Springe zum Inhalt

JollyRoger81

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

21 Gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    BWL
  • Wohnort
    Bochum

Letzte Besucher des Profils

111 Profilaufrufe
  1. Mightymike ist scheinbar ohnehin der Einzige dem diese groß angelegte Betrugsmasche bekannt ist, davon öffentlichen auch profitiert haben will und dennoch das System auf schärfste verurteilt (natürlich!). Weshalb er es auch gerne ungefragt und OT zum Besten gibt. Ich hoffe dass niemand diesen Stuß ernst nimmt, durch welchen die jahrelangen harten Bemühungen um einen Hochschulabschluss von Tausenden derart dreist herabgewürdigt werden.
  2. Ist dabei. Man kann ganz normal die Anwendungen runterladen und über das IUBH Konto lizenzieren (geht mindestens für die Dauer der Studienzeit, wann danach der Account geschlossen wird, weiß ich aber auch nicht).
  3. Warum stellst du deine Fragen nicht einfach hier?
  4. Hallo Nastya, ich studiere an der IUBH zwar BWL, habe mir durch 3 IHK Abschlüsse jedoch einiges anrechnen lassen können und kann dir vielleicht Rat geben. Erstmal die Frage was dir überhaupt angerechnet werden kann: beim Wirtschaftspsychologie Studiengang gibt es soweit ich sehe noch keine pauschalen Anrechungen. Da die einzelnen Studiengänge aber wieder oft aus Modulen anderer Studiengänge (z.B. BWL) „zusammengewürfelt“ werden, kannst du die WiPsy-Module mit den der anderen Studiengänge vergleichen und schauen was dir dort für die Berausausbildung erlassen werden würde. Es lohnt sich u.U. auch mal nachzufragen warum eine Vorleistung in Studiengang Y für Modul X angerechnet wird, aber nicht für Modul X in Studiengang Z (falls das der Fall ist, bekommst du i.d.R. auch die Anrechnung). Dann die Frage was du davon in Anspruch nehmen solltest. Ich persönlich würde mindestens die Module anrechnen lassen die ich komplett gutgeschrieben bekomme. Das sind bei einfacher IHK Ausbildung ohnehin nur simple Grundlagen wie Selbst- und Zeitmanagement oder Computerkenntnisse. Die braucht man allenfalls um den Notenschnitt etwas anzuheben. Bei den etwas anspruchsvolleren Modulen wie Bilanzierung- und Buchführung wäre ich da vorsichtiger. Hier gibt es einen Einführungs- und einen Vertiefungsteil. Du kannst dich zumindest darauf verlassen dass du praktisch nicht zu dem Einführungsteil geprüft wirst (wenngleich das Wissen vorausgesetzt wird). Aaaber! Geprüft wirst du dennoch, und das über die relativ schwierige Vertiefung. D.h. du musst trotzdem ordentlich lernen, Prüfung schreiben und hast keinen „leichten Stoff“ um eventuell etwas auszugleichen. Aber du sparst natürlich etwas Geld und Zeit (bei beidem allerdings nicht soooo viel). Ich hoffe ich konnte dir helfen. Wünsche dir viel Erfolg.
  5. Was du beschreibst klingt eher nach den Rahmenbedingungen eines dualen Studiums. Vielleicht warst du gedanklich mehr bei dem Thema? Arbeitgeberunterstützung neben einer Vollzeitstelle kenne ich eher als kurzfristige Aktion um die Doppelbelastung überschaubar zu halten und dich auf ein konkretes Ziel hin zu entwickeln, z.B. ein Zertifikat, ein Lehrgang oder IHK Abschluss.
  6. Am Besten gefällt mir die absolute Flexibilität. Dem Studierenden wird maximal entgegen gekommen, angefangen bei der Freiheit in der Modulreihenfolge und Studiergeschwindigkeit (innerhalb gesetzlicher Grenzen), über die großzügige Berücksichtigung von (außerhochschulischen) Vorleistungen bis hin zur Möglichkeit monatlich sowie online Prüfungen abzulegen. Auf unnötige Bürokratie wird verzichtet (z.B. Semesterrückmeldungen, Einsendeaufgaben,...). Ich habe es zuvor an der FernUni Hagen versucht, wo es genau gegenteilig ablief und wo für die Zielgruppe der Vollzeitberufstätigen die sich nicht nach den starren Rahmenbedingungen richten können/wollen unnötige Hindernisse errichtet werden (meiner Meinung nach). Was mir nicht ganz so gut gefällt, ist die organisatorische Zuverlässigkeit. Manche Noten sind nach wenigen Stunden bekannt (online Prüfungen) andere (die meisten) brauchen genau ihre 6 Woche Zeit. E-Mails, dass sie Noten da sind, werden nicht verschickt, so dass man ab 2 