Springe zum Inhalt

Pagani Huayra

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

3 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Mach das hier: https://www.gso-koeln.de/index.php/bildungsgaenge/fachschule
  2. In den Masterstudiengängen darf man maximal 48 Monate studieren. Wenn innerhalb dieser Zeit nicht alle Prüfungen bestanden werden, wird man exmatrikuliert. Warum ist das so? Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (M.Eng.) beinhaltet 26 Prüfungsleistungen inkl. Thesis. Plant man mit dem Worst Case, so das man für die Thesis ein Zweitversuch mit einplant ( 2 Versuche je 8 Monate),so müssen die restlichen 25 Prüfungsleistungen (48 Monate abzüglich 2 x 8 Monate) in 32 Monaten absolviert werden. So hat man vom ersten Tag an Zeitdruck. Ist das alles nicht etwas stressig und knapp?
  3. Was du wollen? Es schein für denn einen oder anderen ein wichtiges Entscheidungskriterium zu sein. Wenn ich auf https://www.fernstudiumcheck.de/ lese, wie Studenten der Wilhelm Büchner Hochschule sich beklagen, dass dies weggefallen ist. Zumal ihnen jedes mal für die Prüfungsvorbereitung 90Euro abgeknöpft wurden. Bei 5 Fächer pro Semester bist du weitere 450 Euro je Semester los. Auf einer richtigen FH gibt es auch Klausureingrenzungen, darauf kannst du einen lassen. Ein Fernstudium ist schwer genug, ohne Kontakte zu Mitstudenten, ohne Vorlesungen usw. Zudem darf man Unsummen an Studiengebühren zahlen. Trotz dieser Erschwernis, wird man trotzdem nicht so gut auf die Klausur vorbereitet wie auf einer richtigen FH, wo das Studium quasi umsonst ist, während man beim Fernstudium ein Vermögen bezahlt aber eine schlechtere Leistung erhält. Außer paar Hefte ist da nix.
  4. Geh dahin wo es eine Klausureingrenzung gibt.
  5. Sorry 589 Euro. Hoffentlich bietet die IUBH irgendwann vermehrt technische Studiengänge an. Durch die verschiedenen Zeitmodelle ist es dann auch bezahlbar. Mit 589 Euro finanziere ich mir ein Haus und nicht denn Porsche vom Dekan.
  6. Wilhelm Büchner Hochschule ca. 580Euro/Monat. Voll abgehoben der Laden.
  7. Coole Sache. Bin gespannt ob es dort Präsenztermine (Labore) gibt. In der Regel ist ja bei der IUBH alles online. Bei der AKAD gibt auch was neues das ähnlich ist: Maschinenbau – Modern Automotive Engineering (B.Eng.). Hier leider keine Angaben zu den Inhalten. Interessanterweise bringen die Fernhochschulen IUBH, Wilhelm Büchner Hochschule oder Akad ausgerechnet jetzt Studiengänge im Bereich Automotive heraus, wo es doch in der Automobilwirtschaft bergab geht. Sozusagen 10 Jahre zu spät. Ich wollte schon immer sowas studieren per Fernstudium nur es fehlte das Angebot. Nun bin ich mit 38 Jahren einfach zu alt und verbraucht für sowas :-( und die Perspektive ist in der Automobilbranche nicht gegeben. Auch die wollen lieber Informatiker. Alle wollen Informatiker. Auch der Staat sucht viele Informatiker.
  8. Hallo, mein Telefonat mit der WBH brachte folgende Information: - Labortage je nach Modul: 1,5 - 3 Tage - Laboranzahl: Je nach Modul zwischen 5-14 im Jahr
  9. Hallo liebe Fernstudenten der WBH, ich habe da mal eine Frage zu den Laboren bei der WBH. Im den Studiengängen Maschinenbau oder Fahrzeugtechnik sind in der Summe 6-7 Labore zu bewältigen. Wie oft findet dieselbe Laborveranstaltung z.B. „Grundlagen der Informatik mit Labor“ im Jahr statt? Findet die Laborveranstaltung „Grundlagen der Informatik mit Labor“ immer an denselben Wochentagen statt? Warum frage ich? Bei der Urlaubsplanung muss ich mich immer mit meinen Kollegen einigen und kann somit nicht immer diejenigen Tage frei haben, die ich gerne hätte. Deshalb frage ich mich, ob dieses Problem mit Teilzeitarbeit (3 Tage Woche) bewältigt werden kann. Finden dieselbe Laborveranstaltung mehrmals im Jahr statt, so ist es doch in einem Zeitraum von 4 Jahren sicherlich möglich, alle 6-7 Labore über Teilzeitarbeit zu besuchen, oder? Mit Freundlichen Grüßen Pagani Huayra
×
×
  • Neu erstellen...