Springe zum Inhalt

emexy

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    71
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

140 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    B. Sc. Wirtschaftsinformatik
  • Wohnort
    Bayern

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wenn Mathe 1 immer noch so aufgebaut ist wie zu meinen Zeiten, dann ist halt Lektion 1 mit den Beweisen wirklich etwas abschreckend. Ich kann dir nur sagen, dass du nur die Techniken an sich wissen musst und weniger die Beweise verstehen bzw. anwenden. Die restlichen Sachen gingen dann in meinen Augen. Insbesondere den Krypto-Teil weiter hinten fand ich sogar mega interessante, grade auch für dich als IT-Security-Interessentin.
  2. Es sind 4 Rechtsmodule im Bachelor: Immobilienrecht, Öffentliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht und Unternehmensrecht Zudem 1 Modul im Master bzw. MBA: Online- und Social Media Wird daher für viele Studiengänge völlig irrelevant sein. @caiser_chef spielt daraufhin, dass die IUBH halt keine Online-Möglichkeit der Prüfungseinsicht anbietet. Ich muss persönlich auch sagen, dass ich da das Problem nicht verstehe seitens IUBH. Ich hoffe auch das wir auch dafür zeitnah Infos kriegen, wie das geregelt werden soll. Andererseits muss ich auch sagen, dass für mich die Stabilität/Möglichkeit der Online-Klausur zur Zeit höhere Priorität hat (siehe andere Threads bzgl. Probleme mit dem neuen Online-Klausur-Verfahren).
  3. Vielen Dank euch für die Info mit den 60 Minuten. Damit fällt nun meine geplante 3h-Klausur für Freitag wahrscheinlich auch ins Wasser... Bitte gebt Bescheid, wenn ihr Infos vom Prüfungsamt habt diesbezüglich.
  4. Das finde ich ansich schonmal gut, dass das System einen sagt, dass irgendwas nicht passt. Da ich nicht immer diese ganzen Fenster offen haben will, kann ich auch nicht selbst die ganze Zeit kontrollieren. Ob dir der Proctor mehr sagt, als Kamera ein- & ausstecken bezweifle ich. Wenn du dafür halt länger als 5 Minuten brauchst bzw. es nicht hilft, sehe ich da wenig Vor- bzw. Nachteile zum alten Verfahren.
  5. Mega - und vor allem hatte das ja die IUBH schon lange vor Corona & Co. Musst halt nirgends hinfahren, kannst 10-Finger schreiben, gewohnte Umgebung usw.
  6. Als aktiver IUBH-Student kann ich dir sagen, dass es zur Zeit so gut wie keine Einschränkungen im Lehrbetrieb gibt. Es gab in der letzten Woche etwas Probleme mit der Online-Klausur, welche nun auch wieder gelöst wurden. Prüfungseinsichten sind zur Zeit nicht möglich - ob du die nutzen möchtest ist was anderes. Ansonsten Lernen kann man da immer - das ist ja das schöne beim Fernstudium. Ob's wg. der Anmeldung konkret Probleme gibt (z.b. höherer Krankenstand beim Personal oder so) weiß ich nicht. Ich sehe daher keinerlei Themen, wieso du dich nicht anmelden solltest.
  7. Hängt vom jeweiligen Bundesland der Hochschule ab. Ich bin nicht mehr 100% aktuell informiert - aber zu meiner Anmeldezeit war's zum Beispiel so, dass die IUBH (damals ansässig in NRW) keine zusätzliche Prüfung für die "Ohne-Abi-Leute" hatte. Hingegen die WBH (damals ansässig in Hessen) hatte eine solche Prüfung. Bzgl. Kosten ist der jeweilige Anbieter dein Freund. Ich muss persönlich sagen, dass ich jedenfalls von den bekannten akkreditierten Hochschulen selten Beschwerden wg. versteckter Kosten irgendwo gesehen habe. Es wird dir hier aber keine rechtlich beständige Preisinformation zu allen verschiedenen Anbietern geben. Notfalls kommst halt nicht drumrum, Verträge (inkl. dem Kleinkram) selbst durchzulesen. Ein zukünftiger Student sollte das schaffen können - und dafür braucht man sicherlich kein Abitur. 😉
  8. Seh's ähnlich zu @Muddlehead. Du hast die 3 Jahre Berufserfahrung zusammen, wieso dann noch Zeit verschwenden mit nem Abendgynasium, dass dir keinerlei Flexbilität bietet und dann auch noch zuviel unnötiges (wenn man nur konkret das Ziel Informatik hat) Wissen abfrägt. Ich hab's auch so gemacht. Nach der FISI-Ausbildung 3 Jahre gearbeitet und dann ohne Abi mit Wirtschaftsinformatik bei der IUBH gestartet. Das mit den 10 Jahren raus sein sehe ich als irrelevant an, fuchst dich nach ein paar Monaten schon rein wie du am besten durch die Klausuren kommst. Wenn du eine unbefristete Anstellung hast, dann kannst du ja bequem nebenbei ein Fernstudium bzw. nebenberufliches Studium durchziehen. Evtl. unterstützt dich ja dein Arbeitgeber etwas in Form von Geld oder Zeit.
