Springe zum Inhalt

Greetsiel

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    140
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

287 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    ILS, Hamburg
  • Studiengang
    Abitur - 2. Einstieg (Mittlerer Bildungsabschluss liegt mehr als 5 Jahre zurück)
  • Wohnort
    In der Nähe von Mannheim
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

1.652 Profilaufrufe
  1. Im Mathe LK gibt es nur ein zusätzliches Studienheft (in Analysis). Der LK-Stoffumfang ist also nur etwas höher als im GK (und auch nur in Analysis). Das ist in den anderen Fächern ähnlich. In Bio gibt es im LK zwei Studienhefte mehr als im GK; in Geschichte auch, wobei es in einem Heft, um erweiterte Kompetenzen in der Fachmethodik und Quelleninterpretation geht. Der große Unterschied zwischen den LK- und GK-Varianten liegt, der ILS-Abiturlehrgangsleitung nach (vorgetragen in einem Webinar), im Anspruchsniveau, d.h. im Schwierigkeitsgrad der Aufgaben in der Abiturprüfung. Schönen Sonntag Greetsiel
  2. Stochastik ist Prüfungsstoff, siehe PDF-Dokument Mathematik, gültig für Prüfungen ab August 2019 hier: https://www.hamburg.de/bsb/allgemeine-hochschulreife/ Schönen Abend Greetsiel
  3. Das Abiturzeugnis ist ein behördlicher Bescheid. Es gibt nur ein Original und das wird dem Abiturient ausgehändigt. Ein Zentralregister gibt es nicht, nur die Unterlagen über ihre Schüler in den Schulen/Einrichtungen (die irgendwann ins Staasarchiv wandern). Das Abiturzeugnis im Original oder als (beglaubigte) Kopie ist der Nachweis, es gibt keinen anderen. Geht das Zeugnis verloren, kann eine Zweitschrift angefordert werden. Dafür wird aber nicht in ein Zentralregister nachgeschaut, sondern die ausstellende Behörde/Schule/Einrichtung muss vom Abiturienten kontaktiert werden. Also am besten nicht vergessen, an welcher Schule/Einrichtung das Abitur erworben wurde. Ausser Dir und die Schule/Einrichtung weiß das nämlich niemand. Wenn es die Schule gar nicht mehr gibt, muss recherchiert werden, wo die Unterlagen hingekommen sind (z.B. ins Staatsarchiv). Ob das Originalzeugnis oder die beglaubigte Kopie gefälscht sein könnte, ergibt nur der erste Anschein, die erste Ansicht. Gegebenenfalls wird dem dann weiter nachgegangen und die Angaben überprüft (Schule/ausstellende Behörde). Schönen Tag Greetsiel
  4. Ein Abiturzeugnis ist eine öffentlich-rechtliche (staatliche) Urkunde (Verwaltungsakt). Unis haben keine Auslegungs- oder Ermessensspielräume für die Verwendbarkeit eines Abiturzeugnisses. Anders z.B. bei der Anrechenbarkeit von Studienleistungen, die an anderen Hochschulen oder in anderen Studiengänge erworben wurden. Schönen Abend Greetsiel
  5. Dieser Abschnitt ist sich nicht schlüssig, wen er mit den Meistern vergleichen will. Es gibt ja auch IT-Fachkräfte mit einer abgeschlossenen Ausbildung ohne Hochschulabschluss (z.B. Fachinformatiker). Und wie sieht es mit den Berufsjahren der Vergleichsgruppen aus? Ist der Durchschnitt der Berufsjahre der betrachteten Meister möglicherweise ebenfalls größer als bei den betrachteten IT-Fachkräften? Also wie immer bei solchen Statistiken stellt sich die Frage nach Kausalzusammenhang und Korrelation. Darüber gibt der Artikel keine Auskunft. Für den Einzelfall lässt sich aus dem Artikel (und der Studie) auch nichts ableiten, z.B. als Prognose für die eigene Entwicklung. Statistiken haben in der Regel nur für große Organisationen Verwertungsqualität (z.B. Staat, Versicherungen), die mit sehr großen Stichproben zu tun haben und nicht den Einzelfall, sondern die Grundgesamtheit als Ganzes im Blick haben. Schönen Sonntag Greetsiel
