt

Sunset

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Aramon, hallo zusammen, hallo interessierter Leser! Zunächst einmal ein herzliches Dankeschön an Dich! Deine Erfahrungsberichte zur ILS haben mir nun die letzten Zweifel genommen. Ich werde die Weiterbildung zum Fachinformatiker/in (ILS) - Weiterbildung zum Schwerpunkt Systemintegration nun absolvieren – mangels Alternative. Ich hatte schon einmal vor circa 4 Jahren in einem Beitrag gefragt, ob man via Fernlehrgang eine gute Ausbildung zum Fachinformatiker mit Schwerpunkt Systemintegration machen kann, der Thread ist unter folgendem Link zu finden: https://www.fernstudium-infos.de/topic/14152-fernlehrgang-fachinformatiker-systemintegration-ihk-abschluss/ Ich habe jetzt endlich die Zeit und den Kopf frei das Ganze endlich umzusetzen. Die verschiedenen Threads zu diesem Thema habe ich jetzt zumeist gelesen. Hier sind meine Schlussfolgerungen für alle, die sich ebenfalls für eine solche Weiterbildung interessieren und das unter den gleichen Voraussetzungen wie in meinem Fall. Meine Ausgangslage: Hauptberuflich tätig, „keine“ Möglichkeit und auch nicht gewollt meinen jetzigen Beruf aufzugeben, da ich die finanzielle Verantwortung für meine Familie trage. Das heißt, ich möchte die Weiterbildung neben dem Beruf absolvieren, am Abend, in der Nacht oder am Wochenende. Deshalb kann ich keine duale Ausbildung in einem Betrieb absolvieren – mir ist klar, dass das der bessere Weg wäre, unter anderen Voraussetzungen. Scheinbar ist die Fernschule ILS aktuell die beste Anlaufstelle, um ein solches Vorhaben zu realisieren – mangels Alternativen. Wichtig ist zu wissen, dass die oft genannte „Zertifizierung von der Z.F.U (staatliche Zertifizierungsstelle für Fernunterricht)“ kein Argument dafür darstellt, sondern eine Grundvoraussetzung ist, um den Lehrgang in Deutschland überhaupt anbieten zu dürfen (Danke an TomSon für die Info diesbezüglich). Für alle die in Köln oder Umgebung wohnen, käme eventuell diese Weiterbildungsmöglichkeit alternativ in Frage: https://www.gso-koeln.de/index.php/bildungsgaenge/fachschule Fazit: Wer derzeit eine Weiterbildung in der Fachinformatik absolvieren möchte, die an die "echte" duale Ausbildung zum Fachinformatiker am ehesten herankommt – sollte dies bei der ILS machen. Vielen Dank an das tolle Forum hier – und korrigiert mich gerne. Ich wünsche Euch allen viel Glück und Erfolg bei eurem Vorhaben! Vielleicht läuft man sich ja eines Tages bei Fachkongressen zur IT einmal über den Weg J
  2. Wo würdest Du empfehlen, eine solche Ausbildung zu machen?
  3. Hallo Aramon, ich halte Fernausbildungen immer für weniger sinnvoll, wenn man diese mit einer Ausbildung in einem Betrieb vergleicht. Aber, ich arbeite bereits Hauptberuflich und aus diesem Grund möchte ich einen Fernlehrgang absolvieren.
  4. Hallo Markus Jung, um nochmal auf die Frage von BlueScreen zurückzukommen. Diese interessiert mich auch. Gibt es eine Fernausbildung zum Fachinformatiker, die dazu geeignet ist im Anschluss bei der IHK den Abschluss zu machen bzw. eine Fernausbildung, die darauf konzipiert ist, die Abschlussprüfung bei der IHK durchzuführen?
  5. Hallo Montiit, deine Beiträge haben mir schon sehr weitergeholfen. Würdest Du denn sagen, dass beide Fachrichtungen die allgemeinen Basics, die jeder IT'ler kennen sollte, vermitteln. Meine Gespräche erstrecken sich eigentlich über die gesamte IT, kratzen aber nur an der Oberfläche, sodass allgemeine Kenntnisse ausreichen sollten. Würdest Du sagen, dass es andere Fachrichtungen gibt, die für die Vermittlung von Grundwissen in der Informatik besser geeignet sind? Oder kannst Du im Nachhinein Deiner Ausbildung sagen, dass Dir dadurch gute Grundkenntnisse der IT vermittelt wurden. Wie würdest Du die Kenntnisse, die Dir durch die Ausbildung ( FI für Systemintegration) vermittelt worden bewerten? Ich bin jetzt bei ILS auf den Fernlehrgang "Grundlagen der Informationstechnologie" aufmerksam geworden. Vielleicht ist dies der richtige Lehrgang für mich. Ich werde mir diesen nochmal genauer anschauen.
