Springe zum Inhalt

Vitamin

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    36
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Vitamin

  1. @IUBH Fernstudium herzlichen Dank für die detaillierte Antwort. Ich bin wahrlich immer mehr dazu geneigt, mich noch einmal in Berlin direkt beraten zu lassen. Es sind ja noch ein paar Tage Zeit.
  2. @IUBH Fernstudium mich interessiert Ihr Angebot ebenso. Sie schreiben, dass damit die Voraussetzungen gegeben sind ein Master und ansch die Therapeutenausbildung gegeben sind. Es ist ja leider von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich. In welchen Bundesländern wird der Bachelor Psychologie von Ihnen anerkannt und an welchen Unis bzw. HS kann man dann den Master dazu belegen? Mich selbst interessiert dann insbesondere Berlin Brandenburg. Die Diplôma habe ich auch im Auge, doch da ist die Zulassung als Therapeut nach erfolgreichem bestehen im Berlin und Brandenburg nicht gegeben. Wie steht der Studiengang im Zusammenhang zu den neuen gesetzlich angedachten Änderungen. Ihre Aussage, daß mit diesem ein Teil der Voraussetzungen gegen sind, PT zu werden halte ich etwas für fragwürdig. Desweiteren, wenn ich mich für ein Teilzeitmodel entscheide, kann ich ggf. auch Module aus dem folgenden Semester vorziehen? Woher kommt die Routine, wissenschaftliche Arbeiten zu erstellen, wenn keine Lösungen schriftlich eingereicht werden müssen? Wie schnell antworten Tutoren? Bisher bin ich damit nicht immer glücklich. Wie ist die Vorbereitung auf die Thesis, denn die Anforderungen an diese ist wenig möglich, wenn man keine Routine in der Erstellung von wissenschaftlichem Arbeiten hat. Wie umfangreich ist Ihre Bibliothek oder der Zugang zu anderen Online - Bibliotheken? Also welche Bibliothekenzugänge stellen Sie zur Verfügung. Sind diese eingeschränkt oder vollumfänglich gegeben? Denn nach Ihren Aussagen steht mir jegliches Material online zur Verfügung, oder ist der Gang in Bibliotheken anzuraten?
  3. Auch von mir meinen herzlichsten Glückwunsch. 💪👍
  4. https://de.khanacademy.org Schau mal hier ;) Mathe Grundschule bis zum Programmieren und alles kostenlos, so wie ich weiß. ;)
  5. Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommen hast, für dich selbst herauszufinden, was du wirklich willst. Diese Geduld hat nicht jeder. Und genau so, wie es @thewulf00 schrieb, setzte dich nicht selbst unter Druck, denn es nimmt einem wirklich die Motivation. Es wird gute und schlechte Zeiten geben, wie im Leben sonst auch. Und ja, aus dem was du hinter dich gebracht hast, ist das was dich motivieren wird. Vergesse dich nicht selbst dabei. Behalte dir deine Freiräume um neben dem Studium und der Arbeit trotzdem noch zu leben. Dir eine schöne Vorweihnachtszeit und viel Erfolg.
  6. Hi, ich denke, du solltest dich selbst nicht zu sehr unter Druck setzen. Das erzeugt in dir auch Gegendruck. Hast du schon über Stress im Studium gelesen? Ein Ausgleich ist wichtig. Stress schwächt auch das Immunsystem. Als Tip kann ich dir Zink und Selen mitgeben. Da ich selbst sehr immungeschwächt bin ist das ein Rat aus der Charité. Komme bald wieder auf die Beine. ;) Dir eine noch schöne Vorweihnachtszeit.
  7. Vitamin

    Kapier's nicht.

