Springe zum Inhalt

Moira

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    61
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

101 Sehr gut

1 folgt dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    Soziale Arbeit
  • Wohnort
    Rhein-Neckar
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

354 Profilaufrufe
  1. Moira

    Guten Morgen

    Und ich sehe gerade, dass du jetzt 90 ECTS hast und somit die Hälfte des Studiums erfolgreich bestanden ist. Meine Glückwünsche dazu. 🥳
  2. Moira

    Guten Morgen

    Das ist ja blöd, dass da so wenig Unterstützung kommt! Ich wollte nämlich auch lieber die Fallstudie machen, wenn ich das Modul dann mal angehe. Ich habe jetzt mal auf meinen Übersichtsplan geschaut und wir müssen im Fach Qualitative Forschungsmethoden ebenfalls eine Fallstudie machen. Ich weiß nicht, ob das Fach auch im alten Curriculum ist, aber ich würde wahrscheinlich mal in der WA Gruppe dieses Fachs fragen, ob es einen Leitfaden für Fallstudien gibt.
  3. Da es in Ahantis Blogeintrag gerade Thema war: Vielleicht sind mit den Vorlesungen die Video Lectures gemeint? Die gibt es in der Sozialen Arbeit in ein paar Modulen und die sind sehr viel ausführlicher als die Vodcasts. Es wird im Grunde das gesamte Skript referiert und es gibt ausführliche Powerpoint Folien, die man sich runterladen kann. Ich hatte jetzt in beiden Sozialwirtschaft Modulen Video Lectures und fand sie wirklich sehr gut und hilfreich und hoffe, dass sie für alle Module erstellt werden.
  4. Also diese Wortklauberei hätte mich ja schon sehr gestört. Aber schön, dass du mit der Einsichtnahme so zufrieden bist. Dann hat sich die Fahrt ja gelohnt. 😀
  5. Moira

    Werschreibt der bleibt ;)

    Die Videolectures gab es auch in den beiden Sozialwirtschaftsmodulen (müssen wir im neuen Curriculum u.a. anstellte von BWL machen) und ich fand die auch super gut. Ich werde jetzt in jede Evaluation von Fächern, in denen es die nicht gibt, schreiben, dass ich mir die gewünscht hätte. 🤣
  6. Wow. Du liest dich wie eine unheimlich willensstarke und emanzipierte Frau die ordentlich was auf dem Kasten hat. Wenn du in persona so bist wie dieser Text, wirst du es bestimmt weit bringen. Viel Erfolg im Studium. 😀
  7. Und in den alten BWL Modulen gab es meines Wissens nach auch einen Mathe Anteil. Es wäre aus Mathe Sicht auch nicht besser im alten Curriculum zu sein. (und ich bin aus vielfacher Sicht froh im neuen zu sein)
  8. Moira

    Fast am Ende?

