Springe zum Inhalt

PVoss

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    106
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

217 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    B.Sc. Informatik
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Moin, für heute Morgen war die Klausur in IT-Projektmanagement geplant. Wie ihr im Forum vielleicht schon gesehen habt, gab es bei der iu allerdings eine Störung und das mit der Klausur hat - auch bei mir - nicht ganz so geklappt. Gegen Mittag funktionierte das Loginsystem und was da sonst noch so hinter hängt für mich wieder und ich habe mich für heute Abend zu einem neuen Termin angemeldet. Ich habe keine Ahnung ob das Prüfungsamt jetzt noch irgendetwas wegen meines "Fehlversuches" einstellen muss und ob ich hätte warten müssen... mir ist erst einmal wichtig, dass ich die Kl
  2. Moin, Das halte ich aus mehreren Gründen für einen sehr großen Fehler. (Bezogen auf die Motivation der Entscheidung; an Wirtschaftsinformatik selbst habe ich nichts auszusetzen... :D) - Auswendiglernfächer sind imo langweilig und können echte Motiviationskiller sein. Ich habe gerade 5 davon back to back bearbeitet und freue mich auf Statistik... (wobei der 6. erst noch kommt...) - in den Klausuren werden sehr gerne Details abgefragt, da geht es auch mal um Nebensätze einer Randnotiz, nimm dir nicht noch mit Absicht die Kurse bei denen man evtl. mit Transferwissen solche Fehle
  3. Für Java OOP kann ich noch Entwurfsmuster von Kopf bis Fuß empfehlen. Dort geht es nicht um die Grundlagen von Java, aber es wird gut aufgezeigt wie man mit den gebräuchlichsten Mustern in der OOP arbeitet. Dabei wird zuerst Code gezeigt der "funktioniert", und dieser wird dann anhand von beispielhaft wechselnden Anforderungen refactored wobei eben die Grenzen vom simplen Code und die Vorteile des jeweiligen Entwurfsmusters aufgezeigt werden. Die Codebeispiele tauchen dabei auch nicht tief in etwaige Eigenheiten von Java ein. Mit den Grundlagen die man in den IU-Kursen lernt, sollte
  4. Es wird sogar bei "Anwaltskosten" .. ich krieg die Tür nich zu... Ich bin überrascht, dass zu "Ausstatter" kein passender Begriff gefunden wurde. So sehr wie man sich bei anderen Wörtern verbiegt, sollte das doch nicht so schwierig sein. Wenn es sich anbietet, habe ich nichts gegen gendergerechte Sprache. Aber scheinbar geriet außer Augen, dass Sprache in erster Linie ein Werkzeug zur Kommunikation ist. Wenn es für "Ausgleich" sorgen würde, wäre ich am ehesten noch dafür, dass man sich für die nächsten x-Hundert Jahre auf ein generisches Femininum einigt. Die Gewöhnungsze
  5. Da wäre ich auch ein ganz großer Fan von. Selbst wenn man für den tatsächlichen Widerspruch immer noch "irgendwo" hinfahren müsste, wäre es ja schon eine tolle Sache wenn man selbst ohne großen Aufwand sehen könnte an welcher Stelle man denn noch Fehler hatte. Ich vermute aber, dass einer der Hauptgründe dagen ist, dass sich dann recht einfach die Aufgaben und Lösungen kopieren ließen. Bis auf das Anlegen eines extrem großen Fragenpools fällt mir zu diesem Problem auch keine Lösung ein.
  6. Das bedeutet du darfst hier Seitenhiebe auf andere User verteilen, aber wenn jemand darauf eingeht möchtest du mit dem Finger wackeln?
  7. Warum nicht beides? Oder anders (um auch mal so dreckig die Worte zu verdrehen wie es andere tun): Warum dürfen Sie bestimmen mit welchen Aspekten ich mich auseinandersetzen soll?
  8. Auf einmal ist es doch Geschmackssache. Aber manche Kritiken dazu dürfen trotzdem nicht formuliert werden. Krass.
  9. Nur weil du mich nicht magst, musst du mir nicht die Objektivität absprechen :)
  10. Erste Hälfte: Bericht über schlechten Service bei Fragen zum Praktikum. Bei 3 Konaktaufnahmen kam 3 mal eine copy-paste Antwort zurück ohne auf die eigentliche Frage einzugehen. Zweite Hälfte: Fehler in Skripten (nur kurz angesprochen, nichts konkretes); Verschobener Start von Modulen; Nochmal das Thema mit dem Service aus der ersten Hälfte. Viel "für das Geld erwarte ich..." yadda yadda Kann man sich wirklich sparen. Die Kritikpunkte wurden schon in viel besserer Form beschrieben.
  11. Da war ich mir zuerst auch nicht sicher :D aber darüber wurde u.a. auch auf welt.de berichtet, und dort ist der Artikel wohl schon vor 16 Stunden veröffentlicht worden.
  12. Herzlichen Glückwunsch! Sehr cool, dass die Prüfer dir einen neuen Termin angeboten haben. Und gut dass du es durchgezogen hast, bei einem neuen Termin hätte man sich bestimmt richtig verrückt gemacht um zu prüfen ob die Technik auch läuft.
  13. Moin, Jep, das gilt für die meisten Klausuren (im Informatik Studiengang). Da darf dann nur ein Getränk auf dem Schreibtisch stehen. Für die Mathematik-Grundlagen 1 und 2 stimmt das, dort gibt es keine Formelsammlung als Hilfsmittel. Ich habe gelesen, dass es aber eine für Statistik gibt. In der Probeklausur (ohne Proctor jederzeit möglich) kann man den Taschenrechner nutzen und schon üben. Da muss man also keine Angst haben, dass man erst in der Klausur von dem überrascht wird :)
×
×
  • Neu erstellen...