Springe zum Inhalt

Thomas1993

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    29
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

41 Gut

Letzte Besucher des Profils

251 Profilaufrufe
  1. Ohh 😂😂 vielleicht entwickelt sich das noch. Möglicherweise ist es aber für jemanden Interessant.
  2. Guten Morgen, soeben bin ich bei der IU über den Bereich IU Akademie gestolpert bei dieser werden wohl zukünftig die ganzen Weiterbildungen gelistet. Eine Anrechnung wird anscheinend möglich sein für ein Studium. Zu den Preisen habe ich beim drüber fliegen nichts erkannt.
  3. Die Google Bewertungen sehe ich in diesem Bereich als nicht besonders Aussagekräftig. Besonders verärgerte Prüflinge, die Prüfer oder Prüfung doof empfunden haben lassen da unkonstruktive Kritik ab.
  4. Das korrekte führen von Titeln/-Berufsbezeichnungen sollte im allgemeinen angewandt werden und hat weniger mit dem Zusatz Bachelor Professional am Hut. Der eigentlich von der Grundintention der Würdigung absolut angebracht ist. Ich kenne auch Meister die diesen Bachelor Professional auch garnicht haben wollen und diesen auch nicht nennen. Also die Argumentation geht auch in die andere Richtung. Natürlich wollen sich viele Menschen in das beste Licht rücken (egal ob Beruf mit nicht geschützten Berufsbezeichnungen wie Psychologischer Berater (könnte ein Psychologiestudium suggeriere
  5. Nein, Raider heißt jetzt AUCH Twix Da sollte es auch keine Verwirrung geben. Ein Meisterbrief wird weiterhin deutlich gekennzeichnet. Es soll eine berechtigte Würdigung der Leistung der beruflichen Bildung im Gesamtkontext der hollistischen Wirtschaft sein (im Trend der Akademisierung). Ja, die einzelnen Kammern nutzen das auch für Ihr Marketing. Was ich auch nicht als weiter schlimm betrachte, da die berufliche Bildung nicht zwangsläufig schlechtere Karrierechancen bietet was die vollen und lukrativen Auftragsbücher und der Mangel an Handwerker oftmals zeigen. Ein Per
  6. Mit dem Bachelor Professional soll eine Würdigung der beruflichen Bildung stattfinden, da immernoch der Irrglaube herrscht Studium=viel Geld/Prestige und stellt somit eine Ergänzung zur Vergleichbarkeit von Meister/-Fachwirt Titel dar. Selbstverständlich sind Aufgabengebiete i.d.R nicht die gleichen. Ein Handwerksmeister hat ganz andere Kompetenzen wie ein Ingineur. Dennoch sind alle in der Wirtschaft von besonderer Relevanz (Fachkräftemangel, - hier Experten).
  7. Thomas1993

    Aus und vorbei

    Ähnliches habe ich auch schon bei WhatsApp Gruppen zum Studiengang Psychologie gehört die das Studium nicht beenden können da es noch garnicht fertig ist.
  8. Man kann bei der IUBH sehr wohl schneller studieren als die angegebenen Zeiten. Nur werden keine Studiengebühren dadurch gespart. Man muss jegendlich die Studiengebühren auf einen Schlag zahlen um sich am Kolloquium anmelden zu können. Ansonsten läuft das Studium ganz normal weiter mit dementsprechenden Leerlauf bis Summe X erreicht ist und man sich im normalen Zeitfenster zum Kolloquium anmelden kann.
  9. Moin moin, ich bin Hauptfeldwebel bei der Bundeswehr nach neuen Recht. Bei internen BFD Maßnahmen ist es i.d.R kein Problem wenn diese mit dem Eingliederungunsziel förderlich eingestuft werden. Je nach BFD Berater kannes aber passieren, dass dieser probiert einen abzuwimmeln oder irgendwas aufquatschen möchte. Aber die Querschnittlichen Themen wie Teamleiter, Projektmanagement, Microsoft Lehrgänge usw. werden eigentlich nie verweigert. Ich habe eine ganz klare Auflistung mit einem Zeitstrahl entworfen und diesen vorgelegt und somit konnte nichts beanstandet werden. Ma
  10. Nein, weil die Kosten bei den TZ Varianten im Insgesamten höher sind. Man kann das Studium zwar schneller beenden, unter niedrigeren Raten, muss aber den restlichen Betrag begleichen bevor man zum Kolloquium zugelassen wird. Also für die Iubh eine super Sache eigentlich.... deswegen werden sie es auch machen außerhalb des rechtlichen.
  11. Es ist eine der Institution verliehener Titel der je nach Arbeitgeber mal mehr mal weniger angesehen ist (da wenig bekannt) . Man darf sich Betriebswirt (da ungeschützt) nennen aber weder geprüft noch staatlich anerkannt. Es ist eben ''nur'' eine Weiterbildung. Die jeweilige HWK/IHK oder staatliche Stellen können auch die geschützte Begriffe verleihen
  12. Hallo @WBK_1987, es gibt Online Klausuren zu einen bestimmten Termin und Sofort Online Klausuren die man ohne Anmeldung starten kann. Die Überwachung erfolgt durch ein Programm automatisch (Datenschutzerklärung, Technische Erklärung, Passfoto fotografieren, 360 Schwenk durch den Raum und zum Schluss kommt der überwachte Prüfungsablauf). Die Überwachung erfolgt durch die Kamera, Mikrofon und deine Bildschirmaktivitäten werden aufgezeichnet. Anschließend wird dein Material von einem Mitarbeiter gesichtet um Täuschungen auszuschließen. Lg
  13. Hallo, hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht von dem Hochschulzertifikat Digitale Transformation Nanodegree bei der Akad University. Alle Schilderungen basieren auf meiner persönlichen Meinung. Pro: Ich fand die Skripte sehr schön, didaktisch gut aufbereitet und kommt der Praxis bzw. Gegenwart sehr nah. Weiterhin empfand ich den kompletten Online Campus als sehr übersichtlich gestaltet und nicht irgendwie überladen. Naja, der Kurs war kostenlos und in der zurückliegenden Coronazeit eine sehr schöne Alternative sich weiterzubilden. Zum Schluss wollte ich hier noch die SOK (S
  14. Kann man z. B. bei der Bundeswehr machen unter vollen Bezügen, Unterkunft und Bezahlung der Gebühren. Die Hochschule für angewandtes Management bietet auch die Möglichkeit eines dualen Studiums an. Mehr hab ich nicht auf dem Schirm. Aber wie @OldSchool1966 gesagt hat, wäre die FernUni Hagen eine Möglichkeit sich nicht abhängig zu machen um kostengünstig zu studieren.
×
×
  • Neu erstellen...