Springe zum Inhalt

mikefly

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    64
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

227 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    DISC TU Kaiserslautern
  • Studiengang
    MA Organisationsentwicklung

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. mikefly

    Over and out

    Ja, Wahnsinn, Jetzt schließe ich diesen Blog. Nach nur 1,5 Monaten habe ich mein Ergebnis bekommen. Ich bin doch sehr zufrieden. Fazit: Ich habe was mitgenommen. Es hätte mehr sein können. Aber irgendwann muss man ja auch noch leben. Soll heißen, dass es mehr an mir lag als an der Hochschule. Würde ich es wieder machen? Direkt nach dem Studium sage ich ja immer: nein. Ich weiß auch nicht, ob das immer Zufall ist, dass sich mit jedem Studienabschluss genau um den Tag große berufliche Änderungen anbahnen. Was
  2. Nein. Ich habe sowieso den Eindruck, dass das DISC einen anderen lerntheoretischen Ansatz hat - und Noten ein notwendiges Übel darstellen, welche so sparsam wie möglich eingesetzt werden. Bei den meisten Leistungen gibt es nur bestanden/nicht bestanden und ein Wortgutachten dazu.
  3. mikefly

    Habe fertig

    Äh.. so eine Mischung. Wenn ich jetzt erzähle, was in den letzten Wochen los war. COVID19 hat alles durcheinander gehauen. Interviewpartner krank, in Quarantäne, dann selbst 3 Wochen elend danieder, "positiv" und isoliert, samt Familie. Ich musste mich dann entscheiden für TROTZDEM fertig werden oder VERLÄNGERN. Nachdem ich dann am Ende inhaltlich fertig war vor ca. 2 Wochen (weil wegen Reisebeschränkung das letzte Interview gar nicht mehr möglich war und mir "erlassen" wurde) und eigentlich "nur" noch formatieren und korrigieren musste.. habe ich mich
  4. mikefly

    Habe fertig

    Nur eine kurze Statusmeldung. Fertig. Ab zur Post. Dann heißt es nur noch abwarten, ob ich im Gegenzug eine Urkunde bekomme. Gutes Nächtle
  5. mikefly

    Endspurt

    Hi, so langsam geht es jetzt auf das Ende zu. Noch nie habe ich die Zeit so knapp erlebt wie beim Erfassen dieser Masterthesis. Corona hat natürlich auch was damit zu tun, aber nicht nur. Ältere Primärliteratur war teilweise nicht herzubekommen. Interviewpartner in Quarantäne usw. Also, so richtig flüssig lief es bis jetzt nicht und das drückt bei mir schon auf die Motivation beim Schreiben. Der Zeitdruck ist dazu nicht besonders förderlich bei der Interpretation es Materials. Da geht es mir selbst noch nicht weit genug in die Tiefe. So schleicht sich
  6. Korrekt. Die Abschlusspräsenz mit Vorstellung der MA-Thesis setzt beim DISC die Anmeldung, aber nicht die Abgabe derselben voraus.
  7. Tag zusammen, über virtuellen Unterricht, braucht man im Allgemeinen wohl nicht mehr schreiben. Deshalb mal mein Feedback zur Abschlusspräsenz im virtuellen Raum mit dem Kolloquium: Wie immer positiv fand ich die Organisator/innen und den Support. Die Technik ist ja nicht jedermanns/-frau Sache. Aber meistens lief es technisch dann doch erstaunlich rund. Zum Einstieg gab es auch ein Warm-Up. Tatsächlich hätte mich mir von solchen Sequenzen mehr gewünscht. Zum einen, weil man neuer OEler immer auf der Suche nach solchen Instrumenten ist.. zum ander
  8. mikefly

    Exposé steht ... und liegt.

    Hallo schwedi, leider nein. Ich habe jetzt auch subito genutzt für das Wichtigste, das online nicht verfügbar war. Außerdem habe ich durchaus Zugriff auf sehr viel elektronische Literatur der UniBibliothek Kaiserslautern. Nur bei der Primärliteratur schaut es da halt schlecht aus. Zu meiner Unibibliothek am Arbeitsort muss ich persönlich hin. Aber die Terminvergaben zur Abholung sind wirklich sehr einschränkend. Wenn ein Medium abholbereit ist, dann wartest Du aber über eine Woche auf einen Termin, wo Du es auch abholen kannst. Ja, bis jetzt hatte ich
  9. Hallo zusammen, wenn ich so sehe, was bei mir in den letzten zwei Monaten studiertechnisch gelaufen ist, dann ist es nicht viel. Ich bin ja irgendwie mit meinem Exposé mal wieder nicht weitergekommen. Immer gute Tipps bei anderen, aber selbst das Thema nicht eingegrenzt bekommen.. weil ja alles so unheimlich wichtig ist und bedacht werden muss. Es war dann wohl doch ein kluger Zug, mein Exposé einfach mal abzuschicken (nicht Anmeldung!) zur Suche nach einem Betreuer. Dieser wird durch die Hochschule dann zugewiesen, entsprechend des Themas, das man hat. Das hat be
  10. mikefly