  9. @IUBH Fernstudium Finde ich top, dass ihr da so schnell eine akzeptable Übergangslösung gefunden habt! Die Informationspolitik ist nun auch perfekt. Vielen Dank für euren Einsatz! Theoretisch gesehen, müsste man dann doch keine zeitlichen Engpässe mit dem Reservieren etc. mehr haben, da ja kein Proctor persönlich anwesend sein muss zum Klausurzeitpunkt, oder? Das wäre in meinen Augen, sogar ein riesiger Vorteil zu davor! Ab wann weiß ich, ob mein Prüfungsversuch dann 100% gültig war. Sind das ein paar Tage oder kann's sein, dass ich im Worst Case 6 Wochen warte und es dann heißt, dass ich Fehler beim Raum scannen gemacht habe o.ä.? Problematisch sehe ich daher vor allem, dass man nun für Fehler z.B. beim Raum abscannen, 2. Monitor usw. selbst verantwortlich ist und man diese nicht sofort lösen kann. Ich hoffe, man geht hier dann mit den Fehlversuchen etwas lockerer um im Notfall. Aber ich lass mich da auch gerne in einer Probeklausur überzeugen - evtl. wurde das so idiotensicher aufgezogen, dass man den Punkt vernachlässigen kann.
  10. Danke für die Kommunikation hier und per Mail! So wünsche ich mir das, dass möglichst viele zeitnah davon erfahren können. Auch schon mal viel Erfolg für die Lösungsfindung. 😉
  11. Woher hast du die Info? Weder in CARE, per Mail, noch in Examity selbst (wenn ich mich in eine Klausur einloggen will) kann ich hierzu was finden...
  12. Sicherlich gute Idee, dann könnte man auch das Ganze in deutscher Sprache anbieten (auch wenn mich persönlich das nie gestört hat), kann die System so aufziehen wie man will und hat sicherlich deutlich weniger Probleme und Kritik wg. Datenschutz etc.. Technologie-Vorsprung kann ich nicht bewerten bzw. sehe ich darin jetzt nicht den USP bei Examity. Im Prinzip macht ja Examity heutzutage auch nur eine Zoom- oder GoToMeeting-Session auf. Das könnte die IUBH 1:1 übernehmen. Dieses ganze Terminreservierungs- und Authentifizierungszeug könnte man auch relativ einfach nachbauen. Was ich nicht weiß, ob Examity noch irgendwelche Sachen im Hintergrund mitlaufen hat, die wir so als Teilnehmer nicht mitbekommen. Kostenmäßig glaube ich ist das aber schon ein Unterschied. Ich glaub kaum das die indischen Proctors nur ansatzweise an deutsche Mindestlöhne kommen. Man spart sich zwar die Marge von Examity - aber ich glaube, bei einer Eigenorganisation würde die IUBH definitiv mehr hinlegen müssen. Zudem müsste man dann auch noch zusätzlich Verwaltungskosten tragen. Der Aufwand ist glaube ich auch nicht ganz ohne bei der Menge an durchgeführten Online-Klausuren und einem möglichst breiten Zeitspektrum (wir wollen ja evtl. weiterhin am Wochenende / Feiertagen etc. Klausuren schreiben). Da muss man gut Leute hinsetzen. Andererseits gibt's ja z.B. mit VideoIdent ja schon ein ähnliches Format hier, dass man in Deutschland anbietet.
  13. Ja das habe ich auch etwas zu bemängeln, dass die IUBH hier nur per CARE auf Abruf informiert. In diesem Fall, wo die Online-Klausur sozusagen nun auch als Retter für die Präsenzschreiber deklariert wurde, hätte ich mir da eine weiträumigere Informationspolitik gewünscht. Ich hab's auch erst durch den Blog von Anyanka erfahren. Ich hoffe wenigstens, dass sie nun die nächsten Mitteilungen diesbezüglich per Mail versenden.
  14. Rein technisch sollte es an den Job des Proctors keine großen Anforderungen geben. Rechner, Headset und Kamera sollten reichen. Ich weiß halt nur nicht wie die Bedingungen da in Indien sind... Ich glaube wir dürfen da nicht mit unseren deutschen Anspruch an eine Infrastrukturverfügbarkeit (Strom, Internet etc.) anwenden. Deswegen bin ich hinsichtlich einer flotten Lösung noch eher skeptisch.
  15. Hehe, die meisten hätten wahrscheinlich bis 1. April (auch wenn wir da sicherlich noch ein paar Tage oben drauf legen können) eh keine Klausuren geplant. Regen sich halt aus Prinzip nun auf und kapieren nicht, dass die derzeitige Situation halt für alle Bereiche nicht einfach ist. Vor allem wenn Examity den Betrieb wieder aufnimmt, kann man ja relativ flott seine Klausur dann ablegen. Die Zeit kann man ja weiterhin nutzen, dass man lernt. Dann fängt man halt schon das nächste Modul an. Das ist ja das schöne, dass man flexibel ist. Wenn ich mir die staatlichen Präsenzhochschulen anschaue, die jetzt in der Not versuchen ihren Stoff in eine digitale Form zu pressen und den Studenten irgendwie zu übermitteln, geht's uns bei der IUBH immer noch recht gut.
×
×
  • Neu erstellen...