Springe zum Inhalt

Juggler95

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das Doktorenprogramm von der HfH Fernhochschule Hamburg mit der Universität Kaposvar
  2. Hallo, danke für den Artikel. Ich promoviere berufsbegleitend und muss sagen, dass es immer auf den Fall ankommt. Jemand, der im Lebenslauf nur Schule, Uni und Promotion hat, wird es sicherlich schwerer haben, den ersten Fuß in die Industrie zu setzen. Die promovierte Person konkurriert schließlich mit Gleichaltrigen, die bereits mehrere Jahre relevante Berufserfahrung hat. Promovierte Menschen haben jedoch über die Berufsjahre deutliche Vorteile: 1. Der erste Eindruck bei einer Stellenbesetzung ist ernorm wichtig. Promotionen haben seither immer einen ersten „wow“-Effekt. Ist die Promotion auch noch berufsbegleitend gemacht wurden, verstärkt sich dieser Effekt im Bewerbungsgespräch. 2. Bei der Stellenbesetzung wird neben der fachlichen und persönlichen Eignung auch der akademische Grad mit einbezogen. Sind zwei Personen gleich qualifiziert und gleich geeignet, wird die Person mit dem höheren akademischen Grad bevorzugt (Mitarbeiter möchten tendenziell lieber einen Dr. als Chef als einen Bachelor von der Wald Wiesen FH). 3. Sieht man sich die Statistik an, tummeln sich in der Industrie auf höherer Position mehr Kollegen mit einem Dr. rum (z. B. sind in DAX Unternehmen etwa 1/3 des obersten Management promovierte Leute, dagegen macht im Schnitt gerade 1-2% aller Menschen den Doktor). Letztendlich existieren Unmengen an Faktoren, die für die Stellenbesetzung eine Rolle spielen und wahrscheinlich hat der Faktor Persönlichkeit mit den stärksten Einfluss. Nichtsdestotrotz denke ich, dass mir die Promotion einen Karriereschub geben wird (bei mir in der Abteilung (Geschäftsbereichsstrategie im Konzern) haben so gut wie alle einen Dr. in einem relevanten Thema) Liebe Grüße
  3. Zuerst einmal sind Bachelor, Master und sogar Dr. keine Titel, sondern akademische Grade. Da ist ein riesen Unterschied, den man wissen sollte. Zweitens sagt eine Akkreditierung (sei es FIBAA, ACQUIN oder AQAS) nur sehr begrenzt was zur Qualität des Studiums aus. Diese Institute schauen sich nur die Mindestforderungen eines Studiums an. So sind Studiengänge von der FOM, AKAD oder andere Wiesen-Wald FHs zwar akkreditiert, aber diese werden von anspruchsvollen Personalern trotzdem belächelt. Vielmehr kommt es auf die Universität an, die den Abschluss vergibt. Ein (noch) nicht-akkredierter Studiengang von der TU Hamburg, ist sicher höher angesehen als ein Studium an der SRH. Eine Ausnahme bildet die Triple Crown Universitäten, die nach amerikanischem Standard akkreditiert sind. Der Ruf dieser Universitäten in Deutschland ist demnach aber auch entsprechend hoch (z.B. Uni Mannheim). Ich sehe das Ranking zur Wertigkeit eines Hochschulabschlusses folgend: 1. Ruf der Hochschule (in DE sind die TOP Hochschulen bis auf die ESB tatsächlich nur Unis) 2. Hochschulart (Staatl. Uni > Private Uni > Staatl. FH > Private FH > Berufsakademien) 2. Note 3. Akkreditierung
  4. Hallo zusammen, die staatliche National University of Medical Science (NUMS) bietet den Doktor of Business Administration (DBA) zu 100% online in nur einem Jahr an. Mit einer anfallenden Gesamtgebühr von 5000 EUR ist sie im Gegensatz zu den derzeitigen deutschen Anbietern auf jeden Fall preislich unschlagbar. Dazu kommt noch die kurze Laufzeit von nur einem Jahr. Was haltet ihr davon? Hattet ihr schon Erfahrung mit der NUMS? Wie ist die Lehre und Forschung dort? Ich denke staatliche Universität + Akkreditierung der NUMS sprechen für sich. https://www.numss.com/DBA.html
  5. Hallo zusammen, ich habe heute zufälligerweise durch Werbung das Angebot der Triagon Akademie gefunden, die einen Doctor of Business Administration (DBA) an der Triagon Academy Malta anbietet. Scheinbar ist der Studiengang durch die NCFHE in Malta akkreditiert und staatlich anerkannt. Der erste Jahrgang ist im September 2019 gestartet, sodass es bisher noch keine Absolventen gab. Die Triagon (nicht zu verwechseln mit der kriminellen Triade) wirbt damit, dass der DBA auch in Deutschland als Dr. (ohne Zusatz) im Namen geführt werden kann (da Malta als kleinster EU Staat in die geltenden Beschlüsse des KMK fällt). Auf anabin ist die Triagon Academy Malta nicht geführt, aber wie verlässlich ist schon die Aktualität des anabins? Die Dissertation kann auf Deutsch geschrieben werden und es sind tatsächlich keine Publikationen Pflicht. Die Regelstudienzeit des DBAs beträgt berufsbegleitend 3 Jahre, wovon tatsächlich nur einmal die Anwesenheit auf Malta bei der Verteidigung der Arbeit notwendig ist. So kann man seinen Urlaub direkt mit der Promotion verbinden. Mit 17.000€ auf jeden Fall einer der günstigsten Alternativen in DE einen Dr. berufsbegleitend zu erlangen. Was haltet ihr von dem Angebot? Seriös durch wissenschaftlich anspruchsvolle Dozenten und Professoren an einer höheren Bildungseinrichtung oder doch eher Schmalspurstudium (hier wird ja immerhin oft philosophiert, ob der Begriff wirklich existiert) durch lückennutzende Akkreditierung auf Malta zur Umgehung des KMK Beschlusses zur Erhaltung wissenschaftlicher Anforderungen? Ich zumindest würde als Personaler hinterfragen, ob der Dr. an der Triad...tschuldigung, Triagon Akademie auf Malta den gleichen wissenschaftlichen Anspruch hatte wie der Dr. an einer staatlichen Universität. PS: Die Triagon bietet zudem nebenbei auch Bachelorstudiengänge, die berufsbegleitend in einem Jahr zu schaffen sind. Damit zeigen Sie, dass mit den richtig zugeschnittenen Inhalten ein Studium in kurzer Zeit das 3-jährige Studium an einer regulären Hochschule schlagen kann. Exzellenz und Effizient sind denke ich die richtigen Schlagwörter. Ob dabei auch der wissenschaftliche Anspruch gewährleistet wird, darf sich jeder selbst Gedanken zu machen. https://www.triagon-academy.com/studiengaenge/management-und-recht/doctor-of-business-administration/ Freue mich auf eure Meinungen. Grüße Juggler95
×
×
  • Neu erstellen...