Springe zum Inhalt

Huggybear1984

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    22
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

8 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo zusammen, nach wochenlangen Recherchen mit "hin und her", "rauf und runter" hab ich mich für ein solides E-Technik Studium an der WBH entschieden. Und suche nun unteranderem über diesen Weg Mitstreiter für eine Lerngruppe. Mein Vorschlag wäre mittels Skype/Teamspeak oder auch persönlich wenn ihr aus dem Münchner Raum kommt. (Ich selber komme aus dem südlichen Teil vom Münchener Umland.) Meine Studienunterlagen sind die Tage gekommen und fange jetzt an mir ein Überblick zu verschaffen. Bin schon gespannt :-) Kurze Info zu meinen Vorkenntnissen: -Gelernter Energieelektroniker / Anlagentechnik -Staatlich geprüfter Techniker / E-Technik (ohne Schwerpunkt) -Technischer Betriebswirt (IHK) Bisher habe ich nichts anrechnen lassen und denke darüber nach nur den BWL Teil anrechnen zulassen. Falls sich jemand angesprochen fühlt kann er oder sie mir gerne eine PN schreiben oder hier :) VG Sebastian
  2. Das ist mal ein super Ansatz ! Da war ich selbst gar nicht drauf gekommen. Vielen Dank ! Dies könnte die Erklärung sogar sein,.. werde da mal nachhacken...
  3. Der Mitarbeiter ist als Projektmanager eingestellt und hat eine Art Zwitterstelle inne. Verwaltungs-Themen (zb. firmeninterne Prozesse optimieren) und verantwortet kommerziell Kunden Projekte. in welches System er zukünftig zugeteilt wird ist noch unklar. Oder besser gesagt man weis noch nicht wie die Tendenz sein wird. Aber es geht mehr darum, wo die Schwankungen vom AZK herkommen... Normal müsste es bei +-0 sein wenn täglich die pauschalen 8h gemeldet werden. Vertrauensarbeitszeit gibt es nicht. Nur Gleitzeit. Der ganze Sachverhalt ist mir sehr suspekt und werde mich firmenintern da voll raus halten...
  4. Ich mache es auch kurz: Stell Dir vor du bekommst täglich Deine 8h bei einer 40h/woche gut geschrieben. Das pauschal. Dann kommen die mtl. Gehaltabrechnungen, wo der aktuelle Stand des AZK ausgewiesen wird. und dieser schwankt deutlich Monat für Monat von plus nach minus. Normal wäre das AZK bei +-0 Stunden. Daher habe ich die starke Vermutung das jemand kommen und gehen Beobachtet und aufzeichnet. Das sieht für mich nach einer Art Spionage aus...übertrieben ausgedrückt... Ich bekomme das Thema nur am Rande mit und finde es hoch interessant als Sachverhalt und würde gerne verstehen, ob man das so lösen darf ? ;-) Ich denke eher nein. Aktuell habe ich auch Personal zu führen und mache diesen Blödsinn nicht bei neuen Kollegen. War gestern etwas im Stress und daher das "Wirwar" von meiner Seite. Sorry hierfür.
  5. nein tut er nicht. Es wird pauschal jeden Tag die 8h erfasst. Es gibt nur zwei verschiedene Zeiterfassungssysteme die mittels Software Umgebung erfasst werden. Keine Karten oder ähnliches. Die Mitarbeiter, welche unproduktiv budgettiert sind (Ich nenne Sie gerne Wasserkopf und zähle mich dazu ;-) ) schreiben in ein gesondertes System. Die Mitarbeiter welche Projekte, demnach produktiv Stunden schreiben erfassen ihre Zeiten in einem Projektmanagment Tool welches eine gesonderte zeiterfassung anbietet und genutzt wird.
  6. Hallo zusammen, ich möchte euch gerne mal einen annonymen Sachverhalt darlegen und würde mich freuen wenn es jemanden gibt der im Arbeitsrecht bissl fit ist. (Auch mit dem Wissen das hier nicht ins Karriere Forum gehört.) Situation: Neuer Mitarbeiter wird eingestellt und muss selbsttätig die ersten Monate keine Zeiten auf Projekte oder unproduktiv usw. schreiben/verbuchen. Der Vorgesetzte sagt: "Wir schreiben alle Stunden auf Einarbeitung die ersten paar Monate. Das mache ich für Sie." Die Firma selber hat zwei verschiedene Zeiterfassungssysteme. Eines für den Wasserkopf, die nur unproduktiv schreiben. Und das zweite für die Kollegen, wo produktiv tätig sind. Der eingestellte Kollege soll in Zukunft auf Projekte die Zeiten verbuchen. Nun stellt sich heraus: Das AZK Konto von dem neuen MA hat jeden Monat mal um die +10 Stunden und ca. -1 Stunde/n auf seiner Gehaltsabrechnung stehen. Es schwankt schon arg. Die Frage ist jetzt, wo kommt das her ? Beobachtet jemand das kommen und gehen ?! Er selber schreibt ja keine Zeiten,... Bin gespannt auf eure Antworten. Viele Grüße
  7. Vielen Dank für die Aufklärung :-)
  8. Huggybear1984

