Springe zum Inhalt

Student3185

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    28
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

68 Sehr gut

2 folgen dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    FernUni Hagen
  • Studiengang
    Bildungswissenschaft B.A.
  • Wohnort
    Süddeutschland
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

244 Profilaufrufe
  1. Student3185

    Studienmaterial

    Die App muss nicht genutzt werden, es geht auch über die Seite von Hagen. Dort muss man erst der Freigabe seiner Daten zustimmen und kann dann alle finden, die ebenfalls Ihre Daten freigegeben haben. Suchkriterien sind die Kursnummer und ein Postleitzahlenbereich. Ich könnte mir also z.B. alle anzeigen lassen, die der Freigabe ebenfalls zugestimmt haben und im PLZ Gebiet 7* oder 712* etc. beheimatet sind. Angezeigt bekommt man dann Vor- und Nachname, private E-Mailadresse, PLZ, ausgesuchtes Studienzentrum, Hörerstatus, Studiengang und das jeweilige Fachsemester. Angezeigt werden mir hier andere Leute als in der App, es scheint als hat jeder so seine unterschiedlichen Vorlieben. Bislang konnte ich niemand finden, der sowohl in der Liste der App als auch in der "Kontaktliste", die über Seite der FU-Hagen direkt angefordert werden kann, angezeigt wird. Die Seite selbst wird übrigens als Nicht sicher angezeigt, da sie eine "veraltete Sicherheitskonfiguration" nutzt. Es gibt ein internes Forum mit einem Bereich "Lerngruppenbörse" (allerdings nach Fakultäten zusammengefasst und nicht nach Studiengängen). Scheint auch so, als würde jeder einen eigenen Thread aufmachen, anstatt erstmal zu lesen wer sonst so auf der Suche ist und sich dann in diesen Thread mit reinzuhängen. Es wirkt (auf den ersten Blick) etwas chaotisch und unübersichtlich.
  2. Student3185

    Studienmaterial

    Sehr schön, dann hat sich das Posten ja bereits gelohnt 🙂
  3. Nun aber mal ganz dumm gefragt, was kann man damit machen? Bzw. welchen Mehrwert bringt dir dieses "Zertifikat"?
  4. Student3185

