Springe zum Inhalt

Tsamda

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    51
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

62 Sehr gut

1 folgt dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    B.A. BWL

Letzte Besucher des Profils

329 Profilaufrufe
  1. Tsamda

    Motivation ...

    Ich kann dich verstehen, mir geht es gerade genauso... keine Motivation vorhanden. Einen super Tipp habe ich leider auch nicht 😅 Allerdings helfen mir Mind Maps auch, da kann man das gelernte nochmals besser miteinander verknüpfen.
  2. Mir geht es bei dem Thema gerade um das Fortkommen im Studium. Da ich zuvor an einer Präsenzuni studiert habe und dort die Notenverteilung immer öffentlich war, fehlt mir dieser Indikator jetzt einfach. Mir hilft es schon weiter, wenn ich weiß, wie einzelne Module ausfallen und wie ich mich persönlich im Leistungsspektrum verordnen kann. Zudem sagen die Noten ja auch etwas über den Schwierigkeitsgrad, die Betreuung usw. aus. Die Statistik über den subjektiven Schwierigkeitsgrad hilft mir daher auch schon weiter. Darüber hinaus ist es ja auch ein Unterschied, ob jemand ein Modul als super schwer einschätzt, dann aber 1,0 schreibt. Daher fände ich es sehr aufschlussreich zusätzlich zu dieser persönlichen Einschätzung die Notenverteilung zu sehen. Das ist ja aber auch natürlich ein sehr subjektives Empfinden und für den Einen wichtiger als für den Anderen, deswegen habe ich auch im Anfangspost gefragt, ob es Leute gibt, denen es da ähnlich geht.
  3. Auch 2018 wurde es in der Facebook Gruppe geteilt, ist allerdings mittlerweile schon etwas her.
  4. Genau, diese Statistik habe ich auch. Das hat mich auf die Idee gebracht, dass der Ersteller dieser Statistik beim nächsten mal vielleicht zusätzlich zur Einschätzung des Schwierigkeitsgrades auch die jeweiligen Noten mit aufnimmt.
  5. @alexs Vielen Dank erstmal! Deine Schilderung hört sich echt abenteuerlich an, wenn mehrere Kurse hintereinander so sind ist das echt blöd. Ich hatte bis jetzt immer Glück mit den Modulen, also z.B. Statistik & Mikro waren wirklich sehr ausführlich und gut was die Materialien und die Hilfe vom Tutor angeht. Allerdings finde ich es gerade ziemlich schwer ohne irgendwelche zusätzliche Hilfestellung mit den Inhalten selber zu beschäftigen. Ich komme mir da ziemlich verloren vor, deshalb überlege ich Recht solange aufzuschieben, bis dort Inhalte verfügbar sind und erstmal einen etwas "älteren" Kurs zu machen. Nur leider weiß man das ja auch nicht bevor man bucht. 🤷‍♀️
  6. @Markus Jung Ja genau, repräsentativ wird es in keinem Fall sein, aber vielleicht reicht es ja aus um sich ein wenig zu orientieren. Ich überlege mir mal, wie man die Umfrage am Besten hier im Forum umsetzen könnte, außerdem bin ich echt neugierig, wie die Verteilung bei den einzelnen Modulen aussieht! @patse Ich glaube auch nicht, dass es am Aufwand liegt, aber wer weiß vielleicht hat es ja doch einen Datenschutz Hintergrund. Rein rechtlich müsste so eine freiwillige Abstimmung aber doch okay sein, oder? Jeder nimmt ja dann freiwillig Teil und ob alle Abstimmungen dann der Wahrheit entsprechen lässt sich ja sowieso nicht überprüfen. Wird eigentlich die "Erhebung zum subjektiven Schwierigkeitsgrad der Pflichtfächer im BWL Fernstudium an der IUBH" von der IUBH selbst erstellt oder wer macht das? Es wäre ja auch alternativ denkbar diese Erhebung einfach um die Angabe der Noten zu erweitern...
