Zum Inhalt springen

Lt.Winters

Communitymitglied
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

5 Neutral

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    Wirtschaftsinformatik B.Sc.
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo zusammen, ich habe 2008 die Fachhochschulreife durch Vollendung der 12. Klasse am Gymnasium erlangt. Seit 2018 studiere ich an der IUBH WINF und habe derzeit iwas um die 80 ECTS. Nun weiß ich, dass nach Vollendung eines Bachelorstudiengangs einem auch damit die allg. Hochschulzugangsberechtigung ("Vollabi") erteilt wird. Aber ich habe auch mal irgendwo gelesen, dass es je nach Bundesland die Möglichkeit gibt, mit 60 oder 90 ECTS sich die fachgebundene Hochschulreife "bescheinigen" zu lassen. So könnte man bspw. von einer FH an eine Uni wechseln. Leider finde ich dazu recht wenig im Netz. Ich wohne in NRW und die IUBH hat ihren Sitz in Thüringen. Daher weiß ich schon nicht, welches Landeshochschulgesetz für mich gilt. Aber auch in den beiden Gesetzen finde ich dazu nichts. Kann hier jemand helfen?
  2. Nicht böse gemeint, aber du kannst nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Selbst wenn der Studiengang gleich heißt, so mag es dennoch signifikate Unterschiede im Curriculum geben. Und da kannst du nicht erwarten, dass die IUBH oder eine andere Uni dir das 1:1 anerkennt. Die IUBH ist schon sehr kulant was das Anerkennen von Vorleistungen angeht. Es gibt Unis, die erkennen prinzipiell gar nichts an oder nur sehr wenig.
  3. Ob du da Recht drauf hast, dazu kann ich nichts sagen. Es muss schon vergleichbar sein bzw. die Inhalte müssen zu xx% übereinstimmen. Erst dann ist eine Anerkennung möglich. Das sollte aber aus den Modulhandbüchern beider Unis hervorgehen. Ansonsten kann ich dir nur raten den Antrag VOR Aufnahme des Studiums zu stellen, da dies die Kosten reduziert. Nachträgliche Anerkennungen sind zwar auch möglich, reduzieren aber nicht die Studiengebühren. Mehr als ablehnen kann das Prüfungsamt deinen Antrag sowie nicht. Es kostet auch nichts. Daher stell den Antrag auf jeden Fall, wenn du meinst, dass es ähnliche Module sind.
  4. Also ich habe auch schon mehrere "echte" Online-Klausuren sowie die Probeklausur geschrieben und hatte - zum Glück - noch nie ernsthafte Probleme. Ich nutze eine Microsoft LifeCam (HD 3000) und bin damit ganz zufrieden. Es wird dann auch das Mic der Cam verwendet und nicht das des Laptops. Die Cam lässt sich auch ganz gut z.B. an einer Stuhllehne etc. befestigen, damit man mich seitlich sehen kann. Das iPad habe ich noch nie benutzt. Soweit ich weiß, gibt es dafür aber auch keinen Support, sondern nur mit der externen Cam. Bei meiner letzten Klausur im August konnte ich den Proctor auch nicht sehen. Das war mir auch neu. Ein paar Monate davor ging es noch. Ob das mittlerweile so gewollt ist weiß ich nicht. Finde ich aber auch nicht gut. Die sehen einen ja auch.
  5. Ich studiere auch WInf an der IUBH seit 2018. Wenn du in den WA-Gruppen bist, hast du eigentlich das Wichtigste ;) Ansonsten kannst du mich z.B. auch gerne privat anschreiben, falls du Fragen hast.
×
×
  • Neu erstellen...