Springe zum Inhalt

JingJong12

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

6 Neutral

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich denke auch, dass es sehr auf die Zielgruppe ankommt. Ein Ferienhaus mit wechselnden Gästen mag sicherlich lukrativer sein aber macht eben auch sehr viel Arbeit. Bei langfristiger Vermietung besteht dann eben das Risiko von Mietausfällen und dass man die Leute dann gar nicht so einfach wieder rausbekommt. Würde mir das also gut überlegen. Ein paar Hinweise, die man beachten sollte, findest du auch hier: https://www.hausverwalterscout.de/Magazin-Tipps-fuer-die-erfolgreiche-Vermietung-Teil-I-2088 Ich persönlich würde wohl nur vermieten, wenn ich die Leute kennen würde. Zum Beispiel wenn
  2. GIbt es keine Altklausuren oder eine Studiengruppe bei Facebook die du dazu fragen kannst? Die Frage ist vielleicht etwas speziell ...
  3. Wäre ja schön wenn sich der Fragensteller nochmal zu den RÜckfragen melden würde.. Im geisteswissenschaftlichen Studium ist es Gang und Gebe, das ist richtig. Aber es handelt sich hier ja um ein Informatik-Studium, da finde ich persönlich aus eigener Erfahrung eine Hausarbeit im 1. FS schon ziemlich viel verlangt. Vor allem, wenn die schulische Bildung oder das Erststudium schon ein paar Jahre her ist. Für eine erste Info könnte sie sich auch erstmal verschiedene Anbieter angucken, die Patching-Systeme als Dienstleistung mit im Angebot haben. Hab dir hier mal eins rausgesucht: https:
  4. Hallo! Ein Freund von mir, arbeitet in einer kleinen SEO-Agentur. Die Grundlagen lernte er durch ein Praktikum und über YouTube und andere frei zugängliche Quellen. Er kann sich seine Arbeitszeit frei einteilen und arbeitet die meiste Zeit von zu Hause aus. Auch in den Monaten März-Juni konnte er seinen Job weiterhin ausüben, als die meisten dies leider nicht wegen geschloßenen Restaurants, Kneipen, Geschäften usw. tun konnte. Du brauchst aber schon Vorkenntnisse, ohne diese wird es denke ich schwierig sein. Ich würde dir empfehlen, sich über SEO-Unternehmen zu informieren, w
  5. Ich lese gerade "Die Geschichte der Bienen". Wirklich interessant!
  6. Cooles Thema! Werde das mal in meinem Bekanntenkreis verbreiten. Liebe Grüße.
  7. Es gibt wirklich einige große Fitnessketten, welche in ganz Deutschland verteilt ihre Studios haben. Je nachdem wo du beruflich immer landest (nur Deutschland oder auch Österreich und Schweiz), bieten sich unterschiedliche Anbieter an. Ich persönlich kenne es aus meiner Umgebung von McFit. Je nach Tarif kannst du überall trainieren oder eben nur in einem bestimmten Fitnessstudio. Informier dich mal in diese Richtung! Ich gehöre nicht unbedingt zu den Fitness-Liebhabern. Eher probiere ich unterschiedliche Sportarten und -kurse aus, um etwas Spaßiges zu finden. Nur so bleibe ich auch
  8. Ich habe keine Erfahrungen mit dem London Art College. Finde es aber etwas verwunderlich, dass man so wenig darüber im Internet erfährt. Bis man nicht vollkommen überzeugt ist, lieber die Finger davon lassen!
  9. Hallo in die Runde! Hast du für dich persönlich eine Entscheidung getroffen? LG.
  10. Das würde mich auch interessieren. Leider habe ich keine entsprechenden Leute in meinem Bekanntenkreis. LG.
  11. Hey, an sich klingt ein Auslandsaufenthalt immer super. Doch wenn man nicht unbedingt mit einer Organisation verreist, können große organisatorische Schwierigkeiten auf einen zukommen. Ich weiß auch gar nicht, wie man am besten mit der Suche beginnt. Unternehmen und Unterkunft für ein Praktikum selbst suchen oder erstmal an die Fernschule wenden. Vielleicht muss man bestimmte Voraussetzungen erfüllen, doch im schlimmsten Fall kostet der Auslandsaufenthalt dem Studierenden eine Menge Geld. Falls du die Möglichkeit trotzdem unbedingt anpeilen möchtest, würde ich bei zutreffenden Fi
  12. Hallo Leute, ich arbeite derzeit nebenher in einer SEO Agentur und bin größtenteils für die Contenterstellung verschiedener Kunden zuständig. Da mir die Tätigkeit Spaß macht, dachte ich vielleicht an eine berufliche Weiterbildung in dem Bereich, um vielleicht in der Branche fest Fuß zu fassen. Dafür gibt es auch allerlei Bildungsangebote (auch im Fernstudium). Kennt sich da jemand aus? Bin mir zum Einen nicht ganz über die Zukunftsperspektive der Branche im Klaren und zum anderen, welche Weiterbildung am ehesten Sinn macht. LG
  13. Das kann bis zu einem gewissen Maße stimmen, aber nach meinen Erfahrungen kommt es auf die Gewohnheiten an. Nicht umsonst sagt man ja, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist :) Ich bin über 40 und zu meiner Schulzeit war alles analog außer meiner alten Computer, der Commodore 64 und Amiga 500. Aus diesem Grund konnte ich mich bis heute mit digitalen Büchern oder Lesematerial kaum anfreunden. Wenn ich zum Bespiel lese, benötige ich etwas in Form von gedrucktem Papier, an dem ich riechen kann. Ja, ich weiß, du hast Recht, wenn du dich über die hohen Kosten von Druckerpatronen beklagst. Mir ergi
×
×
  • Neu erstellen...