Springe zum Inhalt

Miezekatz

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

4 Neutral

Letzte Besucher des Profils

111 Profilaufrufe
  1. Dankeschön! Das kann ich gerne machen Schaue ich mir mal an, danke für die Info!
  2. Genau, die fängt jetzt im April an.
  3. Vielen Dank für deine Worte! Ich denke so werde ich es machen.
  4. dann ist das so, wenn ich es so weit schaffe das ich im Einstellungsverfahren bin. Habe ich alles versucht was ging Niemand hat die Gewissheit ob die nicht noch was finden. Aber soweit ich weiß, erfülle ich alle Bedingungen für t2
  5. Das stimmt! Leider kann ich erst gemustert werden wenn ich im Auswahlverfahren bin. Allerdings sagt mein Hausarzt das ihm nichts einfällt was dagegen sprechen würde
  6. Hallo Danke für dein feedback! Okay, das klingt natürlich super! Vielen Dank LG
  7. Alsoooo: - Genau! Da ich seit ich denken, kann Medizin studieren möchte, käme für mich "nur" die Laufbahn als OA in Frage. - Auf die Verwendung ob Truppenarzt, SanOffizier o.ä habe ich mich allerdings nicht eingeschossen. Es geht vorallem um die Kombi Studium & Soldatin. - Ich habe schon eine "Ausbildung" als Rettungssani, mir macht dieser Bereich viel Spaß aber in Zivil könnte ich mir das absolut nicht vorstellen aufgrund der Bezahlung ect. - bis 29 darf man sich bewerben. Allerdings verpflichtet man sich auch 17 Jahre. Und deswegen möchte ich gerne spätestens mit 24 "dabei sein". - Voraussetzung für die OA sind neben dem Abitur natürlich die Bereitschaft sich Deutschlandweit versetzten zu lassen. Außerdem Außlandseinsätze...Sportlichkeit, Teamfähigkeit, Disziplin... - Ja, habe ich Wie meinen Sie das mit der positiven Klärung dieser Frage?
  8. Vielen Dank! Die Ausbildung startet am 3.4 und ich wollte auch 4-5 Wochen erstmal reinkommen. Viel später wollte ich nicht anfangen da ich Sorge hätte, Abi Prüfungstermine zu "verpassen". Da zb das Lernzentrum Klettenberg nur einmal im Jahr Termine hat. Ich komme aus NRW, das dass Abitur dann in dem jeweiligen Bundesland geschrieben wird, ist mir bewusst! Liebe Grüße zurück!
  9. Das ist eine völlig berechtigte Frage, die nehme ich natürlich nicht böse! Ich hatte ein Gespräch im Karriere Zentrum und natürlich gibt mir keiner die Garantie das es auch so bleibt aber wenn sich gesundheitlich nichts plötzlich rapide verschlechtert/verändert. Steht einer Tauglichkeit nichts im Wege.
  10. Das war an sich kein Problem! Musste mich nur ein bisschen wieder reinfinden nach der Zeit.
  11. Hallo Liebe Leute Gerne würde ich mir Rat, Motivation und Erfahrungen von euch "abgreifen". Vorne Weg erkläre ich euch kurz meine Situation: Ich bin 19 Jahre alt, komme aus NRW. 2014 bin ich in die 11te Klasse gewechselt (13 Schuljahre). Leider hatte ich im Oktober 2014 einen schweren Autounfall und bin dadurch 3 Jahre ausgefallen. Nun habe ich lange mit mir gekämpft ob ich zum Sommer einfach nochmal zur Schule gehen soll. Habe mich dann allerdings dagegen entschieden! Einerseits spielt hier der Psychologische Aspekt eine große Rolle. 3 Jahre habe ich so gut wie nichts gemacht und würde jetzt gerne vorran kommen! Allerdings habe ich das Gefühl wenn ich erst mit 23 aus der Schule komme, nichts wirklich erreicht zu haben. Ich kann nicht wirklich Geld verdienen, habe nichts in der Hand ect.. Zusätzlich muss ich sagen das ich durchaus letztes Jahr versucht habe auf einem Berufskolleg mein Abitur nachzuholen. Einerseits musste ich gesundheitlich aufhören anderrerseits viel es mir auch enorm schwer mit eher jüngeren Leuten in einer Klasse zu sein! Die enorm hohe Lautstäre, unreife ect... klingt vielleicht bescheuert mit 19 Jahren so etwas zu sagen - aber ich muss ehrlich sagen das sich meine Prioritäten nach dem Unfall sehr verschoben haben! Aus diesem Grund hatte ich mich entschieden eine Ausbildung zu machen - als Physiotherapeutin. Allerdings werde ich nicht wirklich glücklich mit dem Gedanken. Und hier bin ich dann auf die Idee mit dem Fernabitur gestoßen! Neben der Ausbildung noch ein Fernabtiur zu machen. Ich hatte zweitweise auch die Idee, die Ausbildung zu lassen und nur das Fernabitur zu machen. Allerdings bekomme ich dann viele Kommentare von außen das ich endlich etwas vernünftiges machen muss ect. Außerdem hätte ich dann auch eine Ausbildung in der Hand die mir auch für mein späteres Berufsziel enorm weiter hilft! Mein Wunsch wäre es nach dem Abitur mich bei der Bundeswehr als San, Offizier zu bewerben. Ärztin + Soldatin zu sein ist schon seit vielen Jahren mein Traum! Hier wären jetzt meine Fragen: - haltet ihr mein Vorhaben für realistisch oder überschätze ich mich? Hat vielleicht jemand hier eine ähnliche Situation durchgemacht? - Wo sollte ich mein Fernabitur machen? Aktuell ist das Lernzentrum Killesberg mein Favorit. Da es doch sehr persönlich zugewand wirkt. Habt ihr hier Erfahrungen? Ich bedanke mich schonmal für eure Antworten!
×
×
  • Neu erstellen...