Springe zum Inhalt

mari_b.

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    23
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von mari_b.

  1. Es macht für mich einfach Sinn. Ich bin noch am Anfang. Jetzt in einen aktualisierten Studiengang zu wechseln finde ich logisch. Auch finde ich die neuen Kurse ansprechend. Ich mochte Recht und Grundlagen der industriellen Softwareentwicklung, aber bin auch gespannt auf die neuen Kurse.
  2. Hallo Allerseits, mein letzter Blogpost ist schon knapp 2 Monate her. Das kommt nicht von ungefähr, denn ich habe in dieser Zeit nicht sehr viel fürs Studium gemacht. Meine krebskranke Schwester wurde immer kränker, ich habe sie gepflegt. Und zwischen dem Fahren zu ihr und auch wieder heim, sie pflegen, dabei noch um mein Kind kümmern, habe ich das Studium einfach nach hinten stellen müssen. Nach jahrelangem Kampf, hat dann vor kurzem der Krebs gesiegt. Jetzt, nach dem dann alles was man so nach einer Beerdigung erledigen muss, erledigt ist. Kann ich mich langsam auch wieder auf mein Studium konzentrieren. Dachte ich, aber heute bekam auch ich die Email mit dem geänderten Curriculum zu meinem Studiengang. Und natürlich fallen genau die Module weg oder werden ersetzt, die ich bisher bearbeitet hatte. Nach einem Anruf bei der IUBH habe ich mich dann auch zum Wechsel entschieden. Es macht einfach Sinn wenn man erst im ersten Semester ist, und wie ich, noch kein Modul komplett abgeschlossen hat. Ich habe mir dann noch ECTS Punkte freischalten lassen, damit ich Module freischalten kann, die von der Änderung nicht betroffen sind. Ich denke ich werde mich da für BWL und Objektorientierte Programmierung entscheiden. Das sind die 2 Kurse aus dem ersten Semester, die ich noch nicht gebucht hatte. Ich muss mir jetzt auch unbedingt einen Stift für das Ipad besorgen. Das Lernen damit finde ich schon sehr angenehm. Auf Alle Fälle bin ich wieder hoch motiviert, nach dieser langen Zwangspause. Und schaue ab jetzt wieder nach vorne. lg Mari
  3. Es geht hierbei um den Bachelor Wirtschaftsinformatik, nicht den Master.
  4. Ich habe die Mail auch bekommen. Ich bin erst seit März dabei. Habe dann bei der IUBH angerufen, weil ich noch offene Fragen dazu hatte. Ich wechsle ins neue Curriculum. Auch wenn das heißt das ich quasi 2 Monate umsonst gelernt habe. Ich habe nämlich nicht nach der Reihenfolge gelernt und da fällt einiges weg. Macht nix. Ich werde dann jetzt bis September Module bearbeiten, die nicht betroffen sind.
  5. Hi, bei der Hausarbeit zu dem Modul Selbst- und Zeitmanagement suchst du dir eine der Methoden aus und wendest sie eine Woche auf deinen Alltag an und reflektierst das Ganze. Du musst dabei auch weiterführende Literatur anwenden.
  6. Ich fasse auch nur grob zusammen, mache Karteikarten und schaue eben die Videos an. Podcasts sind nicht so meine Sache. Aber bei mir kommt auch immer viel zusammen.
  7. Kommt darauf an ob du dir was anrechnen lassen willst oder nicht. Ab wann hast du denn angegeben das du studieren willst? Die schauen schon das es auf das Datum auch klappt. Bei mir hat es ca. 2 Wochen gedauert. Ich hab auch sofort angefangen. Bevor du Post bekommst, bekommst du die Emails mit deinen Zugangsdaten, dann kannst du sofort starten.
  8. Hab ich das richtig verstanden das du nur Mo-Fr lernst? Nimm das Wochenende dazu. Klar, je nach Job ist nicht mehr drin unter der Woche als 1-2 Stunden. Aber Wochenends kannst du ja mehr machen. Es gibt doch auch Gruppen bei Facebook und auch im Onlinecampus deines Anbieters andere Mitstudenten, wie läuft es denn bei denen?
