Springe zum Inhalt

Ciara52

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

5 Neutral

Informationen

  • Status
    Fernstudium-Interessent
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Genau. Ist das verwerflich? Gleichzeitig lerne ich schon immer gerne und schlage damit zwei Fliegen mit einer Klappe. Natürlich habe ich auch meine Favoriten. Ich studiere doch nicht etwas, das mich nicht interessiert. Trotzdem hinterfrage ich natürlich auch.
  2. Danke für die Links, aber Philosophie ist lange durch. Das mache ich bestimmt nicht mehr. Wirtschaftsrecht wäre interessant, aber ich weiß nicht, ob ich das wuppe. Stelle mir das recht schwer vor. Na ja. Wenn einer unbedingt eine Weltumseglung machen möchte, gibt er sich mit Videos oder Bildbänden nicht zufrieden.
  3. Erstmal vielen Dank für die vielen Meinungen. Das ist sehr hilfreich. 😀 Ja. Stimmt, ich bin am überlegen, ob Psychologie noch das richtige Studienfach ist. Mal abgesehen von Statistik.... Ich habe schon vor Monaten in Vorbereitung einige Fach-Bücher gelesen und habe dabei festgestellt, dass ich manche wiss. Ansichten und Meinungen nicht so vertrete. Klar, ich bin Laie, aber trotzdem habe ich meine Einstellungen und Meinungen bzgl. Menschen, Verhalten usw. Gaaanz früher wollte ich mal Philosophie studieren, weil ich mich ungemein gerne in Themen und Thesen vertiefe und
  4. Ja, ich habe mir das Geld gespart. Ich sehe es als Herausforderung. Das wollte ich immer machen. Arbeiten werde ich wohl nicht mehr können. Da stellt sich dann auch die Frage, ob man dafür so viel Geld ausgeben soll? Diese Frage kam plötzlich bei mir auf. Zuvor war das kein Thema. Ich wollte ein Studium machen, weil es in jungen Jahren nicht klappte. Und auch die Zeit läuft, wenn man Ü50 ist. Wie ist Eure Meinung dazu? Ist es Unsinn zu studieren, wenn man das Studium letztendlich beruflich gar nicht mehr nutzen kann? LG Ciara52
  5. @ polly on the go Vor einigen Monaten war ich fest überzeugt davon ein Fernstudium zu wuppen. Nun hege ich Zweifel. Auch über den Studiengang Psychologie. Na ja, ich werde nicht jünger. Die Jahre gehen so dahin. Das sitzt einem auch im Nacken. Ich habe mich schon immer leichter getan, wenn ich Sachverhalte, Abläufe, Orte usw. kenne. Das nimmt mir den Stress. Jetzt sitze ich hier und habe eben nur meine Vorstellung von Klausuren schreiben, Literatur suchen und finden usw. Deshalb wäre es natürlich schön, wenn man für die ersten Wochen jeman
  6. Über Eure Vorschläge und Meinungen freue ich mich sehr. Danke! Ja, anfangs einen Mentor zu haben, damit man sich leichter im Fernstudium zurecht finden kann, wäre schön. Ich kann wegen meiner gesundheitlichen Lage an keine Präsenz-Uni gehen. Da man heutzutage online studieren kann, könnte ich mir meinen Traum erfüllen. Momentan geht es mir so, dass nichts richtig und nichts falsch ist. Ich denke mal, dass sich das wieder ändern wird. LG Ciara52
  7. Na, ich weiß, dass ich in einem Studium Stress habe. Ich habe durchaus viel Selbstdisziplin. Ich hatte damals in der Arbeit über zig Jahre extrem viel Stress und kann seither schwer damit umgehen. Wie gesagt, ich liebe es meine grauen Zellen zu fordern und zu fördern. Habe aber über den Tag noch andere Dinge zu erledigen, die viel Zeit in Anspruch nehmen. Und ich möchte das Studium zeitlich im Rahmen halten. Und ja, es ist egal, welche Fernuni, solange es 100% online ist. Gute Idee. Danke. Ich dachte schon daran, evtl. Legal Englisch bei einer Fernschule
