Springe zum Inhalt

Herbstkind

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    49
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

151 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    TU Kaiserslautern
  • Studiengang
    Organisationsentwicklung
  • Wohnort
    ... im Herzen immer ein Stück weit in Köln ...
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

486 Profilaufrufe
  1. Hm in meinem Studiengang habe ich den Hinweisen zum wissenschaftlichen Arbeiten entnommen, dass sich auf einen Zitationsstil für das gesamte Studium festgelegt werden sollte für die einzureichenden Leistungen. Seitenzahlen sind hierbei zwingend notwendig als Vorgabe.
  2. Ja, meinen ersten Studienabschluss habe ich auch so hinbekommen vor vielen, vielen Jahren 😉 ☺️ Übe fleißig bei den Einsendeaufgaben und da komme ich gut damit zurecht, mir jegliche Literatur in meine Vorlage einzutragen, die verwendet wird, und wo ich dann doch nichts zitiere lösche ich dann einfach ...
  3. ... ich habe mich ja tatsächlich dazu entschieden, nachdem ich mich ein Wochenende lang mit der Thematik des Literaturverzeichnisses / dem Zitieren beschäftigt habe zu Anfang des aktuellen Masterstudiums, dass mir der Aufwand, mich in eine Software hineinzudenken und dort alles einzupflegen für eine Hausarbeit, einen Essay und die Masterthesis zu hoch ist und werde nun alles, ganz "oldschool", wie im Erststudium händisch einpflegen. Bin gespannt, ob das aufgeht - die Hausarbeit startet im Bereich Juni 😊
  4. (Trauma-)Pädagogik: Der Junge, der wie ein Hund gehalten wurde: Was traumatisierte Kinder uns über Leid, Liebe und Heilung lehren können - Aus der Praxis eines Kinderpsychiaters. (Bruce D. Perry) - Schwere Kost, jedoch gleichermaßen aufzeigend, wie eine Seele (annähernd) heilen kann. Führung / Systemisches Denken: 66 Gebote systemischen Denkens und Handelns in Management und Beratung. (Torsten Groth) Rhetorik (wobei vielleicht eher keine Sekundärliteratur, dennoch ganz toll): So überzeugen Sie eine Katze – und dann den Rest der Welt: Rhetorik für ein
  5. Aktuell auf dem morgendlichen Weg zur Straßenbahn 😊:
  6. Ich habe für einen der Termine abgestimmt und ggf. würde ich wenn es der Andere wird spontan dazukommen, wobei die Wahrscheinlichkeit eher gering ist 😉
  7. Okay: Dann (weil zwei der Tage raus sind) gerne am 21.04. von 19 - 20 Uhr 😊 Hatte es so großzügig geschrieben, weil ich es mir sicher leichter einrichten kann als beispielsweise Menschen mit Familie und/oder einem Job zu regulären "Bürozeiten" ...
  8. Vielen Dank 😊 So schöne Augen hat er ...
  9. ... darf ich hiermit verkünden, die letzte Einsendeaufgabe fertiggestellt zu haben und somit den allerletzten Schritt zum Beenden des ersten Semesters gegangen zu sein 😊 Eigentlich hatte ich mich in meinem letzten Blogeintrag darauf eingestellt, einen Teil meines Urlaubs in der nun kommenden Woche für die letzte Einsendeaufgabe nutzen zu müssen, nun aber gab es ausreichend Ruhe inklusive Konzentration an diesem Wochenende, sodass ich es selbst gerade kaum glauben kann, sechs Seiten inklusive umfassender Recherchearbeiten in ein Dokument gezaubert zu haben. "Die Jungs" h
  10. Meine Vorschläge wären: 20. Apri 21.April oder 27.April jeweils alles zwischen 17 und 21 Uhr ☺️
  11. Modern Family kann ich empfehlen, schön kurze Folgen, etwas verrückt aber hin und wieder auch mit Tiefgang! Lucifer fange ich erst demnächst an ... Grace & Frankie würde ich noch in den Raum werfen wollen 😊
  12. Wie wäre es mit einem ersten Treffen zum Thema bzw. mit dem Ziel eines Ergebnisses der Frage, wie sich zukünftige Community-Abende gestalten sollten? 😊
  13. Vielleicht wäre es auch eine Idee, dass immer abwechselnd eine teilnehmede Person damit beauftragt wird, eine Zusammenfassung, wie eine Art "Veranstaltungsbericht" zu erstellen, hier auch nach Absprache mit Screenshots von Kernaussagen oder wie schon einmal erwähnt einem freiwilligen "Gruppenbild" ? Oder ein Kurzinterview mit Dir mit den wichtigsten Erkenntnissen oder dem was besonders in Erinnerung geblieben ist? Könnte aber auch etwas gemeinsam gestaltet werden, gibt schöne Tools in dem eine "Wand" mit Post-Its erstellt werden kann beispielsweise. Das als erste spont
  14. In meinem Studiuengang ist tatsächlich bei den Grundlagen für die abzuleistenden schriftlichen Arbeiten vorgeschrieben, entweder einen neutralen Begriff zu wählen, oder aber männlich/weiblich auszuschreiben.
×
×
  • Neu erstellen...