  9. Hallo Allerseits, letzte Woche kam dann jetzt endlich das Starterpaket an mit meinem Studentenausweis. Irgendwie schön den jetzt in der Hand zu halten. Donnerstag war auch mein Probemonat vorbei und ich konnte jetzt meine ECTS verteilen für das erste Semester. Da ich gerne mit den gedruckten Skripten arbeite, habe ich die Module aktiviert die ich haben wollte und dann gleich die Skripte dazu bestellt. Ausser Mathe 1 und Recht habe ich noch IT-Sicherheit aus den Spezialisierungen gewählt, Grundlagen der industriellen Softwaretechnik und Wissenschaftliches Arbeiten aus dem ersten Semester. Damit habe ich einen schönen Mix wie ich finde und kann mich weiter in die Arbeit stürzen. Gleichzeitig kam auch ne Mail von der IUBH das sich die Lieferung des Ipads um 2 Wochen verzögert wegen Corona. Ist auch ok. Ich bin gespannt ob und wie ich den nutze. Ich habe überhaupt keine Produkte von Apple, kann mir aber schon gut vorstellen, das es sich damit auch gut lernen lässt. Letzte Woche habe ich wieder gemerkt das das Live Tutorium in Mathe mich nicht weiter bringt. Die Technik beim Tutor daheim läuft nicht rund, ich versteh ihn oft nicht deswegen, er kommt mit der Technik wohl auch nicht ganz klar. Ich hatte eine Frage zum ersten Kapitel. Leider konnte oder wollte er nicht nachschauen, sondern wollte stattdessen das ich die Aufgabe in den Chat schreibe, ich wusste aber nicht wie ich die Formel da schreibe. Darauf ist er dann gar nicht mehr eingegangen. Hat mich echt genervt. Ich habe dafür aber die aufgezeichneten Tutorien für mich entdeckt. Da ist es eine andere Tutorin die das so gut erklärt, ich hatte einige Aha-Momente. Bin sehr zufrieden damit. Ich werde weiter Mathe mit den aufgezeichneten Tutorien lernen. Über das lange Wochenende kam ich auch viel zum Lernen. Die Motivation ist jetzt endlich da und ich stürze mich soweit es geht in die Themen. Gestern wollte ich auch beim Live Tutorium in Recht mitmachen. Aber wie der Alltag mit Kleinkind halt ist...Der Papa muss wegen Corona gerade schichten und hat diese Woche Spätschicht, habe es also nicht geschafft. Aber nächste Woche passt es wieder. Dafür ging dann um 19 Uhr das Live Tutorium in Selbst- und Zeitmanagement. Die Tutorin war sympathisch, hat das Thema super rüber gebracht und die Technik bei ihr war auch einwandfrei. Ich folge ein paar anderen Studenten der IUBH auf Instagram und sehe dann wieviel Zeit die immer fürs Lernen aufbringen können. Da werde ich schon manchmal neidisch. Ich bin eben Mutter von nem 2jährigen Wirbelwind. Ja, sie spielt viel allein, aber sie wuselt eben immer um mich rum. Möchte immer wieder meine Aufmerksamkeit. Viel lernen ist da nicht. Ich könnte sie ne Weile vor dem Fernseher parken, aber das ist nicht wirklich eine Option für mich. 😂 Konzentriert lernen geht also nur abends wenn sie im Bett ist und ich auch müde bin, oder eben tagsüber wenn der Papa sie abnimmt. Aber stundenlanges Lernen ist da auch nicht so drin. Muss da noch schauen wie ich da mehr Zeit für mich abzweigen und das schlechte Gewissen in Schach halten kann. lg bis zum nächsten Mal
  10. Danke dir. Habe ich schon gespeichert, kam nur noch nicht dazu die anzuschauen.
  11. Ja ich bin gespannt auf das Live Tutorium heute. Wäre das zweite für mich. Das erste war echt anstrengend weil ich den Tutor auch wegen der Technik kaum verstanden hatte. Ich hoffe das wird heute Abend besser. Die alten Tutorien werde ich mir auch noch in Ruhe anschauen.
  12. haha, ja die Beweise haben es echt in Sich. Und auf den Krypto-Teil freue ich mich schon richtig
  13. Ich hab mir Medieninformatik auch angeschaut, war aber nicht ganz das wo ich hin will. Ich wollte eben auch einen Studiengang auf den ich aufbauen kann und mit BWL hab ich doch um einiges mehr Erfahrung als mit dem Webdesign.
  14. Hi, ich hoffe ich komme noch in Mathe rein. Das ist zumindest mein Ziel. Mich begeistert am Studiengang nicht nur der Inhalt. Ich möchte später in die Richtung IT-Sicherheit. Eventuell als Beraterin. Das ist so der grobe Plan. Ich bin 35, ich weiß das Leben lässt sich nicht planen. Ich lasse mir die Möglichkeiten also noch offen Ne, Mathe habe ich nicht gemeint bei den Grundlagen. Damit meinte ich das ich schon Webseiten designt und etwas Erfahrung mit Java habe.
