Zum Inhalt springen

Wüstenblume

Communitymitglied
  • Gesamte Inhalte

    28
  • Benutzer seit

Reputation in der Community

93 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Fernuni Hagen
  • Studiengang
    Bildungswissenschaften
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vielen Dank für deine Eindrücke, ich habe soeben deinen Blogbeitrag zu 1A und 1B gelesen. Ich bin nun echt gespannt auf die nächsten Module... Wünsche dir weiterhin viel Erfolg
  2. Wie war es eigentlich bei 1B, war das mit der Zeit genauso knapp? Ich wünsche dir viel Erfolg für 1C
  3. Vielen Dank Die Prüfung fand Online zu Hause statt, bestehend aus 17 MC Fragen und 17 offene Fragen. Es war quasi eine „Open Book“ Klausur, wobei du nicht wirklich in den Unterlagen schauen konntest, da es sehr zeitaufwendig war.
  4. ....und ich hoffe auch bestanden:) Die Tage bis Donnerstag und ja und noch am Prüfungstag habe ich gelernt. Ich habe alle Oberthemen zu Modul 1 A hintereinander abgearbeitet um sicher zu gehen, dass alles im Kopf sitzt. Am Donnerstag vormittag habe ich mich tatsächlich noch mit Psychosoziales Moratorium beschäftigt. Das gehörte noch zu dem Themen, womit ich mich nicht so intensiv befasst hatte. Tatsächlich gab es dazu auch eine Aufgabe. Ich kenne die Aussage darüber, dass man einen Tag vor den Prüfung nicht lernen soll...konnte mich nie daran halten. Pünktlich um 14 Uhr wurde meine Klausur freigeschaltet. Bestehend aus 17 Multiple Choice Aufgaben und 17 offene Fragen. Vor den Prüfungen fragte ich mich, ob ich evtl. schon eher die Prüfung fertig bekommen kann. Ich meine 4 Stunden :) wer braucht schon 4 Stunden.....na ratet mal : natürlich ICH :) Während den Multiple Choice Aufgaben war ich wirklich noch zuversichtlich mit der Zeit und recht entspannt. Aber gegen Ende der Klausur war das alles nur noch ein „Herumgetipperei“. Nicht das ich langsam wäre beim Schreiben, ganz im Gegenteil. Ich habe den Zeitaufwand der offenen Fragen einfach unterschätzt. Trotz alldem fand ich die Prüfung fair, die Fragen waren gut verständlich. Es gab für mich keine „bösen Überraschungen“. Ich denke, dass ich beim nächsten Mal versuchen werde zügiger mit den MC Aufgaben fertig zu werden. Jetzt heißt es für mich bis zu 8 Wochen warten, um hoffentlich ein Häkchen hinter Modul 1 A machen zu können.
  5. Zugegeben ich lese sehr gerne Blogeinträge, die einen Tag vor den Prüfungen geschrieben werden und kann es kaum glauben, dass ich vor meiner ersten Prüfung im Studium stehe. Meine Aufregung hat sich entschieden sich durch Zwei zu teilen. Zum einen bin ich positiv aufgeregt, da ich einfach froh bin durch diese Prüfung einen kleinen Schritt vorangekommen zu sein, zum anderen aufgeregt, weil ich meine eigene Vorbereitung nicht einschätzen kann. Ob das letztendlich für ein Bestehen reicht werden wir sehen. Da ich jedoch die Prüfung zu Hause schreiben werde, lässt mich meine gewohnte Umgebung etwas beruhigen. Ursprünglich war ja geplant, dass ich Modul 1A und 1C schreiben wollte. Jedoch lag ich krankheitsbedingt im Lernrückstand von daher war es eine bessere Entscheidung mich für die Prüfung in Modul 1C abzumelden. Euch allen Erfolg und gutes Gelingen:)
  6. Durch eine Buchempfehlung lese ich gerade "Die Stadt der Träumenden Bücher" von Walter Moers. Ich bin ziemlich am Anfang und bin gespannt was mich so erwartet.
  7. Vielen Dank Markus Nein, es gibts noch WhatsApp Gruppen zu den jeweiligen Modulen und vieles mehr denke ich. Ich bin leider nicht so aktiv. Bei Discord werden unter anderem Lernmaterialien geteilt (Zusammfassungen, Altklausuren ect). Davon profitiere ich momentan sehr.
  8. Tatsächlich sind es noch genau 2 Monate bis zu den Prüfungen und ich hatte das Gefühl, dass ich hinterherhinke. Plötzlich fühlten sich 2 Monate so kurz für mich an. Was ich bisher gemacht habe? Zweifeln und nochmals zweifeln :), dass ich es nicht schaffen würde, mich angemessen auf die Klausur vorzubereiten. Aber wer kennt das nicht?!? Glücklicherweise bekam ich doch die Kurve und habe tatsächlich meinen Lernrhythmus wieder gefunden. Effektives Lernen war so ein persönliches Thema, welches mich beschäftigt hat. Man liest mal auch gerne aus Verzweiflung andere verzweifelte Hilferufe in Foren wie „1 Woche vor der Klausur lernen“. Ich glaube ich habe dieses Hineinsteigern gebraucht um mich mit dem Thema Lernen zu befassen:) Bin froh das die Realität mir letztendlich „du hast noch 2 Monate“ zugerufen hat. Ich habe in mich gehorcht und mich gefragt, warum ich mich so stresse obwohl noch genug Zeit da ist: - Frust, darüber so viel Zeit verpasst zu haben - Die Nachrichten in WhatsApp, die mich informierten wie „weit“ andere schon beim Lernen sind - Das ich nicht genau wusste wie ich am besten vorangehen kann Das waren