Springe zum Inhalt

MR.T

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

7 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Erstmal vielen vielen Dank für die ganzen Beiträge. Nach langem hin und her habe ich mich für die FUH entschieden. Eingeschrieben habe ich mich noch nicht aber das wird nicht mehr lange dauern. Ausschlaggebend war die Neuigkeit, dass ich einen unbefristeten Vertrag erhalten werde und ich mir dadurch doch bisschen Zeit mit dem Studium lassen kann (4-5 Jahre werden angestrebt). Auch sonst, dass es ein Regionalzentrum in Berlin gibt ist für mich ein großer Pluspunkt. Falls es am Ende doch nicht klappen sollte, werde ich mich natürlich auch nicht so stark geißeln müssen, da die Kosten im Vergleich sehr gering ausfallen. Zur Zeit mache ich jede Menge Brückenkurse für Mathe mit und versuche mich ordentlich vorzubereiten, damit ich nicht bereits am Anfang die Motivation verliere. Stichwort Motivation: Ich denke einen kleinen Blog zu führen, in der ich meine Erfahrungen teilen werde. Meistens fühlt man sich dadurch nicht nur für sich selbst verantwortlich, sondern auch für die Leser. Das könnte mir in schwierigen Zeiten als Dopping dienen. Über die Flexibilität mach ich mir gerade nicht so viele Gedanken. Ich denke, dass ich in meinem Beruf gut in eine Routine gekommen bin und nach der Arbeit noch genug Kraft und Zeit haben werde noch 2-3 Stunden etwas zu lernen. Drückt mir die Daumen und falls ihr mir noch paar Ratschläge mit auf den Weg geben wollt, nehme ich die danken an Viele Grüße Mr. T
  2. Ich würde es auch als Segen empfinden. Je nach Persönlichkeit kann es aber schnell zu einem Fluch werden(Aufschieberitis).
  3. Ich muss leider zugeben, dass ich noch nichts von Oncampus/Wings gehört/gelesen habe. Kann es sein, dass die mit der Beuth Hochschule kooperieren und damit nur Wirtschaftsinformatik anbieten? Ich bin kein Fan von BWL und wüsste nicht ob ich genug Motivation für diese Art von Kursen aufbringen könnte. Danke für deinen Kommentar
  4. Boah, was für eine Community. Zwei Daumen hoch. @stefhk3 Danke für dein Kommentar. Hast schon recht, ich sollte erstmal bei Uni Hagen gucken ob ich da glücklich werde und dann weiter sehen und mich nicht von der Abbrecherquote erschrecken lassen. @Weasel Vielen vielen Dank für deinen Beitrag. Genau sowas habe ich gebraucht. BPP steht für die Praxisphase(9 wöchiges Praktikum), die man ab dem 4 Semester bei der WBH machen muss. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass man so gut an der Uni Hagen betreut wird. Mit der Betreuung mein ich natürlich nicht, dass man einen bei der Hand nimmt und durchs Studium führt aber einen Ansprechpartner finden ist für berufstätigen schon sehr hilfreich, da doch Überschneidungen auftreten können und werden. Die Mathebrückenkurse habe ich für mich auch schon entdeckt und Khan Academy ist auch eine tolle Internetseite. Wenn ich mir noch eine Frage erlauben könnte: Was hast du dir als Zielzeit gesetzt und wie viele Kurse(Punkte) musst du pro Semester dafür anstreben? Ich weiß, dass ich mir schon bisschen Zeit lassen kann aber ich versuche so effizient wie möglich zu sein, ohne mich natürlich direkt in eine Burnoutphase zu befördern. Schon mal danke für weitere Antworten
  5. Hallo Leute, erstmal sorry für so einen "Clickbait"-Titel aber es ist wirklich einer der schwersten Entscheidungen meines Lebens. Ich bin hier mit der Hoffnung, dass einige meiner speziellen Fragen beantwortet werden können. Erstmal was über mich: Ich bin 27 Jahre alt und wohne in Berlin. Ich habe vor zwei Jahren meine Ausbildung zum Chemielaboranten beendet und bin in meinem Ausbildungsbetrieb seit dem eingestellt. Nach meinem Abi habe ich mich (nach einer Selbstfindungspause) für eine Ausbildung entschieden. Die zweite Option, die ich damals hatte, hat mich bis heute in meinen Gedanken verfolgt: ein Informatikstudium. Ich suche schon seit einer Weile nach Erfahrungsberichten von Berufstätigen, die das gleiche wie ich vorhatten, begonnen oder sogar beendet haben. Für mich stehen schon mal folgende Dinge fest: -Informatikstudium -berufsbegleitend -Gebühren sind je nach Preis-/Leistungsverhältnis zweitrangig -erstmal nur einen Bachelor -in 3-5 Jahren machbar -Pluspunkt: wenn es eine Ort in Berlin gibt für Präsenzveranstaltungen, Mentoriate usw. (Online geht bei entsprechender Leistung auch) Die BPP macht mir auch sehr große Sorgen. Wir haben eine EDV-Abteilung aber die befindet sich in Münster und ich weiß nicht wie ich das mit meinem Arbeitgeber vereinbaren kann. Das ist aber auch erstmal zweitrangig. Folgende Hochschule und Uni stehen bis jetzt auf meiner Beobachtungsliste: WBH, FUH WBH: (Pro): versprechen fast schon dass man das Studium in 6 Semestern schafft, viele positive Erfahrungen gelesen, Betreuung, sehr flexibel (Con): Veranstaltungen meisten in Darmstadt, Preis, Niveau (Akzeptanz bei zukünftigen Arbeitgebern) FUH: (Pro): Regionalzentrium in Berlin, Preis, Uni-Ruf (Con): hohe Abrecherquote Mir fallen jetzt keine weiteren Punkte zur WBH oder FUH ein aber es gibt bestimmt paar Punkte, die ihr gerne mit mir teilen wollt. Ich bin bereit sehr viel Zeit in dieses Studium zu investieren, was nach meinem 40h-Job übrig bleibt und an vielen Veranstaltungen teilzunehmen. Die einzige Sorge was mir bereitet, ist mein Defizit Mathe. Bevor ich irgendetwas Anfange, werde ich meine Mathekenntnisse bis Mitte Juli (Einschreibeschluss für Unis (WS)) auffrischen und bisschen vorarbeiten. Eigentliche Fragen: Was könnt ihr mir aus euren Erfahrungen berichten bzw. raten? Liege ich mit irgendeinem meiner Gedanken daneben? Woran sollte ich besonders denken? Wie habt ihr es mit eurem Studium gemacht(Beruf und Präsenzveranstaltungen)? Danke im Voraus für jedes Kommentar euer Mr.T
×
×
  • Neu erstellen...