  6. Dieser kausale Zusammenhang besteht doch gar nicht ("... da ..."). Wie kommst Du darauf? Es gibt sehr viele Erscheinungsformen von Abiturzeugnissen (von Schülern und Schulfremden). Zum einen weil jedes Bundesland das Aussehen selber bestimmt und zum anderen, weil sich das Aussehen in einem Bundesland im Laufe der Jahre und Jahrzehnte ändert. Schönen Sonntag Greetsiel
  7. In den letzten Wochen bin ich in meinem Abiturlehrgang leider nicht vorangekommen. Ich stecke im 5./6. Studienquartal fest und mir scheint, meine ursprüngliche Motivation hat ihre Strahlkraft verloren und mein Wille mir abhanden gekommen zu sein. Beides ist momentan unerreichbar; blöd, aber erst einmal nicht zu ändern. Wobei sich zeigt, dass meine Motivation "Das Ziel: Abitur" als Triebkraft für den Weg dorthin nicht ausreicht; was ich aber schon wusste. Meine Begeisterung ist im Meer von Fächern und Lehrstoff abgesoffen. Das ist eine Situation, mit der ich zurecht kommen muss. So habe ich mich jetzt entschlossen, von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, den Lehrgang bis zu sechs Monate zu unterbrechen. Während der befristeten Unterbrechung, kann ich keine Einsendeaufgabe abgeben und bekomme keine neues Studienmaterial (davon habe ich aber noch genug zu Hause). Die Lehrgangsratenzahlung setzt aus und das Lehrgangsende verschiebt sich um die Unterbrechungsdauer. Zugang zum Online-Studienzentrum habe ich in der Zeit nicht. Die Wiederaufnahme des Lehrgangs ist innerhalb dieser sechs Monate immer möglich; eine E-Mail genügt. Es handelt sich dabei also um eine "offizielle Pause", die sechs Monate dauert, es sei denn, ich beende sie vorher. Spätestens am 21.06.2020 geht der Lehrgang automatisch wegen Fristablauf weiter. Ich kann aber mit meinem Studienmaterial weiter lernen und Einsendeaufgaben "auf Halde" lösen, ohne sie abzugeben (das hole ich nach der Pause nach). Ich versuche es jetzt einmal damit. Mein Ziel ist es, die Freude an meinem Abiturprojekt zurück zu erobern und innerhalb der Unterbrechungszeit das 5. und 6. Studienvierteljahr abzuschließen, so dass ich anschließend im 7. Studienvierteljahr mit dem Stoff der Oberstufe beginnen kann. Dazu fehlen noch 14 Studienhefte und 13 Einsendeaufgaben, also eigentlich "nur" der Umfang eines typischen Studienvierteljahres. Ich sehe im Moment aber nur riesige Brocken, vor allem in Deutsch und Englisch. Mit dabei sind alle Fächer, außer Chemie, Mathe und Physik. Die habe ich bereits fertig und wünschte, die anderen Fächer hätte ich längst mit der selben Leichtigkeit/Schwierigkeit abschließen können. Aber das war und ist nicht so. Für das Ende des 6. Studienquartals fehlen nun noch: - Biologie: 2 Studienhefte + Schulbuch mit 3 Einsendeaufgaben (Zellbiologie, Ökosystem Wald und Gewässer, Infektionskrankheiten, Genetik, Vererbungslehre, Evolution) - Geschichte: 2 Studienhefte mit 2 Einsendeaufgaben (Zeitgeschichte: 1945 - 1990 in Deutschland und der Welt) - Latein: 2 Studienhefte mit 2 Einsendeaufgaben (Ende des Grundlagenkurses Latein) - Englisch: 5 Studienhefte mit 3 Einsendeaufgaben (Lektüre, Landeskunde USA und Britain) - Deutsch: 3 Studienhefte mit 3 Einsendeaufgaben (Literatur: Drama und Lyrik) Ganz blank bin ich allerdings nicht mehr. In Biologie und Deutsch habe ich die Hefte (und die Lektüre teilweise) schon durch und mit der Lösung der Einsendeaufgaben begonnen. Kommende Woche beginnt mit 2020 also mein drittes Kalenderjahr im ILS Abiturlehrgang, wobei erst Ende Mai das zweite Studienjahr zu Ende wäre, hätte ich nicht unterbrochen, denn ich begann den Lehrgang ja Ende Mai 2018. Ist die Fülle an Stoff doch groß, beeindruckt sie mich auch positiv. Gepaart mit den überwiegend sehr guten Studienheften von ILS und meinem eigenen Interesse, das in jedem Fach vorhanden ist, sowie meinem Anspruch, auf der Abitour viel zu sehen und mitzunehmen, ist der Lehrgang eine Bereicherung, auch wenn ich momentan etwas ratlos mit ihm hadere. Aufgegeben habe ich ihn noch nicht. Die Herausforderung des Abiturlehrgangs gefällt mir eigentlich ganz gut. Einen schönen Jahreswechsel Greetsiel 26.12.2019