    Studienmaterial

    Einige Zeit ist seit dem letzten Eintrag vergangen, sonderlich viel ist allerdings nicht passiert - was aber durchaus positiv ist. Ich habe es mir gut gehen lassen, habe meinen Urlaub also sehr lange und sehr ausgiebig genossen. Tatsächlich habe ich mich ausnahmsweise nur um mich gekümmert. Habe gut und viel geschlafen, gut und viel gefuttert, war regelmäßig beim Sport und beim Entspannen. Ich hab dann auch erst nach einigen Tagen des "Runterkommens" gemerkt, wie nötig ich das eigentlich hatte. Und auch wenn ich die letzten Tage/Wochen mir keine Gedanken über die Arbeit gemacht habe, so freue ich mich doch dennoch sehr auf Montag, wenn es losgeht und man die Kolleg*innen wieder sieht. Zwischenzeitlich habe ich mir die App der FU-Hagen im App-Store runtergeladen. Dort kann man sich mit seiner Matrikelnummer und seinem Passwort registrieren/einloggen und für jedes der gebuchten Module Mitstudierende für den Austausch suchen. Nach dem Einloggen wird der Vorname komplett und der Anfangsbuchstaben des Nachnamen automatisch übernommen. Ich sehe also z.B. Kathrin W. aus 01234 oder Raphael F. aus 56789 suchen eine Lerngruppe (Namen sind selbstverständlich willkürlich gewählt). Dann kann ich denen eine Anfrage schicken und wenn diese vom jeweiligen Counterpart akzeptiert wird, sieht man die E-Mailadresse des Anderen und kann sich schreiben. So im näheren Umkreis hab ich bisher nur zwei Personen gefunden und wurde selbst auch schon von einigen aus ganz Deutschland angeschrieben. Also hier auf jeden Fall einen Daumen hoch für die schnelle und unkomplizierte Art Kontakte zu knüpfen. In der Facebookgruppe bin ich zwar auch schon (länger) drin, habe mich da die letzten Wochen aber überhaupt nicht gekümmert, nix gelesen und nix geschrieben, da ich so ein bisschen "digitalen Detox" praktiziert habe. Vor einiger Zeit kam dann auch das Studienmaterial. Ähnlich wie @Wüstenblume wäre das auch bei mir fast unbeachtet im Papiermüll gelandet, da die Aufmachung doch sehr an einen Warenhauskatalog (Quelle, Neckermann, Otto.....die Älteren werden sich erinnern 😄) erinnert hat. Also nachfolgend ein kleines "Unboxing": Ich fand es ein kleines bisschen ungeschützt, da tatsächlich nur eine Plastikfolie außen rum war. Und auch die Bänder sind so fest, dass das Papier an diesen Stellen eingekerbt wurde. Unterm Strich natürlich nicht ganz so schlimm, spart sicher auch Verpackungsmüll, Aufwand und Kosten. Das Paket ist stolze 7 cm dick und beinhaltet das Material von zwei Modulen. Da ich in Teilzeit studiere, muss ich im ersten Semester zwar nur eines machen, ich bekam aber schon von Anfang an den Tipp, dass es sinnvoll ist, immer ein weiteres Modul zusätzlich zu buchen, für den Fall, dass man unerwartet schnell vorankommt (höhöhö....mal schauen) und dann irgendwelche Wartezeiten überbrücken oder im Idealfall sogar gleich eine zweite Prüfungsleistung absolvieren kann. Der Lieferschein dient ganz gut als Checkliste um zu sehen, ob man alles wie geplant erhalten hat. Alles wurde wie geplant geliefert. Ebenfalls sind inzwischen die digitalen Inhalte auf der Lernplattform der FU-Hagen freigeschalten, d.h. dort sind die Studienbriefe auch nochmals im PDF Format abgelegt, d.h. ich kann mich nächste Woche dann mal in aller Ruhe um das Thema Text2Speech kümmern https://www.fernstudium-infos.de/topic/18098-vorlese-programm-text-to-speech/ Der Lieferung lag natürlich noch das obligatorische Begrüßungsschreiben bei. Nett finde ich, dass man da noch ein Bild von Frau Prof. Pellert sieht, schade finde ich, dass es keine persönliche/individuelle Anrede gibt. Da muss man in das Schreiben doch nur ein MERGEFIELD einbauen und die Daten dafür zieht man sich ja eh schon für das Adressfeld.... Ab dem 01.10. gibt es offensichtlich einen Onlineshop, in dem man sich nach Herzenslust mit Merchandise Artikel eindecken kann. Da bin ich noch etwas unschlüssig, wie ich das finde....muss ich mir noch überlegen, ob ich mit solchen Klamotten dann rumlaufen würde 😅 Na mal abwarten, vielleicht ist ja was witziges dabei. Also bei ner 90er Jahre College Jacke würde ich ja direkt zugreifen. Flyer für Qualitätsmanagement und Evaluation (der Vollständigkeit halber) Vorderseite: Rückseite: Im Lieferschein als "Begrüßungspaket" ausgewiesen: Der Inhalt bestand dann aus einigen Postkarten und einem "do not disturb"-Hänger, wie man ihn z.B. auch von Hotels kennt. So kommt dann unterm Strich doch einiges an Unterlagen zusammen: Es kann also so langsam losgehen. -- Student Einunddreißig Fünfundachtzig -- Ich versuche, jeden Blogeintrag mit einem Musiktitel enden zu lassen. Im Regelfall unbekannte Stücke, die es wert sind gehört zu werden. Es müssen ja nicht immer die Charts sein oder Titel mit mehreren Millionen Aufrufen.Lasst euch auf solche "Perspektivwechsel" ruhig ein, vielleicht entdeckt ihr ja den einen oder anderen Song, der euch weiterhin begleiten wird.
  5. Die Katze hat sicher auf den leeren Karton gewartet 😄
  6. Student3185

