Springe zum Inhalt

oliver_44

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. ...und sie fangen erst nach dem 1. September an.
  2. Aber nur 8 ects in klinik. Bissl wenig leider, hm
  3. Ich habe gerade gesehen, dass es zum Herbst an der Fresenius den Bachelor Psychologie auch im Fernstzdium geben wird. Bei einem 72 Monate Zahlmodell mut 165 Euro recht günstig. Dies einfach zur Info.
  4. Hi zusammen Vielleicht ist hier jemand der den Bachelor in Psychologie and der SRH - Mobile studiert oder studiert hat. Ich wundere mich, wenn ich das curriculum lese in wie weit Statistik und Empirie gelehrt wird. Es gibt ja keine Klausur und im Curriculum wird stehts von wissenschaftlichem Arbeiten gesprochen. Ist Statistik und Empirie in diesen Modulen integriert? Ich verlinke mal den Curriculum Link: https://www.mobile-university.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Curricula/Curriculum_Psychologie__B.Sc.__02.pdf freue mich auf Antworten, lg
  5. Hi, schriebst du nicht mal, dass die institute es dort aber nicht akzeptieren?
  6. Nicis schrieb dazu hier folgendes. "Bezüglich der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten sah mein ursprünglicher Plan sah so aus: Bachelor IUBH -> Master SRH Mobile University -> Therapeutenausbildung in Baden-Württemberg. Die SRH Mobile Universitiy schreibt ja auf ihrer Homepage, dass man mit ihrem Master für die Therapeutenausbildung in BaWü zugelassen werde. Dies bestätigte mir auch das Regierungspräsidium Stuttgart. Da ich ein Mensch bin, der immer auf Nummer sicher geht, habe ich sicherheitshalber noch verschiedene Ausbildungsinstitute in BaWü angeschrieben und bereits von einer (auf die anderen warte ich leider noch) die Info erhalten, dass ihnen zwar bekannt sei, dass das Regierungspräsidium Stuttgart den Master der SRH als Zugang akzeptiert, das Institut aber eigene Auswahlkriterien hat und sie nur universitäre Master zulassen. Also die ernüchternde Erkenntnis: Nur weil ein Landesprüfungsamt einen FH-Master einer bestimmten Hochschule als gleichgestellt und somit als Zugang anerkennt, bedeutet das nicht, dass man auch wirklich die Möglichkeit bekommt die Therapeutenausbildung durchzuführen.
  7. Zum 1.September tritt ja das neue Psych.therapiegesetz in kraft. Einige Fernstudiumsanbieter bieten ja noch das Einschreiben bis Ende August an um noch nach dem alten Gesetz die Ausbildung zum PP zu machen. Wie ich es bisher verstanden habe sollte man somit einen Bachelor in Psychologie machen und dann in einen universitären Master der Psychologie wechseln um danach die Ausbildung machen zu können. Soweit die Theorie. Ich frage mich welche Uni einen aufnimmt wenn es in 2, 3 Jahren die ersten Master in Psychotherapie gibt. Der NC ist schonmal das eine, das andere ist doch, dass die meisten Unis doch nur Mastersudenten aufnehmen, die einen Bachelor an der Uni gemacht haben. Ich verstehe nicht wie der Weg der "alten Schiene" überhaupt möglich sein soll. Die neuen Masterstudiengänge verlangen ja ects in Fächern, die an einem Fernstudium Bachelor Psychologie nicht angeboten werden. Gibt es also Brückenkurse? Vielleicht kann hier einer etwas Licht ins Dunkle bringen? ( Ich schreibe dies aktuell, da ich mir heute eine Infoveranstaltung der HFH angeschaut habe. Ich fand diese eher oberflächlich und es wurde dort oft von einem Uni- Psychotherapie Bachelor und Master gesprochen, weleche es nun geben wird. Das fand ich sehr ungeschickt, denn es wird keinen! Psychotherapie Bachelor geben, sondern einen normalen Bachelor der Psychologie, der eben polyvalent ist. ) Btw. in der Infoveranstalung wurde mitgeteilt, dass es ab dem 1.Januar 2021 einen Master Klinische Psychologie an der HFH geben wird. Frage mich was der bringen soll, wenn er nicht zu einer Approbation führt... Freue mich über Antworten...
  8. Aber erst mit der fachkunde kann man mit den kassen abrechnen. Die ausgeprägte supervision, das psychiatrie jahr, die selbstanalyse. All das fehlt ja im neuen master.
  9. Ja es stimmt. Ich bezog mich auf den neuen bachelor. Er ersetzt die ausbildung nicht, er ist vorraussetzung. Nach dem studium muss man ja die fachausbildung machen. Aber ich glaub das weisst du ja, lg
  10. Hi In berlin ist es möglich in teilzeit zu studieren. Was ich meinte ist, dass in der approbationsordnung (öffentlich per download) 6 lp medizin im bachelor gefordert werden. Darauf weisen die privaten anbieter nicht hin, denke ich. In mehreren artikeln wurde darauf hingewiesen, dass es zweifelhaft ist bis wann ausbildungsinstitute noch nach dem alten weg aufnehmen. Habe ein klares ja oder nein nicht gefunden...meinte eher, dass es da vlt probleme geben kann.
  11. hallo zusammen mir ist aufgefallen, dass viele einschlägige anbieter (hfh, pfh etc.) damit werben, dass man sich bis zum beginn des eintretens des psych.therapeuten gesetzes einschreiben kann um noch den "alten weg" zu beschreiten. meiner meinung nach ist das etwas irreführend: 1. um in den neuen master zu kommen braucht man im bachelor 6 lp in medizin: grundlagen der medizin für therapeuten, grundlagen der pharmakologie für therapeuten ( siehe approbationsordnung) . Diese bieten alle fernanbieter nicht an. 2. es gibt zwar eine übergangsregelung für alle, die vor dem 1.sep sich einschreiben, es wird aber verschwiegen, dass die ausbildungsinstitute bald nur noch teilnehmer aufnehmen, die nach der neuen regelung studieren. ich erbitte mir da klarheit bzw. wird einem bewusst, dass die privaten fernhochschulen auch geld verdienen wollen und infos streuen, die an der realität vlt scheitern. vlt interessiert manche, dass man an einigen unis in teilzeit studieren kann. vlt können manche beruf und uni dadurch vereinen, wäre ja eine option. freue mich auf antworten und anregungen!
×
×
  • Neu erstellen...