  15. Hallo Allerseits. Während ich auf die Anmeldung wartete bei der IUBH habe ich mich viel eingelesen wie und mit was ich denn starte bei Studienbeginn. Zuerst dachte ich, mache ich das Workbook. Wurde auch oft empfohlen, machen auch wirklich sehr viele wie ich feststellte. In einem Blog (ich denke es war hier, weiß aber nicht mehr bei wem ich das gelesen habe) kam aber der Tipp, doch vor dem Workbook ein anderes Modul zu machen um praktische Beispiele für das Workbook zu haben. Das fand ich logisch. Ich wollte eh mit Mathe starten. Einfach um es hinter mich zu haben. Ich hasse Mathe nicht. Aber ich tue mich unglaublich schwer damit. Brauche lange um etwas zu verstehen. Es ist einfach ein Krampf. So war es zumindest in der Schule. Ich habe im Abschluss gerade so noch die 5 bekommen damals. Viele sagen ja sie verstehen Mathe nicht, hassen es sogar. So war das nie für mich. Ich hatte nur einfach nie die Hilfe die ich hätte sehr gut gebrauchen können. Musste in der Schule alleine durch. Ich war von der 5. bis Mitte 8. Klasse auf dem Gymnasium und musste dann zur Realschule wechseln wegen Mathe. Und in der Realschule war dann alles vorbei. Denn dort hatten sie schon Themen durch, die im Gymnasium noch nicht behandelt wurden. Immer also wenn ich ein Thema langsam verstanden hatte, waren sie in der Schule einfach weiter und ich bin nicht mehr hinterher gekommen. Ich wollte also Mathe fertig machen um es nicht vor mir her zuschieben und die ganze Zeit daran zu denken. Tja, und dann saß ich 3 Wochen an Lektion 1.😑 Ich habe hier im Forum alle Tipps durchgelesen, habe auch noch von der Bücherei 2 Bücher über Mathe mit( am letzten Tag als sie auf hatte vor Corona) und arbeite mich da irgendwie durch. Was ich eigentlich nicht machen wollte, musste ich dann aber einfach machen. Ich hab mir ein anderes Modul rausgesucht um es nebenbei zu bearbeiten, damit ich was anderes sehe ausser Zahlen. Ich hab mir die Module durchgeschaut und dann das rausgesucht das am wenigsten mit Mathe zu tun hatte. Recht. 😉 Ich kam in Mathe einfach nicht voran. Ich hab auch irgendwie diese Blockade im Kopf. Ich lese da und merke dann selber beim Lesen das mein Kopf ausschaltet. Ich lese und schreibe also weiter, denke da aber nicht mehr darüber nach. Nicht sehr förderlich bei Mathe. Da musste ich dran vorbei. Das hat gedauert. Bis heute. Wo ich dann tatsächlich nach vielen Versuchen und nachlesen und nachdenken endlich diese Aufgaben geschafft hatte. Und verstanden. Mann, was für Gefühl.💯 Ich konnte dann endlich den Onlinetest machen der ersten Lektion und habe es diesmal mit 90% geschafft.Die ersten 3 Versuche gingen sehr daneben. Eine Aufgabe hatte ich falsch. Die hab ich auch nicht ganz verstanden gehabt, aber das war mir dann nicht mehr wichtig. Morgen ist ein Live Tutorium in Mathe, da frage ich den Dozenten. Und Recht? Recht hab ich erst Freitag gestartet, habe heute die erste Lektion fertig gehabt. Alles verstanden, gewusst, easypeasy. Lektion 1 fertig. Onlinetest 100%. Das war noch das Sahnehäubchen heute. Ich dachte eventuell ist Recht arg trocken oder so. Aber es macht mir tatsächlich richtig Spaß. Morgen mache ich mich an Mathe Lektion 2 und bin auch beim Live Tutorium dabei. Und werde einfach zwischen den 2 Modulen hin und her lernen, damit ich da einfach motivierter bin. lg und einen schönen Abend euch allen.