  8. Siehe hier: https://www.hamburg.de/bsb/allgemeine-hochschulreife/ Prüfungsordnung zum Erwerb von Abschlüssen der allgemeinbildenden Schulen durch Externe Speziell Abitur: §§ 27 - 37 § 30 Ergebnis des ersten Prüfungsteils (1) Die in den beiden schriftlichen Prüfungsfächern auf erhöhtem Anforderungsniveau erreichten Punkte werden nach Anlage 1 jeweils mit dem Faktor 13 multipliziert.. ... (2) Der erste Prüfungsteil ist bestanden, wenn kein Fach mit 0 Punkten abgeschlossen wurde, in mindestens zwei Prüfungsfächern, darunter einem Fach mit erhöhtem Anforderungsniveau, jeweils 5 Punkte einfacher Wertung erreicht wurden und sich die nach Absatz 1 ermittelte Punktsumme auf mindestens 220 Punkte beläuft. § 31 Zweiter Prüfungsteil (1) Jede mündliche Prüfung soll je Prüfling etwa 30 Minuten dauern. (2) Die in den vier mündlichen Prüfungsfächern oder die in zwei mündlichen Prüfungsfächern und durch Einbringung zweier Halbjahresnoten gemäß § 28 Absatz 3 erreichten Punkte werden nach Anlage 1 jeweils mit dem Faktor 4 multipliziert. ... (3) Der zweite Prüfungsteil ist bestanden, wenn kein Fach mit 0 Punkten abgeschlossen wurde, in mindestens zwei Prüfungsfächern oder eingebrachten Halbjahresnoten jeweils mindestens 5 Punkte einfacher Wertung erreicht wurden und sich die nach Absatz 2 ermittelte Punktsumme auf mindestens 80 Punkte beläuft. § 33 Allgemeine Hochschulreife (1) Die allgemeine Hochschulreife hat erlangt, wer beide Prüfungsteile der Abiturprüfung bestanden hat. § 37 Wiederholung der Abiturprüfung (1) Wer weder die allgemeine Hochschulreife noch den schulischen Teil der Fachhochschulreife erlangt hat, kann die Abiturprüfung frühestens ein Jahr nach Bekanntgabe des Endergebnisses einmal wiederholen. Die Abiturprüfung kann nur im Ganzen wiederholt werden. Also: Wegen § 30 (2) S. 1 brauchst Du in Mathe (wie in jedem schriftlichen Fach) mindestens 1 Punkt in der Abiturprüfung. Schönen Tag Greetsiel
  9. ILS und die beiden anderen Hamburger Anbieter des Fernabiturlehrgangs aus dem Hause Klett: FEB und HAF. Schönen Abend Greetsiel
  10. Letzte Woche fanden, wie immer in der Vorweihnachtszeit, an sechs Tagen, die mündlichen Abiturprüfungen (ca. 220 Einzelprüfungen) für Externe statt und schlossen das Hamburger Externen-Abitur im Herbst 2019 ab. ILS informierte darüber kurz im Online Studienzentrum. Bei den mündlichen Prüfungen lagen die Hälfte der vergebenen Noten im zweistelligen Bereich (also zwischen 10 und 15 Punkten). 41 Fernschüler bestanden das Abitur, acht Fernlerner bestanden die Fortsetzungsprüfung zur Fachhochschulreife. Nur eine Prüfungsteilnehmerin ist durchgefallen. Sechs Abiturienten/-innen erreichten einen Abiturschnitt mit einer 1 vor dem Komma. Knapp 60 % schafften einen Schnitt von 2,9 oder besser. Schönen Abend Greetsiel 21.12.2019
  11. Die Probeklausuren sind auf Abiturniveau. Das Anforderungsniveau der Probeklausuren ist dasselbe wie in den schriftlichen Abiturprüfungen. Schönen Abend Greetsiel
  12. Hallo Hermine, für die Aussprache gibt es keine Audio-Dateien, nur schriftliche Erklärungen. Schönen Feiertag Greetsiel
