Springe zum Inhalt

Stefan24

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nein, ich möchte nicht promovieren Das Einstiegsgehalt mit einem Fachhochschulabschluss soll nur etwas geringer sein als das eines Uni Abgängers, das wäre noch zu verkraften. Und ich denke das BWL Studium an der Fachhochschule ist etwas praxisorientierter und nicht so wissenschaftlich verklausuliert wie das an der Uni und dazu noch etwas leichter. Für Jura gab es bei mir übrigens keinen NC. Ich denke bevor ich mit einem Fernstudium in BWL anfange, werde ich wirklich mal ein Praktikum machen und mir den Arbeitsalltag von BWLern anschauen und dann sehen, ob es was für mich ist.
  2. Selbst Fachhochschulen haben in meiner Umgebung in BWL einen NC von 2,... Soweit ich das verstanden habe ist der Fernkurs auch auf Fachhochschulniveau, daher denke ich ist er zu schaffen und zum Beispiel nicht so schwer wie BWL auf der LMU.
  3. Doch, doch das macht Sinn, Stichwort NC. Wird von Jahr zu Jahr schlimmer, gerade in den großen Städten. Ich müsste schon weit reisen um BWL an einer normalen Uni studieren zu können.
  4. Ich denke ich würde es Vollzeit machen und nebenher ab und zu auf 450 Euro Basis arbeiten. Momentan tendiere ich auch eher zu BWL da ich eh noch nicht so genau weiß was ich machen will und Finanzmanagement doch sehr viel spezialisierter ist ! Und ich auch nicht genau weiß wer solche Leute sucht und wie dringend die gebraucht werden. Theoretisch würde ich dann später wahrscheinlich sowieso mit den BWLern konkurrieren die sich auf Contolling spezialisiert haben. Dann kann ich ja auch gleich mit BWL anfangen und später auf der Finanzmanagement Schiene fahren, wenn es mir gefällt.
  5. Ja das klingt logisch, momentan studiere ich Jura im ersten Semester. Allerdings finde ich die Materie etwas trocken und langweilig und ein wenig fehlt mir auch das Arbeiten mit Zahlen. Und jetzt fast 4,5 Jahre bzw. 6 Jahre Jura weiter zu studieren, kann ich mir momentan nicht vorstellen.
  6. Hallo, also ich arbeite gerne mit Zahlen, bin aber höchstens durchschnittlich begabt was Mathe betrifft. Auf jeden Fall, danke für die vielen Antworten. Ja ich werde die ganze Sache nocheinmal gründlich überdenken, schließlich kostet so ein Studium 11000 Euro und mehr und man ist ca.4 Jahre seines Lebens intensiv damit beschäftigt. Das gerade die großen Unternehmen nur die Besten der Besten nehmen und am besten noch die mit Master scheint mir auch logisch, denn sie können ja wählen. Wo genau man mit einem Fernkurs Bachelor Finanzmanagement unterkommt ist mir momentan auch völlig schleierhaft. Ich werde also nochmal genau darüber nachdenken, was ich am Ende machen möchte Ist denn der Abschluss der IUBH dann ein Fachhochschulabschluss ?
  7. Im Prinzip strebe ich ähnliche Jobs wie die BWLer an. Was genau ich machen möchte weiß ich aber noch nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass ich zum Beispiel bei Continental, BMW oder Webasto arbeite, also eher nicht bei Banken. Ich erhoffe mir einen kleinen Vorteil davon, wenn ich Finanzmanagement anstatt BWL studiert habe, denn BWLer sollen ja fast schon zu hundert tausenden jährlich auf den Markt kommen, daher soll deren Einstiegsgehalt stark gesunken sein in den letzten Jahren und vielleicht geht man mit Finanzmanagement auch nicht so in der Masse der BWL Bewerbungen unter und sticht ein bisschen herraus. Das waren meine Überlegungen.
  8. Danke für die Antworten. Ja ich könnte mir auch vorstellen, dass das Studium Finanzmanagment später doch noch mathelastiger wird. Während viele BWLer dass dann umschiffen können indem sie Schwerpunkte wie Personalmanagment und Marketing wählen. Ich werde das aber mal dort erfragen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Einstellungschancen auch davon abhängen, ob man sich nebenher noch in Englisch fortgebildet hat und ob man Praktika gemacht hat und natürlich spielt die Abschlussnote eine Rolle.
  9. Hey danke ! Was mich auch brennend interessieren würde, was wohl der durchschnittliche Verdienst seien könnte, wenn man BWL oder Finanzmanagment bei der IUBH nur bis zum Bachelor, also ohne den Master studiert hat. Weil ich möchte nur den Bachelor machen. Was würdest du schätzen bekommen dann Beginner in der Regel ? Hat man überhaupt eine realistische Chance angestellt zu werden, oder bevorzugen die Firmen eher die Studienabgänger von den normalen Unis ?
  10. Hallo, ich bin am überlegen ob ich BWL oder Finanzmanagment bei der IUBH studiere. Frage mich aber ob der Studiengang Finanzmanagment nicht schwerer ist was Mathe betrifft. Oder haben dort BWL und Finanzmanagment die identischen Mathe Aufgaben ? Weil wenn die beiden Studien mathematisch eh auf dem gleichen Level sind, dann würde ich eher zu Finanzmanagment tendieren, auch weil es nicht so oft studiert wird wie Bwl und die Gehaltsaussichten deshalb wohl besser sind. Und meine zweite Frage ist: bekommt man bei der IUBH bei diesen Studiengängen einen Universitätsabschluss(nach dem man theoretisch promovieren kann), oder einen Fachhochschulabschluss ? Danke schonmal !
×
×
  • Neu erstellen...