  8. Es ist so, dass ich schon immer gesundheitliche Probleme habe und deshalb nicht mehr arbeiten kann. Möchte da nicht näher drauf eingehen. Alles nicht so einfach. Schlechte Phasen können einige Tage oder auch 1-2 Wochen dauern. Stress ist kontraproduktiv. Ich dachte, ich packe das, aber ich wurde dann total unsicher und hatte das Gefühl, das Studium würde mich „erschlagen“. Nach 1 1/2 Wochen. Ich kenne niemanden. der mich da ein wenig leiten kann. Alles sehr unbekannt und ich habe ehrlich gesagt großen Respekt vor der Statistik und der englischen Literatur. Ich bin bestimmt schlau genug, u
  9. Hallo! Vielen herzlichen Dank für Eure Beiträge. Mir geht es gesundheitlich nicht so gut. War bei einer Fernuni angemeldet und musste nach wenigen Tagen aufhören. Ich brauche ein 100%iges Online-Studium wegen meiner Befindlichkeiten. Ich weiß leider momentan nicht, wie es weiter gehen soll. Ich wollte immer studieren und offenbar hindert mich meine Gesundheit. Ich komme schnell in Stress. Klar ist, dass ich wohl kaum noch mit einem Studium arbeiten werde. Es ist ein Wunschtraum, den ich mir erfüllen will. LG Ciara52
  10. Vielen herzlichen Dank! Ich hätte nicht gedacht, dass mir dieses Forum so gut weiter hilft! Klasse. @psycCGN Dein Beitrag trifft den Nagel auf den Kopf. Danke. Hätte aber noch eine Frage: Wie laufen grob gesagt Online-Tests bzw. Online-Klausuren ab? LG Ciara52
  11. @KanzlerCoaching Also, ich habe die Voraussetzungen für ein Studium. Bin auch gut in Englisch. Habe auch mal Französisch und Latein gelernt. Schreibmaschine habe ich damals auf der Schule „gelernt“. Schreibe sehr flüssig. Ich habe schon ein Buch geschrieben, aber nicht veröffentlicht. Mathe geht so. Ich habe mir schon Statistik online angeschaut und es schreckt mich ERSTMAL nicht. Ja, ich habe schon Psychologiebücher gelesen. Ich weiß z.B. wer Wilhelm Wundt ist und was Klassische Konditionierung nach Pawlow ist oder Lernen am Modell nach Bandura. Ich will ja mal i
  12. @ TomSon 👍Danke! @ Alanna Danke! Bekommt man das Schreiben im Fernstudium irgendwie vermittelt? @ Silberpfeil Ich bin Ü50 und will mir mit einem Studium einen Traum erfüllen. Nur für mich. Dafür habe ich gespart. Mir ist klar, dass ich ggf. mit Ende 50 kaum noch Chancen auf dem Arbeitsmarkt habe. Zumal ich gesundheitl. Einschränkungen habe. LG Ciara52
  13. Vielen Dank für den Link. Werde ich mir natürlich ansehen. Mir bringt dieser Austausch schon sehr viel. Wer sogar mit 3 kleinen Kinder plus Alltag ein Studium wuppt, verdient meinen Respekt! Sollte ich dann eigentlich auch schaffen. 👍 LG Ciara52
  14. Vielen Dank! Ich habe schon eine kleine Vorstellung vom Lehrstoff im ersten Semester. Und das haut mich schon ganz schön um. Respekt, wie Ihr das alle so wuppt!
  15. @ TomSon Kannst Du mir bitte kurz erklären, was "Hausarbeit" oder "Einsendearbeit" bedeutet? Arbeitet man nur mit wiss. Lektüre oder bringt man auch eigene Thesen mit ein? LG Ciara52
×
×
  • Neu erstellen...