    Ich drücke dir die Daumen, dass alles geklappt hat und du Mitte März deinen Abschluss hast. 😀
  9. Jaa, Ahanit, das ist auch etwas, was - zu Recht - stark kritisiert wird. Das wir die Module einzeln schreiben dürfen und die alten Hasen die 180min Klausuren haben. Ich habe bei Methoden gemerkt wie unterschiedlich die Einstellung zu der Prüfung war. Für mich war das überhaupt gar kein Problem, da ich ja die Module nacheinander bearbeiten konnte und die KomilitonInnen, die beides schreiben mussten, waren sehr erschlagen von der Masse an Stoff. Es gab neulich ne Umfrage von der IUBH zu dem Thema und hoffentlich wird das noch geändert. Das Ergebnis der Umfrage dürfte eindeutig gewesen sein. Das man in manchen Modulen jetzt die Prüfungsform wählen darf, ist noch mal ein anderes Ding, das ich aber auch echt positiv sehe. Schon schade, dass man über Pädagogik so viel schlechtes hört. Aber ich schiebe ja schon den Computerkurs und Statistik vor mir her. Da soll Pädagogik nicht noch oben drauf kommen. 🤣
  10. ich bin im neuen Curriculum und schreibe meine Klausuren daher einzeln. Und der Plan an der Seite ist ja nur der Studienverlaufsplan, wie ihn die IUBH auf ihrer Homepage hat. Ich habe ja auch schon praktische Sozialwirtschaft direkt nach Sozialwirtschaft gemacht, weil ich es sinnvoll fand. Ich mache die Module also nicht, wie sie im Plan stehen, sondern gucke nach inhaltlichem Zusammenhang. 😉 Pädagogik wurde überarbeitet und hat ein neues Skript, das hoffentlich besser ist. Die Tutorin ist die Gleiche geblieben und wohl immer noch eher streng in der Bewertung. In den WA Gruppen bin ich immer sehr aktiv und schätze den Austausch dort sehr.
  11. Hallo ihr Lieben, ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Wir hatten schöne Weihnachten mit der Familie und dann eine kleine Silvesterfeier mit Freunden. Lustige Anekdote dazu: vor ein paar Monaten hat mich eine gute Freundin gefragt, ob wir zu ihrer Silvesterparty kommen wollen. Das Motto sollte 20er Jahre sein. Ich habe zugesagt, war in der dazugehörigen WhatsApp Gruppe aktiv, habe mir ein paar 20er Jahre Accessoires gekauft und einen schönen Abend verbracht. Am 01. Januar war ich dann mit der Familie spazieren und erst da fiel mir im Gespräch der Grund für das Motto ein. Wir haben ja wieder die 20er Jahre! 😅 Da hatte ich echt ne lange Leitung. Jedenfalls bin ich heute auch studienmäßig ins neue Jahr gestartet und habe wie geplant mit Psychologie angefangen. Mein Plan für die nächsten drei Monate sieht folgende Module vor: 1. Psychologie 2. Soziologie 3. Pädagogik Soweit ich es bisher gelesen habe, handelt es sich dabei um drei doch eher umfangreiche Module, die auch durchaus komplex sind. Daher hoffe ich, dass ich meinen Plan ausführen und drei große Brocken des Studiums beseitigen kann. Sollte ich schneller als erwartet vorwärts kommen, werde ich noch Öffentliches Recht machen, damit ich die meisten Klausuren der ersten zwei Semester fertig habe. Berufsfeldentwicklung ist ja eine Hausarbeit und die will ich entweder gegen Ende schreiben oder wenn ich wirklich mal eine Abwechslung vom Lernen brauche. Und den Computerkurs werde ich so lange vor mir herschieben wie es geht in der stillen Hoffnung, dass es noch umkonzipiert wird. Ich wünsche euch allen ein erfolgreiches Jahr 2020. 😀
  12. Moira

