Springe zum Inhalt

PVoss

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    44
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

87 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    B.Sc. Informatik
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich würde eher sagen, dass man an den privaten FHs unter Umständen andere Möglichkeiten hat. Wenn es vertraglich erlaubt wäre*, könnten manche Personen sicher innerhalb von 2 Jahren ihren Abschluss an der IUBH machen. Dafür müssten sie alle 2 Wochen ein Modul abschließen, was hart ist - aber wenn man das Studium in Vollzeit angeht halte ich es schon für möglich. Der große Vorteil der IUBH ist eben, dass man seine Klausurtermine frei wählen kann. An der Fernuni wäre das nicht möglich, dort gibt es die starren Klausurtermine. Das sorgt dafür, dass man a) alle Klausuren des Semes
  2. Moin, ich habe gestern die Klausur zum Modul Spezifikation geschrieben. Spoiler: Das ging in die Hose. Die Inhalte des Moduls haben mir recht gut gefallen, es ging allerdings sehr in die Breite und war auf dem ersten Blick ziemlich schwierig zu lernen. Normalerweise schreibe ich beim Durcharbeiten der Skripte immer Stichpunkte zu wichtigen Themen mit auf, das hat hier aber sehr schnell den Rahmen gesprengt. Im zweiten Anlauf bin ich dann auf Mindmaps umgestiegen, das fühlte sich schon wesentlich besser an - auch wenn die natürlich riesig wurden. Ich würde jedem emp
  3. Du gibst die ECTS aus, indem du einen Kurs buchst. Ob du die Klausur schreibst hat auf die "ECTS pro Semester" keinen Einfluss. NinjaSunja hat ihre Erfahrungen schon ausführlich geschildert: Teilzeitmodelle können auch mehr ECTS anfragen. Das wurde mir so vom Studierendensekretariat angeboten.
  4. Na jut. Zwischen 1. und 4. Semester liegt ja doch ein etwas größerer Zeitraum. Mir wurde auch schon gesagt, dass man darum bitten kann, noch ein paar ECTS freigeschaltet zu bekommen. Aber ich hätte dabei nicht an 150 gedacht - eher so 10. Laut FAQ im MyCampus und Website zum Fernstudium ist das Limit für das Vollzeitmodell jedenfalls auf 30ECTS pro Semester festgeschrieben. Im Care steht zu dem generellen Thema noch;
  5. Joa. Ich habe gerade in den FAQs nachgesehen, dort wird nirgendwo erwähnt was passiert wenn man die Klausur erst im folgenden Semester schreibt. Ich würde einfach davon ausgehen, dass sowas öfter mal vorkommt und eher zu den Normalfällen gehört. Vielleicht schreibt hier ja noch jemand etwas dazu. Ich bin mir gerade nicht sicher wie das technisch abläuft, bin selbst noch im ersten Semester. Aktuell steht in meiner Übersicht z.B. 30/30 ECTS belegt - 25 für gebuchte Kurse und 5 weil ich einmal falsch gebucht habe. Ich kann mir vorstellen, dass mit Ende des 6. Monats do
  6. Moin, an der IUBH gibt es nicht das übliche Semesterkonzept. Alle 6 Monate bekommst du eine gewisse Anzahl an ECTS zugewiesen mit denen du Kurse buchen kannst. Für einen gebuchten Kurs musst du die Lernkontrollen zu den jeweiligen Lektionen bestehen um dich für die Klausur anmelden zu dürfen. Theoretisch könntest du dich also am ersten Tag des "Semesters" in 5 Kurse einschreiben, den Tag über die Lernkontrollen abarbeiten und für den nächsten Tag für alle 5 Kurse deine Online-Klausurtermine buchen. [Vermutung] Wenn du zum Ende vom 6. Monat für Kurse noch keine K
