Springe zum Inhalt

SvenJJ

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    64
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von SvenJJ

  1. SvenJJ

    Gegen den Strom

    Ich drück dir die Daumen!
  2. Nein, ich habe noch ganz offiziell abgerundet 10 Tage übrig, habe aber in meinem letzten Post schon gewusst dass ich es nicht bis zum Termin X schaffen werde. Ich will jetzt schauen wieviel am Ende wirklich noch offen bleibt. Ich werde mich nach den 10 Tagen erkundigen was die kosten dazu sagen. Vom Prinzip her ist es eigentlich egal ob ich offiziell oder inoffizell weitermache. Aber ich würde es gerne "so richtig, echt jetzt" haben und nicht nur "im Prinzip hab ichs geschafft". Es klingt zwar blöd, aber irgendwie hätte ich auch gerne eine Note darauf und nicht bloß ein "Teilgenommen". Ein
  3. Was neues kann ich nicht wirklich berichten. Nachdem die WBH unter meinem letzten Post geschreiben hat dass man ab jetzt doch verlängern kann hat mich das ein wenig beflügelt wieder die Hefte in die Hand zu nehmen. Ich war fleißig und ich habe viel gemacht. Ich habe für 4 Seiten zwei Tage gebraucht aber am Ende ist ein deutlicher Fortschritt erkennbar. Ansonsten habe ich mir jeden Tag das Heft zur Hand genommen und bearbeitet. Regelmäßigkeit halte ich für wichtig bis jetzt klappt es ganz gut. Ich setze mir keine Ziele sondern wenn es 30 Minuten sind, dann sind es 30 Minuten und wenn es mal
  4. Erstmal vielen lieben dank und zweitens WOW! Mit so einer Antwort hätte ich jetzt nicht gerechnet! Das gibt mir jetzt doch nochmal etwas Motivation die letzten Wochen meines Vorkurses Gas zu geben.
  5. Genau da sprichst du auch die Punkte an die mir Kopfzerbrechen bereiten. Ich sehe das ich mit dem Prinzip aus "Ich lerne im stillen Kämmerlein allein" besser klar komme als mit einem Frontalunterricht. Ich merke auch anhand der Übungshefte das man sich da nichts abschauen kann sondern um es zu können muss man es erst verstehen. Das ist ein riesiger Unterschied zur damaligen Schulerfahrung die ich gemacht hatte. Viele Aufgaben rechnen ohne zu wissen was ich da überhaupt mache, so lief eigentlich die ganze Schulzeit ab, das ich tat aber nicht verstand. Diese Hefte sind Segen und Fluch zugleich
  6. Also auch wenn meine Berichte hier durchweg recht positiv und motivert waren muss ich wohl leider sagen dass diese Aktion kein Erfolg war. Warum? Nunja, ich bin nicht im Zeitplan, ich habe für den Vorkurs einfach zulange gebraucht und auch wenn ich es mir nicht vorgenommen habe, hat man sich selbst doch Druck gemacht, Frustration ist gestiegen und man träumt von der Informatik und beschäftigt sich eigentlich nur mit Mathe obwohl ich die ganze Zeit darauf brenne irgendwas zu erlernen was ich auch anwenden kann. Ich habe einfach zu lange gebraucht und habe im telefonat mit der WBH erfahren dass
  7. Ich habe einige Seiten aufgeholt. Das nächste Thema dem ich mich witme sind Logarithmen. Klingt hoch kompliziert, ich bin ein bisschen gespannt was mich erwartet. Langsam aber lässt die Motivation nach, was am Anfang interessant und toll wirkte ist langsam wie jeden morgen das selbe Frühstück. Es kommt ein bisschen monoton rüber, Mathe, Mathe, Mathe. Ich habe jeden Tag ca. 2 Stunden investieren können in Mathematik. Manchmal weniger, manchmal mehr, ich bin dazu übergegangen hauptsache mal rein zu schauen und bei jeder gelegenheit egal ob nur 30 Minuten oder 2 Stunden. Hauptsache mal rein