    Wenn du das Buch gut kennst, dann brauchst du bestimmt nicht viel zu blättern. Vertraue dir! Ich glaube, du machst dir jetzt kurz davor zu verrückt. Wird schon 😉
  8. 😎 cool, faszinierend finde ich das. Was ist dein Ziel insgesamt? Ich verstehe, dass es dir Freude bereitet zu studieren. Was könnte damit ganz am Ende stehen? Oder geht es dir um die Titel insgesamt? Was eigenes vielleicht? Eine eigene Klinik? Mag jetzt etwas utopisch sein. Vielleicht liege ich, als so noch fast unstudierte ganz weit weg von dem, was du jetzt siehst. Doch lernte ich, dass auch gerade diese Sichtweisen einen weiter bringen. Ansonsten weiterhin viel Erfolg auf deinem Weg. 👍
  9. ADHS'lee sind sehr ambivalent. Ich oute mich damit einmal. Wenn es bisher gefiel, rannte ich voll auf etwas los. Gegenwart kamen nie an. Da man dann meist gelangweilt ist, es an Konzentration fehlt und das Ziel in die Ferne rückt, statt in die Nähe, wechseln ADHS'ler mal schnell den Beruf oder werfen alles einfach mal so hin, weil der Arbeitsaufwand nicht den real erbrachten Leisungen entspricht. Eine Art manische Phase halt. Ich bekomme Medikinet. Es tut mir gut! Ich bin etwas bedachter und rennne nicht mehr mit Volldampf los. Ich habe 1 1/² Jahr überlegt, ob ich das schaffe und wo / mit wem ich mein Ziel erreichen kann. Vor 7 Monaten begann ich dann step by step an, meine Unterlagen zum Einschreiben vorzubereiten. Jedes Mal fragte ich mich dabei ehrlich, ob ich das genau so will. So geduldig war ich noch nie in meinem Leben. 😊 Bewusst wählte ich ein Teilzeit Studium, um den inneren Druck so niedrig wie möglich zu halten. Jetzt so nach fast 9 Wochen empfinde ich meine Entscheidung immer noch als richtig. Ich gehe damit meinen Schritt und vermeide Überforderung. So erhalte ich mir den Spass am Studieren. So wie es @KanzlerCoaching ansprach, ist das Ziel wichtig. Wo will man hin. Der Weg wird sich dann finden. Auch was. Ich bekomme oft mit, dass Studenten auch mal flux den Studiengang wechseln. Ohne meinem Ziel habe ich keine Richtung, in welche ich laufen kann. Daher lasse dein Ziel vorher in dir reifen, bevor du los marschierst. Dann hast du bessere Chancen es auch zu beenden. Wichtig ist auch dein Lerntempo. Willst du Ergolg erzwingen, weil du gleich inndie Vollen gehst, schiebt dich die Ambivalenz dann zum unterbrechen. Also Ziel und parallel Vorbereitung auf das Studium. So kannst du dich selbst prüfen, ob du es wirklich willst und vor allem durchhälst. Gehe es bewusst langsam an. Es erhält dir die Freude und somit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass du es auch durchhälst. Wer langsam geht, kommt auch ans Ziel.
