Springe zum Inhalt

Enzymex

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Moin, vielen Dank für die zahlreichen und vor allem ernsten Antworten, aus andren Foren kennt man es, dass "naive" Berufseinsteiger nicht ernst genommen werden, daher bin ich fast etwas überrascht über die Reaktionen. Eine wirklich hilfreiche und nette Community findet man selten. Ich habe mich in die vorgeschlagenen Kurse eingeschrieben und werde mir auch das Forum und das Video anschauen. Falls anderen noch mehr einfällt wie ich als "Neuling" im Programmieren Erfahrung sammeln kann durch kostenlose Kurse o. Ä. immer her damit Vielen Dank für eure Hilfe! Liebe Grüße
  2. Vielen Dank allen für die Zahlreichen Antworten. Ich habe mal einen Termin bei meiner Berufsberatung gemacht, evtl. komm ich ja für rinem Bildungsgutschein in Frage. Aktuell Programmiere ich noch nicht, würde auch schon gern damit anfangen, leider habe ich noch keinen guten Anfänger guide gefunden, hat hier evtl. jemand Tipps? Dann wird es wohl auf ein Fernstudium hinauslaufen, eine weitere Ausbildung wird schwierig. Liebe Grüße
  3. Das habe ich mir fast gedacht. Die Frage ist nun, inwieweit ich den Fachinformatiker lernen kann. Muss ich zwangsläufig eine zweite Ausbildung machen? Das käme finanziell leider nicht in Frage. LG
  4. Kleiner Nachtrag, ich interessiere mich für das erstellen vom Websites und das erstellen von Apps wäre dieser "Ausbildungsberuf" hierfür überhaupt das richtige? bzw. gibt es hierfür überhaupt EINEN richtigen Beruf, oder eine Weiterbildung?
  5. Guten Tag zusammen, ich bin neu in diesem Forum und würde gerne wissen ob es evtl. jemanden gibt der mir meine Fragen beantworten kann. Ich bin seit einem Jahr ausgelernter Kaufmann für Büromanagement, seit einiger Zeit liebäugle ich mit dem Beruf des Fachinformatikers für Anwendungsentwicklung. Eine weitere Ausbildung kommt aus finanzieller Sicht für mich nicht in Frage, weiß jemand ob es eine andere Möglichkeit gibt von meinem gelernten Beruf zum gewünschten Beruf zu kommen, ohne große finanzielle Einbußen zu machen? EDIT: ich komme aus Hamburg Beispielsweise durch ein Fernstudium o. Ä. am besten Berufsbegleitend und gefördert. Und vor allem, welcher Anbieter dafür empfehlenswert ist? Über antworten würde ich mich sehr freuen! Liebe Grüße
×
×
  • Neu erstellen...