  8. Vielen Dank! Ja ich freu mich auch. In Flitterwochen fahren? Wahrscheinlich nicht, Zuhause steht noch eine Renovierung an, ich habe keine Ahnung wieviel Zeit das in Anspruch nimmt. Aber eines Vorweg, die Renovierung fängt erst NACH dem Mathekurs an. 😅 Geplant ist jedenfalls nichts, zumindest keine Weltreise, ich denke mal wir schauen was auf uns zukommt. Momentan sind wir einfach nur glücklich und verliebt und zufrieden. Die Hochzeit war sehr stressig. Ohne zu übertreiben, soviel Lampenfieber hatte ich noch nie! Wie Mathe läuft? Also, im Augenblick bin ich zufrieden, das Woche
  9. Ich bewege mich wie ein Teilchen im absoluten Nullpunkt vorwärts, HA! soweit ich weiß ist dieser Nullpunkt nur rein theoretisch also könnte es sein dass ich vorwärts komme, man sieht es nur nicht! Wie siehts aus? In den letzten 2 Wochen habe ich die Potenzen und die Sonderzeichen abgehakt. Ich bin viel zu langsam vorwärts gekommen, ja ich habe fast nichts gemacht. Schande auf mein Haupt! Jetzt kommen Wurzeln! Ich bekam eine Gehaltserhöhung auf der Arbeit und mir wurden viele Schulungen und Lehrgänge aufs Auge gedrückt. Von den Schulungen waren eigentlich alle ok, bis auf eine. Die war so t
  10. Ganz genau! Das war auch ein bisschen der Hintergedanke der mit eine Rolle gespielt hat bei dem Vorkurs. Letzten Endes ist ja auch etwas gutes dabei raus gekommen. Ich weiß ja jetzt das es so nicht gerade gut funktioniert. Meine Tagesplanung muss ein bisschen optimiert und verbessert werden, nicht das ich alles aufs Wochenende verschiebe und dann das ganze Wochenende mit der Chaosbeseitigung beschäftigt bin oder dem nachholen von verpassten Lernzielen. Krankheit kommt immer dazwischen, das kann man nicht einplanen. Deswegen ist es vielleicht gut immer 10% mehr zu geben als man muss, oder auch
  11. So, eigentlich wollte ich ja jeden Mittwoch etwas schreiben. Letztes mal war ich etwas zu früh, dieses mal etwas zu spät. Ich möchte berichten warum. Das Wochenende war extrem Produktiv, ich konnte das neue Thema Brüche abschließen und beenden und auch die Speziellen Symbole wie Sigma, Allquantor usw. paar dieser Dinge haben mich irgendwie an For Schleifen erinnert, aber ich erinnere mich nicht das ich dieses Thema jemals in der Schule behandelt habe. Vielleicht hatte ich es auch einfach nur gut verdrängt? Ich weiß es wirklich nicht, das war auch das erste Thema bei dem ich die Erklärungen i
  12. Er hat sich einverstanden erklärt meine Stunden zu reduzieren. Wir haben vereinbart dass ich meine Stundenanzahl auf 30 runter reduziere um nicht mehr unter die Pausenregelung zu kommen. Dadurch kann ich bei verhältnismäßig wenig Stunden die ich einbüße das maximum an Zeit raus holen. In unplanbaren Situationen bleibe ich natürlich länger, die dann entstandenen Mehrstunden kann ich abfeiern. Es soll alles darauf hinaus laufen dass ich geregelte Arbeitszeiten habe, damit ich einfach das Studium auch planen kann. Die Berufspraktische Phase kann ich in meinem Betrieb ableisten. Einzige Ausna
  13. Also meine Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Allerdings hat das Reden mit meinem Chef gut getan weil es auch ein indirektes Feedback über meine Arbeit gab. Sein Eifer mich halten zu wollen zeigte mir ja auf einer Seite nur dass er meine Arbeit schätzt. Obwohl es in der letzten Zeit mir eher so vorkam als wäre ich Selbstverständlich. Er hat sehr offen geredet und gesagt das er große Probleme hat gute Leute zu finden und er hat mir die zukünftige Auswahl der derzeitigen Bewerber gezeigt(die war wirklich nicht so rosig) und was er in Zukunft mit mir vor hatte(er wollte das ich die Ausb