    Neue Heimat

    Das sehe ich heute, nachdem ich drüber geschlafen habe, tatsächlich genauso. Gestern Abend, bzw. gestern Nacht, war es allerdings mein erster Eindruck und ich wusste bis dahin nicht, was auf den Seiten sonst noch so kommt. Ich schätze auch, dass ich in die auf der Startseite verlinken Bereiche nie wieder reinschauen muss.
  7. Student3185

    Neue Heimat

    Das ist natürlich ein guter Hinweis, den ich gerne befolgen werden, vielen Dank @Alanna Auch wenn es zum Glück dahingehend noch nicht ganz so eilig ist, da die ersten Module in Form von vierstündigen Klausur geprüft werden. (*kotz*) Ich bin in der sehr glücklichen Lage, dass die Literaturbeschaffung an sich vermutlich mein kleinstes Problem sein wird. Es gibt in meiner unmittelbaren Umgebung nicht nur ein Kreismedienzentrum und eine gute Stadtbücherei, sondern auch eine Hochschule für deren Bibliothek ich einen Gastzugang erhalten kann. Ebenso hab ich noch Freunde aus meiner Schulzeit, die zwischenzeitlich selbst im Bildungswesen (Dozent, Prof.) tätig sind, wodurch ich auch Zugriff auf eine Unibibliothek bekomme bzw. sogar einige Bereiche von SpringerLink nutzen kann. Beschwerden bezüglich mangelnder Literatur wird es also von mir höchstwahrscheinlich nicht geben.
  8. Student3185

