Springe zum Inhalt

Aduan

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wirklich Respekt! Wünsche dir viel Erfolg!
  2. Das ist natürlich richtig, aber ich versuche mir eben einen Überblick zu verschaffen, soweit es geht. Ich saß heute noch mit einem Freund zusammen, der kein Abi hat, aber mittlerweile als Geschäftsführer eines Start-Ups und Produktmanager in der Doppelrolle durch die Welt reist. Trotzdem ist das keine Regel, auch wenn es deine Antwort bestätigt. Trotzdem Danke.
  3. Hallo Paulaken, vielen Dank für die Antwort. Das vermittelt mir einen guten Eindruck. Ich bin mir tatsächlich nicht sicher, ob ich ein Studium mit Leistungssemestern bevorzugen würde im Idealfall. Darf ich dich nach deinem Background fragen? Und kannst du absehen, dass du deine berufliches Ziel mit dem Studium erreichen wirst? Viele Grüße, Aduan
  4. Dann mal zwei konkretere Fragen an die Runde: - gibt es irgendwelche Erfahrungsberichte von Wirtschaftsinformatikern der Wilhelm Büchner Uni und WINGS Wismar? - kann ein Fernstudium mit Bachelorabschluss tatsächlich nachhaltig zum Berufswandel beitragen oder erwarte ich hier doch zu viel? Herzlichen Dank, Aduan
  5. Hi Jedi, Kosten sind für mich tatsächlich auch nur ein Kriterium unter anderen - aber das muss man eben auch auf die Wagschale legen. Die Dinge, die du aufzählst sind natürlich wichtiger. Gerade diese Dinge sind für mich schwieriger einzuschätzen. Meinst du also, dass das Fernstudium im Vergleich zur FH insgesamt schlechter abschneidet? Beste Grüße
  6. *aus Versehen gesendet auf Smartphone - zu AKAD: ausgewogenes Verhältnis der Inhalte Wirtschaft und IT. Flexibel. Was ich noch recherchieren möchte ist, wie die Lehrenden einzuordnen sind im Vergleich; bzw. wie wichtig das eigentlich sein kann im Endeffekt nach Abschluss des Studiums. Schauen die HRs da wirklich drauf und kennen sie sich so gut aus, dass sie Absolventen der einen Uni den Absolventen einer anderen bevorzugen. Über die Qualität des Lernmaterials gibt es auf dieser Seite schon einige Beiträge, was ich sehr hilfreich finde. In der Zwischenzeit werde ich mich erkundigen darüber, ob und in wie fern ich akademische und berufliche Erfahrungen anrechnen lassen kann und ob ich dadurch Punkte, Zeit und Geld sparen kann. Ich habe SoWi (Schwerpunkt Statistik), Quant. Ökonomie studiert und arbeite als Marktforscher in der Telekommunikation. Ich halte euch gerne am Laufenden.
  7. Die folgenden habe ich in Überlegung: - FOM: bieten zwei Wirtschaftinformatik Studiengänge an; eine davon mit Schwerpunkt auf E-Business, was für mich sehr interessant wäre. Allerdings wenig Flexibilität, weil Präsenzuni. - Steinbeis IT-Management: Scheinen guten Ruf zu genießen laut Rankings und ein zwei Infoquellen und Eindrücken, die ich online erhaschen konnte. Nachteile: eine der teueren; scheint zu BWL-lastig zu sein; müsste regelmäßig nach Berlin (wohne in Raum Köln). - Euro FH IT-Management: Scheint recht umfassend zu sein im Studieninhalt. Allerdings auch nicht günstig und dauert 4 Jahre. - Fernuni Hagen: Wie Euro FH. Zu Hagen muss ich noch weiter recherchieren, aber auch die scheinen teuer zu sein und 4 Jahre dauert das Studium. - AKAD: Ich tendiere eher Richtung AKAD. Günstiger als die anderen, dauert 3 Jahre plus Bachelorarbeit. Guter Au
  8. Hallo zusammen, Ich denke ernsthaft darüber nach, nebenberuflich zu studieren und den Übergang ins Produkt- bzw. Projektmanagement im IT Bereich zu wagen. Dazu hatte ich überlegt IT-Management oder Wirtschaftsinformatik zu studieren. Um mir Eindrücke zu holen und so viel Info wie möglich aus Studentensicht einzuholen, habe ich mich hier registriert und bereits viele interessante Dinge gelesen. Ich arbeite seit acht Jahren als Marktforscher und für mich ist klar, dass ich großes Interesse an produktbezogenen bzw. an Kundenbedürfnissen orientierten Themen habe. Das natürlich gekoppelt mit einer Faszination für vieles, was die Digitalisierung ermöglicht. Die betriebswirtschaftliche Komponente ist für mich ebenfalls von großem Interesse. Allerdings habe ich eigentlich keinerlei Informatik- bzw. Programmierkenntnisse. Doch ist mir bewusst, dass genau in diesem Bereich enorme Wachstumspotentiale sind und ich finde den Gedanken in diesem Bereich zu arbeiten einfach super spannend!!! Ich habe zwar Erfahrung mit dem nebenberuflichen Studieren und weiß, wie hart es sein kann (Postgraduate Diploma in Economics an der Birkbeck University London als ich noch dort gelebt habe), kann aber nicht einschätzen, wie mir ergehen könnte, wenn ich nebenbei C+ oder Java lernen müsste. Andererseits kann ich auch gar nicht einschätzen, wie viel Detailkenntniss in IT bzw. Programmierung ich überhaupt brauche, um später in einer Schnittstellenfunktion tätig zu sein. Ich freue mich auf eure Eindrücke, Erfahrungsberichte, Tipps und Fragen. Beste Grüße
×
×
  • Neu erstellen...