Springe zum Inhalt

emexy

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    89
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

175 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    B. Sc. Wirtschaftsinformatik
  • Wohnort
    Bayern

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hmm, das würde mich auch ziemlich stören, wenn ich dann ein Jahr warten müsste nach dem Bachelor. Das ist ja doch genau das Modell des Fernstudiums, dass man nebenberuflich arbeitet und somit theoretisch wie auch praktisch lernt. Leider sind die Infos echt dürftig dazu...
  2. Ja, habe auch keine große Lust noch auf den 120 ECTS-Master. Der neue Cyber-Security-Master klingt ebenfalls verlockend - wird aber auch nur als 60 ECTS - Option angeboten. Generell hätte man ja Zugang über diese TASC-Prüfung. Leider findet man dazu so gut wie gar nichts, ob die jetzt besonders hart ist o.ä.. Der Aufwand hält sich ja lt. Infos hier im Forum recht in Grenzen. Ich habe mal ein paar Fragen an die Studienberatung per Mail geschickt... Mal schaun, was die sagen zu meinen Gedankengängen 😄
  3. Welche Master strebst du an, dass du die zusätzlichen ECTS gebrauchen kannst? Wieso nicht die klassische 180 + 120 Methode? Ich find den Gedanken auch interessant nen 60 ECTS Master zu machen und die anderen 60 ECTS nach Interesse zu machen...
  4. Kenne das auch, wenn man einfach ein schlechtes Gefühl hatte, dass gefühlt die Welt untergeht und man vom Schlimmsten ausgeht. Und das, obwohl man noch nicht mal die Bewertung in der Hand hat. Wenn du dir bei der Projektarbeit Mühe gegeben hast und möglicherweise inhaltlich etwas schwach unterwegs war, wirst du schon den Spaß bestanden haben. Ich denke, dass bei schriftlichen Ausarbeitungen es selten zu schlechter als 4.0 kommt, wenn man jetzt nicht kompletten Müll abliefert. ich versuche dann immer erstmal die möglicherweise vergeigte Klausur zu vergessen. Jammern und Rumgrübeln haben ja gar keinen Nutzen hinsichtlich der Bewertung deiner Prüfung. Ich assoziiere mir manchmal auch das erleichternde Gefühl des "Bestanden haben" bzw. der "guten Note" (man muss halt auf sowas stehen :P). Wird schon werden - drücke dir die Daumen!
  5. Naja, bei den BWL-Spezialisierungen kamen halt nur Financial Services Management und E-Commerce in Frage, die ich dann auch gewählt habe. Die Branchensachen haben für mich keine Relevanz, da kein Interesse. Und die anderen Sachen gingen mir zu stark in Richtung Management / Führung.
  6. Aber wie soll ich grad als Fernstudent Profs kennen, die nicht auf der Liste stehen... Fände ich auch ein komisches Verhalten. Mal schaun, ob's Spaß macht.
  7. Hmm, seit Januar habe ich nichts mehr von mir hören lassen - nun konnte ich mich aber endlich aufraffen euch ein aktuelles Update zu meinen WInfo-Studium an der IUBH zu geben. In den letzten Monaten konnte ich wieder ein paar Prüfungsleistungen ablegen und der Weg zum Abschluss wird immer kleiner. Mittlerweile habe ich schon 150/180 ECTS auf meinem Konto (5 noch in Korrektur) stehen und die letzten beiden normalen Module in E-Commerce (BWEC) und "Planen und Entscheiden" (BPUE) sind bereits in Bearbeitung. Bestenfalls bin rund um Juli dann fertig mit allen Klausuren. Des Weiteren konnte ich in den letzten Wochen bereits einen Betreuer und ein Thema (geht in Richtung "Service Meshes für Microservice-Architekturen") für die Bachelor-Thesis abklären, was für mich schon einen kleinen Meilenstein bzgl. Abschluss darstellt. Im Juni werde ich dann noch das Expose ausarbeiten und nachsenden. Zeitlich möchte ich dann mit dem Schreiben im September starten. Im besten Fall ist somit dann der Lebensabschnitt Fernstudium noch im Jahre 2020 abgeschlossen - ansonsten halt Anfang 2021. Mein offizielles Ende wäre ja Oktober 2021 - damit hätte ich es Kram fast in Regelstudienzeit geschafft. Naja noch nicht zu früh freuen, zuerst muss das Ding noch geschrieben werden. Muss echt sagen, dass mir Themen- und Betreuersuche bisher recht leicht fiel. Ich habe ja bereits vor einigen Monaten mit einem ersten intensiveren Brainstorming begonnen und über die Zeit hat sich dann der finale Themenbereich heraus kristallisiert. Mein favorisierter Betreuer hat dann auch schnell zugesagt. Zum Glück, denn die Auswahl an technisch versierten Betreuern ist bei der IUBH zur