Springe zum Inhalt

bernanke100

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo, danke Markus! Ich werde mal davon berichten. Fachabitur sind so viele Dinge die ich nie brauchen werden. Bis auf Mathe fast gar nichts. Gerade Deutsch finde ich so richtig uninteressant - und da ich das ja alles aus reinem vergnügen mache, will ich mir das nicht antun. Deswegen ist die Lösung auch perfekt. Ich war 3 Jahre im Ausland und sollte deshalb auch mit dem Englisch relativ gut zurecht kommen! Danke noch einmal - euch alles Gute!
  2. 1.) Ich bin ja qualifiziert. Vielleicht fehlt mir etwas Mathe, aber das lerne ich schon irgendwie. Notfalls mach ich einfach einen Kurs mehr dort. 2.) Ist nicht so schlimm falls es nicht anerkannt wird. Die meinten zu mir, dass dies immer einzeln geprüft wird. Ich habe mich gerade eben angemeldet - von daher :-) Suche ich jetzt gar nichts mehr. Danke trotzdem für die Mühe und für die genannten Punkte. Habe dadurch sicherlich noch einige Punkte hinterfragt.
  3. Danke für die Antworten. Also was ich jetzt herausgelesen habe geht es zum zwei Punkte 1.) Das Mathe nicht voll angenommen werden kann oder nur gewissen Credit Points. Ist sicherlich in Ordnung für mich - da könnte ich bestimmt noch einen anderen Kurs an der Open University nachmachen. 2.) Viele sprechen hier vom Geld. Das spielt in meinem Fall keine Rolle. Ob das letzte Semester dann 5.000€ mehr kostet ist unwichtig. Nachtrag: Ich mache das weder für meine Kunden, noch für meine Karriere. Das Studium ist 100% Selbstverwirklichung. :-) Das Fachabitur halte ich für Zeitverschwendung da ich mich nicht zwei Jahre in eine Klasse mit 18 Jährige setzen werde und Deutsch und Englisch lerne. Ich habe mich darüber ausführlich informiert.
  4. Ich habe nur einen Real Abschluss - aber ein Fachabitur ist komplett unrealistisch - das werde ich niemals machen. Das ist absolute Zeitverschwendung. Aber der Brexit wird doch erst in 2-3 Jahren vollzogen sein. Bis dahin ist man ja bereits angemeldet gewesen und somit zählen die alten Anforderungen oder? Das kann natürlich keiner bestätigen. :-) Ich sehe aber sonst auch keine Option für mich. Danke schon mal für die schnelle Antwort.
  5. Hallo, ich bin 30 Jahre alt und für mich war damals der Schulweg nicht der richtige Weg. Deshalb habe ich mich direkt selbstständig gemacht und stehe seit 14 Jahren in der Berufswelt. Damit verdiene ich meine Brötchen und das soll auch alles so bleiben. Mein Leben dreht sich schon immer um den Computer und deshalb ist es ein alter Traum Informatik zu studieren. Leider habe ich an der TU / FH München keine Chance. Das ich schon Leute ausgebildet habe - aber selbst keine Ausbildung. Da sind die Regeln fest. Es gibt auch keine Aufnahmeprüfung oder ähnliches. Das ändert sich mit anderen Bundesländern auch nicht. Ich habe wirklich mit zahlreichen Fernuniversitäten gesprochen. Jetzt ist meine Frage - gibt es noch einen anderen Weg? (Ich denke nicht - ein Fachabitur zu machen kommt auch nicht in Frage) Dabei bin ich noch auf die OpenUniversity gestoßen. Hier kann ich einfach anfangen und loslegen. Kann ich (falls ich diesen Bachelor jemals schaffe), dann in München einen Master machen? Oder vielleicht an einer anderen Universität? Wird der Kurs Informatik (http://www.openuniversity.edu/courses/qualifications/q62#careers) vollwertig angerechnet? Grüße Thomas
×
×
  • Neu erstellen...