  7. Moin, SQL ist der Standard für relationale Datenmodelle, die in den meisten Fällen alles abdecken was man braucht. Daneben werden die RDBMS auch immer weiter mit "No-SQL"-Funktionen, wie z.B. JSON-Datentypen, ausgestattet. Die NoSQL-Welt ergänzt die SQL-Welt um spezielle Datenbanktypen die spezielle Aufgaben erledigen - die beiden Welten stehen aber nicht wirklich im Wettbewerb. Es ist sicher auch schwierig die richtige NoSQL-Datenbank fürs Curriculum zu finden. Manche sind sehr trivial in Einrichtung und Bedienung. Bei anderen dauert es schon Stunden um den Datenbankserv
  8. Ja, aber worauf bezieht sich das denn? Natürlich hat der Staat auch seine Interessen, das ist ja auch völlig legitim. Es gibt ja auch noch so Themen wie Forschung. Und der Staat selbst möchte ja auch selbst gut ausgebildete Mitarbeiter beschäftigen. Was denkst du denn was ich für einen Hintergrund habe? Ich bin doch selbst an der IUBH. Es ist nur so, dass die Digitalisierung ein relativ neues Thema ist. Private Unternehmungen sind einfach bedeutend flexibler aufgestellt und können dadurch schneller von der Digitalisierung profitieren. Aber es ist ja nicht so, dass
  9. Ich finde an der Stelle beschweren wir uns auf einem sehr hohen Niveau. Mir fällt aus dem Stehgreif kein Land ein, dessen Bildungssystem durch seinen Fernunterricht bekannt ist. Man darf auch nicht vergessen, dass wir mit der Fernuniversität in Hagen eine Einrichtung haben, die seit Jahren ein Remote-Studium zum Minipreis anbietet. Dass die Digitalisierung ein Prozess ist der in Deutschland ein bisschen länger dauert... ja, ist halt so. Ist aber eben teilweise ein Luxusproblem das erst nach und nach behoben wird. Das stimmt, und gilt auch für so ziemlich jeden. Auch me
  10. Moin, man muss die "100% remote" noch einordnen. Das gilt nur für die Studiengänge, für die es auch keine zwingenden Präsenzzeiten gibt. Wenn ein Studiengang aber zwingende Präsenzveranstaltungen vorschreibt - z.B. Psychologie Hat man immer noch diese Präsenzveranstaltungen - aber den Rest 100% remote. Für mich ist dabei wichtig, dass ich nicht aus Willkur an irgendeinem Präsenzseminar teilnehmen muss. Das Gruppenprojekt aus den Informatik-Studiengängen könnte man ja auch als "vor-Ort-Hackathon" gestalten... zum Glück ist das nicht so. Und selbs
  11. Moin, du könntest noch nachsehen, ob es an der Fernuni Hagen den gleichen Studiengang oder passende Module gibt. Dort kannst du im Akademiestudium bereits Module belegen und auch die Prüfungen ablegen um ECTS zu sammeln. Sobald du die Zulassungsvoraussetzungen an der IUBH in 1,5 Jahren erfüllst, kannst du zur IUBH wechseln und dir diese Module anerkennen lassen. Dabei ist für die Anerkennung wichtig, dass die Module die du in Hagen belegst auch in Umfang und Inhalt denen der IUBH entsprechen. Das wäre ein relativ kostengünstiger Weg um schon mit dem Studium zu beginn
  12. ? Es steht explizit in den Regeln der IUBH, dass Smartphone und Tablet als Webcam verwendet werden dürfen. Wenn ich mein iPad nicht hätte, würde ich eher das Smartphone nutzen, als mir eine neue Webcam zu kaufen.
  13. An der IUBH werden die Anträge auf Anerkennung vom Prüfungsamt geprüft. Ich weiß jetzt nicht wer genau dort sitzt, aber es ist zumindest nicht das normale Studiensekretariat. Ja aber das sind doch andere Institutionen. Was spielt es denn für eine Rolle wie die Kammern so etwas Regeln, wenn es so ziemlich alle Hochschulen eben anders halten. Das gilt aber nur wenn deine Annahme korrekt ist, dass eben nicht besonders darauf geachtet wird, dass sich Inhalte und Umfang gleichen der Techniker-Weiterbildung und der Hochschulkurse gleichen. Ich gehe aber sehr stark
×
×
  • Neu erstellen...