  7. Das sind einige gute Argumente, da habe ich so gar nicht weiter drüber nachgedacht! Als Student hat man auch irgendwie nur seine eingeschränkte Sichtweise auf die Dinge... das wird mir gerade klar 😄. Ich habe auch gerade deinen Blog entdeckt, sehr spannend das Ganze mal von der anderen Seite zu sehen. Das macht diese abstrakte Institution "Fernhochschule" deutlich greifbarer für mein Empfinden, sehr cool!
  8. Hallo zusammen! Ich habe mich gerade gefragt, ob es irgendwo Informationen zum Notendurchschnitt der jeweiligen Module beim Bachelor BWL gibt? Jedes Mal wenn ich eine Note bekomme, weiß ich nämlich nicht ganz, wie ich diese zu bewerten habe. Ist es im Verhältnis eher gut oder schlecht? Ich finde so etwas eigentlich immer ganz hilfreich zu wissen, um die eigene Leistung besser einschätzen zu können oder um eventuell auch im Voraus den Schwierigkeitsgrad eines Moduls besser einschätzen zu können! Zum Schwierigkeitsgrad gibt es ja immer wieder Umfragen bzw. Grafiken, allerdings finde ich den Notendurchschnitt eines Moduls nochmals aussagekräftiger. Falls es so eine Übersicht nicht gibt (wovon ich mal ganz stark ausgehe), wäre es nicht vielleicht möglich selber so was anzulegen in Form einer Umfrage hier im Forum? Besteht vielleicht auch noch von anderen Personen ein Interesse diesbezüglich?
  9. Das macht mir Mut! Obwohl ich finde, dass z.B. das Bereitstellen eines Forums eigentlich sofort geschehen könnte. Dann kann man sich wenigstens gegenseitig helfen, das Bedarf ja eigentlich nicht sonderlich viel Arbeit nehme ich an 🤔 Dass du so negative Erfahrungen gemacht hast ist echt ärgerlich, eigentlich sollte es doch auch andersrum laufen: Wenn der Kurs fertig gestellt ist (mit allen Inhalten etc.) dann kann man ihn umstellen aber vorher halt nicht... verstehe diese Logik nicht ganz!
  10. Danke das habe ich! Und ich habe sogar heute schon die Note bekommen und bestanden, nach nichtmal 24h 😁
  11. Es gibt doch nichts Besseres als diese Gefühl nach der Klausur, wenn man es einfach endlich geschafft hat und seinem Ziel hoffentlich(!) einen Schritt näher gekommen ist! Dazu noch herrliches Wetter und das alles an einem Sonntag! Heute habe ich Mikro geschrieben und ich bin wirklich jedes Mal aufs neue froh, dass es die Online Klausuren gibt! Für meine Lebenssituation ist das einfach eine riesige Erleichterung und ermöglicht es mir, in meinem Tempo voran zu kommen und alles 100% flexibel an die jeweilige Situation anzupassen. Danke 🙏 Zum ersten Mal hatte ich jedoch heute etwas Probleme bei der Verbindung zum Proctor, phasenweise war er leider nicht zu verstehen oder musste Sachen wiederholen, weil die Verbindung weggebrochen ist. Seltsam woran es gelegen hat, ich glaube nicht an meiner Verbindung. Allerdings war es ja auch nicht meine erste online Klausur, daher kann ich den Text sowieso bald mitsprechen 😄. Als nächstes Modul habe ich mir Recht ausgesucht, da ich gerade erstmal genug von Funktionen und Angebot & Nachfrage habe. Dabei ist mir jedoch aufgefallen, dass der Kurs komplett leer ist, das ist mir so auch noch nie untergekommen! Es lässt mich gerade zweifeln, ob ich jetzt wirklich Recht als nächstes machen werde. Der Kurs ist scheinbar am 1.3.19 neu gestartet, das bedeutet leider, dass außer dem Skript und den Gesetzestexten keinerlei Hilfestellung vorhanden ist. Keine Vodcasts, Podcasts, Tutorien etc., es gibt nichtmal ein Forum oder Piazza um Fragen zu stellen?! Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass nach einem Monat schon etwas an Material vorhanden sein würde, schade schade. Vielleicht hat ja jemand schon das neue Modul von Recht bearbeitet oder ist gerade dabei und hat Lust sich auszutauschen? Dann schreibt mir gerne eine Nachricht 😅 So viel erstmal dazu, ich genieße jetzt noch meinen restlichen freien Sonntag und wünsche allen morgen einen guten Start in die neue Woche! ☀️