  10. Meinst du Markus, dass es nicht ein bisschen viel Zeit ist, die ich für das aller erste Modul aufgewendet habe? Irgendwie habe ich damit ein kleines schlechtes Gewissen. 😒🙂
  11. 8 Wochen sind nun schon vorbei, seit dem ich meine ersten Unterlagen bekommen habe und seit zwei Tagen bin ich aus der Normandie schon wieder mit etwas Wehmut zurück. Ich wäre gerne noch dort geblieben. Als ich vor 8 Wochen meine ersten Unterlagen bekommen habe, war ich gar nicht so aufgeregt. Wahrscheinlich habe ich mich schon so lange auseinander gesetzt, dass die Aufregung für mich so kaum spürbar war. Ich machte das Paket auf und fand so viele Hefte, ein dickes Buch, eine Orgatasche und ein paar kleine Nettigkeiten. ;) Tja, die ersten Tage sah ich mir das in aller Ruhe an. Das dicke Buch, die Hefte. Ich fragte mich, wie soll mein Weg sein, da hinein zu finden? Ich schaute die ersten 14 Tage immer mal wieder da rein und zog es vor, bis sich für mich der Weg zeigt, im Garten zu arbeiten. 😎 Was fehlt mir, um da durchzustarten? Office Kenntnisse sind ein wesentlicher Punkt! Power Point brauchte ich nie, Access ebenso wenig. Irgendwo im Online - Campus fand ich dazu etwas, dass man sich das kostenlos bestellen kann. Also TUN. Bei Mathe bin ich schon seit einem Jahr dran über die Khan academy. Das ist eine kostenlose Lehrplattform. Zeigen sich Mängel in der Bearbeitung der Aufgaben auf, führt das Programm einem auf die Grundlagen dafür zurück. Es wird dort mit Videos und anschaulichen Erklärungen Step by Step alles erklärt. Manchmal lies ich das auch zwischenzeitlich etwas schleifen. Nun sollte es wieder auf meinen Stundenplan in der Woche, damit ich dann so halb weg ran bin, wenn ich es brauche. Eine Studienbescheinigung für Bibliotheken, Amazon Prime 😉, Berufsverband etc. erschienen mir ebenso sinnvoll. Je mehr ich mich dann mit den Modulen beschäftigte, hielt ich es für das Beste, erst mit dem wissenschaftlichen Arbeiten anzufangen. Was soll ich da woanders versuchen eine Fallaufgabe zu schreiben, wenn mir die Grundlagen fehlen? Ich denke, dass man mit der Einführung in die Psychologie beginnt, um den Student über den Probemonat zu helfen. Denn die Fallaufgabe ist ohne Grundkenntnisse zu besitzen, einfach nur Stress und genau dort immer wieder nachlesen zu müssen. Also, für mich das 1. Modul, Wissenschaftliches Arbeiten. Ich arbeite gerne mit Karteikarten und bin dann täglich ein fleißiger Schreiber geworden. Die Karten dann immer auf dem Wohnzimmertisch zum wiederholen. Als ich bei der PQ4R - Methode ankam, betrachtete ich noch einmal das ganze Heft. Es ist genau danach aufgebaut. Für mich persönlich nicht praktisch. Denn die praktischen Tipps kommen erst unter dem Kapitel 3. Erarbeitung wissenschaftlicher Kenntnisse. Anwendungen von Markierungen. Ich lass das Heft ja nun von vorne, da mir die Methode, ein Lehrheft durchzuarbeiten ja von Beginn an nicht bekannt war. Ich lerne es ja gerade erst. Daher wären gerade die Inhalte, wie man mit einem Studienheft richtig umgeht, am Anfang wichtig und nicht im Kapitel 3. Nun egal, ich bin ja da irgendwann auch angekommen. Es hätte mir nur die ersten Seiten eben erleichtert. 