    4. Semester

    Mir gefällt es ja durchaus mit einem gewissen Standard zu arbeiten. Aber das sehe ich wie Du. Ich muss aber deswegen sehr aufpassen, dass mir berechtigte Kritik nicht durch die Lappen geht. Aber ich mag keine Korrekturen, die so defizitorientiert sind. Generell nicht. Muss ich mit leben 😉
  11. mikefly

    4. Semester

    Hallo. Dann melde ich mich mal aus dem 4. Semester, in dem auch bei mir alles anders ist. Was für eine verrückte Zeit. Das DISC hat die Bearbeitungszeiten für Einsendeaufgaben verlängert. Da bin ich glatt froh, dass ich das nicht früher gewusst habe. So bin ich damit fertig. Ich habe alle Ergebnisse und es stehen jetzt nur noch die Master-Thesis und die Präsenz (?) im Juli an. Aber was kann man heute schon planen... Ich habe mich noch nicht damit befasst, wie und ob ich an Bücher von der Bibliothek komme. Bisher bin ich gut mit dem Zugang der Uni Kaiserslautern kla
  12. mikefly

    Klassenstreber

    Ihr kennt sicherlich auch diese Typen, die immer jammern und am Ende überall eine 1 haben. Heute fühle ich mich tatsächlich ein bisschen so. Was habe ich gejammert, was ich alles schieben muss usw.. und jetzt bin ich fertig. Zensuren habe ich (noch) keine, aber so schlimm kann's nicht werden. Über das Online-Seminar kann ich auch was sagen. Es lief diesmal besser (sogar sehr gut). Die Abstimmungsprobleme wie im 2. Semester gab es nicht. Die TeilnehmerInnen waren mir auch weitgehend alle persönlich bekannt - und alle sehr auf Teamwork aus. Das hat viel Ressourcen gespart, die b
  13. mikefly

    Läuft...

    Wenn man einen Lauf hat, dann hat man ihn 😉 Die Präsenz hat mir wieder einen "kleinen" Motivationsschub gegeben. Und den nutze ich jetzt einfach mal. Mein Essay habe ich irgendwie in 3 Tagen geschrieben (nachdem die Literaturrecherche natürlich schon etwas länger gedauert hatte). Jetzt lasse ich es mal eine Woche reifen 😉 und dann wird es noch mal überarbeitet. Ist ne Prüfungsleistung.. sollte ich ordentlich machen. Das Online-Seminar läuft auch gut im Moment. Mein Team arbeitet sehr konstruktiv und effizient zusammen. Thema systemisches Coaching ist auch interessant (
  14. mikefly

    grüne Häkchen

    Hi, manchmal hat man ja so ein Motivationstief, bzw. fliegt die Zeit nur so dahin mit ständigen 10+ Std-Arbeitstagen. Ich dachte, dass ich mein halbes Semester schieben muss. Dann habe ich mich doch irgendwie für alles angemeldet. Dann wurde mir mulmig, ob ich das hinkriege. Jetzt sind die grünen Bestanden-Häkchen für die beiden Einsendeaufgaben im Notenblatt. Die Klausur ist geschrieben. Das Online-Seminar läuft bisher gut. Und zum Essay habe ich eine klare Idee. Dann höre ich von anderen, was die alles schieben mussten.
  15. mikefly

    Klausur - die letzte

    Hi, Präsenzwochenende ist rum. Daheim. Beine hoch. Und jetzt doch ganz schön erschlagen. Wie immer fand ich den einführenden Vortrag bevor es in die Gruppen ging teilweise interessant, aber irgendwie auch entbehrlich. Eine tiefer gehende Bewertung erspare ich mir an dieser Stelle. Das Seminar war - ebenfalls wie immer - gut, sehr lebendig. Heißt schon was, wenn ich meine Konzentration über einen ganzen Tag halten kann. Die Räumlichkeit war diesmal sehr beengt und für Gruppenarbeiten gar nicht ausgelegt. Wir wussten uns aber zu helfen und trugen
×
×
  • Neu erstellen...