Springe zum Inhalt

Blütenschimmer

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Genau an ehrenamtliche Arbeit hatte ich auch gedacht in Kombi mit dem einem oder anderen Praktikum. Das zeigt Interesse und Motivation.
  2. Hallo Markus Ich wErde mich bei der Diploma erkundigen und dort studieren. Die Abschlüsse sind ja gleich gestellt und Tja....naja vllt gibt es ein wunder und der Gesetzgeber lässt mich nach den Lehrjahren doch zu. Es ist doch beeindruckend welche Lücken sich ergeben können. Zur Not dachte ich reicht dieses Pschologie studium für die KJP Fakt ist das ich eine Entscheidung die ich treffe nicht wieder rückgängig machen werde Auch wenn soweit ich weiss , nur universitäre Abschlüsse akzeptiert werden....So die Erklärung . Aber 5 Jahre sind eine lange Zeit in der ich mich entwickeln werde.....Da kann man sich Umorientieren. Meine Frage wäre ob und wie hoch die Chancen einer Vollzeitfernstudentin sind sich in die Berufswelt zu integrieren ?? LG aus dem nun endlich sonnigen NRW Lina
  3. Hallo vielen lieben Dank für die wertvollen Tipps . Hat mir sehr geholfen und ich werde so oder so eine nacht drüber schlafen müssen und mich informieren Lg melina
  4. Korrektur: Ich kann zwar ab und an an präsenzveranstaltungen im Ausland /anderen Ort teilnehmen jedoch nicht dauerhaft umziehen um dort vollzeit zu studieren
  5. Hallo Ich bin 23 Jahre alt , habe mein Abitur "nachgeholt " und werde es dieses Jahr voraussichtlich mit einem NC von 2.0 abschließen (seufz leider 2.0). Nun möchte ich zwar ein Psychologie studium im klassischen Sinne beginnen , mir sind auch durchaus die schwierigen Themen bewusst , eine Hürde spielt aber der NC an den Universitäten in NRW. Ironischerweise wohne ich 30km von hagen entfernt , und könnte dort zwar ein Studium beginnen aber es ist halt eine Fernuni und die Qualität und das Modul klinische psychologie fehlen mir. Da Ich Oft in der Schweiz bin wäre dort ein Studium zwar möglich jedoch nur in teilzeit und ich möchte das fernstudium in vollzeit absolvieren . Im Ausland studieren geht nicht und so bleibt nur noch Göttingen die eine Qualität vorzuweisen hat jedoch "nur" im Sinne des PsychotherapeutenGesetzes eine Hochschule (wie die meisten fernstudium Anbieter ist ) und daher der Abschluss an einer Universität (sowohl bachelor als auch master ) gefordert werden. Ein Wechsel an einer Präsenzuni würde schwierig werden . Ich möchte nicht russisches Roulette spielen und mit dem Risiko nicht zur psychotherapeutsichen Ausbildung zugelassen zu werden "Spielen" In Niedersachsen wird nun der Abschluss der Hochschule Göttingen als zulassung für die Ausbildung akzeptieren jedoch kann ich nicht den Ort wechseln und nur in NRW bleiben. Es kann natürlich sein das im laufe der Jahre NRW nachrückt. Kann mir bitte irgendjemand einen wertvollen Tipp geben ? Ich habe mich zwar intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt aber sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr . Danke im Vorraus!
×
×
  • Neu erstellen...