😉 Es wäre vielleicht auch gut zu wissen, wenn jemand bei der Apollon studieren möchte, dass der Online - Campus sehr wichtig ist! In seinem Studiengang kann man in die einzelnen Module gehen. Ganz wichtig ist der Button mit dem "i" . Denn dort sind die Korrekturen zum Heft hinterlegt. Ebenso kommt man dort zu den Onlineübungen. Diese erachte ich für gut. Über den Browser von Opera gibt es ein paar Probleme, die bei dem Explorer nicht auftreten, so am Rande bemerkt. Meine Tutoren ist hier Frau Neidhardt. Ich empfinde Sie als freundliche und hilfsbereit. Mit ihrem Feedback wurde mir sehr schnell klar, dass man, wenn man eine Frage hat, beim Tutor i. d. R. nicht die Antwort per sé auf dem Tablett serviert bekommt. Man darf sich das allein erarbeiten. Einen freundlichen Hinweis bekommt man dann doch schon. 😎 Einen solchen Lehrmeister hatte ich schon einmal. Der sagte dann zu mir, "bitte kommen Sie nur zu mir, wenn sie alle Lösungsmöglichkeiten und Nachschlagewerke genutzt haben!" 😅 Ja, das war allerdings mal so fast 20 Jahre her. Also wusste ich relativ schnell, was von mir erwartet wird. Von anderen Kommilitonen bekam ich mit, dass diese dieses Modul eher als Randerscheinung wahr genommen haben. So i.d. R. 14 Tage bis drei Wochen. Ich machte das wahrscheinlich zu meiner eigenen Wissenschaft und verbiss mich wirklich in einigen für mich empfundenen Widersprüchlichkeiten. Anderseits denke ich mir, dass es mir die zukünftige Arbeit sehr erleichtern wird. Sprich, die zu viel aufgewendete Zeit werde ich auf der anderen Seite sicherlich relativ schnell wieder einspielen können. Meine erste Einsendeaufgabe ist nun fast fertig. Ich benötige noch die vollständige Office - Version von Word, um diese als Word - Dokument, richtig formatiert, einreichen zu können. Der richtige Support war allerdings nicht auf einfachem Weg zu finden. Also muss ich jetzt noch 72 Stunden warten, um die preiswerte Vollversion nutzen zu können. Der Weil habe ich schon einmal mit meiner Fallaufgabe begonnen, um das Modul dann zügig abschließen zu können Um alle Kostenersparnisse im Studentenstatus auszuschöpfen zu können, ist es bei manchen Anbietern nicht so einfach. Da die Studenten bei der Apollon keine Uni - Email Adresse erhalten, muss man oft irgendwo dem Umweg über den Support nehmen und die Studienbescheinigung einreichen. Es geht hier gerade einmal um 2 € Ersparnis im Monat, doch über 7 Jahre sind das auch mal eben 168 €, die ich mir ersparen kann. So, dass war dann mein Wort zum Sonntag. 🤗 Euch viel Spaß beim Lesen! Vitamin
  12. https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duisburg/video-preisgekroenter-fernstudent-des-jahres-kommt-aus-duisburg-100.html Schau dir das einmal an. 🙂 Ich lebe auch nach dem Motto : Wer will findet Wege. Wenn du es dir wirklich wünscht, dann finde deinen Weg dahin. 🤗
  13. Ich bin auch bei der Apollon und studiere dort mit Nachteilsausgleich. Ich habe zum Beispiel mehr Zeit für Klausuren und auch anderweitig kommt man mir sehr entgegen. Alles was dich hindern könnte, notiere dir bitte. Nimm dir dazu Zeit und bespreche es mit deiner behandelnden Ärzte. Dann schreibt dein Arzt welche Einschränkungen du hast, ohne auf deine Erkrankung detailliert eingehen zu müssen. Du selbst schreibst auf, was du deiner Meinung nach benötigst, um ein Studium erfolgreich abschließen zu können. Die HS setzt sich dann ggf mit dir in Verbindung. Anschließend bekommst du eine Benachrichtigung per Einschreiben vom Prüfungsausschuss in wie weit sie dir entgegen kommen können, damit du eine Chance hast, das Studium erfolgreich zu beenden.