so meine Themen. Punkt 1 habe ich schnell verarbeitet. Bei Punkt 2, musste ich reflektieren und habe schnell erkannt, dass ich mich einfach auf mich konzentrieren muss. Und bei Punkt 3 habe ich eine kleine Recherche dazu gemacht. Ich bin dazu auf ein Video von Niklas Steenfatt gestoßen. Darin stellt er folgende 3 Lernmethoden vor: 1. Active Recall - Inhalt ohne Unterlagen mit eigenen Worten wiedergeben 2. Spaced Repetition - Lernstunden über einen langen Zeitraum verteilen (Anki App Empfehlung) 3. Interleaving - Mehrere Themen abwechselnd lernen in einem langen Zeitraum verteilt Meine Umsetzung dieser Lernmethoden: 1. Active Recall Demzufolge habe ich das umfangreiche Zusammenfassen der Themen aufgegeben und mich wirklich daran gemacht die Themen zu verstehen um sie wiedergeben zu können . Dafür habe ich bei Discord die Altklausuren ausgedruckt und versucht alle Fragen selbst zu beantworten, bei all den Themen wo ich nicht weitergekommen bin, habe ich näher recherchiert bis ich es verstanden habe. Alle „verstandenen“ Themengebiete, habe ich stichwortartig in einen kleinen DinA 5 Heft notiert mit jeweiligen Themenüberschriften. 3. Interleaving Nachdem ich mit einer Klausur durch bin, mache ich bei Modul 1C genau mit der selben Prozedur weiter. Der Unterschied zu Modul 1 A: Ich habe alle Hefte nicht so ausführlich bis gar nicht durchgearbeitet wie bei 1 A. Ich möchte auf ein Selbstexperiment mich einlassen und aus den Zusammenfassungen bei Discord lernen. Wenn ich merke es reicht mir nicht, dann erst auf die Hefte zugreifen. 2. Spaced Repetition Zu Modul 1 A habe ich tatsächlich viele Lernkarten auf der AnkiApp, ich bin mir noch nicht sicher ob ich das bei Modul 1 C mir zeitlich leisten kann. Momentan komme ich sehr gut mit active Recall voran. Die beiden Dina5 Hefte mit den Stichpunkten sollen mir dann in der Endphase der Klausurvorbereitung helfen. Ich kann sie zur Wiederholung immer wieder aufschlagen (hoffe ich zumindest) Diese Art von Klausurvorbereitung ist ein sogenannter Selbstexperiment. Ich möchte schauen, was mich voran bringt und was ich noch verbessern kann. Zusammengefasst: Ich feiere momentan Discord :) und bin happy voranzukommen Euch allen wünsche ich eine effektive Lernzeit Liebe Grüße Wüstenblume
  9. https://geschicktgendern.de/ ⬆️ eine nützliche Seite zum Thema
  10. Ich finde es echt beeindruckend wie zielstrebig du bist und deine Interessen so verfolgst. Noch spannender wäre echt zu wissen wie du lernst. Wieviele Stunden und wie deine Lernmethode aussieht?! Gutes Gelingen :)
  11. Vielen Dank, dass du deine Geschichte mit uns geteilt hast. Ich finde es sehr motivierend Menschen zu sehen, die mit ihren Schicksalspäckchen auf dem Rücken trotzdem ihre Bestimmung finden und sie dann auch noch verfolgen. Wünsche dir alles Gute noch
  12. Hallo Sabine, ich glaube ich brauche noch etwas mehr Zeit um ein richtiges Einblick vom Studium zu bekommen. Da ich bisher 1A durchgearbeitet habe und bei 1C an den Anfängen stehe bin ich noch auf Tuchfühlung:) Aber 1A fand ich recht interessant, da ich auch einen Hang zu Geschichte und Philosophie habe. Bei 1C bearbeite ich gerade die Strukturen und Strukturprobleme im Bildungssystem und auch diese Inhalte entsprechen meinen Interessen. Mal schauen was die Zukunft noch für mich bereit hält. Vielen Dank für deine Glückwünsche und Liebe Grüße
  13. Ich höre zum ersten Mal von so einem Pflegekonzept. Sehr menschennah und familienfreundlich. Toll, dass der Alltag gemeinsam gestaltet wird.
  14. Hallöchen, ich habe tatsächlich lange nichts von mir hören lassen. Nein, ich habe nicht aufgehört :) aber ich musste die Prüfung zu Modul 1A verschieben. Aber jetzt von vorne : Ich kam eigentlich ganz gut voran mit dem Lernen bis wir eine Wohnungszusage bekommen haben und innerhalb von 4 Wochen umziehen mussten. Die Krönung war noch das am Prüfungstag der Umzug stattgefunden hat. Irgendwann habe ich zwischen Arbeit, Familie und packen gar keine Zeit mehr gehabt zu lernen. Ich musste mir leider schweren Herzens eingestehen, dass ich die finale Lernphase nicht mehr schaffen werde. Deswegen habe ich die Prüfung abgemeldet und mich auf das Umziehen konzentriert. Sooo der Umzug ist vor ein paar Wochen vollbracht und so langsam haben wir uns auch eingenistet. Umso glücklicher war ich, als ich die Unterlagen zu 1C bekommen habe. Ich bin schon fleißig am Lernen. Mein Plan : 1A bin ich fast schon mit dem Lernen durch, ich muss es nur noch auffrischen und vor den Prüfungen noch einmal durchgehen Deswegen habe ich mich entschieden 1C dazu zu belegen. Da 1C umfangreicher ist als 1B habe ich genug Zeit alles in Ruhe durchzugehen. Ich bin gespannt, aber vor allem auch wieder froh lernen zu können. Frohes Lernen an alle :)
×
×
  • Neu erstellen...