Wochen täglich nachschauen muss ob die Prüfungen vielleicht korrigiert wurden. Auch Anträge werden gelegentlich rasend schnell bearbeitet, oder man muss nach einigen Monaten nochmal nachfragen (danach geht’s es allerdings meist flott). Beides sind extreme die man schlecht einordnen kann, hier wäre Zuverlässigkeit meiner Ansicht nach schöner, indem man sich entweder darauf verlassen kann, dass Ergebnisse nach bsp. 4 Wochen feststehen oder man zumindest einen Status erkennen kann. Dies ist allerdings wahrscheinlich der schnellen Expansion der IUBH geschuldet, die sie meiner Meinung nach zu Recht erfährt. Daher wäre eine Konsolidierung und Optimierung der Prozesse für die Studierenden sicherlich wünschenswert.
  7. Ich habe zwar noch nicht genug Prüfungen online geschrieben um eine zuverlässige Aussage zu treffen, konnte bislang aber auch zu jeder gewünschten Zeit einen Proctor an die Leitung bekommen. Trotzdem würde ich vermuten dass Abends die Wahrscheinlich größer ist, schließlich sitzen die Proctoren in USA/Canada und daher denke ich dass, ähnlich wie bei uns, Nachtschichten immer etwas unbeliebter und schlechter besetzt sind (Nachtschicht->Zeitverschiebung=zwischen 6:00 und 15:00 in Deutschland).
  8. Um dir einen Anhaltspunkt zu liefern kannst du aber auch die SGB Anrechnung für einen anderen Studiengang prüfen (z.B. BWL) und vergleichst die angerechneten Modulcodes mit dem Lehrplan des Gesundheitsmanagements nach Übereinstimmungen. Wenn dir das Vorwissen aus dem Betriebswirt für Modul X im Studiengang Y anerkannt wird, dann sollte dies auch für Modul X im Studiengang Z der Fall sein (war bei mir in einem konkreten Beispiel auch so)
  9. Die URL lautet: mycampus.iubh.de und das Passwort ist das selbe das du in Care verwendest
  10. Mich wundert dass sich die IMCLearningApp überhaupt noch meldet. Die Unterstützung wurde doch schon im vergangenen Jahr eingestellt, wenn ich mich recht erinnere. Deshalb habe ich sie durch Moodle Mobile ersetzt (da gab es auch eine Mail der IUBH zu). Des weiteren würde ich die MegaMeeting App empfehlen, das ist das Überwachungsprogramm für Online-Prüfungen. Und die „Zoom“ App für Live-Tutorien (habe ich allerdings noch nie benutzt). Und als Tipp, falls du noch nicht selbst daran gedacht hast: besorg dir einen netten PDF-Viewer. Praktisch alle Dokumente gibt es (auch) digital. Für mich ist es daher am hilfreichsten wenn sich der Viewer über mehrere Geräte synchronisieren lässt und ich mal am PC, mal am Handy, mal am Tab die Skripte lesen kann.
  11. Mehrere Kurse auf einmal zu buchen ist grundsätzlich gar kein Problem. Zur Prüfung „darfst“ du ohnehin erst, nachdem du sie gestartet hast und durch die Online-Test gekommen bist. Und auch dann kannst du die Zulassungen zur Prüfung zunächst auf Halde liegen haben und dich bspw. für die Online-Prüfung anmelden. Schreiben „musst“ du erst wenn du dich bis vor eine Woche bevor der Präsenzprüfung nicht wieder davon abgemeldet hast. Das einzige was es bei der Kursmenge zu beachten gibt, ist dass die Summe der ECTS Punkte der bestellten Kurse nicht die Anzahl der im Semester erlaubten überschreiten darf (je nach Studienmodell 30, 24, 15 oder so möglich). Aber selbst hier wären wohl Ausnahmen möglich.
  12. Darf ich dich fragen ob dein Status als IUBH Flex-Learning Student für SAP ausgereicht hat? Man muss ja eigentlich bis zum Zeitpunkt der Prüfung "richtiger Student" sein (also mit Studienbescheinung usw.). Oder bist du noch nebenher irgendwo eingeschrieben um den "Studentenstatus" zu erhalten? Ich mache den Grundlehrgang derzeit ebenfalls neben dem IUBH Fernstudium (BA) und würde mich noch für das BW Zertifikat interessieren. Das wäre mir allerdings neben dem regulären Studium zu umfangreich (entspricht ja 18 ECTS). Und mein Studium künstlich verlängern nur wegen dem SAP Kurs möchte ich auch nicht. Das Flex-Learning wäre da der ideale Kompromiss, erst das Studium fertig machen und danach noch ein bis zwei Flex-Learning Kurse belegen (die vielleicht auch für ein Masterstudium nützlich sein können) und nebenher SAP-BW.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung