Springe zum Inhalt

mera

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    30
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von mera

  1. Ich weiß nicht, wieso bei dir oder anderen der Eindruck entstanden ist, dass ich die Tipps ignoriere. Denn dem ist nicht so. Schade, dass man es mir vorwirft. Aber nun gut. Aber wie ich schon sagte, werde ich mich zurückziehen, denn ich habe auch das Gefühl, dass der Thread nun ausgeschöpft ist.
  2. Ja, das werde ich jetzt auch tun. Ich nehme die hilfreichen Tipps zu Herzen, und ziehe mich mit meiner Entscheidung zurück.
  3. Ich dachte, du wolltest dich nicht mehr mit dem Thread beschäftigen?
  4. Was ich ganz sicher nicht brauche, sind deine abwertenden Äußerungen, von wegen ich kann kein Mathe, und bin nur hier, um Leute zu veralbern. Auf weitere deiner vermeintlichen Ratschläge kann ich gerne verzichten. 😉
  5. Was soll das denn heißen bitte?? Also erstens habe ich das mit den 1000 Bewerbungen nur so gesagt, um zu verdeutlichen, dass ich sehr viele Bewerbungen geschrieben habe, und nicht tatsächlich 1000. Sondern das sagt man nur so. Und zweitens: will ich hier ganz sicher niemanden veralbern, und Hilfe (so wie du es andeutest, beim Psycho-Doc) muss ich mir ganz sicher auch nicht holen. Wenn dann, überhaupt du, um deine Freundlichkeit mit deinen Mitmenschen zu schulen.
  6. Naja, das würde ich so nicht sagen... In der Apotheke findet man leichter einen Job. Aber da habe ich schon eine Zeit lang gearbeitet, und die Kunden sind mir da wirklich zu anstrengend auf Dauer. Ich habe schon an die tausend Bewerbungen an Pharmaunternehmen und Krankenhäuser geschickt, aber keine Zusage bekommen.. Das war auch der Beweggrund, warum ich studieren wollte, um mich beruflich zu verändern, weil die Arbeit in der Apotheke nichts für mich ist...
  7. Nach einem erfolgreichen Abschluss des Fernstudiums Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren (B.Sc.) steht Ihnen ein breites Betätigungsfeld offen. Da Sie mit Ihren Fähigkeiten bestehende Versorgungsstrukturen ergänzen und die Akzeptanz wie auch die Nachfrage nach entsprechenden Qualifikationen weiterhin steigt, haben Sie gute Berufsaussichten. Das zeigt sich an einem zu erwartenden überdurchschnittlich hohen Gehalt, das jedoch vom konkreten Tätigkeitsbereich und der Branche abhängt.
  8. Ja das werde ich auch machen. Es sind ja erstmal nur Überlegungen. Damit wollte ich nicht andeuten, dass ich mich schon festgelegt hätte. Reine Ideensammlungen.
  9. Also ich hab jetz nochmal überall reingeschaut und mich zu jedem Studiengang, der soweit für mich infrage käme, informiert. Anfangs fand ich it Forensik auch interessant, und es hörte sich für mich auch trotz des Informatik Schwerpunktes interessant an. Jedoch stellte ich dann fest, dass ich vielleicht nicht so ein IT Freak bin, und auf Dauer da nicht glücklich werden würde. Zumal ich auch im Hinblick auf die Kriminalität, auf die der Studiengang ausgerichtet ist, zu sensibel bin, und nicht so gut damit umgehen kann, später im Job unangenehme Dinge zu sehen. So fällt it Forensik schonmal weg. Dann fand ich noch einen Studiengang interessant, den ich gefunden habe als Fernstudium. Nämlich Naturheilkunde Bachelor. Hier finde ich die Inhalte sehr interessant, weil ich mich auch privat sehr für Naturheilkunde interessiere. Wobei ich auch Pharma Management und Technologie noch nicht komplett ausschließen kann. Und Fachübersetzen ist auch noch als Möglichkeit im Rennen.
  10. Das heißt KanzlerCoaching, Sie sind nicht der Überzeugung, dass ich das Studium Fachübersetzen in Angriff nehmen soll? Nach dem Bachelor kann man noch einen Master anschließen, etwa in Konferenzdolmetschen oder in Global Management and Communication. Mit einem Master hat man bessere Chancen in einem Unternehmen auf eine Anstellung beispielsweise.
  11. Kann man auch Konferenzdolmetschen als Master dranhängen?
  12. Wieso spielt das Alter da eine Rolle? Ich bin 26. Bei Studienbeginn müssen Sie folgende Sprachkenntnisse nachweisen: Sprachkenntnisse in Deutsch auf der Niveaustufe C1 Sprachkenntnisse in Englisch auf der Niveaustufe B2 und Sprachkenntnisse in Französisch auf der Niveaustufe B2
  13. Bei den Voraussetzungen für das Studium steht jedoch, dass meine Kenntnisse B2 C1 vollkommen ausreichend sind als Aufnahmekriterium.
  14. Wird man während des Studiums ein wenig auf die Freiberuflichkeit vorbereitet? Das heißt, lernt man, wie man hinterher Kunden findet, sich selbst zu organisieren etc.? Und wenn man sich die Freiberuflichkeit nicht zutraut? Würden Sie den Studiengang dann eher abraten? Außer wenn man noch einen Master macht. Und welchen dazu passenden Master an der AKAD gibt es dazu? Mfg
  15. Ich hatte in der Schule Französisch und ich habe das Niveau B2/C1.
  16. Ja das werde ich natürlich machen. Ich werde das natürlich endgültig erst nach einer Weile entscheiden können. Von heute auf morgen hatte ich natürlich nicht im Sinne mich Hals über Kopf in eine Entscheidung zu stürzen. Sondern es braucht noch eine Weile.
  17. Ich denke, ich habe mich nun tatsächlich für ein Studium entschieden. Ich werde Fachübersetzer für Französisch Wahlmöglichkeit Wirtschaft oder Technik (Bachelor of Arts) an der AKAD University studieren. Bei diesem Fernstudiengang kann man neben dem Bachelor gleichzeitig noch den Staatlich geprüften Übersetzer machen. An den Bachelor möchte ich dann noch einen Master dranhängen. Ich habe so entschieden, weil es das ist was mein Herz mir sagt. Französisch bzw. Übersetzen ist das einzige wofür ich mich wirklich begeistere und wofür ich brenne und was mir Spaß macht und wo ich mich drin sehe. Und durch die Schwerpunktsetzung Wirtschaft oder Technik, wobei ich hier schon zu Wirtschaft tendiere, habe ich auf dem Markt auch bessere Chancen und bin eine gefragte Fachkraft. In Ballungsräumen wie z. B. München sieht der Markt für Übersetzer auch viel besser aus als anderorts. Ich sehe mich da z. B. in Übersetzer Büros oder auch als Übersetzer für bestimmte Firmen.
  18. Was mir z. B. gefällt sind Sprachen. Da war ich auch in der Schule immer sehr begabt und hatte gute Noten. Deshalb hatte ich auch einmal in Erwägung gezogen Französisch Übersetzen zu studieren. Diese Überlegung wurde mir dann aber zerschlagen, nachdem ich im Internet über die Berufsaussichten und Gehälter von Übersetzern gestoßen bin, auch aus Erfahrungsberichten von berufstätigen Übersetzern... Ansonsten wäre das als Studium tatsächlich das was ich in Bezug auf Spaß am meisten in mir sehe. Ach ja, und in Deutsch war ich auch immer sehr gut. Also alles was mit Sprache zu tun hatte, da konnte ich immer überzeugen. Z. B. auch im Schreiben von Aufsätzen oder beim Halten von Referaten.
  19. Ich weiß aber nicht was mir Spaß macht. Das ist ja das Problem. Ich habe keine Ahnung was ich studieren will. Und weil ich nicht weiß was mir Spaß macht, dann gar nicht zu studieren fände ich aber auch schade.
  20. Hallo. Berufsaussichten spielen natürlich auch eine Rolle, aber noch wichtiger erscheint mir, etwas zu machen was ich auch durchziehen kann und vor allem mit einem guten Abschluss. Und das denke trifft auf die Naturwissenschaften nicht zu. Weil ich dafür das Talent und Interesse nicht oder nicht in genügendem Maße habe. Aber ich denke, dass ich für mich schon herausgefunden habe, dass es demnach das Pharmamanagement und Technologie Studium nicht wird. Sondern ich sehe mich mehr in einem eher wirtschaftlichen Studium. Daran reizt mich, dass es von den Fächern her natürlich das genaue Gegenteil von einem naturwissenschaftlichen Studium ist. Wo es mich danach beruflich mit dem Studium hinzieht, wird sich dann ziegen. Aber ich denke, mit einem BWL Studium hätte ich einen guten Grundbaustein gelegt.
  21. Würdest du mir eher ein BWL Studium anraten? Gut, im BWL Studium ist auch ein bisschen Mathe dabei, aber damit kannn ich mich anfreunden. Wohingegen ich denke, dass ich von Naturwissenschaften nichts mehr wissen will, sagen wir mal so. Ich habe da irgendwie eine innere Abneigung dagegen...
  22. Ich habe aber schon ein Jahr lang gearbeitet seit der Ausbildung.
×
×
  • Neu erstellen...