  14. Ich denke, wenn ich links und rechts gut aufpasse, weil ich so neugierig bin und mein Anspruch an mich ebenso hoch ist, wird das schon. 🙂 Nur jetzt mit Englisch oder Abi noch anzufangen, schiebt mein Ziel eher in die Ferne. Und ob es mir geholfen hätte, vor 35 Jahren Englisch gelernt zu haben? Ich hatte 6 Jahre Russisch 😂 Was meinst du, kann ich noch? Und ich war richtig gut in Russisch. 😎
  15. Ja, das mit dem Abi ging zu Ostzeiten nicht so, da mein Bruder schon einen Abiplatz hatte. Ich denke, wenn es einen wirklich interessiert, es von Innen kommt, dann geht das. Nur ist mein Englisch gerade so gegen Null, außer was ich vor so 20 Jahren mal mit meinen Kiddis lernte, als sie noch auf die Grundschule gingen. Französisch brachte ich mir alleine bei und lerne es immer noch jeden Tag. Und wenn man dann in die Sprache eintauchen kann, weil man da zeitweise lebt, .... Konnte ich auch damals nicht in unserer Schule lernen. :/ Ich habe mir dann die Schallplatten aus der Bibliothek aus der Schule ausgeliehen. Nur war ich da wohl mit so knapp 12 Jahren zu jung, es alleine lernen zu können. :D Es kommt schon so, wie es kommen soll ;)
  16. Ich bin nicht von der Konkurrenz, 😎 Ich finde es unheimlich stark, was ihr da macht. In welche Richtung geht es? Habt ihr eine bestimmte fachliche Ausrichtung? Man weiß ja nie, was sich auf dem Weg seines Lebens so ergibt. Daher habe ich hier euch mal abonniert und freue mich auf eure Geschichte. Ich denke, wenn ihr hier die Kritiken zu anderen Unis lest, dann ist das unheimlich viel Material etwas anders zu machen. Sicher ist es auch eure Motivation mit einer neuen Uni an den Start zu gehen. Ich bin wirklich neugierig. Vielleicht nutzt ihr auch die Informationen der Studierenden hier, um eure Uni anders auszurichten.Es lässt sich für mich zumindest vermuten. Es ist damit verdammt viel Potenzial, was sich allein hieraus ergibt. 😉
  17. Kannst du bitze mir mehr dazu erzählen? Ich stehe ja noch ganz am Anfang. 🙂 Dankeschön 😉
  18. Vitamin

    Mal kurz Melden :)

    Liest sich doch hervorragend 👍 Vergesse nicht, das Weihnachten Fest der Familie ist. Etwas Freizeit tut auch gut, um mal den Kopf zu leeren und dem Körper den Druck zu nehmen. Es erhöht die Motivation und Freude am Lernen. Es in diesem Tempo so durchzuhalten wird nicht einfach sein. Also achte dabei auch auf dich. 😉
  19. Danke für deine konkreten Ausführungen. Ich finde es sehr toll wie ihr euren Weg gemeinsam gestaltet 👍 Wie habt ihr so zueinander gefunden?
  20. Mein Empfinden, du versuchst irgendwie eine Abkürzung zu nehmen. Ich denke, dir fehlt es an innerer Stärke, wenn du so unschlüssig bist. Was willst du wirklich? Warum studierst du und was ist dein Ziel? Du musst niemanden etwas beweisen. Das Studium soll dir persönlich Wegbereiter sein, wie auch immer du es gestalltest. Ich bin hier und dort auch mit meinem Blick auf andere Studiengänge. Doch deswegen das bisherige in den Sand zu setzen, sagt mir für mich, dass ich nicht weiß, was ich will. Ich denke, dass in einem Master die Anforderungen nicht geringer sein werden. Mit deinem Bachelor ermöglichst du dir mehr Wahlmöglichkeiten. Wer weiß, was in den nächsten zwei Jahren noch alles an Studiengänge aufgelegt wird. Dies restliche Zeit wird dir auch helfen, dich noch besser kennen zu lernen. Manchmal zeigt die Zeit währenddessen, was noch mehr deiner Berufung entspricht. Du bist noch recht jung. Beweise dir selbst doch erstmal ein Ding durchgezogen zu haben. Geht der Master in die Hose, oder privat steht dir aus irgendeinem Grund auf einmal etwas im Wege hast du weder das eine, noch das andere, auf das du zurück greifen kannst. Mache es dir nicht