  13. Der Lehrgang dauert 36 Monate und verlängert sich automatisch und ohne weitere Kosten um 18 Monate. Meine Betreuungszeit endet Ende November 2022. Es ist also ein Zeitpuffer vorhanden. Eine kostenpflichtige Verlängerung danach ist auch möglich. Zu bedenken ist, dass sich an den Abiturlehrgang die Probeklausuren und Prüfungen anschließen. Ob das ohne weitere Kosten nach Ende der Betreuungszeit gehen würde, ist mir unklar. Schönen Abend Greetsiel
  14. Das fünfte Studienvierteljahr (von zwölf) hat sich leider zu einer Hängepartie entwickelt. Mir fehlen noch drei Englisch-Einheiten (2 Einsendeaufgaben) und die Fertigstellung der Einsendeaufgabe in Deutsch, um dieses Quartal meines Abiturlehrgangs abzuschließen. Ich bin eine Weile gar nicht voran gekommen. Zwei von drei Aufgaben der Einsendeaufgabe in Deutsch (Antigone/Sophokles und Iphigenie auf Tauris/Goethe) sind fertig, die dritte erwartet geduldig mein Tun (Kabale und Liebe/Schiller). Ich finde die Dramen nicht uninteressant, aber die Lösung der beiden ersten Aufgaben war mental so fordernd, dass ich mit "Kabale und Liebe" noch nicht anfangen konnte ("Die Luft war raus."). Immerhin habe ich die Lektüre inklusive der zu interpretierenden Kammerdienserszene zu Beginn des zweiten Akts, bereits gelesen. In Englisch hatte ich das Lektüre-Heft (Roman "On the Beach" und zwei Kurzgeschichten) auch schon begonnen. Den Roman finde ich allerdings gar nicht inspirierend, so dass ich an dieser Front (genau, kein Wellnesstempel) auch nicht weitergekommen bin. Auf die zwei Englisch Hefte zur Landeskunde USA hatte ich dann gar keine Lust mehr; der Spaß an Englisch war mir abhanden gekommen. Um weiter zu kommen, entschied ich mich deshalb Ende September zur Flucht nach vorne und mit dem folgenden Studienvierteljahr, dem sechsten und letzten der ersten Hälfte meines 36 Studienmonate umfassenden Lehrgangs, zu beginnen. Mathe und Physik macht mir offenbar sehr viel mehr Spaß, denn nach dieser als Tal der Tränen, und wegen der Pausen des Nichtstun, zum Teil als verloren empfundenen Zeit mit Deutsch und Englisch, ging mir das Lernen und Aufgabenlösen in Mathe und Physik sehr viel leichter von der Hand. Den Inhalten nach urteilend, scheint das sechste Studienquartal tatsächlich das Letzte zu sein, das Stoff der Mittelstufe / der Realschule / der Sekundarstufe I behandelt. Ich meine fast alle Themen in der Schule gelernt zu haben und bei einem Blick in den Versandplan der Studienmaterialien der restlichen Quartale fällt auf, dass es keine "M-wie Mittelstufe"-Hefte mehr gibt und es vor "O-wie Oberstufe"-Heften nur so wimmelt, eine bisher unbekannte Bezeichnung. Nur die Mathe-Studieneinheit "Wahrscheinlichkeitsrechnung" im fünften und das Physik-Heft "Kernphysik" im neuen Studienvierteljahr sind und waren bisher wirklich neuer Stoff für mich, aus meiner Schulzeit völlig unbekannt. Kurz und bündig habe ich es im neuen Quartal mit 15 Einsendeaufgaben (Nr. 60 bis 74) aus 15 Studienheften zu tun: 2 x Bio, 2 x Deutsch, 2 x Englisch, 2 x Geschichte, 2 x Latein, 1 x Mathe und 4 x Physik. Chemie hat Pause. In Englisch gibt es wieder zwei Hefte, die thematisch dasselbe und zusammen nur eine Einsendeaufgabe umfassen. Dafür gibt es im ersten Bio-Heft zwei Einsendeaufgaben, wobei die Erste als "Probeaufgabe" und "freiwillig" bezeichnet wird. In Biolgie gibt es zusätzlich zu den Studienheften ein Schulbuch, so wie zuvor schon in Chemie. Ein Bild der Studienmaterialien habe ich unten angefügt. Im Einzelnen erwarten mich im sechsten Quartal folgende Lehrinhalte, wieder viel Zeug: Biologie: Mein neues Fach und angedachter Leistungskurs. In den