Springe zum Inhalt

Jasslyn

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

34 Gut

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Wohnort
    Schleswig-Holstein
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

149 Profilaufrufe
  1. Danke dir! 90 Minuten hatte man zur Verfügung und deshalb war ich nach 50 Minuten schon recht nervös, da der ‚Fortschrittsbalken‘ erst bei ein Viertel stand.. Ach, wenn ich Weihnachten ausfallen lasse, dann bekomme ich Ärger mit meiner Tochter 😅 Aber es wird noch genug Zeit sein 🙂
  2. So.. nun habe ich grad den Test abgeschlossen.. Wie er war? Nun ja, die Fragen regten zum Nachdenken an und die Zeit im Nacken war natürlich auch nicht ohne. Nachdem ich mir bei den ersten Fragen Zeit gelassen habe um meine Antworten auch gut herüberzubringen zu können, hat mich nach 50 Minuten die Anzeige mit 1/4-absolviert angelacht und da man ja nicht weiß, was an Umfang noch dazu kommen kann, wurde ich doch etwas nervös und konnte bei ein oder zwei Fragen für mich nicht zufriedenstellend antworten 😣. Am Ende hatte ich noch 15 Minuten Zeit über, aber ich konnte ja auch nicht mehr zurückblättern. Hey, ich habe alles in der Zeit so gut es eben ging geschafft 🙃 Aber nunja, wer weiß, worauf die SBB nun wirklich abzielt und ob ich in das Raster falle. Jetzt heißt es warten und hoffen 😃 Und wenn es nicht klappt? Ja, dann ist das so! Dann würde ich es mit einem Stipendium bei der IUBH direkt noch einmal versuchen. Und wenn es dort auch nicht klappt, dann werde ich es ohne finanzielle und fachliche Unterstützung angehen. Ich habe übrigens gestern erfahren, dass ich Ende Dezember 2019 schon starten kann. Ab dem 22.12.19. - ein Weihnachtsgeschenk sozusagen 🎅❤️ Jetzt geht es weiter mit dem Mini-Studium. Auf, auf!
  3. Danke dir! Hier eine kurze Beschreibung über das Studium: "In unseren Studienbriefen informieren wir Sie über das Lernen, die Entwicklung vom Säugling zum Jugendlichen, die Funktionen der beiden Gehirnhälften, die Ähnlichkeitshemmung, die wichtigsten Lerntechniken und begleiten Sie bis zum Glück." https://pisa-training.de Die Studienbriefe und die Durchführung des Tests am Ende kostet kein Geld. Wenn man ein Zertifikat am Ende haben möchte (per Mail) kostet das 39,00 Euro und wenn man die Studienbriefe und das Zertifikat ausgedruckt haben möchte, dann kostet das 89,00 Euro. Die Preise sind einmalig zu zahlen. Noch kann ich es nicht beurteilen, werde aber nach Fertigstellung einen Bericht hier im Blog veröffentlichen 🙂
  4. Also der "Kompetenz-Check" ist ein 90-minütiger Onlinetest, der die Bereiche - Zielstrebigkeit und Ausdauer - Soziale Kompetenz - Lernfähigkeit - Leistungsbereitschaft - Fächerübergreifende Orientierung - Verantwortungsbereitschaft umfasst. Ich bin gespannt, was für Fragen mich da tatsächlich erwarten 🙂 Einen ungefähren Zeitplan habe ich mir schon erstellt, aber da muss ich wirklich noch etwas tüfteln. Mein Mann macht zusätzlich zu seinem Vollzeitjob noch seinen Meister und ist dadurch natürlich auch ziemlich eingespannt.. Aber ich bin positiv gestimmt 😁
  5. Ist es eigentlich wichtig, wo die Unterlagen beglaubigt werden? Ich bin bei meiner Arbeit umgeben von Menschen, die alle beglaubigen dürfen (ich eingeschlossen, was ich natürlich nicht selbst tun würde).
  6. Ja, das Modul ist dabei. Ist eine gute Idee, danke :-) Kannst du eine Empfehlung für Literatur geben?
  7. Erst einmal hat es mich sehr gefreut, dass mein Blog einige Menschen erreicht hat und ich ein paar super Tipps erhalten habe.. danke dafür! 🤗 Es gibt eine Neuigkeit.. Ich bin zu dem Kompetenztest eingeladen worden! Ich freue mich sehr darüber. Am Samstag werde ich mich in Ruhe damit auseinandersetzen und bis dahin alle Unterlagen dafür zusammensuchen. Außerdem habe ich am Sonntag ein kleines "Mini-Studium" zur PISA-Lerntrainerin begonnen. Ich erhoffe mir dadurch, dass ich Tipps und Kniffe erlerne, wie ich die beste Lernstrategie für mich finde, wie man am effektivsten Lernen kann und natürlich wie ich meiner Tochter ihre Schulinhalte besser näher bringe.. Des Weiteren kann ich schon einmal "Fernstudienluft" schnuppern und schauen, wo ich mein Zeitmanagement noch optimieren kann. Bis dahin, Jassy 🙂