zu einfach. Entspricht später ein anderer Master dir mehr, ärgerst du dich dann vielleicht, ausgerechnet diesen Weg gegangenen zu sein. Was sind deine persönlichen Ansprüche? Geht es um dein Ego, dass Bestätigung braucht, dann ist es mehr aus einer Laune. Was sagt dein Verstand? Was würdest dudeiner besten Freundin raten? Wie sehen deine Leistungen aktuell aus? Was ist deine Motivation, überhaupt zu studieren zu wollen? Beantworte dir diese Fragen und die, die Grundlage einer jeden wissenschaftlichen Arbeit sind. Alle W Fragen. Gehe da mit dir mehr in den Diskurs. Dir alles Gute Vitamin
  21. Ich frage nich, warum du damit auf dem Kriegsfuß stehst? Was stört dich daran? Magst du das insgesamt nicht. Mein Empfinden ist, wenn man etwas ableht, macht man damit sich selbst Druck. Deswegen meine Fragen? Es wird dir besser gelingen, wenn du dazu eine positive Einstellung gewinnen kannst. Daher frage ich dich auch, was ist es, was dich begeistetn könnte an dieser Arbeit. Welchen Nutzen kannst du persönlich daraus ziehen? Was wâre dein Gewinn dabei? Schreibe dir das für dich selbst einmal auf. Pro und Kontra. Gern kannst du es mir auch als PN schicken und wir gemeinsam versuchen einen gehbaren Weg für dich zu finden, um einen besseren, vielleicht sogar positiven Umgang damit zu finden. Dir alles Gute Vitamin
  22. Kenne ich bei meiner Uni auch. Anderseits sind auf der anderen Seite halt auch nur Menschen. ;) Ich nehme dann ab und an den Hörer in die Hand. 🙂
  23. Ich habe hier schon einige Zeit mitgelesen. Und wie auch in anderen Foren in denen ich unterwegs bin, habe ich auch seit dem Beginn des Studiums hier und da helfen können. Es macht mir einfach Freude. Ich denke, dass es sinnvoll ist, in erster Linie für mich, hier einen Blog zu schreiben. Somit schreibe ich wortwörtlich ein Kapitel meines Lebens in Echtzeit, auf das ich später zurück blicken kann. Das hier soll mein erster Eintrag sein. Stück für Stück werde ich hier reflektieren, wie ich die letzten zwei Monate empfunden habe und welchen Umgang ich mir dabei mit mir fand, und gleichzeitig über meine Fortschritte und ggf. kleinen Stolpersteinen berichten. Damit möchte ich niemanden etwas beweisen. Ich muss nicht studieren! Ich möchte studieren. Das möchte ich mit Herzblut tun und nicht mit Druck auf mich selbst. Um mir die Freude daran zu erhalten, habe ich ein Teilzeitstudium begonnen. Ich lernen in meinem Schritt und Tempo. Mein bester Begleiter ist die Neugier. 😉 Sie ist die beste Motivation. Was man neben dem Studium selbst nicht vergessen sollte, und so ist auch mein Umgang damit und meinem Leben, dass ich nebenher auch Leben möchte. Es soll nicht mein alleiniger Lebensinhalt sein. Daher werde ich hier und da auch aus meinem privaten Leben erzählen. Denn neben dem Studium ist das Leben außerhalb diesen ebenso ein Teil, das für mich in diesem Blog gehört. So verweile ich gerade in der Normandie. Mein Mann arbeitet hier in Flamanville. Ich frage mich zur Zeit, wie ich wieder nach Hause komme, denn die gelben Westen haben seit dem Wochenende unsere Umgebung, alle Zufahrten blockiert. Ob die Autobahn auf dem Weg nach hause frei ist? Ich habe drei von meinen kleinen vier Yorkis mit dabei. Da möchte ich ungern lange irgendwo stehen müssen. Ich musste Gelassenheit lernen. Also, ich nehme das gelassen. Wer weiß, was mir Gutes dadurch widerfährt. 🙂
  24. Danke für die ausführlichen Informationen. Sehr interessant zu lesen. Kann man bei der IUBH auch einzelne Module belegen. Das interessiert mich wirklich sehr. ;) Mich freut es insbesondere, dass du dich da sichtlich wohl fühlst. Wie ist die Betreuung des Studienservices selbst?
×
×
  • Neu erstellen...