    Heut ist nicht mein Tag

    Ohjeee. Vor sowas habe ich ja auch Angst. Gut, dass du dann doch noch schreiben konntest.
  13. Viel Erfolg fürs neue Studienjahr. 😀
  14. Glückwunsch zum erfolgreichen Jahresabschluss. 😀 Hab eine schöne Weihnachtszeit.
  15. Hallo ihr Lieben 😀 Ich reihe mich mal in die Reihe der Jahresfazits ein und formuliere auch eins, nachdem ich heute die letzte Klausur für dieses Jahr geschrieben habe. 😊 Ich habe beschlossen nicht mehr den Januar als Studienstart zu sehen, sondern den 01.04.2018. Da ich in den Monaten, in denen ich noch keine Betreuung für meinen Sohn hatte, effektiv nichts gemacht habe, macht es auch keinen Sinn diese drei Monate als Studienzeit zu zählen. Es demotiviert mich sonst nur, weil ich nicht im Zeitplan bin. Jedenfalls habe ich seit April sieben Module abgeschlossen und möchte jeweils ein kurzes Fazit da lassen. Selbst- und Zeitmanagement Wir ja vielen anerkannt. Ich musste es machen und fand es sehr leicht. Ich kann mir vorstellen, dass der kurze theoretische Teil, bei dem man auch Literatur suchen und in die Arbeit einfließen lassen muss, für Erststudierende schwer ist. Ich würde daher empfehlen erst mal die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten zu machen. (Bestanden; keine Note) Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten Ich habe das Workbook gemacht, nicht die Hausarbeit. Ich finde die Prüfungsform an sich sehr gut und es hat mir Spaß gemacht diese Aufgaben zu erfüllen. Ich finde es sehr schade, dass die IUBH nicht auch andere Module hat, bei denen man eine Hausarbeit durch das Absolvieren verschiedener Aufgaben verfasst. So stelle ich mir jedenfalls Einsendeaufgaben an anderen Hochschulen vor, habe aber keinen Vergleich, ob das ähnlich ist. Ich würde mir echt wünschen, dass der Kurs Computertrainig auf ein Workbook umgestellt wird. Mal gucken, ob dieser Wunsch noch erfüllt wird. (Bestanden, keine Note) Einführung in die Soziale Arbeit Ich finde es sinnvoll diesen Kurs als erstes zu belegen, da er eben tatsächlich Basisinformationen für andere Module bietet. Ich fand das Modul allerdings sehr umfangreich und da ich meine Lernform noch nicht gefunden hatte, habe ich mich ewig daran aufgehalten. Das hat meinen Zeitplan komplett torpediert. Ich habe aber auch schon gelesen, dass andere Studierende das Modul sehr schnell abgeschlossen haben. (Bestanden, 1.0) Methoden und Instrumente der Sozialen Arbeit 1&2 Der Titel klang für mich auch sehr nach Grundlagen, daher habe ich diese beiden Module nach der Einführung in die Soziale Arbeit gemacht. Beide Skripte fand ich sehr verständlich und gut zu lernen und daher habe ich die Module innerhalb von 5 Wochen abgeschlossen. Da ich im neuen Curriculm bin, durfte ich die Klausuren auch getrennt schreiben. Eine Modulklausur für beide Module wäre natürlich ein viel größerer Aufwand. (Bestanden, zwei Mal 1,0) Sozialwirtschaft Bei diesem Modul habe ich wieder deutlich längerer gebraucht und so 5 oder 6 Wochen investiert. Es ist teilweise etwas kompliziert und die Grundlagen von VWL und BWL auch etwas trocken, aber dennoch finde ich das Modul recht gut machbar. Die Klausur fand ich teilweise schwer. Besonders bei den MC waren ein paar komplzierte Fragen dabei. Die Tutorien fand ich in diesem Modul aber sehr gut und bin traurig, dass der Tutor zum Jahresende aufhört. Außerdem hilfreich waren in diesem Modul die Video bzw. interactive Lectures. Diese haben das Skript noch mal ausführlich referiert und mit Beispielen unterstützt. Diese Form des Lernmaterials wünsche ich mir auch für andere Module. (Bestanden, 1,7) Praktische Sozialwirtschaft Ich kann uneingeschränkt empfehlen das Modul "Praktische Sozialwirtschaft" direkt nach "Sozialwirtschaft" zu machen. Es wiederholt sich wirklich einiges und auch in der Klausur habe ich von meinem Wissen aus dem Grundlagenkurs profitiert. Die Lektion 2 dieses Moduls ist ein ziemlicher Brocken, aber hat man den erstmal überwunden, ist der Rest wirklich schnell zu lernen. Für Lektion 4-6 habe ich dann nur noch zwei Tage gebraucht. Die hilfreichen Video Lectures hat dieses Modul auch. Da das Modul bisher noch nicht von vielen Leuten belegt wird, ist der Tutor auch sehr schnell beim kontrollieren der Klausuren, sodass ich mein Ergebnis nur wenige Stunden später hatte. Ich war unsicher, da ich die Klausur recht schwer fand und viel mehr Transfer verlangt wurde als in meinen bisherigen Klausuren, sodass ich umso glücklicher über mein sehr gutes Abschneiden war. (Bestanden, 1,0) Auch wenn ich nicht im Zeitplan bin, bin ich mit meinem bisherigen Studienverlauf sehr zufrieden, da die Noten wirklich gut sind. Das neue Jahr möchte ich mit einem Modul beginnen, das wahrscheinlich ein ziemlicher Brocken wird: Psychologie. vielleicht liest man sich ja in der dazu gehörigen WhatsApp Gruppe. 😊 Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit mit euren Lieben. Kommt gut ins neue Jahrzehnt.
×
×
  • Neu erstellen...