  12. Das finde ich sehr interessant! Endlich mal jemand, der auch zu 100% das Fernstudium in Vollzeit betreibt Ich bin gespannt noch mehr von deinen Erfahrungen zu lesen.
  13. Ja das ist wirklich nervig 😅 Ich glaube man kann die Arbeiten immer nur im aktuellen Monat einreichen, oder? Bei mir war es nämlich auch ganz knapp und dann ging nur noch der Januar, das hat das nun ewig in die Länge gezogen...
  14. Zu Beginn des zweiten Semesters melde ich mich mal zurück. Die Abstände zwischen den Posts werden immer größer, allerdings passiert auch nicht mehr so viel wie am Anfang des Studiums, als noch alles neu und aufregend war 😅. Mittlerweile hat sich der Alltag breit gemacht und ich arbeite mich sukzessive durch die einzelnen Module hindurch. Im Januar habe ich die Hausarbeit in wissenschaftlichem Arbeiten geschrieben, da der Kurs am 1.3 zu einer neuen Prüfungsform (Workbook) umgestellt wurde. Mir ist es wichtig so viele Hausarbeiten wie möglich mitzunehmen, zum einen, weil ich gerne schreibe und zum anderen, weil es aus meiner jetzigen Sicht keine bessere Vorbereitung auf die Bachelor-Arbeit gibt! Auf die Note warte ich leider immer noch, ich habe schlauerweise am 3.1 abgeben und somit den maximalen Zeitraum ausgereizt. Verlängernd kommt nun noch hinzu, dass die Noten erst verspätet bekannt gegeben werden können. Also lasst mich kurz rechnen: ich warte nun insgesamt 11 Wochen auf die Note (am 25. werden voraussichtlich die Noten bekannt gegeben). Drückt mir die Daumen, dass das Warten nicht umsonst war... Nach der Hausarbeit habe ich mich an Buchführung und Bilanzierung gewagt, ich habe dies bis jetzt als schwerstes Fach empfunden. Die Note war allerdings echt zufriedenstellend und ich bin natürlich froh, dass ich an dieses Nicht-Lieblingsfach nun einen Haken setzen kann. Im Februar habe ich dann noch die zweite Hausarbeit geschrieben, und zwar in Selbst- und Zeitmanagement. Dort warte ich natürlich auch noch auf die Note, die Hausarbeit hat mir Spaß gemacht und ich hoffe, da ich mich auch privat schon mit dem Thema beschäftigt habe. Jetzt gerade sitze ich an Mikroökonomie und bin erstaunt, wie wenig in meinem Gehirn davon hängenbleibt. Die mathematischen Grundlagen sind nicht sonderlich schwierig, das Hauptproblem ist eher das Auswendiglernen von sehr vielen und sehr ähnlichen Sachverhalten. Eigentlich war ich Mikro gegenüber ganz positiv gestimmt, vor allem in Hinblick darauf, dass Makro um einiges schlimmer ist, aber mittlerweile habe ich ein anderes Bild von Mikro gewonnen. Geplant ist es in zwei Wochen die Klausur zu schreiben, um nicht den Zeitplan über den Haufen zu werfen. Ich werde alles dransetzen das zu schaffen (auch wenn gerade wieder die Motivation fehlt 😴) So verbleibe ich fürs erste und wünsche allen viel Motivation und gute Noten! Bis bald.
  15. Oh ja, Dienstleistungsmanagement zieht sich echt hin! Falls du es mittlerweile noch nicht geschrieben hast, kann ich dir das aktuelle Klausurvorbereitungstutorium auf MyCampus empfehlen! Das hat mir sehr geholfen, weil da ein wenig erklärt wurde wo die Schwerpunkte bei DMG liegen und welche Inhalt am wichtigsten sind :) Motivationscoaching hört sich spannend an, ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt! Wie kann man sich denn zu sowas anmelden?
×
×
  • Neu erstellen...