  8. Oh, klasse, sehr gern! 🙂 Kannst du mir sagen, wie das mit der Fernleihe funktioniert? 😳
  9. Ja, das steht auch auf meiner Liste :-) Aber da würde ich mich dann erst zum 31.12.19 bewerben, da ich ja gleichzeitig die Anmeldung dann abgeben müsste. Also nutze ich die Zeit bis dahin um mich auch bei Stiftungen zu bewerben - aber vielen Dank :)
  10. Ja leider noch etwas hin, aber das ich überhaupt die Möglichkeit habe zu studieren, das spornt mich ungemein an. Daran habe ich lange Zeit nicht geglaubt. Erst wollte ich mein Abitur nachholen, aber das verzögert die Sache ja um Jahre und kostet natürlich auch dementsprechend.. Danke 🙂
  11. Ja das habe ich, vielen Dank 🙂
  12. Hallo! Schön, dass du meinen Blog gefunden hast 🙂 Nachdem ich mir jetzt schon längere Zeit über meinen beruflichen Werdegang Gedanken gemacht habe, habe ich mich für ein Studium zur Sozialpädagogin entschieden. Endlich etwas tun was auch Sinn ergibt, etwas was mich ausfüllen könnte. Mein derzeitiger Job als Justizangestellte ist zwar ganz ok bezahlt und man bricht sich auch kein Bein aus, aber es erfüllt mich nicht. Es ist tierisch langweilig und unterfordert mich gewaltig. Oft habe ich mich gefragt, warum ich meine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten als Jahrgangsbeste abgeschlossen habe und trotz Kind und Kegel mir dennoch den Arsch immer wieder aufgerissen habe, wenn ich am Ende doch nur in meinem Büro ein paar Knöpfe drücke und mich zu Tode langweile.. Nun gut, meine Entscheidung ist auf ein Studium bei der IUBH gefallen. Und dann gleich Soziale Arbeit? JA. Ich habe damals schon einmal im sozialen Bereich gearbeitet, hatte den Jugendleiterschein,.. ich wollte in diesem Bereich weitermachen und dann kam das Leben dazwischen. Und eine Krankheit. Und schlußendlich bin ich im rechtlichen Bereich gelandet. Es interessiert mich auch weiterhin, daher wünsche ich mir eine Mischung aus rechtlichem und pädagogischem - kurzum, ich strebe eine Anstellung beim Jugendamt an. Da ich die Zugangsvoraussetzungen für das Studium erst im Januar 2020 erfülle (die 36 Monate Arbeitserfahrung), fange ich aus lauter Vorfreude / Ungeduld schon jetzt an, mich intensiv mit allem zu beschäftigen. Natürlich ist auch die Finanzierung ein großer Punkt. Jetzt habe ich von dem Aufstiegsstipendium bei der sbb gelesen und mich grade beworben. Am kommenden Dienstag soll ich schon eine Antwort erhalten, ob ich in die zweite Runde komme. Wie aufregend! 🤩 Ich werde euch auf dem Laufenden halten, was das Stipendium angeht 🙂 Und wenn es dann endlich losgehen kann, dann auch davon.. Gibt es gute Literatur, die ihr mir empfehlen könnt? Und hat jemand schon Erfahrungen mit den Stipendien bei der sbb sammeln können oder hat sich auch grad beworben? Viele Grüße, Jassy!
  13. Ich habe früher schon viel im Ehrenamt gearbeitet u. a. als Kinder- und Jugendbetreuerin. Die Arbeit kenne ich, aber ist eine gute Idee. Da könnte ich mich mal schlau machen, danke 🙂
  14. Ja so etwas gibt es. Ich arbeite bei der Freien und Hansestadt Hamburg, also da gibt es viel in der Richtung, der Posten ist aber grad neu besetzt worden und meine Interessen gehen doch in eine andere Richtung. Aber danke für den Tipp! Ich dachte eher, dass ich mich nächstes Jahr beim Jugendamt oder bei der Sozialhilfe bewerbe und dort zumindest schon einmal im administrativen Bereich unterkomme.. Dann ist es nach dem Studium vielleicht auch leichter in der richtigen Spate unterzukommen 🙂
×
×
  • Neu erstellen...