    Neue Heimat

    Nachdem ich nun im wohlverdienten Urlaub bin, habe ich endlich auch Zeit und Ruhe gefunden, mich mit der Lernplattform der FernUni-Hagen zu beschäftigen. Ich wollte es ja die Tage zuvor ja schon mehrfach angehen, allerdings fehlte mir Abends arbeitsbedingt die Muse, mich hier nochmals ranzusetzen. Erschwerend kam noch hinzu, dass ich doch tatsächlich den Brief mit den Logindaten einige Tage lang verschusselt hatte 😄 ...das kam mir allerdings gerade recht, so hatte ich (zumindest für mich) immer eine gute Ausrede. An dieser Stelle nochmal der Hinweis, den ich selbst im vorletzten Blogeintrag gegeben habe bezüglich der Zugangsinformationen: Hat jetzt eben ein paar Tage länger gedauert, bis ich meine ersten Eindrücke schildern kann. Ist aber nicht sonderlich schlimm, die meisten Leser kommen vermutlich eh grad über einen Klick vom vorherigen Beitrag und haben von daher nicht wirklich drauf gewartet. Nun denn...los geht's. Zuerst mal die Anmeldepage https://account.fernuni-hagen.de/ aufrufen: Die Seite wirkt auf den ersten Blick sehr übersichtlich mit der nötigen Nüchternheit. Nix ungewöhnliches, nix spektakuläres, hier wird man sich zurechtfinden können. Kurz mal die ganzen Menüs überflogen...aha, "Helpdesk-Wiki" klingt schon mal sehr nach "sollte man (irgendwann) durchlesen". Beim Draufklicken bin ich dann allerdings doch etwas erschrocken, da es sehr umfangreich zu sein scheint. Also nichts mit "lese ich mir mal schnell durch" sondern eher ein Nachschlagewerk Schrägstrich Handbuch. "Account freischalten - Beim ersten Zugriff auf Ihr Benutzerprofil müssen Sie hier Ihren Account freischalten " Ahja, da wollte ich hin. Anwenderfreundlich beschrieben, das versteht jeder. Benutzername eingeben *klicke-di-klick"* kein Problem, Generalpasswort lautet (nochmal nachschauen) "ZasdTWEZUI#Iuvbnm2Nj" ...ernsthaft?? Meeeh, ...da es im Brief geschrieben ist also abtippen. Hätte mir besser gefallen, wenn es die Daten per E-Mail gegeben hat. Ich mein, sind wir jetzt in einer digitalen Gesellschaft oder nicht? Und bevor jemand fragt, ich habe natürlich kein Originalpasswort gepostet...zumindest nicht meins. Ok, neues Passwort festlegen. Wie so oft gibt es ca. ein Dutzend Regeln, die das Passwort erfüllen muss. Mind 8 Zeichen, Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern, Sonderzeichen blablablaa. Wozu? Die "Seuche" der vermeintlich sicheren Passwörter greif derart um sich. Selbst bei Freemailanbietern oder Gamingforen muss das Passwort solche Regeln erfüllen um als "sicher" zu gelten. Liebe Admins dieser Welt, es sind nicht mehr die 90er Jahre. Keine Sau bruteforced mehr irgendwelche Passwörter. Im Regelfall wird man auf eine andere, optisch gleiche Seite umgeleitet oder die Datenbank des Anbieters wird gehackt....und in beiden Fällen wäre es total egal wie "sicher" das Passwort ist. Das erinnert mich immer an die Passwortvergabe eines schwäbischen Nutzers: Ok alles eingegeben, neues Passwort festgelegt, abgeschickt und....mööööp FEHLER! Das erste, kleinere Frustgefühl kommt auf. Ich wollte doch eigentlich einen Blogeintrag verfassen und jetzt zeigt sich die Seite so unkooperativ....mit Pecht könnte das ein recht kurzer Beitrag werden heute... Nunja, evtl. lag es ja an mir ..also zurück und nochmal probieren *schnauf* Nutzername, Generalpasswort nochmal eingegeben und neues Passwort (das gleiche wie beim ersten Versuch) eingegeben und tataaaa...hat geklappt. Vielleicht hatte ich mir zuvor auch einfach zuviel Zeit gelassen und irgendeine SessionID ist abgelaufen. Ich hatte erwartet, dass ich jetzt irgendwie "eingeloggt" wäre, also dass sich die Ansicht ein bisschen ändern würde oder irgendwo der Name angezeigt wird...nichts dergleichen. Grade auch nochmal die Screenshots gecheckt die ich gemacht habe, sieht aber alles aus wie vorher. Ich vermute jetzt einfach mal, dass ich "drin" bin. Bei "Account verwalten" passiert nix, das ist also dann vermutlich das wo