Zeit echt eingeschränkt - gerade im Hinblick darauf, dass ja schon bald auch die ersten Informatiker (ohne Wirtschaft) vor der Thesis stehen werden. Ich hoffe, dass da die IUBH bisschen nachsteuert, und mehr Betreuer aus technischen Bereichen anbieten kann in Zukunft. Wie gewohnt hier noch die einzelne Modulauflistung mit Noten und Zeitbedarf: Spezialisierung Business Intelligence 1 - IWBI01 ECTS: 5 Note: 1,0 Zeitaufwand: 24 Stunden Abgabedatum: Januar 2020 Modul hat mir echt Spaß gemacht und war machbar. Hätte mir noch etwas mehr technischen Input gewünscht, dafür war ja aber IWBI02 da. Mit der Note kann man natürlich nur zufrieden sein. 😜 IWBI02 (Fallstudie) ist noch in Korrektur bis Mitte Juni. Folgt dann im nächsten Blogbeitrag. Spezialisierung Financial Services Management - BWFS ECTS: 10 Note: 2,7 Zeitaufwand: 65,5 Stunden Abgabedatum: April 2020 Inhaltlich durchaus sehr interessantes Modul, da ich mich ja privat auch viel mit Aktien / Börse / Finanzwirtschaft etc. interessiere. Leider aber auch ordentlich vollgestopft. Zudem kam, dass die Online-Klausur Corona-bedingt erst beim 3. Anlauf funktioniert hat, weshalb die Konzentration bisschen weg war. Note ist dabei dann auch echt noch OK - obwohl's mich bei 10 ECTS schon etwas ärgert.
  8. Interessantes neues Format - da hat ja anscheinend die IUBH bisschen auf das Feedback gehört, das sich viele mehr Abwechslung bei den Prüfungsmethoden gewünscht haben. Für mich persönlich kommt das nicht mehr in Frage, da ich nun alle Module (abgesehen von der Bachelor-Arbeit) gebucht habe und die letzten beiden Klausuren nun bearbeite.
  9. OK, das ist wirklich mager wie @SebastianL bereits schrieb. Gerade auch im Hinblick darauf, dass du auch nicht in einer der allergünstigsten Regionen unterwegs bist. Dachte ich mir schon nach dem Eingangspost, dass das in die Richtung geht. Wie bereits erwähnt - die Mädchen-für-alles-Jobs stehen nicht unbedingt ganz oben in der Gehaltsliste. Wechsel innerhalb des Unternehmens wahrscheinlich schwierig - von dem macht ein Marktblick sicherlich Sinn. Gleiches Thema wie oben - du kannst vieles, aber halt nichts so wirklich in voller Tiefe... Du kannst dich in allen Bereichen entsprechend spezialisieren und deutlich andere Jahresgehälter erreichen. Security hat zur Zeit halt noch bissl Hype dabei, dass du dort evtl. nochmal einen anderen Hebel hast, wenn du richtig was drauf hast. Beim WInfo kommt halt noch dazu, dass du auch technikfernere Sachen machen kannst - wenn man's mag.
  10. Muss sagen, dass mir etwas Informationen von dir fehlen. Erstens finde ich Jahresbuttos interessanter, da man da dann Bonus / Urlaubs- und Weihnachtsgeld etc. berücksichtigen kann. Des Weiteren schreibst du nichts zu deiner Stundenanzahl bzw. deiner gewollten Stundenanzahl - wie soll ich dir dann sagen, ob das viel oder wenig ist. Dein Problem ist, dass du dich trotz 5 Jahre Berufserfahrung und parallelen Studium hinsichtlich der Tätigkeit nicht weiterentwickelt hast. Ich sehe es daher ähnlich wie @KanzlerCoaching, dass du schon froh sein musst um die 500€ Erhöhung, da du ja keinerlei zusätzlichen Mehrwert erbracht hast - aufgrund des Scheines hat ja dein Arbeitgeber erstmal nix davon. Leider sind halt die IT-Supportler (First-Level oder Mädchen-für-Alles insbesondere) relativ weit unten in der IT-Nahrungskette. Mit dem WInfo-Bachelor wärst du ja tendenziell ausgebildet um mehr in Richtung Führung, Projektleitung, Prozessmanagement, technischer Spezialist usw. zu gehen. Dafür musst du aber das passende Umfeld finden (bei ner 25-Mann-Bude evtl. schwierig, wenn die 1-2 interessanten Posten schon besetzt sind) und entsprechend Ambitionen zeigen. Ohne mich in der Region auszukennen, denke ich mal das im Düsseldorfer Bereich sicherlich noch Potential nach oben ist. Evtl. wirklich erst nach einem Arbeitgeberwechsel. Große Firmen zahlen gerne besser, bestenfalls mit Rundumsorglospaket von der Gewerkschaft (z.B. IG-Metall). Den Unterschied Softwareentwicklung und Infrastruktur / Administration sehe ich gar nicht mal so eng. Wenn du entsprechend spezialisiert bist bzw. genau bestimmte Themen beackern kannst, bist du gut. Oftmals locken auch technikfernere Positionen (Projektleitung, Prozessmanager, Demand Manager, Architekten usw.) mit top Gehältern, wenn dir das mehr taugen soll.