    Physik Studium

    Hallo zusammen, mich würde mal interessieren, ob es auch ein reines Fernstudium für Physik gibt ? Hatte aus reinem Interesse mal gegoogelt, aber nur Teilzeit Möglichkeiten gefunden... Wisst ihr warum wieso weshalb ? (rein zufällig) Danke im Voraus & Viele Grüße :-)
  9. Vielen Dank an alle ! Die Themen beim Vorkurs hatte ich alle beim Techniker und in der Schule früher,.. Mit bissl Übung komme ich da bestimmt wieder rein ;) Mir ging es darum heraus zufinden, ob wiederholungen von Differenziel- und Integralrechnung beim regulären Studiengang enthalten sind. Leider bekam ich nur die Leseprobe zum Vorkurs und nicht zum regulären Stundiengang. Im Modulhandbuch kann ich die Info leider nicht entnehmen. Aber wenn du Dich bereits angemeldet hast. Könntest du mir die ersten 3-4 Seiten vom Inhaltsverzeichnis aufzeigen ? Das Copyright sollte hier nicht verletzt werden mein ich. Sonst belehrt mich bitte eines besseren ;-) Vielen Dank und viele Grüße an alle :)
  10. Hallo zusammen, ich wollte mich erkundigen, ob jemand mit dem Techniker Abschluss direkt ins Studium gestartet ist oder den Mathe Vorkurs zusätzlich gewählt hat. Gibt es in den Lehrheften kurze Einführungen zu den Mathe Themen oder überhaupt nicht ? Viele Grüße Sebastian
  11. Von mir auch ein herzliches Danke schön für den Einblick dieses Studienganges. Ich selbst hatte auch den Gedanekn "Nichts halbes nichts ganzes" Die letzten Tage war ich in mich gegangen und hatte überlegt wie sich der nächste Schritt bei mir gestalten wird. Mein Ergebnis: E-Technik Der Hintergrund ist beim Techniker hatte ich mich viel wohler gefühlt vom lernen her und der Betriebswirt dagegen eher zäh.
  12. Hallo zusammen, nach vielen Überlegungen plane ich den Bachelor in E-Technik an der WBH zu absolvieren. Meine jetzige Frage richtet sich an Absolventen bzw. noch studierende dieses Studienganges. Gibt es die Möglichkeit Fächer bzw. Prüfungen so zu planen und abzulegen die sich inhaltlich überschneiden um den Lernaufwand etwas zu reduzieren ? Hat jemand von euch auch den Betriebswirt absolviert und sich diesen anrechnen lassen können für die zwei BWL Module ? (welche ich im Studienplan gesehen habe) Viele Grüße Sebastian
  13. Hallo Willwaswerden, auch Dir vielen Dank für Deine wertvollen Tipps. Die Hochschulen werden ich mir Step by Step ansehen. Da ich aus dem Münchner Raum komme, möchte ich gerne versuchen weite Fahrstrecken so gut es geht zu vermeiden. Hab gesehen das alle etwas weiter nördlich sind 😉
×
×
  • Neu erstellen...