  6. Hallo Montiit, ja, ich verstehe worauf du hinauswillst. Mal angenommen, ich will allgemeine IT-Kenntnisse erwerben. Werden diese Kenntnisse in beiden Varianten gleichermaßen vermittelt, also Schwerpunkt Anwendungsentwicklung oder Systemintegration. Sind die allgemeinen IT-Kenntnisse in beiden Richtungen identisch. Schwierige Frage wahrscheinlich, da wir hierzu jemanden bräuchten der beide Richtungen gut kennt.
  7. Hallo Aramon, vielen Dank für Deine Tipps! Es gibt keine Alternative zu einem Fernstudium (Fernweiterbildung etc.), da ich in Vollzeit arbeite. Mir ist vor allem wichtig, dass ich die Skills vermittelt bekomme, das heißt ein Job in der IT-Branche ist nicht mein Ziel, sondern die Fähigkeit mit ITlern auf gleichem o.a. Niveau über IT-Systeme zu sprechen. Da dies auch in meiner jetzigen Situation immer öfter der Fall ist und ich davon ausgehe, dass dies eher zu- als abnehmen wird, möchte ich das tun. Ähnlich geht es immer mehr Mitarbeitern aus nicht IT-Bereichen.
  8. Danke Dir, Anwendungsentwicklung war auch eigentlich gemeint. Ich muss da durcheinander gekommen sein, weil ich mich vorher noch über ein Studium der Elektrotechnik schlau gemacht habe. Ich kann Eure Einwände nachvollziehen, diese sind sehr schlüssig. Natürlich, in der Praxis könnte man die Thematik deutlich besser verstehen und erlernen. Es geht mir hauptsächlich darum hinterher über "Expertenkenntnisse" zu verfügen bzw. zumindest mit einem Admin für ein bestimmtes System mitreden zu können und diesem auch folgen zu können. Da ich beruflich immer wieder in diese Situation gerate und das in den nächsten Jahren eher zunehmen wird, möchte ich eine solche Ausbildung (in welcher Form auch immer) absolvieren. Für ein Selbststudium fehlt mir die nötige Disziplin und eine Urkunde oder Zertifikat macht sich im Berufsleben auch bezahlt. Danke Euch für die Tipps! Vielleicht weitere Ideen dabei, wie man vorgehen könnte?
  9. Eine Weiterbildung wäre auch eine Möglichkeit. Mir ist die Form im Grunde egal. Sie sollte nur möglichst gut anerkannt sein. An eine Fernausbildung dachte ich jetzt, weil ich davon ausgehe, dass die Endabnahme die IHK übernimmt. Vor einem Studium scheue ich zurück, weil ich vermute, dass die Mathematik im Studium nochmal deutlich schwieriger wird, als die Mathematik in einer Ausbildung oder Weiterbildung. Oder hast Du hier andere Erfahrungswerte? Vielen Dank für Deine Tipps!
  10. Ich möchte neben meiner jetzigen Arbeit eine Fernausbildung im IT-Bereich absolvieren. Mein Ziel ist es, dass ich anschließend über sehr gute IT-Kenntnisse verfüge. Vor allem wichtig ist mir, dass ich zum Beispiel hinterher den Aufbau eines Rechenzentrums verstehe und die Zusammensetzung der einzelnen Komponenten nachvollziehbar ist. Zudem interessiert mich privat, die Fähigkeit, Software programmieren zu können. Wäre somit die richtige Ausbildung in meinem Fall der Fachinformatiker für Anwendungselektronik? Wo würdet ihr empfehlen eine derartige Ausbildung zu absolvieren? Die Ausbildung müsste neben meiner jetzigen Tätigkeit(vollzeit/40h) durchgehführt werden können.
×
×
  • Neu erstellen...