  11. Habe nur noch meine beiden letzten Module vor der Thesis offen - nämlich "Planen und Entscheiden BPUE" (super nerviges Modul - zähle ich mittlerweile zur Top 3 der schwächsten Module im Studium) und "Spezialisierung E-Commerce BWEC" (gefällt mir bisher sehr gut). Erste Betreueranfrage für die Thesis im September/Oktober habe ich auch gestellt - hoffe, dass das was wird. @Basaltkopp Gibt paar wenige Module, wo du wirklich innerhalb 2-3 Tage die Noten bekommst. Die Regel ist bei mir aber eher 3-4 Wochen. D.h. die maximale Zeit von 6 Wochen habe ich selten.
  12. Da bin ich ja schon fast froh, dass ich noch mit der eher weniger gut funktionierenden Corona-Zwischenlösung geschrieben habe. Obwohl ich jetzt auch kein großes Problem hätte ab 6 Uhr oder so zu schreiben. Abends hingegen wäre ein NoGo. Naja, ich bearbeite grad zwei Module gleichzeitig, damit noch mehr Zeit ins Lande zieht, damit sich der Spaß beruhigt.
  13. Kurze Rückmeldung meinerseits - alle guten Dinge sind drei, und ich habe nun endlich meine Klausur durch! Ich habe vergangenen Mittwoch nochmal die Probeklausur durchgeführt. Dieses mal mit Chrome und ausgeschalteter Firewall, wie vom IUBH Support empfohlen. Ging ohne Probleme. Bin auch > 1h in der Probeklausur verweilt, dass ich sehe, dass ja nix abbricht. Mit positiven Feedback wurde dann auch meine echte Klausur wieder freigeschalten. Gestern am Samstag habe ich dann den zweiten Versuch gewagt. Leider hat mich da die Examity Browser Extension nicht auf die IUBH Prüfung weitergeleitet. Hat ewig einen Ladestatus angezeigt und irgendwann ging einfach das Fenster zu. Neustarten oder wiederverbinden ging nicht. Zum Glück ging ein Reschedule auf heute. Heute lief alles wie am Schnürchen. Examity hat mich sauber weitergeleitet auf die IUBH Prüfung und auch das Video lief ohne Unterbrechungen durch (hatte meinen Bildschrim zweitgeteilt - einmal Prüfungsfenster und einmal Video). Ich bin jetzt erstmal froh, dass ich nun endlich die Klausur weghabe. Bestanden wird sie schon sein. Jetzt muss ich eh erst wieder zusammenfassen und lernen bis die nächste ansteht. Evtl. wird dann das System noch stabiler bzw. das Live-Proctoring kommt zurück. Den IUBH-Support muss ich an dieser Stelle lobend erwähnen - sehr flotte und gute Antworten! Deswegen wenn ihr Bedenken habt - probiert es aus. Wenn ihr euch an den Ablauf haltet und nicht absichtlich betrügt, wird die IUBH sicherlich hinsichtlich Fehlversuch zur Zeit eine lockere Handhabung haben.
  14. @Muddlehead Hmm interessant, dann wäre es aber auch gut, dass sich die IUBH endlich von ihrer Firefox-Empfehlung wegbewegt. Ich hab bisher auch immer mit Chrome geschrieben (beim alten System) und nie Probleme gehabt, heute hab ich mir gedacht nimmst mal lieber Firefox, wenn sie den empfehlen. Muss aber auch sagen, dass ich hierbei noch die größten Chancen sehe, da ich ja die Examity Extension in Verdacht habe. Evtl. ist die Chrome Extension etwas besser. Wie gesagt, ich werde das jetzt mal die Tage noch mit der Probeklausur und Chrome erneut ausprobieren und mal > 1h drin bleiben. Wenn das klappt, dann probier ich's am Wochenende nochmal mit der Klausur.
  15. Kurze Rückmeldung - top Reaktionszeit seitens IUBH (und das am Feiertag)! Fehlversuch ist es schon mal keiner. Ich habe jetzt allerhand an technischer Infos rübergeschickt und werde die Tage nochmal eine Probeklausur schreiben dürfen. Bei der werde ich dann bis zum Schluss drin bleiben und schauen, ob die Webcam nochmal ausgeht. Des Weiteren werde ich da auf Chrome dann wechseln, mag den Firefox einfach net. Möglicherweise wage ich dann bei guter Erfahrung erneut einen "echten" Versuch am Wochenende oder so.
×
×
  • Neu erstellen...