Springe zum Inhalt

lenaricar

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @ClarissaD & @Forensiker: Ihr beiden, jetzt bin ich doch noch auf einen Kommentar hier im Forum gestoßen, der mich stutzig macht. Stimmt das denn so? "Wenn du dich für klinische Psychologie interessierst, ist es für dich vielleicht noch relevant zu wissen, dass man mit einem Bachelor von einer FH zur Zeit i.d.R. nicht zur Psychotherapieausbildung zugelassen wird, selbst wenn man den Master an einer Uni gemacht hat. Absurderweise ist der beste Weg zum Psychotherapeuten im Fernstudium (wenn auch keineswegs sicher oder einfach) zur Zeit ein Bachelor in Psychologie an der Fernuni Hagen (und danach dann ein Master an einer Präsenzuni), weil es sich eben als einziges Psychologie-Fernstudium um ein Unistudium handelt und das eine Voraussetzung für die Ausbildung darstellt. (Obwohl es an der Fernuni, im Gegensatz zu den FHs, keine klinische Psychologie gibt.)"
  2. Auf jeden Fall bereits danke für eure Hilfe und die Nerven, einem kompletten Laien das alles verständlich zu machen!
  3. @ClarissaD Dann würde mich schon sehr interessieren, welche Unis das denn im Master sind, weil alle, die ich mir bis jetzt angesehen habe, diese Mindestanzahl in der Klinischen Psychologie fordern.
  4. @Forensiker, das habe ich schon verstanden, nur komme ich in gar keinen Master rein, wenn ich nicht schon im Bachelor 15ECTS im Bereich der Klinischen Psychologie hatte... oder verstehe ich dich gerade falsch?
  5. @Forensiker Die FU Hagen kommt ja leider nicht in Frage, weil dort der Bereich der Klinischen Psychologie komplett fehlt und die Mindestanforderung der Masterstudiengänge in diesem Bereich 15 ECTS beträgt... Oder sehe ich das falsch?
  6. @ClarissaD Verzeih den willkürlichen bzw. fälschlichen Gebrauch der Wörter, ich bin wirklich nicht sehr bewandt in diesem Bereich, deshalb meine Mitgliedschaft in diesem Forum! Danke für deine Infos. Mir geht es darum, mich schon jetzt für einen Bachelor zu entscheiden, der mich selbstverständlich an möglichst vielen Unis befähigt, den anschließenden Master zu absolvieren. Es könnte ja sein, dass sich jemand bereits einmal in der selben Lage befunden hat und sich somit mit den einzelnen Modulplänen der Fernhochschulen auseinander gesetzt hat. Das nämlich dann mit allen Masterstudiengängen abzugleichen, erfordert ziemlich viele Nerven. Aber danke für eure hilfreichen Infos, Tipps, diese helfen mir sehr weiter!
  7. @Forensiker Okay, ich habe mich bis jetzt nur mit dem Studiengang Angewandte Psychologie an der Apollon auseinandergesetzt und da war mir der Anteil der Klinischen Psychologie zu gering. Dann werde ich mir mal den Modulplan an der Diploma ansehen. Hast du dort studiert? Preislich gesehen wäre das ja auf jeden Fall günstiger als an der PFH.
  8. Danke @Forensiker, aber der Studiengang "Angewandte Psychologie" kommt rein inhaltlich für mich eher nicht in Frage.
  9. Vielen Dank für die Antworten! Welche Fernhochschulen würden denn in Frage kommen, wenn es um einen "normalen" anerkannten Bachelor in Psychologie geht? Ich schwanke zwischen der PFH und der IUBH, wobei letztere wesentlich günstiger wäre, dafür den Bachelor in Psychologie erst einführt...
  10. Hallo liebe Leute, ich würde gerne meinen Bachelor in Psychologie aufnehmen und frage mich, welcher Fernstudiengang dafür in Frage kommt. An der PFH ist das ja nur in Niedersachen akkreditiert? Ich möchte gerne dort studieren, wo mir der Bachelor theoretisch den Anschluss eines Masters in Klinischer Psychologie an einer Präsenzuni ermöglicht. Welche Fernunis kommen denn da in Frage? Über Antworten würde ich mich sehr freuen! Viele Grüße Lena
×
×
  • Neu erstellen...