Springe zum Inhalt

Mexlux

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Lieben Dank für die Tipps. Selbstverständlich ist das keine Spontanentscheidung. Und meine Ziele sind reiflich seit langer Zeit überlegt. Ich habe schon etliche Zeit Stellenanzeigen beobachtet und weiß welche Anforderungen gestellt werden. Und um mein Ziel zu erreichen ist es halt notwendig BWL mit Schwerpunkt Personal oder Personalmanagement zu studieren. Daher auch nur meine Fragen oben. Dabei war es nicht mein Anliegen dass meine Ziele angezweifelt werden. Dass es nicht immer leicht wird, ist jedem der sich umorientiert klar. Aber muss es ja auch nicht. Auch wenn es mal schwer ist, sollte man seine Ziele im Leben nicht einfach so aufgeben. Übrigens, ich finde man sollte sich vorher nicht überlegen oder festlegen bei welchen Arbeitgebern man gerne arbeiten möchte. Ein bisschen Flexibilität gehört ja auch dazu. Trotzdem vielen Dank nochmal für die Tipps.
  2. Das tue ich. Ein Fernstudium auf Eigenkosten machen in der Regel nur Leute die sich ernsthaft Gedanken um die berufliche Zukunft machen. Aber außer sich weiterbilden um seine Ziele zu erreichen, gibt es doch keine andere Option.... Oder was sollte ich stattdessen tun???
  3. Klar, gibt vielleicht immer jemanden der besser ist. Das ist meistens im Leben so. Und wie auch immer im Leben, gehört auch noch ein bissel Glück dazu. Aber ich sag es jetzt mal überspitzt: was soll man sonst tun außer weiterbilden? Harzen oder auf nen dicken Lottogewinn warten? Deswegen war ja auch die Überlegung Personalmanagement zu studieren und nicht BWL mit Spezialisierung. Da hebt man sich ggf von den BWLern ab. Ein Praktikum kann man ja während des Studiums ggf machen. Die Zeit dafür hab ich, wenn ich mir das richtig einteile.
  4. Hallo! Ich bin 35 Jahre alt und bin kurz davor mich für den Studiengang Personalmanagement einzuschreiben. Kurz zu mir: Ich bin gelernte Bankkauffrau (während der Ausbildung mal in der Personalabteilung gearbeitet), hab dann einige Jahre als Bankkauffrau gearbeitet, später im Bereich Kundenberatung und dann einige Jahre im Büro als Sachbearbeiterin (beides nicht in der Bank). Eigentlich möchte ich schon immer in den Bereich "Personal", aber durch eine fehlende Qualifikation in dieser Richtung ist das fast ausgeschlossen. Daher möchte ich diese Qualifikation nun angehen, auch wenn ich vom Alter her nicht mehr die Frischeste bin. Aber bis zur Rente hab ich ja noch ein paar Jahre. Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: ich habe mich entschieden speziell Personalmanagement zu studieren. Bin aber am überlegen ob das optimal ist, oder ob ich besser doch BWL mit Spezialisierung Personal studieren sollte. Wie sind eure Meinungen dazu? Sind die beiden Studiengänge nicht eigentlich ziemlich gleich vom Inhalt her? Und noch eine Frage: speziell Personalmanagement wird ja nicht an vielen Fernhochschulen angeboten; meist halt "nur" BWL mit Schwerpunkt Personal. Ich habe eigentlich nur die IUBH gefunden als Fernstudium. Weiß jemand noch andere Optionen die speziell Personalmanagement als Fernstudium anbieten. Vielleicht ist mir da doch das ein oder andere untergegangen. Zur Anerkennung: ich hab gesehen dass die IUBH ein paar Dinge von meiner Ausbildung anerkennen würde. Ehrlich gesagt ist aber vieles echt schon lange her und in meinem Kopf nicht mehr wirklich vorhanden. Deshalb tendiere ich dazu nichts anerkennen zu lassen. Wie denkt Ihr darüber? Ich denke wenn ich den Stoff anerkennen lasse, bekomme ich ja die jeweiligen Unterlagen zu den anerkannten Einführungsmodulen auch nicht, was aber schlecht wäre, denn dann kann man ggf. nicht noch mal schauen und nacharbeiten was fehlt. Danke schon mal für eure Hilfe.
  5. Wann war die letzte 1.111 Euro Aktion??? Im Juli oder war jetzt schon ähnliches seit dem im "Angebot"?
×
×
  • Neu erstellen...