Springe zum Inhalt

WalterD

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von WalterD

  1. Guten Abend derPate, zuerst einmal ist es gut zu hören, dass Du mit einem Promotionskolleg Deiner Aus-Wahl, Dein möglicherweise großes Lebensziel verfolgst - Chapeau! Auch in Deinen Zeilen wieder, wie so oft an anderer Stelle: Wo es ein lachendes Auge gibt, kann es auch möglicherweise ein Weinendes geben. Ich kann Dir nun durch meine persönliche Erfahrung rückschauend berichten, dass mich gerade das "Aufspüren" meines Promotionsstudienganges bemerkenswert intensiv beschäftigte. In meiner Antwort an Markus Jung unternahm ich den Versuch, aus meinem Blickwinkel und meiner Art zu leben
  2. Guten Abend Frantic, natürlich freue ich mich, dass Du meinen Beitrag gelesen hast und danke Dir für Deine Zeilen. Es wäre schön, wenn dieser möglicherweise Deine Entscheidung zur Aufnahme dieses (eines) Promotionsstudienganges bei Dir verstärkt hat. Nun zu Deinen Fragen: - Finanzierung: Es ist wie so oft im Leben, eine Frage der Priorität. Für mich war es eines der ganz großen Lebensziele und diesem Ziel habe ich alles untergeordnet oder in die Zukunft/auf später verschoben. - Arbeitsaufwand pro Woche: Das hat sehr, sehr stark variiert. Das wurde zum einen bestimmt durch
  3. Guten Abend Markus, zuerst einmal vielen Dank für Dein Interesse an meiner DBA-Journey. So beantworte ich gerne zeitnah (ohne genaues Wissen, aber in Annahme der Motivation) die Fragen. - Zum bisherigen Studium: Elektrotechnik und MBA - Zur Berufstätigkeit: Ich bin freiberuflich tätig. Mein Eindruck: Aus heutiger Sicht (hindsight) ist für eine erfolgreiche DBA-Journey nicht so sehr der Umfang der Berufstätigkeit entscheidend - viel mehr ein entschlossenes Handeln - auf der Basis eines Planes, der die jeweiligen Lebens- und Arbeitssituationen umf
  4. Ein Großteil der Beiträge dieses Forums - so mein Eindruck, spiegelt aktuell die Suche nach Erfahrungen und Umsetzungsmöglichkeiten eines DBA-Studiums wider. Gerne möchte ich deswegen in diesem Beitrag den Verlauf, Erfahrungen und Herausforderungen darlegen, welche ich im Verlauf meiner DBA-Journey vor nicht allzu langer Zeit erfuhr. 1. Auswahl Aus vielen Umsetzungsmöglichkeiten selektierte ich den Zugang zum DBA-Programm der University of Gloucestershire über das IHP-Büro in München (damals noch University of Gloucestershire German Office), weil er mir in meiner Art zu leben
×
×
  • Neu erstellen...