Springe zum Inhalt

pipkin

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo allerseits! Ich spiele mit dem Gedanken, meine Kenntnisse im Bereich Web Development zu vertiefen (vor allem JavaScript und PHP) und neue zu erlangen (VBA, C#, Java, Python, etc., objektorientierte Programmierung überhaupt). Hat jemand Erfahrung mit Online Kursen? Wie gut sind die Kurse bei Plattformen wie Coursera, edX, Udemy? Die Möglichkeit, sich die Kenntnisse nach einer Prüfung zertifizieren zu lassen, wären nicht schlecht. Aber am wichtigsten ist mir, möglichst gute Kurse zu finden, in denen ich Wissen gut vermittelt bekomme. Ob Deutsch oder Englisch ist egal. Bin für jegliche Tipps dankbar.
  2. Das geht aber beides nur mit Berufspraxis im jeweiligen Gebiet, oder?
  3. Eine Ausbildung im klassischen Sinne kann ich mir nicht leisten. Ich zahle Unterhalt für meine Tochter und das wäre mit einem Azubi-Gehalt wohl nahezu unmöglich. Aber danke für die Antwort. Richtig, diese Möglichkeit gibt es. Aber ich habe keine Praxis in dem Beruf. Wenn ich sie hätte, wäre ich ja schon im Beruf und müsste nicht quer einsteigen. Aber Spaß bei Seite - das habe ich auch schon gelsen, mit den externen Prüfungen. Im Endeffekt bleibt mir aber scheinbar wirklich nur, das Abi zu machen. Verliere damit ca. 3 Jahre, aber da muss ich halt durch. Meine einzige andere Hoffnung sind Fernschul-Kurse zur Vorbereitung auf eine staatliche Prüfung. Wobei ich da bisher im Bereich IT eher wenig finde. Das läuft halt verständlicherweise meistens nur mit Studium.
  4. Ja, für meine Tätigkeiten als Webdesigner etc. gibt es Nachweise, vor allem in Form von Websites, die man als Referenzen angeben könnte. Dass HTML und CSS keine Programmiersprachen sind und JS und PHP wohl eher als Scripting Sprachen zu verstehen sind, ist mir klar. Ich wollte da jetzt nur nicht zu viel ins Detail gehen. Objektorientiertes Programmieren ist etwas, das ich ab und zu schon gemacht habe. Ein ganz einfaches CMS hab ich mal geschrieben für einen Kunden und so weiter. Die Model View Controller Arbeitsweise ist mri auch bekannt. MVVM und Dependency Injection nicht. Ich hatte gehofft, irgendwie um das Abi herum zu kommen, weil das eben noch ein paar Jahre mehr frisst und ich bin dann wieder um ein paar Jahre später dran, als alle anderen. Ich habe schon in den Mittleren 90ern mit Netzwerken rumgespielt. Heimnetz, LAN-Parties, etc. Und es macht mir immer noch Spaß, damit zu tüfteln. Huj, das sind natürlich wirklich gesalzene Preise! Englisch ist kein Problem, da ich 6 Jahre in UK gelebt habe. Aber die Preise sind schon heftig. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die geantwortet haben! Die Botschaft ist klar: ohne Studium ist der Einstieg nahezu aussichtslos. Ich werde mich jetzt erst einmal schlau machen, in welcher Fernschule ich das am besten nachhole. Und auch, ob ich das steuerlich irgendwie geltend machen kann. Vielen Dank allerseits!
  5. Hallo allerseits, ich bin der Neue und komme jetzt öfter! Zu meiner Person: Bin 36, keine Ausbildung, kein Abitur. Arbeite seit 6 Jahren als Sachbearbeiter. Nebenher gestalte ich seit ca 15 Jahren Websites, beherrsche CSS, HTML sehr gut, JavaScript und PHP ganz ok. Nun zu meiner Frage. Ich würde gerne "irgendwas mit IT" machen, kann aber nicht studieren (da keine Hochschulzugangsberechtigung). Bleiben also nur die Fernschulen. Wie realistisch ist ein Einstieg in die IT in meiner Situation? Am liebsten wäre mir die Richtung Netzwerkadministrator/Netzwerksicherheit. Auch könnte ich mir Grafikdesign oder etwas in der Art vorstellen, da ich seit Jahren mit Photoshop arbeite und auch mit Vector Grafiken "rumgespielt" habe. Sollte ich zu wenig Informationen geliefert haben, gebt mir bitte Bescheid. Vielen Dank im Voraus für jegliche hilfreiche Antworten!
×
×
  • Neu erstellen...