  14. Es ist soviel in einer so kurzen Zeit passiert das ich hier einen riesen Eintrag machen könnte. Also zunächst der Mathevorkurs, ich versuche es kurz zu fassen. Zunächst beschäftigte ich mich mit Klammerausdrücke. War lange her doch ich kam zügig vorwärts und es hat auch Spaß gemacht. Am zweiten Tag habe ich sehr viel Zeit in Mathe investiert habe aber gemerkt dass die Konzentration nachgelassen hat. Nach 2 1/2 Stunden musste ich unterbrechen, mir kamen dauernd Flüchtigkeitsfehler unter, falsch abgeschrieben, falsch gelesen, eine Zahl vergessen. Das schöne war, ich konnte einen Cut mach
  15. Danke, die Info ist wirklich nützlich. Werde mir dann mal ein paar Kullis und Blöcke gönnen. Einen Zeitplan habe ich eigentlich wieder weg geworfen. Ich versuche das lernen in meinen natürlichen Rhytmus zu integrieren und mir keinerlei Druck zu machen. Der Vorkurs dauert ja regulär 2 Monate und kann kostenfrei auf 3 Monate ausgedehnt werden. Diese 3 Monate sind mein grober Zeitraum wobei es natürlich nicht das Ziel ist erst nach 3 Monaten mit dem Vorkurs fertig zu sein. Die ersten beiden Hefte wurden mir mitgeliefert, der grobe Plan ist diese Hefte auch in diesem Monat zu schaffen.
  16. Ich habe mal geschaut, die E-Mail für die Anmeldung habe ich letzte Woche Dienstag abgeschickt. Das war der 12.02.19, einen Tag später bekam ich ja Post wo ich das ganze ausfüllen musste weil die ja meine Unterschrift brauchten. Ich habe es sofort am 13. auch abgeschickt und jetzt am 20.02.19 sind die Unterlagen endlich gekommen. Ich muss zugeben, ich war schon echt ungeduldig. Aber was soll ich sagen, ich bin gerade total geflasht. Die Lieferung kam in einem etwa Schuhkarton großen Paket an. Ich öffnete das Paket und sah erstmal einen Ordner, indem Ordner war mein Studentenausweis drin und
  17. Ich weiß noch garnicht was auf mich zukommt aber danke für deine Hilfe. Ich werde deine Hilfe sehr gerne in Anspruch nehmen falls es irgendwo klemmt :) Einen bestimmten Auslöser? Als ich jung war wuchs ich mit Computern auf. Wir hatten nie soviel Geld zuhause und mein PC hatte sage und schreibe 900mhz, war seiner Zeit gut aber wurde schnell nichtmehr so gut. Fertig PCs waren zu teuer also begann ich alte Computer, wo auch immer ich sie aufgabelte, auszuschlachten und alles aus alten und neuen Teilen neu zusammenzusetzen. In beschäftigte mich früh mit HTML, damals war es plötzlich in das jed
  18. Hallo, endlich ist es soweit. Auch ich reihe mich in diesen ewigen Hallen ein. Ich dachte es sei vielleicht mal ganz interessant wenn ich einen Blog von der Pike auf schreibe. Ziel ist es Informatik zu studieren weil ich jedoch kein Abitur habe und mir da ein mathelastigen Studium ausgesucht habe, die Schule schon über 10 Jahre her ist und ich nie besonders gut in Mathe war, habe ich mich dazu entschlossen diesen Vorkurs zu belegen. Ich Zu meiner Person, ich bin 30 Jahre alt. Habe eine technische Ausbildung absolviert die nichts mit dem Studium zutun hat und liebäugelte sch
  19. Die Fernschule befindet sich zufällig bei mir in der Nähe, ich habe abgecheckt wo die Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden, wo die Klausuren gemacht werden, wie war das Auftreten, Erfahrungsberichte aus dem Internet, bin dadurch auch auf dieses Forum gestoßen, hier auch sehr viel positives gelesen. Habe dort angerufen, der Service am Telefon war sehr freundlich und hat auch kompetent gewirkt und nicht zuletzt auch den angebotenen Studiengängen. Das Infomaterial war auch sehr schön und hilfreich, ja, rundum alles gut!
