Springe zum Inhalt

AntjeWls

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von AntjeWls

  1. Dankeschön :) Kann ich verstehen.... Statistik wird auch nie mein Lieblingsmodul werden...!
  2. Im zweiten Semester nahte nun die Statistikprüfung... Zu Beginn des Semesters war ich noch relativ entspannt- das legte sich dann zunehmen, je näher die Prüfung rückte... Ich war sehr froh Teil einer motivierten und Leistungsstarken Lerngruppe zu sein. Durch die unendlich vielen Zoom-Meetings und Telefonate fühlte ich mich zwei Tage vor der Prüfung soweit vorbereitet, dass ich nicht mehr in Panik ausbrach, wenn ich nur das Wort Statistik auf meinem Ordner las. Prinzipiell war die Klausur wirklich machbar- und mein Ziel zu bestehen, habe ich erreicht! Als ich das Ergebnis
  3. Das erste Semester war für mich besonders aufregend. Zum einen, weil ich nicht so recht wusste, was auf mich zukommt, zum anderen weil ich mich freute, dass es endlich richtig losging. Begonnen hat alles mit den Modulen Propädeutikum (bestehend aus Ethik und wissenschaftlichem Arbeiten), der Einführung in die Psychologie, Allgemeiner Psychologie I und Statistik I. Ersteres bereitete mir wenig Kopfzerbrechen und ich hatte spaß daran, die Fachliteratur zu lesen und mich im Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten zu üben. Die Abschlussprüfung legte ich
  4. In den nächsten Wochen werde ich noch genauer über meine Erfahrungen und Gedanken berichten ;) Aber generell lässt sich sagen, dass es doch sehr gut gelaufen ist. Ich werde nach dem Bachelor definitiv noch einen Master machen. Ab dem Sommersemester studiere ich jedoch auch noch Rechtswissenschaften und möchte die beiden Bereiche gerne später miteinander verknüpfen.
  5. Warum ich Psychologie studieren? - Das haben mich schon viele Personen aus meinem Freundes- und Familienkreis gefragt. Meine Antwort ist immer die selbe: Weil es mich unfassbar glücklich macht, mehr über das Verhalten und die Emotionen der Menschen zu lernen. Meine Leidenschaft entdeckte ich während des Abiturs im Seminarfach für Kinder- und Jugendliteratur. Ich schreib meine Facharbeit über ein Jugendbuch, in dem es um Depressionen geht. In der Zeit der Recherche las ich die Fachliteratur, wie einen Roman und merkte: Das ist es! Das möchte ich einmal beruflich machen!
×
×
  • Neu erstellen...