ich grade bin. Aha, "Downloads" da gibts sicher was. *klick* Oha! Ok, da gibt es eine Menge. Formulare, von denen ich noch nicht weiß was, bzw. ob überhaupt und wenn wann ich da was brauch. Broschüren, Tutorials, Software.....bin erstmal etwas erschlagen. Ich kann grad noch gar nicht einordnen, wie relevant hier alles ist. Wird sich hoffentlich bald geben das Gefühl...ich mag sowas nämlich überhaupt nicht. Im Bereich "Hilfe zu Themen" mal die PowerPoint "Das Online-Übungssystem der FernUniversität" angeklickt. Klingt zumindest schon mal vom Titel her so, wie ein Einstieg zu irgendwas. Falsche Wahl. Statt der Funktionsweise wird eher so die Geschichte und das Drumherum ein bisschen erzählt. Bereits von der ersten Folie werde ich wahnsinnig getriggert, da die Wörter teilweise überlappend dargestellt werden. Ich bin selbst jetzt kein PowerPoint-Profi und kann die gängigen Office Programm auf normalem Anwender-Niveau, aber bei solch einem Anblick schüttelt es mich. Besonders wenn man bedenkt, dass das für viele tausend Studierende abrufbar ist *brrrrr*. Schnell wieder zu machen. Die meisten der Programme aus dem "Download"-Bereich kenne bzw. hab ich schon nicht zuletzt auch deshalb, weil es sich um Freeware handelt. Bei den E-Tutorials gibt es ein "Wie installiere ich ein Zertifikat? - Browserzertifikat im Internet Explorer 8 unter Windows XP". Ich weiß grad nicht, ob ich über IE8 oder über WinXP mehr lachen soll. Die kleine HTML Schule ..Erscheinungsdatum: 09.09.2005...zu der Zeit war YouTube gerade mal ein starkes halbes Jahr alt.. Scheint also nicht ganz so relevant fürs Studium zu sein, das alles. Hoffe ich zumindest. Hier hat offensichtlich schon lange niemand mehr ausgemistet. Einmal noch schnell ins "Archiv" *klick* ....wobei mir die vorherige Seite bereits wie ein "Archiv" vorkam, auf jeden Fall hat es da huuuuuaaaaaaarrrgghs....Dateien von 1992. Wer soll das denn bitte jemals noch brauchen? Ich hab das Gefühl, hier bin ich jetzt auf jeden Fall falsch. Und ich werde gleich erneut getriggert...."Erschienen 10..12.2003" Bin ich der einzige der sich an sowas stört? Macht euch das nix? Keine Ahnung, vielleicht hab ich ja auch irgend ne kleine Störung, aber ich kann sowas einfach nicht anschauen. Nix wie raus. Startseite. Nochmal am linken Rand die Menüs überfliegen..."Virtueller Studienplatz". Ok, DAS hört sich jetzt so an, als will ich da hin. *klick* erneut einloggen?! Och, menno. vu? Wofür steht denn jetzt das vu? VirtUell? VernUni? Also...mal wieder Nutzername eingeben *klicke-di-klick* ..Passwort...ööööhhhm....vor lauter Archiv schauen direkt das Passwort wieder vergessen Aber zum Glück mach ich ja nebenher grad fleißig Screenshots und auf einem war dann tatsächlich das PW mit drauf. Aha...jetzt sieht es so aus wie ich mir das eigentlich vorgestellt hab. Eingeloggt als - hihihi, sag ich nicht - und eine Übersicht der Module. Bislang sind noch keine Inhalte freigegeben, aber das wurde so ja auch schon auf der Online-Infoveranstaltung erwähnt, dass das erst noch geschehen wird. Beim Mouseover wird angezeigt, dass man ab dem 15.09. drauf zugreifen kann. Ich kann mich also noch knappe zwei Wochen mit der neuen Umgebung vertraut machen. (Ich hoffe, ich muss nicht mehr ins Archiv) Dann mal her mit den "Studienstart-Tipps zum optimalen Einstieg (Virt.)" *klick* Zu einem Kurs mit gleicher Kursnummer gibt es im aktuellen Semester ein Angebot. Zu diesem gelangen Sie über diesen Link: Kurs 09003 Studienstart-Tipps zum optimalen Einstieg (Virt.) (SS 20) *auf Link geklickt* Zu diesem Kurs liegt für Sie keine Belegung im Sommersemester 2020 vor, aber es gibt eine Belegung im Wintersemester 2020/2021 für einen Kurs mit gleicher Kursnummer. Dorthin gelangen Sie über diesen Link: Kurs 09003 Studienstart-Tipps zum optimalen Einstieg (Virt.) (WS 20/21) Alles klar, danke für nichts. Freundliche Grüße Ihr Buchbinder Wanninger Kursbeschreibung: Mit dem Selbstlernkurs zum Studienstart