ersten beiden Heften zum Fach geht es um Grundlagen und einen Überblick: Ökosysteme Wald und Gewässer, Zellbiologie, Infektionskrankheiten, Genetik und Evolution. Deutsch: Es geht weiter mit Dramen: "Der gute Mensch von Sezuan/Brecht", "Der Besuch der alten Dame/Dürrenmatt" und "Andorra/Frisch", das ich in der Schule hatte, inklusive eines Theaterbesuchs ... Und dann kommt auch noch die Lyrik. Englisch: In einem Doppelheft, das mit einer Einsendeaufgabe geprüft wird, geht es um Landeskunde Britain. Geschichte: In zwei Heften geht es um die Zeitgeschichte Deutschlands und der Welt nach 1945. Der erste Geschichte-Zyklus der Sekundarstufe I wird damit abgeschlossen. Latein: Der sechsteilige Grundlagenkurs wird mit den letzten beiden Heften abgeschlossen. Mathe: Diesmal nur ein Studienheft namens Stereometrie, mit der die Geometrie abgeschlossen wird. Dabei geht es um die Geometrie des Kreises und räumlicher Objekte wie Prisma, Kreiszylinder, Kegel, Pyramide und Kugel. Physik: Vier Studieneinheiten behandeln Mechanik/Bewegungslehre, Elektrizitätslehre/Elektromagnetismus, Energieformen/-erhaltungssatz und Kernphysik. Dass etwas "abgeschlossen wird" habe ich bewusst geschrieben, um zu belegen, warum meinem Eindruck nach, erst mit Ende dieses sechsten Studienvierteljahres, die Sekundarstufe I enden wird. Braucht man das für das Abitur? Ich lasse es mal dahingestellt, weil es sowieso keine allgemeingültige Antwort auf diese Frage gibt (höchstens hitzige Diskussionen) und ich das Abitur noch gar nicht habe. Ob man sich das antut, muss jeder selbst entscheiden. Latein brauchte ich; die anderen Inhalte sind für meine Auffrischung und somit Vorbereitung auf Neues, sowie meinem Spaß am Dazulernen und Lösen interessanter Aufgabenstellungen. Im September kamen mir erstmals Zweifel, ob ich durchhalte und den Lehrgang zu einem guten Ende führen kann. An die Abiturprüfungen danach, denke ich dabei noch gar nicht. Ich trete bei der Bearbeitung der Studienhefte und Einsendeaufgaben zwar ab und zu auf der Stelle. Aber Erholungspausen sind gut, wenn dadurch die Freude an der Weiterbildung und die Motivation das Abitur zu machen, erhalten bleibt oder zurückkommt. In Deutsch und Englisch habe ich jetzt sogar eine Bringschuld "aus der Vergangenheit". Solche Schulden dürfen sich natürlich nicht zu einer Bugwelle auswachsen. Mein Plan ist daher, das fünfte und sechste Quartal wirklich abzuschließen, d.h. alle Einsendeaufgaben zu bearbeiten und zur Korrektur einzureichen, bevor ich in die zweite Hälfte meines Lehrgangs mit dem Schulstoff der gymnasialen Oberstufe/Sekundarstufe II starte. Dafür nehme ich auch in Kauf, wesentlich länger zu brauchen, als von ILS veranschlagt, möglicherweise den ganzen Winter. Gute Nacht Greetsiel 21.10.2019
  15. Muss dass denn sichergestellt werden? Am einfachsten wäre Vertrauen nach eindringlicher Aufklärung und Androhung von Sanktionen bei Nichtbeachtung. Vielleicht aber auch so: Wer die hilfsmittelfreie Aufgabe bearbeitet, muss die Hilfsmittel abgeben (wenn er sie schon erhalten hat). Oder die hilfsmittelfreie Aufgabe ist immer, für alle, die erste Aufgabe. Wer damit fertig ist / eine andere Aufgabe bearbeiten will, gibt seine hilfsmittelfreie Lösung ab und bekommt (erst) dann die anderen Aufgaben inklusive der Hilfsmittel. Möglicherweise gibt es für die erste, hilfsmittelfreie Aufgabe eine Zeitvorgabe für alle. Nach Ablauf dieser Zeit, geben alle Teilnehmer ihre Lösung (endgültig) ab. Die drei restlichen Aufgaben werden dann an alle gleichzeitig verteilt. Diese Zweiteilung der Prüfung erscheint mir am effizientesten.
×
×
  • Neu erstellen...