  16. Hi Markus. Ich lerne tagsüber wenn mein Kind vom Papa beschäftigt wird und eben abends, nachdem sie im Bett ist. Tagsüber so ist es schwer, geht auch. Aber nur durch viele Unterbrechungen
  17. Hi, wahnsinn. Selbes Alter und Mutter. Ganz toll das zu Lesen. Macht mir Mut. Wobei ich mich gerade noch etwas schwer tue neben meinem Wirbelwind zu lernen. Ausser eben Abends wenn sie schläft. lg
  18. Hi, vielen Dank. Austausch finde ich super. Schön noch andere hier zu sehen ohne IT-Background. lg
  19. Hallo allerseits. Hier möchte ich mich erstmal vorstellen und wie ich zum Studium an der IUBH gekommen bin. Ich bin Mari, 35, Mutter einer 2jährigen Tochter. Vor knapp nem Monat habe ich bei der IUBH angefangen zu studieren. Abitur habe ich keins. Eine Ausbildung zur Großhandelskauffrau aber. Ich habe über die Jahre immer mal wieder versucht das Abitur über ein Fernstudium zu machen, da ich immer studieren wollte, da ich beruflich einfach nie weiter kam. Das scheiterte aber einige Male schlicht an der Motivation. Meine Motivation jetzt ist meine Tochter. Ich will ihr sagen können, man ist nie zu alt. Zum Lernen, sich weiterbilden, was neues zu wagen. Keine Angst zu haben. Das man alles schaffen kann was man will. Ich will ihr vor allem ein Vorbild sein. Das ist einfach meine Hauptmotivation. Zum anderen stecke ich beruflich gerade fest. Vor der Elternzeit war ich mehr schlecht als recht selbstständig als Texterin. Damit kann ich uns nicht versorgen. Zurück in meinen Ausbildungsberuf möchte ich auch nicht. Was neues musste her. Ich habe mich informiert was ich tun könnte. Was nicht einfach nur die Kasse beim Aldi beinhaltet um wenigstens über die Runden zu kommen. Von zufrieden im Beruf kann man da nicht reden. Und dann habe ich herausgefunden das ich tatsächlich studieren könnte ohne das Abitur. Ich war aus dem Häuschen! Von allen Anbietern habe ich mir einfach mal alles schicken lassen und habe mich durch die ganzen Unterlagen gewühlt. Ich wusste im Grunde genommen schon die Richtung. Informatik. Grundlagen dazu habe ich schon. Ich wollte etwas studieren, das auch noch zu meinem Alter passt. Etwas mit dem ich auch selbstständig arbeiten könnte. Denn meine Selbstständigkeit mag ich schon sehr. Wo ich aber nicht muss, falls ich das doch nicht mehr will. Wirtschaftsinformatik ist es dann relativ schnell geworden. So kann ich meinen Beruf und auch meine Erfahrung mit einbringen. BWL und was alles damit zusammenhängt viel mir schon immer sehr leicht. Teilweise zu leicht, weswegen es mich auch manchmal gelangweilt hat. Dann aber fand ich den Bachelor der WINGS mit IT-Forensik und war absolut Feuer und Flamme. Das bin ich auch immer noch. Konnte mich da aber einfach nicht anmelden dafür. Ich wohne in der tiefsten Pampa in Schwaben, ich komme einfach nicht auf die Präsenztage. Und der Studiengang fängt eh erst im Wintersemester wieder an. Und ich wollte jetzt starten. Die IUBH ist es dann schlussendlich geworden wegen der absoluten Flexibilität. Und spezialisieren kann ich mich da auch auf IT-Sicherheit. Wenigstens. Welche Spezialisierung da noch Sinn macht, weiß ich noch nicht. Ich habe aber auch noch etwas Zeit. Erst nach meiner Anmeldung hat sich rauskristallisiert, das ich wohl doch dieses Jahr nach München ziehe. Da wäre ja auch ein Standort der WINGS, aber dann kam Corona. Im Moment geht da weder Job- noch Wohnungssuche. Vielleicht wechsel ich ja nach dem Umzug (wann immer der jetzt auch ist) noch zu WINGS und IT-Forensik. Im Moment bin ich aber bei der IUBH und schaue wie es läuft. Die Anmeldung bei der IUBH war auch nicht ohne Stolpersteine. Ohne Abitur braucht man nach der Ausbildung mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in Vollzeit als Nachweis. Da lag mein Problem. Ich habe meine Ausbildung sehr spät gemacht. War dann selbstständig und bin gerade in Elternzeit. Elternzeit würde auch passen. Sind aber auch noch keine 3 Jahre. Das Problem des Nachweises der Selbstständigkeit war aber das ich beim Finanzamt als Freiberuflerin angemeldet bin. Und die IUBH einen Gewerbeschein wollte, den ich natürlich nicht habe. Da war ich dann echt kurz vor nem Zusammenbruch. Endlich war ich so weit und dann soll es an einer Formalität scheitern? Ich habe dann meine Sachbearbeiterin beim Finanzamt angerufen und sie um Hilfe gefragt. Sie stellte mir sofort einen Nachweis aus über Dauer und Form meiner Arbeit wie es bei Ihr gemeldet war. Diesen Nachweis habe ich dann mit allen Unterlagen und der eidesstattlichen Erklärung der IUBH das meine Selbstständigkeit in Vollzeit ausgeübt wurde, abgeschickt. Hat gottseidank geklappt und die IUBH so akzeptiert.👍 Ich bin jetzt also eingeschriebene Studentin. Endlich. Ich bin im Probestudium. Heißt bei der IUBH das ich in einem Jahr eine gewisse Zahl an ECTS haben muss und dann bin ich aus dem Probestudium raus. Das sind nicht sehr viele. Ich glaube in der EMail stand was von 15 in der Vollzeitvariante. Ich warte im Moment noch auf mein Starterpaket. Das hätte vor 2 Wochen schon da sein müssen, habe es nochmal angefordert. Skriptbestellung und Lieferung hat aber problemlos geklappt. Und ich schaue nach irgendwelchen Fördermöglichkeiten. Bafög scheint zu greifen, das beantrage ich gerade. Das reicht aber nicht ganz, Deswegen suche ich gerade noch weiter, denn auch Texteraufträge sind gerade sehr rar in dieser Zeit. So, das war mal meine lange Vorstellung. Vielen Dank fürs Lesen an diejenigen die es bis hierher geschafft haben.😃 Im nächsten Blogeintrag berichte ich dann übers erste Modul und den Start ins Lernen. lg und einen schönen Sonntag wünsche ich euch allen.