  20. Ehrlich gesagt hatte ich mich schon früher für eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung interessiert. Allerdings kann ich jetzt nicht sagen ob ich nicht nach der Ausbildung trotzdem den Wunsch gehabt hätte ein Studium anzufangen. Vielleicht wäre ich ja zufrieden damit gewesen vielleicht hätte es mich nur mehr angeheizt. Das ist jetzt im nachhinein schwer zu sagen. Es ist nicht so das ich prinzipiell abgeneigt wäre, doch es ist auch immer eine Frage des finanziellen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie das sein wird nochmal eine Lehre anzufangen und über Jahre hinweg einfa
  21. Eine Sache hätte ich da aber auch noch. Weil ich jetzt öfters damit konfrontiert wurde dass ein Infromatik Studium nicht gleichbedeutend mit einem Programmierer ist und dass das ja eigentlich 2 verschiedene Dinge sind. Auf der Seite der Wilhelm Büchner Hochschule steht jetzt in der Rubrik Bachelor Informatik dann unten auf Studienablauf 1. Semester Grundlagen der Objektorientierten Programmierung, Software engineering(Teil 1), 2.Semster Weiterführende Programmierung, Software Engineering(Teil 2) 3. Semester Weiterführende Programmierung(Teil 2), erst ab dem vierten semester hört q
  22. Ja genau, auf der Homepage steht : Das ist so ein Thema was mich persönlich sehr interessiert. Meine bevorzugte Sprache ist Java. Java habe ich allerdings nie "wirklich" gelernt sondern alles ist mehr learning by doing. C#, C und C++ haben mich immer interessiert aber irgendwie habe ich mich damit nie wirklich ausgiebig beschäftigt. Ich weiß nicht was ich privat dadurch lernen könnte aber es klingt auf den ersten Blick so interessant das ich mal reinschnuppern möchte. Was mich nur wundern ist die Zeit, 1 Jahr ist veranschlagt. Das scheint mir ein bisschen wenig um "umfassend" in
  23. Das ist die Frage, was wäre die Alternative? Was könnte man mit einem Bachelor bzw Master ohne eine Anstellung noch so anstellen? Zum Zertifikat bzw den Probemonat habe ich eine andere Meinung. Ein Monat reicht aus um zu wissen wenn du etwas nicht willst. Etwas was du von Grund auf ablehnst wirst du nicht erst nach 2 Jahren ablehnen sondern vermutlich innerhalb der ersten paar Tage. Das Zertifikat ist sozusagen schritt 2 des Probemonats. Ich wähle eines wo die Motivation und das Interesse am größten ist. Wenn das Zertifikat nichts wird, wird das mit dem Studium auch nichts. Ist
  24. Ich habe mir ein paar Blogs hier durchgelesen, dann habe ich nochmal mit der Wilhelm Büchner Schule telefoniert. Ich werde meinen Probemonat beginnen. Da ich ein Angsthase bin werde ich zunächst ein Zertifikat machen, angestrebter Studiengang wäre Informatik. Ich bin jetzt erstmal auf Probe drin und schaue wie das so läuft. Mich würde mal interessieren wie so der Altersdurchschnitt bei euch im Studium ist/war? Wie hoch ist die Abbrecherquote? Ich sehe hier durchweg positive Quoten, Erfahrungsberichte, ich sehe wenig Posts oder Threads in denen mal jemand mal so richtig daneben
  25. Wie waren denn diese Tagesseminare gestaltet? Waren die am Wochenenden oder in der Woche? Was wurde dort so gemacht? Diese Heftchen auf Probe sind doch quasi der erste kostenlose Monat oder? Ansonsten hört sich das alles eigentlich durchweg positiv an.
×
×
  • Neu erstellen...