können sich Studienanfänger*innen vor und im ersten Semester mit ihren neuen Aufgaben im Fernstudium und dem Studiensystem vertraut machen. Die Studierenden erhalten Gelegenheit, sich direkt mit Studienbeginn und bei Bedarf natürlich auch im Studienverlauf mit Themen wie "Lernen lernen" und "Selbstmanagement" intensiver zu befassen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich über Ihre ersten Eindrücke mit anderen Studierenden auszutauschen. Hmmbl..vielleicht unter "Kursmaterial"? *klick* [...] Ernsthaft jetzt? Schon wieder einloggen?? Hat sich immerhin gelohnt hier gibt es jetzt endlich die erhofften Tipps und Hinweise für den Start an der FU-Hagen. Wenn man alle Menüs auf der linken Seite aus klappt, so erhält man insgesamt 98(!!) weitere Unterpunkte. Auf jeden Fall mehr als genug, um die Tage bis zur Freischaltung des Studienmaterials zu überbrücken. Ich bin grad froh, dass ich nun Urlaub habe und mich der Sache in Ruhe werde widmen können. Interessant ist auch die Geschichte mit der "Lerngruppen-Börse", vielleicht finden sich ja ein paar Personen in der Nähe. Ich halte zwar generell nicht viel von "Lerngruppen", da ich aus meiner Zeit der Heilpraktiker-Ausbildung eher die Erfahrung gemacht habe, dass das Treffen zum Kaffetrinken und zum Quasseln waren (effektiver waren die "Abfragegruppen"), aber es ist vielleicht ganz hilfreich, wenn man sich zur Studienorganisation direkt mit jemand austauschen kann. Unterm Strich kann man für heute sagen, dass es anfangs sehr viele Informationen sind und man diese natürlich noch nicht alle einordnen kann. Die Sicherheit kommt mit der Anwendung, also in den nächsten Tagen und Wochen ist es an mir, mich dort so oft es geht einzuloggen und so viel wie möglich zu lesen und erste Kontakte zu knüpfen. Ich gehe davon aus, dass sich alle Fragen die ich derzeit noch habe, iiiiirgendwo auf den Seiten der FernUni-Hagen beantworten lassen. Eben bin ich auch nochmal auf die Startseite um zu schauen, ob vielleicht noch irgendwas wichtiges übersehen habe oder ob es noch was gibt, worüber ich schreiben könnte und immerhin entfällt jetzt das (mehrmalige) Eingeben der Logindaten. Also alles halb so schlimm. Bin erstmal beruhigt. -- Student Einunddreißig Fünfundachtzig -- Ich versuche, jeden Blogeintrag mit einem Musiktitel enden zu lassen. Im Regelfall unbekannte Stücke, die es wert sind gehört zu werden. Es müssen ja nicht immer die Charts sein oder Titel mit mehreren Millionen Aufrufen.Lasst euch auf solche "Perspektivwechsel" ruhig ein, vielleicht entdeckt ihr ja den einen oder anderen Song, der euch weiterhin begleiten wird.
  9. E-Learning wirklich sehr spannendes und interessantes Thema (ich mach grad noch einen Kurs im Bereich Instructional Design bevor das eigentlich Studium losgeht....) Aber so wirklich auf E-Learning oder digitale Kompetenzvermittlung war dein Studium ja nicht ausgelegt, oder?
  10. Imposante Steigerung von 2015 auf 2016....da wurde wohl vieles richtig gemacht.
  11. Na dann alles Gute und viel Erfolg Einfach machen und durchziehen das Ding. Bin gespannt auf den Blog.
  12. Wenn ich dadurch meine Autofahrten gut nutzen kann und so 20 und mehr Stunden echter "Freizeit" pro Monat zurückgewinne..... wäre mir das ehrlich gesagt 70,- € wert....da hab ich schon für sinnlosere Sachen Geld ausgegeben
  13. Das ist tatsächlich auch grad eine der Fragen die sich mir aufdrängt...würde gerne die Fahrzeit(en) effektiv nutzen. Preis wäre mir ehrlich gesagt egal, solange das gut und zuverlässig funktioniert. Sonderzeichen, Fußnoten, Quellenangaben und teilweise auch Wasserzeichen scheinen so das größte Problem zu sein.
  14. Würde spontan vermuten, egal um welchen Anbieter es geht, dass du solange die Arbeit nicht final bewertet bist, nach wie vor als Student eingeschrieben bist und somit auch die Überzugsgebühren zu tragen hast.
  15. Na dann auf jeden Fall viel Erfolg und alles Gute. Wird schon klappen
×
×
  • Neu erstellen...