  20. Hi, ich hab es so gemacht. Ich wollte unbedingt zuerst das Abitur und hab es übers Fernstudium ein paar mal gestartet und wieder gelassen. Ich wusste auch was ich studieren wollte, und habe mich deswegen auch bei der IUBH jetzt eingeschrieben ohne Abitur. Bin ganz frisch dabei mit Wirtschaftsinformatik. Ja auch bei mir ist Mathe das Problem, aber es ist doch was anderes als das vom Abitur. Ich rate dir einfach: Infomaterial anfordern. Da sind alle Preise drin. Der Preis variiert, je nach Zeitmodell. Du kannst dich auch super am Telefon beraten lassen. Bin bisher ganz zufrieden.
  21. Hallo allerseits, ich möchte demnächst mit meinem Fernstudium starten für den Bachelor Wirtschaftsinformatik. Ehrlich gesagt hatte ich nie gedacht das ich studieren könnte. Ich habe erst kürzlich davon erfahren, das ich bei manchen Fernunis mit meinem Abschluss und Berufserfahrung reinkomme. Und da dann entweder durch eine Prüfung oder Probesemester eben dann studieren kann. Ich war so begeistert, das ich noch am selben Tag überall Infobroschüren bestellt habe.😃 Entschieden habe ich mich noch nicht entgültig für einen Anbieter, ich denke es wird die IUBH werden. Die IUBH schien mir am flexibelsten zu sein. Die Entscheidung treffe ich in Kürze. Dachte, vielleicht gibt es hier auch Gleichgesinnte und ich hab auch schon gestöbert, viele Infos übers Fernstudium hier, einfach großartig.🙂 Eventuell starte ich hier auch einen Blog.Sonst gibt es ja online jetzt nicht so viele Erfahrungsberichte. Kurz zu mir: Ich bin Anfang 30, alleinerziehend, gerade mitten in der Elternzeit. Ich werde das Fernstudium in Vollzeit starten, da ich nicht in meinen gelernten Beruf (Großhandelskauffrau) zurück möchte. Für Betreuung ist auch erstmal gesorgt bei meinem Kind, wenn ich lerne. Wirtschaftsinformatik will ich studieren, weil ich BWL Erfahrung mit bringe und privat auch viel nebenberuflich schon mit Programmieren, Webdesign und anderem zu tun hatte. Auf lange Sicht ist es auch mein Ziel mich selbstständig zu machen. Eigentlich wollte ich auch zuerst IT Forensik studieren.Der Studiengang hört sich unheimlich interessant an. Allerdings ist das nur bei der Wings, und da auch erst zum Wintersemester möglich, und so lange möchte ich ehrlich nicht warten. Ich wohne mitten in der Pampa und für mich ist es auch schwer zu Präsenztagen zu kommen gerade. Deswegen komplett Fernstudium zur Zeit. Jetzt werde ich mich auf alle Fälle nochmal mit den anderen Fernunis auseinander setzen. Und eventuell schauen ob es in meinem Alter noch irgendwelche Fördermöglichkeiten gibt oder eben ein Studienkredit in Frage kommt. Früher oder später werde ich dann eh einen Job in der Branche suchen fürs Studium, hier am Ende der Welt ist das aber schwer. Ein Umzug nach München ist aber schon in Planung in die Nähe von Familie und Freunden. ganz liebe Grüße, Mari
×
×
  • Neu erstellen...